Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 110
  1. Erfahren

    Dabei seit
    12.07.2015
    Beiträge
    233

    Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #1
    Hallo liebes Forum,

    auf meiner letzten Reise war ich in schönen und abgelegenen Teilen der Welt unterwegs. Mit dabei hatte ich bloß eine Petzl Tikka2 und die hat mich tierisch genervt, da ich damit abgesehen vom absoluten Nahbereich eigentlich nichts ausleuchten konnte. Für Innenräume oder das Zelt hat es gereicht, aber sonst war es unterirdisch. Nun gut, mehr kann man von einer günstigen Kopfleuchte wie dieser wohl nicht erwarten. Deshalb möchte ich nun in Bezug auf meine Lichtquelle nachrüsten!

    Das Licht soll genutzt werden um folgendes auszuleuchten:

    - Innenräume/Zelt
    - stockdunkle Höhlen
    - teilweise auch einen Abschnitt Dschungel/Wald (so möchte ich z.B. auch mal einen Bereich in 50 oder 100 Metern Entfernung ausleuchten, um ein Tier dort zu erkennen)
    - kürzere Wanderabschnitte nachts (Ich habe nicht vor stundenlang im Dunkeln zu wandern für eine Gipfelbesteigung)


    - Die Lichtquelle sollte regulierbar sein, um diese eben sowohl in Innenräumen als auch draußen gut nutzen zu können
    - Die Lichtquelle sollte eine annehmbare Leuchtdauer haben, um sie auch für mehrtägige Wanderungen in abgelegenen Gebieten nutzen zu können.



    Die Vorteile einer Kopfleuchte sind mir durchaus bewusst, dennoch spiele ich mit dem Gedanken eine Taschenlampe zu kaufen, da diese scheinbar höhere Leuchtstärken zum günstigeren Preis liefern!? Kommt ihr mit Taschenlampen auf Wanderungen - auch anspruchsvolleren Wanderungen - gut zurecht? Ich habe nicht vor im Dunkeln zu klettern oder solche Späße...



    Folgende Modelle sind in meine engere Auswahl gerückt:

    - Fenix UC30
    - Led Lenser TT
    - Petzl Myo RXP
    - Fenix HP15(UE)/ HP12/ HL 50/55



    Die Fenix Stirnlampen überzeugen mich (vom Datenblatt her) im Vergleich zu anderen Stirnlampen von der Leuchtkraft und dem günstigen Preis.

    Die Fenix UC30 überzeugt durch gute Leuchtkraft und ganz gute Akkulaufzeit (Datenblatt). Die Option diese über USB zu laden finde ich auch sehr gut.

    Die Petzl Myo RXP überzeugt durch gute Bewertungen im Netz!



    Was würdet ihr abschließend empfehlen? Ich bin auch absolut offen für Modelle, die ich hier nicht aufgeführt habe.



    Viele Grüße
    Boris

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.530

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #2
    Zebralight H600. Bringt in der neuen Version 1100 Lumen und ist gut herunterregelbar. Ich nutze das Vorgängermodell (mit 800 Lumen max) um mich nachts in Geröllfeldern und sonstwo orienteiern zu können.

    Schlägt Fenix und Petzl um Längen und ist stabiler.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. Fuchs
    Avatar von Ultraheavy
    Dabei seit
    06.02.2013
    Ort
    Hochtaunus
    Beiträge
    1.920

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #3
    Ich schiele schon länger nach den Lupine Leuchten.
    Man wird ja noch träumen dürfen.

  4. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.036

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #4
    ...am Kopf Zebra.. da bin ich dabei.. für die Hand gern Jetbeam rrt raptor.. kann man mit dem Ring stufenlos regeln.. sehr schön.... (Ich meine so um die 400 Lumen, langt eigentlich)... oder sehr schön die Sunwayman C22C .. ein Strahler mit bis zu 1000 Lumen vorn und ein warm weisses Seitenlicht mit 180 Abstrahlwinkel und bis zu 180 Lumen.. das ganze für schlanke 38 Euronen....

    Sonst wenns im Wald leer werden soll Thrunite TN36 oder Meteor M43... jeweils über 6000 Lumen... das macht dann hell..

  5. AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #5
    Zitat Zitat von TanteElfriede Beitrag anzeigen
    Sonst wenns im Wald leer werden soll Thrunite TN36 oder Meteor M43... jeweils über 6000 Lumen... das macht dann hell..
    Sowas schleppst du auf "(anspruchsvolleren) Wanderungen" zusätzlich zur Kopflampe mit?
    MfG Lorenz

  6. AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #6
    Im Bereich der Höhlenforschung gibt es einen schweizer Hersteller der hinsichtlich Leistung und Haltbarkeit auf ganz hohem Niveau produziert.

    http://www.scurion.ch/jm/

    Ist aber auch böse teuer!

