Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 62
  1. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stiefeln

    #1
    Nachdem wir am letzten Wochenende wieder mal bei ordentlicher Wärme draußen gewandert sind, hatte meine Frau wie fast immer beim Wandern roten Ausschlag auf dem Fuß und rund um den Knöchel - und zwar so weit, wie der Wanderstiefel reicht. Diesmal nur ganz besonders heftig - Bilder habe ich gemacht, aber soll ich hier nicht posten. In diesem Falle ist es ein Hanwag Yukon, aber auch im Meindl vorher hatte sie mal mehr und mal weniger heftige Hautreaktionen (die ihr den Tournamen "red feet" einbrachten )

    Da sie keinen Schmuck trägt, hat sie keine Probleme mehr mit ihrer seit vielen Jahren diagnostizierten Chrom-Nickel-Allergie. Heute bin ich durch Zufall drauf gekommen, dass Leder in Wanderstiefeln in fast ausschließlich allen Modellen aller Hersteller mit Chrom behandelt wird und vermute, dass dieses besonders bei warmem Wetter aus dem Leder auf die Haut gelangt und dort die Allergie auslöst.

    Erst hatten wir die Socken in Verdacht, aber dann schon alles probiert - von billigsten Plastiksocken über Schurwolle, Baumwolle, Merino, sogar Lama. Brachte alles nix. Wir glauben nun, dass es an den Schuhen liegen muss.

    Das Problem ist, dass sie sich nicht (wie ich) mit Trailrunnern oder FiveFingers ins Gebirge oder ins Fjell begeben möchte und das Wandern mit Stiefeln einfach gewohnt ist. Darüber hinaus neigt sie zum - wie wir es nennen - "Bolzen", also regelmäßig gegen Steine, Wurzeln oder Stöcke zu treten, weil sie einen "energiesparenden Schlurfschritt" hat - ein Geröllschutzrand macht also ziemlich Sinn bei ihr, um das Geröll ordentlich zu schützen :-) Zum Dritten hat sie natürlich wie viele Frauen schnell kalte Füße

    Was würdet ihr sagen? (Angeblich) chromfreie Stiefel für teuer Geld (z.B. Hanwag Bio's) kaufen und probieren, ob's besser klappt? In VBL-Socken oder Mülltüten treten und damit wandern, um Haut und Schuhe zu entkoppeln? Erstmal in Trailrunnern im Mittelgebirge ausprobieren? Eventuell enthalten die ja auch Chrom- oder Nickel-Anteile? Oder versuchen im Sommer auf Sandalen umzusatteln? Irgendwelche Alternativen? Hat jemand ähnliche Probleme?

    Ich bin hier noch nicht auf Produktsuche, sondern eher bei einer generellen Lösungsfindung, die nachher verfeinert werden muss.
    Geändert von Tie_Fish (14.07.2015 um 01:40 Uhr) Grund: es muss feet heißen...
    Grüße, Tie »

  2. Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #2
    Ich würde mich fragen, wie ist das bei Lederstiefeln, die chromfreies Lederfutter haben (z. B. die Yak- oder Bio-Reihe von Hanwag) mit dem Obermaterial. Das ist AFAIK halt nicht chromfrei gegerbt, weil es dann, so wurde es mir erklärt, halt als Obermaterial nicht mehr brauchbar sein würde.

    Wenn genügend Feuchtigkeit im Spiel ist, hätte ich dann Sorge, dass im Laufe des Nutzung sich das Chrom von Obermaterial auf die Reise nach Innen macht.

    Solltet Ihr auf jeden Fall abklären.


    Von Waldviertler gibt es den Tramper standardmäßig und div. Modelle auf Wunsch auch in veganer Ausführung, auch wenn es natürlich schon deutlich unterschiede zwischen denen und eine Hanwag-B/C-Stiefel gibt, könntet Ihr klären, ob die chromfrei sind.

