Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #1
    Ich suche Bezugsquellen für einige spezielle Stoffe.
    und zwar suche ich für den Bau von Rucksäcken aber auch für schwerere sehr stabile Bekleidung Stoffe mit folgenden Eigenschaften.

    1. Stoffe in schwereren Ausführungen ab 250 gr\m2 (für Kleidung) aufwärts (bis 4-5-600 gr\m2 für Rucksack)

    2. Festes ,dichtes Canvas\Taft usw. und\oder dichtes Köper Gewebe

    3. Möglichst strukturierte Oberfläche zb. Ripstop am besten mit Diamant oder Runder Struktur

    4. Am besten Natur\Kunstfaser Mischgewebe mit höherem Kunstfaseranteil (zb. 70%\30%) Die Art der Naturfaser ist zweitrangig da es mir dabei vor allem um die textuierte , rauhe , matte Oberfläche der Mischgewebe geht .
    (für Bekleidung wäre aber ein Schurwolle Anteil auch nicht schlecht) Am ehesten sind wahrscheinlich noch Baumwoll Mischgewebe zu finden ansonsten wäre mir aber auch Hanf,Leinen,Sisal,Wolle usw. recht.

    5. Oder aber ein reines Kunstfaser Gewebe. Dann aber mit möglichst rauher , matter Oberfläche (das wird u.a. durch textuierte und\oder gekräuselte Fasern erreicht).

    6. Etwas steifer - ähnlich gewachsten Stoffen . Eventuell gewachst.

    7. Möglichst ohne Beschichtung aber wenn dann mit Membran

    Beispiele dafür sind :
    Fjalräven G1000 mit Ripstopp
    Winterjacken von Maloja (Reine Sythetik aber mit Wachsartiger Impregnierung)

    Am aller liebsten wäre mir aber ganz genau das AzTech Gewebe von McPac


    Kann mir jemand Tipps geben unter welchem Begriff ich solche Stoffe finden könnte oder kann mir jemand Bezugsquellen für derartige Stoffe nennen?
    Kennt jemand eine Bezugsquelle für den AzTech oder einen möglichst identischen Stoff ?

    Würde mich sehr freuen wenn mir in dieser Sache jemand weiterhelfen könnte.
    Danke
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    48

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #2
    Hallo, hier solltest du das meiste finden:
    http://extremtextil.de/
    http://www.funfabric.com/
    Ansonsten hilft google immer weiter:
    https://www.google.com/search?q=outd...utf-8&oe=utf-8

    MfG

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #3
    Leider gibt es bei diesen Shops keine derartigen Stoffe und auch über Google konnte ich bisher nichts finden.
    Und auch die Ausländischen Shops die im Wiki aufgeführt sind habe ich alle durchsucht aber nichts derartiges gefunden.
    Einzig bei einem Anbieter in England habe ich Ripstop Polycotton und gewachstes Polycotton in schwereren Ausführungen finden können das ist dort aber auch nur in zwei langweiligen Farben erhältlich.
    Wenn es um Bezugsquellen für Funktionsstoffe und Stoffe für Outdoortextilien geht wäre als deutsche Bezugsquelle noch
    http://www.aktivstoffe.de zu nennen irgendwie werden die immer mal wieder vergessen. Das was ich suche haben die aber auch nicht.
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  4. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #4
    jetzt versteh eich erst: die Punkte 1-7 beschreiben ein und denselben Stoff, nicht 7 verschiedene.

    Dann frag bei http://www.stotzfabrics.ch/outdoorst...oorstoffe.html
    nach EtaProof RS
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #5
    Ja im Prinzip beschreiben die 7 Punkte die Eigenschaften für einen Stoff. Aktuell brauche ich zwei verschiedene Stoffe die ähnliche Eigenschaften haben sollen aber einmal eine schwerere Ausführung für Rucksack (über 300g) und einen Stoff für eine stabile Hose die ungefähr so schwer\dick sein soll wie eine Jeanshose (250 -350gr?) aber mit anderen Eigenschaften in Haptik und Funktion.
    Deshalb habe ich auch an ein Schurwollemischgewebe gedacht denn ich besitze bereits ein über 20 Jahre altes TShirt aus einem Schurwolle\Polyester (poröse Patentfaser) Mischgewebe welches tatsächlich auch nach wochenlangem Schwitzen keinen Geruch annimmt. Diese Eigenschaft braucht es beim Rucksack nicht aber bei einer Hose wäre es nicht ganz schlecht. Die Stoffe Für eine stabile Hose und Rucksack dürfen\sollen auch etwas rauer und Kratziger sein. So käme eben auch ein Schurwolle oder Hanf Gemisch in Frage. Solche Stoffe sind aber leider nicht sehr verbreitet.

