Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 35
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.12.2007
    Beiträge
    38

    GoLite-is dead?

    #1
    Bitte seit wann gibt es GoLite nicht mehr?
    Hatte einen Prima Ultraleichtrucksack von denen, und jetzt wollte ich nach den ShangriLa3 suchen.
    Wie ich gesehen habe, gibt es da nix mehr, ich hatte vor ein ultraleichtes Tippi zu organisieren.
    Nun gibt es GoLite nicht mehr, gibt es ähnliche Produkte wie das ultraleichte Tippi vo Golite!
    Schade um die Firma empfand das sie gute Produkte machten.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.337

    AW: GoLite-is dead?

    #2

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.04.2010
    Beiträge
    11

    AW: GoLite-is dead?

    #3

  4. AW: GoLite-is dead?

    #4
    Wenn Du einen langen Atem hast, kannst Du warten, bis http://mytrailco.com/ durchstartet. Das sind die Nachfolger von GoLite.

  5. AW: GoLite-is dead?

    #5
    Oder investieren, dann geht's schneller. Es gibt ziemlich schlechtere Geldanlagen.

    EDIT: verdammt, open to Colorado residents. Da braucht's noch eine Briefkastenadresse. ;)

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    519

    AW: GoLite-is dead?

    #6
    ich hab vor ein paar tagen einen beitrag bei backpacking light gelesen wo es um eine direkte kopie des shangri la 3 von big agnes ging.

    kurz gesucht und gefunden:
    http://backpackinglight.com/forums/topic/106702/

    threadstart ist von september diesen jahres, also noch aktuell.

    nur aus intereße: was für ein rucksack war das denn?

    gab diverese ruckpacken von golite (auch wenn scheinbar mit jeder neuen modellauflage das eigengewicht stieg).
    ich würde nur manche davon als ul bezeichnen.

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.942

    AW: GoLite-is dead?

    #7
    WickiUp 3: http://www.sackundpack.de/product_in...oducts_id=5192
    Ist praktisch identisch zum SL3, Außen- und Innenzelt sind gegenseitig austauschbar.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: GoLite-is dead?

    #8
    Nun. Wenn man UL als reine Gewichtsreduktion in einem manifestierten Baseweight sieht, dann gab es sicher UH GoLite Rucksäcke. Aber eigentlich ist der UL Gedanke doch die Interaktion der Ausrüstungsteile und das Einsetzen von Fertigkeiten.

    Back to Topic.

    GoLite hat mit dem Shangri La sicher einen Boom ausgelöst. Du findest viele Produkte, die dem Shangri La ähneln zT auch bessere Detaillösungen haben. Du findest aber auch ganz andere Mid Konstruktionen. Worauf kommt es Dir denn an? Brauchst Du zB ein Innenzelt? Nutzt Du Trekkngstöcke als Stange? Usw.

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.12.2007
    Beiträge
    38

    AW: GoLite-is dead?

    #9
    Ich bin 184 groß und ich möchte mir ein Zelt kaufen, hatte vor Jahren das Wechsel Zelt Intrepid "Zero G-Line".
    Habe es mir aber dann doch nicht gekauft, da ich doch ein "wenig mich aufrichten mag"
    Hatte mich damals für das Golite Zelt auch interessiert, jedoch bin ich dann abgekommen und habe mir dann das Vaude Refuge gekauft.(minimalitisch pur).

    Habe vor ein Nacht mal im Winter draussen zu schlafen und habe mir den Carinthia Defence4 mal gekauft.
    Diesen möchte ich dann mal vor erst mal ausstesten, und wenn er passt möchte ich ein Zelt dazu.
    Möchte bei mir in der Gegend ein wenig den Winter kennenlernen, und wenn es passt im Zelt mich auch gemütlich machen und mir ein Suppchen kochen.