  3. AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #3
    Als Alternative nach einem Stiefel ganz ohne Leder zu suchen, kommt nicht in Frage?
    Berge sind stille Meister und machen schweigsame Schüler.
    (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

  4. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #4
    Zitat Zitat von hypertonie Beitrag anzeigen
    Als Alternative nach einem Stiefel ganz ohne Leder zu suchen, kommt nicht in Frage?
    Doch klar. Hast du Vorschläge, welche in Frage kämen und ob die nicht auch ChroNi enthalten könnten. Bei den bekannten Verdächtigen ist imho immer etwas Leder im Spiel, z.B. oben an der Lasche - also dort, wo bei ihr die Allergie am heftigsten zuschlägt.
    Grüße, Tie »

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.12.2013
    Beiträge
    45

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #5
    Könnte der was sein? hab da jetzt auf die Schnelle nichts gefunden, dass da auch Leder verbaut ist. Müsste man aber noch beim Hersteller hinterfragen.

    http://www.haglofs.com/de/de/Schuhe/...N/p/491310.900

  6. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.983

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #6
    ... Pferdeleder Stiefel mit Leder aus der Gerberei Horween... aber leider finde ich da nix mehr. Manufactum hatte mal welche...



    oder sowas:
    http://www.manufactum.de/bertl-arbeitsstiefel-juchtenleder-p1461924/?a=41149

  7. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #7
    Zitat Zitat von chrizzlythebear Beitrag anzeigen
    Könnte der was sein? hab da jetzt auf die Schnelle nichts gefunden, dass da auch Leder verbaut ist. Müsste man aber noch beim Hersteller hinterfragen.

    http://www.haglofs.com/de/de/Schuhe/...N/p/491310.900
    Jooo, danke, das sieht schon so ähnlich aus wie es soll - aber wenn ich mir das Bild ansehe, würde ich oben ringsrum schwer auf Leder tippen. Ich frage beim Dealer des Vertrauens.
    Grüße, Tie »

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    986

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #8
    Ich bekomme bei Meindlschuhen auch gerne heftigen Juckreiz und Rötungen am Knöchel.
    Mit Trailrunnern, Barfußschuhen oder Wanderschuhen mit Corduraschaft gibt es keine Probleme.

  9. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #9
    Zitat Zitat von Pielinnen Beitrag anzeigen
    ...Wanderschuhen mit Corduraschaft gibt es keine Probleme.
    Aha! Welche wären das z.B.? Finde nur welche mit Leder drinnen...
    Grüße, Tie »

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    986

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #10
    Zitat Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
    Aha! Welche wären das z.B.? Finde nur welche mit Leder drinnen...
    Weiß ich gerade nicht, muß ich mal zuhause nachschauen!

  11. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    743

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #11
    Zitat Zitat von Pielinnen Beitrag anzeigen
    Mit Trailrunnern, Barfußschuhen oder Wanderschuhen mit Corduraschaft gibt es keine Probleme.
    Garantiert ist das keineswegs.
    Ich habe auch eine Nickelallergie, wenn auch nicht so heftig.
    Ich bekomme Ausschlag, wenn ich Kleidung direkt auf der Haut trage, deren Farbstoffe Nickel enthalten und dabei schwitze.
    Oft enthalten dunkle Farben Nickel - weswegen ich beispielsweise keine dunkle Unterwäsche mehr trage.

  12. Erfahren
    Avatar von below
    Dabei seit
    25.06.2013
    Ort
    35094 Lahntal
    Beiträge
    379

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #12
    Was ist denn, wenn Ihr nicht gleich den Schritt zu Trailrunnern macht, sondern dazwischen mal sowas wie den Adidas Terrex oder ähnliches testet.

    http://www.bergfreunde.de/adidas-wom...FiZWI4OTMzIn0=

    Ich finde die sehr bequem und sie verzeihen auch mal den ein oder anderen Tritt gegen einen Stein.

