Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 74 von 74
  1. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.646

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #61
    Zitat Zitat von MyronGaines Beitrag anzeigen
    Macht ihr euch gar keine Sorgen über den Einfluss der Giftstoffe auf euch selbst?

    Das wäre doch die primäre, wenn auch egoistische Sorge.
    In den Artikeln wird auch mehr oder weniger klar erklärt, dass sich diese Gifte nicht durch Kontakt übertragen.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  2. Gerne im Forum
    Avatar von Bassmeister
    Dabei seit
    04.08.2010
    Ort
    muß ich mich da festlegen?
    Beiträge
    59

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #62
    Vielleicht sind es auch hier wieder ganz einfache Fragen, die als Lösungsansätze dienen könnten:

    # Muß es wirklich unbedingt die allerneueste und schickste Jacke sein?

    # vielleicht sogar nur, weil die Farbe gerade out ist?

    # rechtfertigen 20 g Gewicht weniger eine Neuanschaffung?

    --> vielleicht tut sie es ja bei pfleglicher Behandlung ein paar Jahre länger

    # ist vielleicht auch hier "Teilen statt Besitzen" eine Idee
    (nicht gerade bei der Funktionsunterwäsche, aber dein Zelt ist vermutlich auch nicht aus Baumwolle )

    damit wäre auch der "Neid-Faktor" ("Mein Freund hat das, also brauch ich das auch) weitgehend ausgeschaltet.
    Gibt es schon einen "Outdoor-Kleiderkreisel"?


    P.S. ich habe tatsächlich jemanden gefunden, die mir in meine schöne grüne Wetterjacke fachgerecht einen neuen Reißverschluss einnähen wird!
    Geändert von Bassmeister (21.01.2016 um 10:20 Uhr) Grund: noch ein Nachtrag!

  3. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    313

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #63
    Sind hier zwar eh alle der Meinung, dass das bisschen Fluor-Chemie in Outdoorzeugs keinesfalls relevante Auswirkungen auf Natur oder Gesundheit haben kann, ich verlinke den aktuellen Test trotzdem.

  4. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.808

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #64
    Zitat Zitat von Fossil Beitrag anzeigen
    Sind hier zwar eh alle der Meinung, dass das bisschen Fluor-Chemie in Outdoorzeugs keinesfalls relevante Auswirkungen auf Natur oder Gesundheit haben kann
    Echt?
    Oje, dann bedarf es aber noch RIESIGER Aufklärungsarbeit.

    Die aktuelle Berichterstattung in den Medien bzgl. Greenpeace und PFC ist ja schon wieder teilweise Blödsinn; auf Funkhaus Europa wurde gestern gesagt: "Als Alternative für PFC wäre Polyester geeignet"
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  5. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    313

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #65
    OT:
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    Die aktuelle Berichterstattung in den Medien bzgl. Greenpeace und PFC ist ja schon wieder teilweise Blödsinn; auf Funkhaus Europa wurde gestern gesagt: "Als Alternative für PFC wäre Polyester geeignet"
    Meine Schwester heißt Polyester,
    die lutscht nun schon bald neun Jahre
    immer den selben gelben Anorak.
    Das ist eben Spitzenware!
    Meine Schwester ist Polyfluortester,
    die Polytetrafluorethylen!

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #66
    Ich muss sagen so generel habe ich da noch gar kein Augenmerk drauf gelegt,aber man fängt doch an sich Gedanken zu machen wenn man das in den Medien so mit kriegt!Allerdings erwartet hätte ich das so nicht!

  7. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #67
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    ...

    Die aktuelle Berichterstattung in den Medien bzgl. Greenpeace und PFC ist ja schon wieder teilweise Blödsinn; auf Funkhaus Europa wurde gestern gesagt: "Als Alternative für PFC wäre Polyester geeignet"
    Das ist die übliche Masche von Greenpeace - zu Zeiten der outdoor-Messen mal wieder daran erinnern, dass es sie auch noch gibt. Sonst hört man ja nix mehr von ihnen... und was gibt es Besseres als solche Aktionen, blind weiterverbreitet, um Spender zu finden...
    Toll, dass die Medien dann immer so darauf abfahren - und ohne mal nachzudenken oder sich zu informieren die Pressetexte wörtlich übernehmen. Ich habe mich auch schlapp gelacht, dass Polyester die Alternative für PFC sei...