    Farben suche ich z.B. Khaki\Oliv oder Anthrazit aber auch andere uni Farben (halt nicht nur schwarz ,weis\silber - wie es in UK angeboten wird)

    Danke für den Tipp mit Etaproof

    Etaproof hatte ich bereits überlegt . Extremtextil hat das im Sortiment .Die Stoffe sind aber ohne Oberflächenstruktur (sichtbares Ripstop) und wahrscheinlich (nach Bildern zu urteilen) auch eher glatt\weich.

    Aber wie du schon sagst ich könnte ja mal nach ripstop Stoffen fragen aber wenns die gäbe wären sie sicher irgendwo zu finden.

    Wie gesagt eigentlich suche ich einen Stoff der dem AzTec \ AzTech Stoff von McPac sehr ähnlich ist.

    Dieser Stoff ist ein Mischgewebe (Baumwolle\recyclingPolyester) sehr dicht gewebt ,mit Diamant Ripstop Struktur , eher rau und etwas kratzig ,steif, und mit einer wachsartigen Impregnierung .

    Die Etaproof Stoffe sind soweit ich weiß von der Haptik her fast "normale" Baumwollstoffe. (Aber dicht gewebt reicht mir nicht es sollte etwas starrer sein im Fall von Baumwolle dann z.B. mit Wachs\"wachsartige Permanentimpregnierung" o.ä..

    Ich habe auch schon bei AliBaba gesucht und nichts gefunden leider.
    Geändert von arbuckle (07.09.2015 um 22:13 Uhr)
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  6. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #6
    EtaProof ist eng gewebte Baumwolle und ist in den Stärken über 240g/m² schon anders als normale Baumwollstoffe.
    Zudem ist eine Imprägnierung (Konventionell Flourcarbon, Bio mit Wachs) drauf.
    EtaProof RS (RipStop) hat ein sichtbares RipStop Muster.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.123

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #7
    Wenn es auch reine Baumwolle sein darf, such mal nach Cotton Duck Geweben. Die sind ziemlich dick und steif und rau. Ansonsten vll. die Tenkate Zeltstoffe, die gibt es bei Extremtextil (mit und ohne Polyester), die sind aber vll. nicht schwer und steif genug. Einen Stoff wie das Aztec HP mit Ripstop-Struktur habe ich woanders noch nicht gesehen, Etaproof RS kenn ich aber nicht.

    Mac

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #8
    danke erstmal für die Tipps
    ich konnte nach zugegeben kurzer Suche keine Ripstop Etaproof finden. Auf den Seiten der Firma wird das nicht erwähnt und die Suchmaschine findet auch nichts. Bist du dir sicher das es das gibt? Oder nur auf Nachfrage? (ich brauche das Zeug ja nicht Rollenweise sonst könnte man auch in fernost ein Gewebe in Auftrag geben .Die fertigen dort auch kleinere Mengen Sonderanfertigungen aber mit kleineren Mengen sind dann auch ganze Rollen bzw. Hunderte\Tausende Meter gemeint. (Ich weiß auch nicht wie genau die auf Kundenwünsche eingehen (können)).

    Es gibt eine einwaschbare impregnierung von Nikwax "Cottonproof" damit könnte man eventuell ein reines ripstop Baumwollgewebe selbst impregnieren wenn man denn ein wirklich schönes und passendes findet. Die ideale Lösung ist das aber auch noch nicht.

    Cotton Duck ist nach dem was ich gelesen habe so etwas ähnliches wie "Nessel" oder Segeltuchstoffe.