    Habe mir auf youtube ein Video angeschaut von jemanden der ein Shangrila3 hat und dieser hat das innen Zelt nur halbseitig gespannt(also bis zur Stange). Halbe Halbe fand ich sehr gut!.
    Dieser Type macht auch werbung für selbsgebaute ofen durch die Zeltplane hindurch
    Ja, fand ich lustig.

    Möchte danach eventuell mal eine Wochenende mit meinem Zelt und der Natur verbringen mit Ausreichenden Platz und nicht zu viel an Gewicht mitschleppen.

    Der Rucksack war ein GoLite Jam.
    Finde war ein guter Rucksack nur für 1 Woche Sardinien, Stoppen, Zug und Bus war das meiner Freundin zu heftig!
    Qualität gut, nur die Schultergurte einfach zu wenig gepolstert. Da war ich mit meinen uralt Northlandrucksack(2001) der noch immer seine Dienste tut gut beholfen. Hat aber nicht lange gedauert haben wird Rucksack ein wenig an der Gewichtsverlagerung gefeilt(hihihh ich durfte danach viel mehr schleppen) aber dann war alles gut.

    Der Link zum französischem Zelt finde ich gut, Danke

    danke mal für die Infos

    alles liebe
    Geändert von annudazumal (12.12.2015 um 19:08 Uhr)

  10. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: GoLite-is dead?

    #10
    Zitat Zitat von annudazumal Beitrag anzeigen
    Habe mir auf youtube ein Video angeschaut von jemanden der ein Shangrila3 hat und dieser hat das innen Zelt nur halbseitig gespannt(also bis zur Stange). Halbe Halbe fand ich sehr gut!.
    Dieser Type macht auch werbung für selbsgebaute ofen durch die Zeltplane hindurch
    Ja, fand ich lustig.
    Das schreit doch nach einem Silhexpeak V4! Vielleicht baut dir Florian auch einen Ofenrohrdurchlass ein, weis aber nicht wie weit er da mit seinen Tests ist. Oder du nimmst direkt ein Feuerzelt.

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.12.2007
    Beiträge
    38

    AW: GoLite-is dead?

    #11
    Boah, die ´französiche Seite ist wirklich gut frage mich nur so wie der google translator übersetzt was da alles dabei ist
    Die haben auch andere Tipis im Programm, weiß so nicht genau ob die mit innenzelt sind oder ohne oder mit boden oder ohne mal nachforschen ist angesagt!

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.12.2007
    Beiträge
    38

    AW: GoLite-is dead?

    #12
    @derray

    wow geil sehr geiles Teil, ich muss mal kurz luft holen...... ja so stelle ich mir das vor. prima danke

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    519

    AW: GoLite-is dead?

    #13
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Nun. Wenn man UL als reine Gewichtsreduktion in einem manifestierten Baseweight sieht, dann gab es sicher UH GoLite Rucksäcke. Aber eigentlich ist der UL Gedanke doch die Interaktion der Ausrüstungsteile und das Einsetzen von Fertigkeiten.

    ...
    Das mit Interaktion meine ich doch gerade:

    Jam Modell welches ich habe ist Jam2 (von Grundkonzept identisch mit Jam 50) und das Teil wiegt in Originalzustaden ohne Modifizierungen knapp unter 600Gramm. Alle darauf folgenden Modelle wogen immer ein biszchen mehr bis das letzte Jam2 Modell fast 1Kilogramm wog. Das macht für mich schon einen Unterschied, ansonsten hätte ich Ruckpacken welchen ich schon hatte behalten und nicht Jam2 geholt.
    Nach Modellausführung hab ich gezielt gesucht (erst dieses jahr gekauft) und vor kurzen 1Kilo-Rucksack verkauft.

    Ich denke durch Austausch von Fronttasche mit Meshnetz könnte ich das Gewicht noch deutlich weiter drücken (einzige reißverschluß würde dann auch entfernt werden). Das ist für mich wichtige Teil von UL-Ansatz: was brauche ich und was nicht. Und wofür will ich es benutzen.
    Das versuche ich umzusetzen ohne mir z.b. zig verschiedene Quilts, Decken und oder Schlafpäcke zu bauen oder kaufen.