    Habe die Dinger schon unter Tage gesehen (beeindruckend) und im Wald (da sind sie aber mehr als übertrieben).

    Ich denke, dass man bei den "üblichen verdächtigen" Herstellern mit Sicherheit was findet.

    Ich selber habe seit ein paar Jahren ein regelbares Ding von Led Lenser (ich kam sehr günstig dran). Zwischen "Scheinwerfer im dunklen Tann" und "halbwegs angenehmes Funzellicht im Zelt" ist alles möglich. Led Lenser wird aber häufig mies bewertet. Mich juckt es nicht, habe das Teil und bin zufrieden.
    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
    Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #7
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Zebralight H600. Bringt in der neuen Version 1100 Lumen und ist gut herunterregelbar. Ich nutze das Vorgängermodell (mit 800 Lumen max) um mich nachts in Geröllfeldern und sonstwo orienteiern zu können.

    Schlägt Fenix und Petzl um Längen und ist stabiler.
    Kann ich so voll unterschrieben! Ich bin in den Wintermonaten am Tag (also eher in der Nacht) zwischen 2 und 4 Stunden mit der Zebralight im Wald unterwegs. Mit dem Hund gassi oder Trailrunning. Echt top!!
    Wobei ich gestehen muss für diese Saison mit was "heftigerem" zu liebäugeln
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  8. Erfahren
    Avatar von lanzelot72
    Dabei seit
    17.12.2013
    Ort
    Ziemetshausen
    Beiträge
    277

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #8
    Bei mir stand das Thema vor einigen Monaten auch an, hab dann ein ganzes Wochenende der Recherche und gefühlt 100 Testberichten gewidmet.

    Es wurde eine Mammut X-Shot.

    Für meine Ansprüche eindeutig die perfekte Wahl. Sehr variabel in der Leuchtleistung, und mit der mit Abstand besten Performance bei schwächer werdenden Batterien. Gerade in dem Bereich schwächelt z.B. Petzl ganz gewaltig.

    Der spot ist bei der Mammut allerdings wirklich sehr scharf. Kann man theoretisch bei Bedarf aber mit etwas trübem Tesa leicht abändern. Ich selber seh da aber keinen Grund dafür.

    Griaßle !
    Meine Beiträge sind das Produkt aus rein zufälligen persönlichen Einzelerfahrungen und einem sehr pragmatischen Weltbild !
    http://hikker.eu

  9. Erfahren

    Dabei seit
    12.07.2015
    Beiträge
    233

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #9
    @smeagolvomloh

    böse teuer ist leider nicht in meiner Preisklasse

    Wieviele Lumen hat deine Taschenlampe denn, um als "Scheinwerfer im dunklen Tann" zu agieren?




    @TanteElfriede

    Die Sunwayman C22C klingt ziemlich gut. Wo finde ich diese denn für 38 Euronen?



    @Becks

    für unter 100€ habe ich das H600 leider nicht gefunden. Meine Preisgrenze liegt idealerweise bei 65€, ma. 70€. Letztlich ist es doch nur eine Taschenlampe



    Grüße
    Boris

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #10
    Zitat Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen


    für unter 100€ habe ich das H600 leider nicht gefunden. Meine Preisgrenze liegt idealerweise bei 65€, ma. 70€. Letztlich ist es doch nur eine Taschenlampe
    Bei Licht macht man keine Kompromisse

    Die von dir oben erwähnte Petzl Myo RXP ist von der Lichtleistung gut und läuft mit 4 (oder waren es 3???) AA Batterien. Ich hatte vor meiner Zebralight 2 davon. 2 daher, weil die Lampe recht anfällig für Kabelbrüche ist. Die erste gab nach knapp 2 Jahren den Geist aus und die 2. habe ich sicherheitshalber vor Ablauf der 2 Jahre ersetzt. Ich stehe ungern im Dunkeln ohne Licht im Wald . Aber prinzipiell ist die Lampe nicht schlecht für den Preis
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #11
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #12
    Armytek Wizard Pro

    Als Vorführlampe bei Selected Lights für 75,00 Euro.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    12.07.2015
    Beiträge
    233

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #13
    Zitat Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen

    Nein, die kannte ich nicht. Die Preise sind sehr verlockend! Allerdings wenn ich versuche den Kaufprozess durchzuspielen, verweist er mich immer auf die EU Seite wo die Preise dann doch wieder um einiges teurer sind. Ist es irgendwie möglich zu dem günstigen Preis der verlinkten Seite die Artikel zu erstehen?