    Ich werde mich mal danach umsehen

    Was die Gewichtsangaben angeht bin ich mir auch nicht so sicher ob ich mich bei meinen Wunschangaben nicht etwas verschätze. 600gr sind vielleicht ein bischen viel aber für einen Rucksack sollte es schon so dick und schwer sein wie die
    AzTec(h)stoffe die MacPac verwendet. Also etwas schwerer als die feineren G1000 Rucksackstoffe (mit dünnen Fäden - geringen Den werten)
    Ich schätze 400gr wäre bei einem derartigen Material ein gutes Gewicht damit es dann nicht ZU schwer und Steif wird.
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  9. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.192

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #9
    gerade schwere woll und wollmischgewebe sind schwer zu finden.
    wenn ich mir selber etwas nähen möchte, würde ich mir wolldecken genauer anschauen.
    http://www.raeer.com/shopdisplayproducts.asp?Search=Yes

    ich habe mir dort vor einigen jahren zwei orginal schweizer wolldecken geholt. der stoff ist einmalig! für kleidung nur bedingt geeignet aber vielleicht findest du dort ein stöffchen in der für dich geeigneten webart und fasermischung.

  10. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #10
    Dicke und gemusterte Wollstoffe gibt es z.B. hier: http://www.naturstoff.de/shop/Schurw...905173/f.html?

    OT:
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    ich habe mir dort vor einigen jahren zwei orginal schweizer wolldecken geholt. der stoff ist einmalig! für kleidung nur bedingt geeignet aber vielleicht findest du dort ein stöffchen in der für dich geeigneten webart und fasermischung.
    Naja, geht schon
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #11
    Reine Schurwolle kommt für mich nicht in Frage . Das erwähnte Schurwolle Mischgewebe trocknet fast so schnell wie reines Polyester riecht aber weniger schnell.

    Sicher gibt es auf dem Markt auch viele Stoffe die den Zweck (Rucksack\Hose) auch erfüllen und einfacher zu beschaffen sind.
    Mir geht es zwar auch um Funktionalität aber auch sehr um das Aussehen und das Gefühl denn wenn ich schon Geld für Stoffe ausgebe und selber nähe möchte ich auch mit einem Stoff hantieren der mich auf allen ebenen überzeugt.
    Wenn ich sowieso Kompromisse machen muß dann tun es auch Rest oder Fundstücke .Kunstfaserstoffe gibt es ja ohne Ende in vielen Ausführungen. Obwohl es auch da schon schwierig wird ein etwas ausgefalleneres Muster (z.b. Diamant\Rauten oder Rundes Ripstop) und "moderne" Farben zu bekommen.

    Sowas wie das " Kevlar/Nylon Mischgewebe, querelastisch, stark strukturiert " von Extremtextil wirkt auf mich auch sehr interessant auch wenn ich es noch nicht in der Hand hatte das gibt es aber nur in rot und eine rote Hose wäre höchstens was für im Schnee dafür fehlt dem Stoff aber eine Membran. Kevlar muß auch nicht unbedingt drinn sein aber 360gr , rauh ,querelastisch und stark strukturiert hört sich schonmal gut an zumindest für eine Hose aber PU Beschichtung ist halt vollkommen dicht.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Stoff?
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  12. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #12
    Zitat Zitat von arbuckle Beitrag anzeigen
    " Kevlar/Nylon Mischgewebe, querelastisch, stark strukturiert "
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Stoff?
    Ja, als Verstärkungen für Hosenkniee habe ich es schon eingesetzt.
    Ich finde es so stark strukturiert das es mich stören würde wenn ich ständig Kontakt mit der Haut hätte.
    Die PU Beschichtung macht es recht dampfdicht.
    Stabilität und Elastisität sind aber super.

    Du kannst dir von Extremtextil auch Muster zuschicken lassen...
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    48

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #13
    Hallo,

    als Rucksackstoff mag ich diesen hier sehr gerne:
    http://www.extremtextil.de/catalog/C...REIS::628.html

    Aus dem habe ich mir einen Rucksack genäht und der Stoff ist sehr robust. Da würde ich mir keine Sorgen machen. Zudem schaut der Stoff sehr gut aus mit braunen (Ich glaube das heißt dark coyote brown) Gurtbändern und Schnallen. (Da ich an deinem Radrucksack gesehen habe, dass du ähnliche Farben verwendest)

    Ich denke du schließt Kunftfaserstoff etwas zu unrecht aus. Nicht alle sind glänzig und haben keine der vor dir gewünschten Eigenschaften. Deshalb würde ich empfehlen hier einfach mal ein paar Mustersets zu bestellen:
    http://www.extremtextil.de/catalog/S...s:::21_85.html

    MfG

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    #14
    manche können eben alles - nur nicht menschlich.
    Da ich davon ausgehe das dieser Thread öffentlich zugänglich ist möchte ich sachlich bleiben.

