Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Gerne im Forum
    Avatar von zwirni
    Dabei seit
    04.07.2006
    Ort
    Witten
    Beiträge
    69

    [NO] Zeitnahe Alternative zum Jotunheimen gesucht

    #1
    Hallo zusammen,

    ich war in den beiden letzten Jahren im Jotunheimen bzw vorher ein mal in der Haardangervidda unterwegs und würde eigentlich auch gerne wieder hin, weil ich beide Gegenden landschaftlich total schön gefunden habe. Aufgrund der aktuellen Schneelage in beiden Gebieten scheint mir das keine gute Idee zu sein, dehalb bin ich auf der Suche nach einem alternativen Gebiet, in dem man jetzt (Abreise in etwa einer Woche) besser wandern kann.
    Sowohl im Jotunheimen als auch in der Vidda habe ich die (bewirtschafteten) Hütten schätzen gelernt, da ich meistens dort gezeltet und die Einrichtungen wie Trockenraum und Dusche genutzt habe (man wird älter und verweichtlicht etwas... ) - Hütten wären also supi.
    Beim Blättern über die DNT-Seite und durch die Reiseberichte bin ich erst an der Femundsmarka und am Rondane hängen geblieben. Beides scheint mir schneetechnisch deutlich entspannter zu sein, Hütten scheint es auch zu geben. Rondane etwas hügeliger, Femundsmarka flacher.
    Die Anreise ins Rondane mit Bus und Bahn ab Oslo erfolgt wahrscheinlich über Otta?
    Liege ich mit diesen Einschätzungen falsch? Gibt es andere Gebiete im südlichen Norwegen, die ich in Betracht ziehen sollte?

    Danke für Ideen
    Reinhard

  2. Erfahren

    Dabei seit
    24.04.2008
    Beiträge
    131

    AW: [NO] Zeitnahe Alternative zum Jotunheimen gesucht

    #2
    Rondane ist auf jeden Fall eine Option, wobei ich nicht weiß, ob derzeit machbar.
    wenn zeit ist sehr zu empfehlen: der Rondanestieg (Rondanestien). Der geht wohl
    in Oslo los. Wir sind ihn von oberhalb von Lillehammer aus gelaufen. Bis Hjerkin und
    von dort aus dem Olafsweg via Kongsvold bis Oppdal. Zumindest im Rondane sind Hütten.
    Danach nur noch wenige. Ich meine wir waren 14Tage unterwegs und haben jeden Meter
    genossen.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    06.03.2011
    Ort
    Franken
    Beiträge
    141

    AW: [NO] Zeitnahe Alternative zum Jotunheimen gesucht

    #3
    moin zwirni!

    Du liegst mit deinen Einschätzungen richtig! Die Anreise erfolgt über Otta und anschließend mit dem Bus nach Mysuseter Fjellstue. von dort aus kann man über Rondvassbu jede Menge Touren starten, vielleicht auch den Dovre noch ein bisschen mitnehmen.

    Laut senorge.no liegt im Rondane nurnoch vereinzelt Schnee, und da es dort überwiegend steinig ist hast du warscheinlich, je nach tourenplanung keine Probleme mit sümpfigem Gelände.

    Die Hütten sind teilweise riesig und echt schön und immer innerhalb eines Tagesmarsches zu erreichen. Allerdings glaube ich dass es bei manchen platztechnisch schwierig wird dort direkt nebenan zu zelten, aber da gibts sicher Rondaneprofis, die das besser wissen.

    Viele Grüße

  4. Erfahren

    Dabei seit
    23.06.2013
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    247

    AW: [NO] Zeitnahe Alternative zum Jotunheimen gesucht

    #4
    Einzig bei Nedre Dørålseter wirst du auf den hütteneigenen Zeltplatz müssen, wenn du die Facilities nutzen möchtest. Das kostet dann 50 NOK pro Person und Nacht. Hinter der Brücke gibt es ansonsten nur wenig Möglichkeiten sein Zelt aufzuschlagen. Vor der Brücke widerrum bieten sich Unmengen, aber dann kannst du die Facilities nicht nutzen.
    Rondvassbu, Bjørnhollia, oder Grimsdalshytta sollten dagegen bis auf die Tagesgebühr kein Problem sein.

  5. AW: [NO] Zeitnahe Alternative zum Jotunheimen gesucht

    #5
    Ich würde dir auch zu Rondane raten. Nach kurzer Webcam Studie scheint Schnee nur noch in kleinen Schneefeldern zu liegen, eventuell solltet ihr aber nochmal vor Ort nachfragen, da es einige Wegabschnitte gibt die recht schattig gelegen sind. Im speziellen ist der Abstieg westlich des Rondvatnet bei Wanderung Richtung Norden recht steil, weiter hatten wir 2012 nördlich von Dorålseter noch Schneefelder im August.

    Femundsmarka wäre eher was für den Spätsommer wegen der Bodenfeuchte (meine Meinung).

    Beste Grüße.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)