    Grüße
    Boris

  14. Alter Hase
    Avatar von volx-wolf
    Dabei seit
    14.07.2008
    Beiträge
    4.474

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #14
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Armytek Wizard Pro

    Als Vorführlampe bei Selected Lights für 75,00 Euro.
    Ich muss ja sagen, bei solchen "Sonderangeboten" ist die Seite mir etwas suspekt:




    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

  15. AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #15
    Zitat Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen
    Allerdings wenn ich versuche den Kaufprozess durchzuspielen, verweist er mich immer auf die EU Seite wo die Preise dann doch wieder um einiges teurer sind.
    Prices on this website do not include VAT. Please go to http://eu.nkon.nl/ for prices with VAT. ru.nkon.nl is a special website for customers outside the EU, they don't have to pay VAT.
    VAT ~ Mehrwertsteuer
    MfG Lorenz

  16. Erfahren

    Dabei seit
    26.11.2013
    Beiträge
    200

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #16
    Die modernen LEDs (von Cree) hauen etwa 100 Lumen pro Watt raus, d.h. bei 1000 Lumen gehen ca 10 Watt durch die Lampe. Wenn man mal bei Kopflampen von einem 18650 Akku ausgeht, ist das derzeit beste eine Panasonic NCR18650B mit 3400mAh nominal, das sind circa 3,4Ah x 3,7V = 12 Wh . Würde also theoretisch gut 60 Minuten eine solche Lampe befeuern. Wobei in der Praxis die Spannung bei so hohen Strömen etwas einbricht, so dass die Nominalkapazität nicht ganz erreicht wird. Das ist also das obere Ende der Fahnenstange. Mehr als 1000 Lumen ist daher nicht sinnvoll.

    Das sind die physikalischen Rahmenbedingungen, die einzelnen Leuchten unterscheiden sich da nicht wesentlich, u.U. in der Kühlung oder in der Knopfbelegung oder in der Linse, so viel ist da ja nicht dran.

    Ich würde die DQG 18650 empfehlen. Ist die leichtestes 18650 Leuchte. Mit kleiner Bastelei passt die seitlich an ein Stirnband als Kopflampe. Wirft ca 500 echte Lumen raus. Und hat prima Lichtbild (TIR Linse). Geht auch gut als Tashcenlampe oder auch mal als Fahrradlicht. Hab ich schon lange so und bin zufrieden, auch wenn die Drehschaltung nicht ideal ist. Alles andere ist halt deutlich klobiger.

    Auf einer Tour als einzige Leuchte würde ich eine mit USB Abnahmemöglichkeit empfehlen. Z.B. die Ruinovo 102.

  17. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.036

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #17
    Zitat Zitat von Bobsch87 Beitrag anzeigen

    @TanteElfriede

    Die Sunwayman C22C klingt ziemlich gut. Wo finde ich diese denn für 38 Euronen?
    ....da z.B. http://www.gearbest.com/led-flashlights/pp_165477.html

    Kaufe da regelmässig




  18. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.036

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #18
    Zitat Zitat von Lorenz89 Beitrag anzeigen
    Sowas schleppst du auf "(anspruchsvolleren) Wanderungen" zusätzlich zur Kopflampe mit?
    ...nö, niemals nicht! Da geht die kleine Sunwayman oder die Jetbeam mit. Am Rucksack Quergurt hängt eh immer eine alte Zebra die noch mit AA Zellen läuft.

    Die Dicken Dinger sind beim Kanu fahren, Radfahren oder bei so Sachen mit kurzem Zustieg und dann Lager (Wintercamp etc) dabei....

    Ach ja, Kopflampe trage ich nicht... viel zu hektisch. ich habe die Lampe immer (auch damals bei den langen Nachtläufen) immer "am Mann" sprich entweder Brustgurt des Rucksacks oder Hüftgurt getragen. Licht immer vorn und ich konnte auch mal seitwärts in den Wald schauen und trotzdem war im Augenwinkel vorn noch licht.. ich weiss machen fast alle anders aber ich eben so...

  19. AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #19
    [QUOTE=Becks;1420621]Zebralight H600. Bringt in der neuen Version 1100 Lumen und ist gut herunterregelbar./QUOTE]

    Nimmt man da besser "neutral" weiß oder "cool" weiß?

  20. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    3.036

    AW: Wieviel Lumen sind sinnvoll? Taschenlampe oder Kopfleuchte?

    #20
    [QUOTE=berlinbyebye;1420716]
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Zebralight H600. Bringt in der neuen Version 1100 Lumen und ist gut herunterregelbar./QUOTE]

    Nimmt man da besser "neutral" weiß oder "cool" weiß?
    ....glaubensfrage!... cool "wirkt" heller, die Lichtausbeute ist auch besser, neutral ist dichter an dem was man normal als angenehm empfindet...

    muss man selbst wissen.
    Schau mal auf mein Bild oben. Der Strahler der C22C ist in cool, der Seitenstrahler in neutral. Kaum unterschied. Ich finde die Kombi ganz nett. für den Strahler (suchen etc.) max Helligkeit und gutes "Suchlicht"... für das Zelt abends nettes neutral Licht.

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)