    Das 500er Cordura habe ich bereits als Muster da (zumindest das Sonderangebot von Extremtextil)
    Das die Beschichtung sehr dünn ist (und irgendwie nach Produtionsfehler aussieht) spielt für mich dabei eine Nebenrolle und könnte je nach Einsatz sogar als positiv empfunden werden (dafür ist es ja auch nicht so teuer). Was mir an dem Stoff allerdings nicht gefällt ist das er doch zu sehr glänzt.
    Ich habe das 1000er und 500er Cordura als Muster aber obwohl Cordura ja schon leicht textuiert sein soll hat es trotzdem einen leichten Glanz der für Synthetikfasern typisch ist.

    Tatsächlich gibt es auch schwerere (Taschen und Rucksack) Stoffe aus reiner Synthetikfaser (meist Polyester oder Polyamide) die nur sehr wenig bis überhaupt nicht glänzen Bsp. mein schwarzer alter Mammut Rucksack. Wenn man sich im Stoffhandel
    und auf dem Markt für fertige Outdoorprodukte aber umschaut findet man solche Stoffe sehr selten.
    Ich habe dafür auch eine Erklärung
    (bitte berichtigt mich wenn ich falsch liege (wie im Fall der Taftstoffe - diese gibt es wohl nicht in schweren Ausführungen sondern nur bei Seidenähnlichen Stoffen ansonsten entspricht Taft wohl der Leinwandbindung)

    Die Erklärung ist also folgende:
    Stoffe werden nicht wahrlos hergestellt sondern immer mehr oder weniger spezifisch für ein bestimmtes Anwendungs \Einsatzgebiet produziert. Im Fall von mittleren und schweren Synthetischen Geweben sind diese meist für Taschen Rucksäcke und ähnliches bestimmt (von Bezugsstoffen usw. die sich z.B. in der Dichte des Gewebes unterscheiden abgesehen). In diesem grob gefassten Einsatzbereich kann man davon ausgehen das z.B. eine Tasche ,ein Rucksack oder auch ein Sitzsack oft mit Schmutz in Kontakt kommen und deshalb ist es sinnvoll in diesem Bereich möglichst glatte Synthetik Fasern einzusetzen weil diese durch ihre glatte Oberfläche wenig Schmutz annehmen und leicht zu säubern sind während in einer gekräuselten oder strukturierten Faser eher Schmutz haften bleibt.(Von den anderen Eigenschaften der Stoffe ganz abgesehen). Die Glatte Oberfläche der Fasern verleiht diesen Stoffen aber auch ihren Glanz weil das Licht nicht\anders gebrochen wird als bei einer strukturierten\gekräuselten Faser. Bei solchen Stoffen kommt es im allgemeinen auch nicht auf den Tragekomfort an wie etwa bei Kleidung die direkt am Körper getragen wird z.B. T-Shirts. T-Shirts findet man sehr wohl auch aus Stoffen mit stark textuierten und damit wenig\nicht glänzenden Synthetik Fasern .So kann man z.B. die Shirts von Gildan aus reinem Polyester tatsächlich nur schwer von Baumwolle unterscheiden.
    Schwerere synthetische Gewebe aus textuierten Fasern die für den Einsatzzweck wie Taschen und Rucksäcke produziert werden stellen also gewissermaßen den Übergang von rein funktionellen zu modisch - funktionellen Stoffen dar die zwar eine etwas andere Optik und Haptik aufweisen und damit eine Abwechslung zum sonstigen Stoffsortiment darstellen dafür muß man aber in Sachen Schmutzanfälligkeit Kompromisse machen (wobei die meisten anderen Eigenschaften der Synthetik Fasern gleich bleiben) Mischgewebe sind ein ähnliches Phänomen allerdings kommt es bei deren Einsatz auch ein bischen auf die Philosophie und eventuell wenige andere Eigenschaften an.
    Für mich zählt wie gesagt vor allem Optik und Haptik (wobei die klassischen Funktionen wie Reißfestigkeit ,Scheuerfestigkeit , geringe Feuchtigkeitsaufnahme usw. natürlich auch ihre Rolle spielen) Tatsächlich suche ich also den Übergang von rein funktionellen zu modisch interessanten Stoffen und bin bereit leichte Abstriche in Sachen Schmutzresistenz zu machen.
    Und genau solche Stoffe und \oder modische Farben (bei Funktionsstoffen) scheinen selten als Meterware angeboten zu werden weil sich z.B. professionelle Rucksackhersteller solche Stoffe gleich direkt nach eigenen Vorstellungen produzieren lassen eventuell auch um damit ein Alleinstellungsmerkmal zu haben oder einfach weil es bei Großabnehmern so wie so gang und gäbe ist nach eigenen Vorstellungen produzieren zu lassen.
    Ich vermute das ist das Problem bei der Suche nach passenden Stoffen.