    Multisportschuhe, wie es die Bergfreunde schimpfen, gibt es ja von zahlreichen Herstellern.
    Gruß Michael

  13. Erfahren
    Avatar von couchpotato
    Dabei seit
    27.02.2011
    Ort
    lebkouchncity
    Beiträge
    304

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #13

  14. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #14
    Zitat Zitat von couchpotato Beitrag anzeigen
    reicht da nicht ein beliebiger schuh mit gore-futter, also innen textil?
    ...
    oder ist das zu kurz gedacht?
    Jain, beim Meindl und beim Hanwag ist halt der obere Innenschuh und die Lasche aus sehr schön weichem Leder. Das sind auch die betroffenen Stellen. Soweit klar, dass dort das Problem steckt. Ich weiß jetzt nur nicht, ob innen textil reicht, oder ob die Chemie dann auch hübsch durch das textile Futter auf die Haut wandert. Da wären Erfhrungen anderer User sehr hilfreich, um nicht selbst die Schuhe kaufen und ggf. für untauglich befinden zu müssen.

    Es muss übrigens keine Gorätäx-Membran sein, die macht die Liebste eh gleich wieder kaputt

    Ich dachte auch schon an sowas wie Salomon Cosmiq 4D oder etwas leichteres... Der Scarpa Kailash sieht auch gut aus. Werde forschen...
    Grüße, Tie »

  15. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #15
    Zitat Zitat von below Beitrag anzeigen
    Was ist denn, wenn Ihr nicht gleich den Schritt zu Trailrunnern macht, sondern dazwischen mal sowas wie den Adidas Terrex oder ähnliches testet.

    http://www.bergfreunde.de/adidas-wom...FiZWI4OTMzIn0=

    Ich finde die sehr bequem und sie verzeihen auch mal den ein oder anderen Tritt gegen einen Stein.

    Multisportschuhe, wie es die Bergfreunde schimpfen, gibt es ja von zahlreichen Herstellern.
    Hmmm, bis auf das Bolzen gegen Steine sehe ich hier keine Vorteile gegenüber einem Trailrunner, finde eher die dicke, kippelige Sohle kombiniert mit fehlendem Halt auf Knöchelhöhe eher nachteilig. Theoretisch jedenfalls. Aber danke für den Tipp, ist als Alternative registriert.
    Geändert von Tie_Fish (14.07.2015 um 12:31 Uhr) Grund: Fipptehler biseiticht
    Grüße, Tie »

  16. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.491

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #16
    Kann man die besagten Teile nicht austauschen? Ein guter Schuster müsste das eigentlich hinkriegen?

  17. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #17
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Kann man die besagten Teile nicht austauschen? Ein guter Schuster müsste das eigentlich hinkriegen?
    Auch eine Idee! Dazu müsste man Kosten und Nutzen abwägen und einen guten Schuster finden. Und möglichst vorher feststellen, dass nur das Innenmaterial verantwortlich ist und nicht das Außenleder "durchdampft". Grübelgrübel...
    Grüße, Tie »

  18. Erfahren

    Dabei seit
    03.10.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    326

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #18
    Wenn ihr die Idee mit den Sandalen weiterverfolgen solltet, würde ich zu Keens raten. Die haben ja vorn eine sehr üppige Schutzkappe, damit kann sie selbst grösseren Steinen kaum wehtun. ;)

    Grüsse,
    Eisen

  19. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.868

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #19
    Zitat Zitat von eisen Beitrag anzeigen
    Wenn ihr die Idee mit den Sandalen weiterverfolgen solltet, würde ich zu Keens raten. Die haben ja vorn eine sehr üppige Schutzkappe, damit kann sie selbst grösseren Steinen kaum wehtun. ;)

    Grüsse,
    Eisen
    Ja, cool, die haben vorne sogar ein Achtung-Zeichen dran, dann können sich Kleintiere und Insekten vielleicht noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Boah, hundert Piepen
    Grüße, Tie »

  20. Erfahren
    Avatar von couchpotato
    Dabei seit
    27.02.2011
    Ort
    lebkouchncity
    Beiträge
    304

    AW: Red feet problem - heftige Symptome der Chrom-Nickel-Allergie in Wander-Stie

    #20

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)