    Klar ist es grundsätzlich richtig, dass auf Missstände aufmerksam gemacht wird. Aber da müssen wir uns auch an die eigene Nase fassen: WIR sind es doch (und all die Normalos mit der Expedtionsklamotte fürs Gassigehen) die absolute Wasserdichte, mit wasserabperlender Aussenschicht, haben wollen... Wer glaubt, man bekäme Wirkungen ohne Nebenwirkungen, der muss ein wenig naiv sein... Dass es da erst einer Marketingaktion von Greenpeace bedarf, um uns da ans Denken zu bekommen... Einfach mal ne Runde weniger konsumieren und vor dem Konsum nachdenken hilft auch

    Hawe

  8. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    313

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #68
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    Das ist die übliche Masche von Greenpeace ... Sonst hört man ja nix mehr von ihnen...
    Hawe
    Ersetzte "man durch "ich", dann stimmt deine Aussage vielleicht. Dass du nichts von ihnen hörst, liegt nicht daran, dass sie nichts unternehmen, sondern daran, dass "deine" Medien nichts darüber berichten. Dem zufolge ist es für Greenpeace dann sogar notwendig solches Marketing zu betreiben.

  9. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #69
    Zitat Zitat von Fossil Beitrag anzeigen
    ... dass "deine" Medien nichts darüber berichten. Dem zufolge ist es für Greenpeace dann sogar notwendig solches Marketing zu betreiben.
    Sage ich ja... In den auch von mir zwangsfinanzierten Medien (das sind dann aber trotzdem noch nicht Meine) habe ich schon länger nix gehört...
    Hawe

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    10.05.2014
    Ort
    Provinz Berlin
    Beiträge
    3.722

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #70
    OT:
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    Sage ich ja... In den auch von mir zwangsfinanzierten Medien (das sind dann aber trotzdem noch nicht Meine) habe ich schon länger nix gehört...
    Hawe


    OT: Du finanzierst so einiges per "Zwang" und es ist nicht Deins. Als da wären der Bundestag, die Polizei, Gerichte, Krankenkassen usw usw. Auch Privatfernsehen ist per Gebühr finanziert. Nennt sich Werbung und ein Produkt der Unternehmensketten erwischst Du immer.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    313

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #71
    OT:
    Zitat Zitat von Hawe Beitrag anzeigen
    ... das sind dann aber trotzdem noch nicht Meine... Hawe
    "Deine" im Sinne von "die, die du dich geruhst zu nutzen". "Man" könnte natürlich auch ab und zu greenpeace.de anklicken, wenn "man" wissen wolte, was die so tun. Sich auf die öffentlich-rechtlichen zu verlassen, macht wirklich nur Sinn, wenn man unbedingt was für seine Gebühren bekommen will.

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #72
    Und was soll ich mit greenpeace?
    Die suchen sich in erster Linie Themen die Spendengelder bringen. Da wissen sie genau wie man die in den Medien plaziert. Hier scheint es nicht so wichtig zu sein.
    Im übrigen erinnert mich die Diskussion um PFC irgendwie an die schädliche Wurst oder Acrylamid.....
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  13. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    984

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #73
    OT: Stimmt, GP ist nach außen vorwiegend als Medienunternehmen sichtbar. Ohne gute
    Bilder gibt es keine Spendengelder.
    ABER...ohne Medienmacht kein "Zittern" der kritisierten Unternehmen bzw. Technologien
    bzw. keine kritische Betrachtung.
    Ohne Spendengelder auch keine Mittel um juristisch den Unternehmen paroli bieten zu können
    oder neue Technologien anzuschieben.
    Beispiel erster FCKW-freier Kühlschrankklick!!!.
    Ohne Spendengelder auch keine Mittel für von der Wirtschaft unabhängige Studien.
    Beispiel Quecksilber...klack!!!
    Es ist jeder Gesellschaft von Vorteil auch auf seine Kritiker zu hören, nur alleine kann ich meine
    Kritik nicht in die Öffentlichkeit bringen. Ich arbeite daher mit GP seit Jahren gerne zusammen.

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    05.02.2016
    Beiträge
    1

    AW: Umweltverträglichkeit von Outdoorkleidung

    #74
    Zitat Zitat von Bassmeister Beitrag anzeigen
    ....
    P.S. ich habe tatsächlich jemanden gefunden, die mir in meine schöne grüne Wetterjacke fachgerecht einen neuen Reißverschluss einnähen wird!
    Es gibt sogar Läden, die einzelne Zähne vom Reißverschluss austauschen/neu einsetzen.
    Nur mal so am Rande erwähnt....

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)