    Was das Kevlar Mischgewebe betrifft stellen sich mir einige Fragen z.B. in welchem Bereich Kleidung in seiner Reißfestigkeit verstärkt werden muß ? Geht es bei Verstärkungen nicht fast immer eher um die Abriebfestigkeit ? Und wenn das Gewebe innen beschichtet ist dann kann es auf dieser Seite doch auch nicht so stark strukturiert sein oder? Aber eigentlich hat es sich damit so wie so erledigt denn eine dampfundurchlässige Hose kann man selbst im Schnee nicht gebrauchen Und Querelastisch ist für den Rucksack schlecht also nix für mich.
    Geändert von arbuckle (13.09.2015 um 00:50 Uhr)
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  15. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.810

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #15
    Ich verstehe noch immer nicht was du für Stoffe suchst. Einerseits sprichst du von Rucksackstoffen, dann wieder von T-Shirts und von Verstärkungen.

    Für einen Rucksack schau dir mal das an: http://www.extremtextil.de/catalog/C...g-qm::637.html
    Ist das Material welches Ortlieb für die leichten Taschen verwendet.

    Kevlar ist bei Bekleidung nicht um die Reißfestigkeit zu erhöhen, sondern die Abriebfestigkeit.
    Die Beschichtung macht dann Sinn wenn die Kevlar Verstärkung, z.B. auf den Knien ist und du dich mit der Hose auf feuchten Boden kniest. Auf der beschichteten Seite ist es nicht so stark strukturiert.

    Ich kann dir nur empfehlen bei Extremtextil Stoffmuster anzufordern.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  16. Erfahren

    Dabei seit
    19.05.2013
    Beiträge
    371

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #16
    In Bad Säckingen (Süddeutschland Grenzestadt zur Schweiz) gibt es einen Laden namens "Stoffdepot", der hat alle möglichen Varianten an Stöffchen (meist irgendwelche grösseren Industrierestposten).

    Eine ganze Abteilung mit Möbelbezugsstoffen, die beileibe ja nicht alle abwaschbar sind/waren.

    Vieleicht gibts sowas auch bei dir in der Ecke.

    Und nein, das ist kein Internetversand.shop:

    Entweder Dienstag oder Samstag persönlich reinschauen (glaub ich )

    Was Du genau suchst, ist mir auch nicht klar geworden.

    Vielleicht nochmal nach Anwendungszweck und Designwünschen zusammenfassen.
    ZB. Abriebfester Rucksackstoff, grob struckturiert, nicht glänzend, reissfest usw. usf.

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    48

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #17
    Hallo,

    Der von mir vorgeschlagene oliv graue Stoff hat eine sehr dicke, auch flammresistente Beschichtung und ist in der Tat kaum glänzend.

    Zitat Zitat von arbuckle Beitrag anzeigen
    [...]
    Da ich davon ausgehe das dieser Thread öffentlich zugänglich ist möchte ich sachlich bleiben.
    [...]
    Gibt es einen Grund nicht sachlich zu bleiben?

    MfG

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.06.2015
    Ort
    Rhein Main
    Beiträge
    73

    #18
    Ich verstehe noch immer nicht was du für Stoffe suchst. Einerseits sprichst du von Rucksackstoffen, dann wieder von T-Shirts und von Verstärkungen.
    Ich habe mir ja schon Mühe gegeben die gesuchten Eigenschaften so ausführlich wie möglich zu beschreiben.
    nochmal ganz kurz : ein Kunstfaser oder Mischgewebe das möglichst nicht nach Kunstfaser aussieht aber ansonsten im groben die Eigenschaften von Kunstfaser aufweist (habe versucht zu beschreiben wie das möglich ist) + Oberflächenstruktur (auch vor allem für die Optik) + Wachsartige Impregnierung um dem Stoff "Stand" zu geben.