    Bei Anruf bei Laufbursche kam ich mit Mitarbeite*r etwas ins Gespräch wo mir z.b. gesagt wurde das ein Mensch* dort etwa +- 20 Schlafsäcke /Quilts hat. Für mich hat das mit UL nichts tun, vorallem wenn ich mitbekomme wie schwer es mir selbst schon oft genug viel überhaupt in Richtung von angepeilten Ausrüstungs-sachen zu gehen und das auch oft genug bei anderen Menschen* mitbekomme. Wird hier im Forum und auch in andere Foren gerne belächelt mit "Kauf lieber einmal anständig" und das oft von Leuten* welche Ausrüstung in Wert von zehntausenden Euros horten.

    However: ich will darauf hinaus das UL-Ansatz für mich eben Gewichtsmäßig als auch von Menge der Ausrüstungsgegenstände minimalistisch ist. Wo ich dann bereit bin Dinge wegzulaßen oder nicht ist dann meine Entscheidung oder z.b. meiner Rücken-Gesundheit.

    Ach, bin im labber-modus und könnte jetzt weiterschreiben. Aber da ich bei kurzen Blick auf Rubrik gelesen habe das das eigentlich als Verkaufthread gedacht ist laße ich es mal...
    ...dachte anfangs noch es wäre andere Golite-Thread.

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: GoLite-is dead?

    #14
    Laut Internet wiegen Jam 2 und Jam 50 beide über 800g. Ich finde die Hüftgurttaschen und die Lastenkontrollriemen super. Auch die Polsterung ist gelungen. Mich stören die paar Gramm im Vergleich zum Ur-Jam nicht. Der wahre Ultraleichter geht eh nicht mit irgendwas von der Stange los, ohne wenigstens irgendwas zu modifizieren (sprich abzuschneiden).

    Falls Gewcht nicht Not tut annudazumal dann ist das Feuerzelt n guter Tipp. Ansonsten bist D bei luxe schon gut bedient. Evtl. tut es sogar ein Minipeak, preiswert und durch halbes IZ viel Lagerraum.

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    519

    AW: GoLite-is dead?

    #15
    Zitat Zitat von mitreisender Beitrag anzeigen
    Laut Internet wiegen Jam 2 und Jam 50 beide über 800g. Ich finde die Hüftgurttaschen und die Lastenkontrollriemen super. Auch die Polsterung ist gelungen. Mich stören die paar Gramm im Vergleich zum Ur-Jam nicht. Der wahre Ultraleichter geht eh nicht mit irgendwas von der Stange los, ohne wenigstens irgendwas zu modifizieren (sprich abzuschneiden).

    ...
    Naja, das Internet sagt vieles was nicht stimmt und auch zu Gewichtsangaben. Da trau ich mehr meiner Küchenwaage als nicht selbstgemeßenen Zahlen im Internet. Wenn ich mich richtig erinnere 599 gramm, war jedenfalls knapp unter 600 gramm. Kann auch sein das es unter Namen Jam 2 Neuauflagen des Modells gab, bevor es Jam 50 hieß. ich meine das mit waßerabweisenden Reißverschluß und nicht das wo stattdeßen Schürze darüber ist.

    Was "wahre Ultraleichter" machen... gibts meiner Meinung nach nicht - die richtigsten richtigen. Es ist auch möglich ohne MYOG oder Modifizierungen UL oder SUL unterwegs zu sein - ist eine Frage davon was gewählt wird und das kann deutlich weniger kosten als hier im Forum häufig suggeriert wird.
    Und was viele Menschen* welche sich mit UL befaßen machen ist auch unter anderem zu schauen was sie an Modifizierungen für sinnvoll halten und die paar Gramm Gewichtsunterschied (um die 300 -letzte Jam 50 Modell wog knapp unter 900 Gramm oder sogar mehr) nicht einfach als gegeben annehmen.
    Auf unter 300 Gramm würde Rucksack in ähnlichen Größenordnung Ruckpackenprojekt von mir abzielen und das ohne Cuben zu nutzen, sondern Material(ien) welche ich für Robust genug halte.

