Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.426

    AW: Bleuet 206 als Kartuschenadapter?

    #21
    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Leute....

    Ich war einmal dabei als aus einer Stechkartusche unkontrolliert Gas ausgetreten ist und sich an einer Kerze entzündet hat. Glücklicherweise war das in einem Iglu und nicht in einem Zelt.... Ich möchte mir gar nicht ausmalen was mit dem Zelt mit 4 Personen drin los gewesen wäre...


    Mit Gas würde ich keine Experimente machen!
    Genau, und bei Druckbeaufschlagten Teilen einfach mal ein Gewinde in den Kunststoff reinwürgen.

    So etwas öffentlich vorzuschlagen grenzt schon an Körperverletzung!

    Und beim Zelt statt Iglu, ich möchte nicht im Nachbarzelt sein. Nur mal zur Einschätzung: 10l Zündfähiges Gasgemisch (manche Quellen sprechen von 5l) können tödliche Verletzungen auslösen.
    Und 10l zündfähiges Gemisch sind wenige Gramm, eine Kartusche enthält deutlich mehr.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.880

    AW: Bleuet 206 als Kartuschenadapter?

    #22
    Trolle einfach nicht beachten,
    Aber Schwachkoepfe die eine Kartusche neben einer Zuendquelle anstechen sollte man auf den Mond schiessen
    Nur noch Spezialisten unterwegs

  3. AW: Bleuet 206 als Kartuschenadapter?

    #23
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Aber Schwachkoepfe die eine Kartusche neben einer Zuendquelle anstechen sollte man auf den Mond schiessen
    Nur noch Spezialisten unterwegs
    Falls das auf mich bezogen sein sollte, kann ich dich beruhigen. Wir haben keine Stechkartusche in der Nähe einer Zündquelle angestochen.

    Der Effekt war aber der gleiche... Stichflamme aus der Kartusche welche ein riesen Loch in das Iglu gebrannt hat...

    In einem Zelt sicherlich kein Spaß...

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    01.05.2018
    Beiträge
    5

    AW: Bleuet 206 als Kartuschenadapter?

    #24
    Zitat Zitat von janhimp Beitrag anzeigen
    Moin Andreas!
    Herzlichen Dank für Deinen Tipp & gleich zwei Fragen:
    1. hast Du den Adapter einfach mit Kraft auf den Düsenstock gedreht?
    2. hast Du die Düse belassen, oder entfernt?
    Mit freundlichem Gruß,
    Janhimp
    Moin!

    Hier die Antwort auf deine Frage:
    Die Düse habe ich belassen und einfach mit Handkraft drauf gedreht bis nichts mehr ging.

    Als Info:
    Wird übrigens nur außerhalb eines Zeltes zum Kochen verwendet.
    Die Gaskontrolle (auch beim angeschlossenen Brenner/Gerät) erfolgt bei mir über den Drehschalter am Bleuet-Brenner, die Gaszufuhr des angeschlossene Brenners ist also immer offen und so kann sich kein Druck bei dem Adapter aufbauen. Das Gas durchläuft also den Adapter nur.
    Ist übrigens eine Einmal-Konstruktion, der Adapter wird nicht mehr gelöst und wieder drangeschraubt!


    Viele Grüße
    Andreas

  5. Erfahren

    Dabei seit
    19.11.2013
    Beiträge
    382

    AW: Bleuet 206 als Kartuschenadapter?

    #25
    Moin Andreas!
    Vielen Dank für Deine Antworten. Die belassene Düse dürften die Brüder Bernouilli, so sie es denn noch könnten, als praktische Würdigung ihrer Forschungen erkennen. Der für mich wesentliche Anlass, über den Bleuet als Kartuschenadapter nachzudenken, war der gegenüber den gelegentlich versagenden Ventilen in den Vaude-etc-Adaptern mancher Chargen ungleich zuverlässigere Absperrhahn.
    Mit freundlichem Gruß,
    Janhimp

  6. Neu im Forum

    Dabei seit
    01.05.2018
    Beiträge
    5

    AW: Bleuet 206 als Kartuschenadapter?

    #26
    Zitat Zitat von janhimp Beitrag anzeigen
    Moin Andreas!
    Der für mich wesentliche Anlass, über den Bleuet als Kartuschenadapter nachzudenken, war der gegenüber den gelegentlich versagenden Ventilen in den Vaude-etc-Adaptern mancher Chargen ungleich zuverlässigere Absperrhahn.
    Hallo janhimp,

    war auch mein Anlaß darüber nachzudenken. Bin über den Umweg "Absorberbox mit Kartuschengas (MFS1A)" auf den Adapter gekommen. Bin aber lieber mit Stechkartuschen/Schraubkartuschen unterwegs. War Zufall das einer von den drei bestellten mit Plastikinnenteil ist, alle anderen haben ein Innenteil aus Aluminium. Wer also das Werkzeug hat, könnte ggf. ein Innengewinde bohren.

    Viele Grüße
    Andreas

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)