    (siehe McPac´s AzTec Gewebe)

    Wer meinen Rucksackthread gelesen hat weiß das ich schon versucht habe selbst Stoffe zu bearbeiten. Tatsächlich bin ich mit meinem Versuch dicht gewebte Baumwolle mit Silikon zu impregnieren meinen Vorstellungen schon sehr nahe gekommen.
    Allerdings ist das ein sehr großer Aufwand , den Baumwollstoff vorher selbst zu färben würde noch viel mehr Aufwand bedeuten ausserdem habe ich auch garnicht mehr so viel von dem Baumwollstoff (der zumindest nichts gekostet hat) übrig.
    Ich weiß auch nicht wie sich die Silikonimpregnierung auf Dauer verhält . Ausserdem ist Gift in dem Silikon was nicht so gut ist. Mir wäre es auch lieber unter einer Silikon oder Wachsimpregnierung zumindest ein Mischgewebe zu haben falls doch etwas Feuchtigkeit ins innere dringt oder die impregnierung älter wird. Und mit strukturierten Gewebeoberflächen ist es überhaupt nicht möglich selbst mit Silikon zu impregnieren weil das Silikon nicht abgezogen werden kann und somit eine dicke glänzende Schicht auf der Gewebeoberfläche bilden würde.


    Die Tshirts habe ich erwähnt um einmal die Vorteile von Mischgeweben zu beschreiben (mein altes Polyester\Schurwolle )
    und einmal um klar zu machen das es strukturierte Kunstfasern sehr wohl auf dem Markt gibt - diese werden aber vor allem für Kleidungsstücke verwendet die am Körper getragen werden z.B. Tshirts
    (Vorteile in Sachen Tragekomfort ,Feuchtigkeitstransport, erhöhte Saugfähigkeit , eventuell Klimaregulierend - Nachteil Schmutzanfälliger)

    Das Kevlar Gewebe habe ich deshalb erwähnt weil es sich dabei um einen Kunstfaserstoff mit starker Oberflächenstruktur handelt was meinen Vorstellungen entgegen kommt.
    Ich dachte Kevlar wäre besonders Reiß und Schnitt ,schlagfest aber nicht besonders abriebfest deshalb die Frage welchen Sinn Kevlarverstärkungen (im Outdoorbereich) haben (und selbst für schnittsichere Handschuhe u.ä. wäre der geringe Kevlaranteil des besagten Gewebes wohl etwas gering)
    Das hat aber mit dem eigentlichen Thema tatsächlich wenig zu tun.

    Gibt es einen Grund nicht sachlich zu bleiben?
    ich bleibe sachlich auch wenn hier getrollt ,gestalkt und sonst was wird ... weiter nichts.

    In Bad Säckingen (Süddeutschland Grenzestadt zur Schweiz) gibt es einen Laden namens "Stoffdepot", der hat alle möglichen Varianten an Stöffchen (meist irgendwelche grösseren Industrierestposten).
    Bad Säckingen ist mir bekannt , ich war mal dort und habe seit dem eine besondere emotionale Beziehung zu dem Ort. Schade eigentlich , ich glaube nicht das ich dort so schnell nochmal hin komme.
    Bei mir in der Ecke (Rhein Main) gibt es jede Menge Stffgeschäfte ich habe auch einige größere durchsucht es aber mittlerweile Aufgegeben denn es scheint so zu sein das solche ausgefallenen Stoffe sehr selten im Handel angeboten werden
    und wohl am ehesten noch im Internet (bei eventuell etwas spezialisierteren Händlern) zu finden wären .
    Aber wie gesagt bei den bekannten Outdoorstoffanbietern ist nichts zu finden.
    es wäre sehr freundlich sich nicht an Stalking und Psychoterror zu beteilligen

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.717

    AW: Bezugsquellen für bestimmte Stoffe

    #19
    Zitat Zitat von arbuckle Beitrag anzeigen
    ich bleibe sachlich auch wenn hier getrollt ,gestalkt und sonst was wird ... weiter nichts.
    Vielleicht solltest Du einfach mal den Computer abschalten.

    Zitat Zitat von arbuckle Beitrag anzeigen
    Naja ich muß schon sagen ich bin nicht ganz auf der höhe Fehlkäufe Missverständnisse usw. das liegt auch daran das ich zur zeit sehr durch allnächtliche seelische vergewaltigungen , täglichem nie dagewesenen Extremstalking und vielen Psychopharmaka etwas mitgenommen bin. Tatsächlich gibt es in meinem Leben zur Zeit nicht viel ausser Betäubung und Ablenkung im Rucksackbau und auch das geht dementsprechend langsamer als bei manch anderem.
    .
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)