    Wenn dich 300 Gramm bei eigentlich identischen Ruckpackmodell nicht stören paßt das ja solange du es magst, das hat für mich aber nichts mehr bis nicht mehr viel mit UL zu tun, sondern mehr mit Heavy- bis Leicht-Trekking. Ein Shelter von mir wiegt knapp über 300 Gramm und das macht dann eben finde ich schon was aus.
    Aber laß uns von mir aus nicht weiter hier darüber diskutieren, außer dein Bedürfnis nach Antwort ist da.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: GoLite-is dead?

    #16
    Es gibt bestimmt Gründe dafür, aber es ist schwer Deine Texte nachzuvollziehen.

    Wenn ein knapp 900Gramm 50 Liter Rucksack unter UH fällt, dann bestätigt so eine Aussage meinen Blick auf die deutsche UL Gemeinde im nicht positiven Sinne. Eine 300 Gramm Behausung mag ja leicht sein, viel Spaß damit an der Küste, wenn Sand fliegt oder man wie ich keinen Bock auf Krabbelviecher hat. Aber ja. Belassen wir es.

    Hoffe der TE findet was er sucht.

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    519

    AW: GoLite-is dead?

    #17
    offtopic:

    kommt wie schon mal gesagt auch darauf an wofür und womit
    was genutzt wird.
    ich denke das nicht alle* menschen* meine texte schwierig finden.
    kann verstehen das sich nicht alles beim ersten lesen erschließt,
    aber würde gern wißen was du mit "gründen dafür" meinst.
    finde ich zu vage anspielend auf was (?).
    und ich formuliere da nicht ewig rum, falls das manche* vermuten,
    fällt mir so einfach zu schreiben.


    ontopic:

    und bei solchen touren
    https://www.youtube.com/watch?v=hMf7TypZwtc
    kann ich es wieder mehr nachvollziehen warum lastenkontrollriemen nötig werden
    (sicherheitsbedingt bei ski-fahren).

    aber ich denke das wenigsten menschen* hier so unterwegs sind
    und oder sein werden.

    um nicht total offtopic zu sein: das zelt im video ist auch ein mid.
    sollte ein mountain laurel design solomid sein. keine ahnung ob standardgröße oder xl.
    da wirds ab nächstest jahr sowieso nur noch eine größe geben, welche mehr xl ähnelt.
    zwar nicht ofentauglich, vielleicht trotzdeßen für manche* intereßant zu sehen was für touren damit möglich sind.
    Geändert von brokenMIRROR (13.12.2015 um 21:56 Uhr)

  18. Erfahren

    Dabei seit
    18.08.2013
    Beiträge
    261

    AW: GoLite-is dead?

    #18
    Gibt es irgendein Argument für das Golite SL3 vs. dem Hexpeak V4?

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: GoLite-is dead?

    #19
    Zitat Zitat von questor Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendein Argument für das Golite SL3 vs. dem Hexpeak V4?
    Das SL3 gibt es nicht mehr, außer ich würde meines verhökern Das SL3 ist ein 2+ Zelt, das Hexpeak hat das kleinere Innenzelt und damit 1+. Nutzt Du nur das AZ dürfte der Platz gleich sein.

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    4.040

    AW: GoLite-is dead?

    #20
    OT: Lieber brokenMIRROR, ohne es wertend zu meinen wirkt es, als ob Deine Muttersprache eine andere wäre. Das stört den Textfluss leider etwas. Das meinte ich damit.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)