Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Bewertet meine Ausrüstung

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin neu in dem Forum lese aber seit ein paar Wochen schon so bissel mit. Daher kurz ein bissel was zu meiner Persönlichkeit.

    Ich heiße Daniel, bin 30 und bin bisher eher Tagestouren gelaufen. Da ich aus Süddeutschland/Schwarzwald komme eher im Mittelgebirge, und einige verlängerte Wochenende in den Alpenregionen wie im Allgäu. Da es wie erwähnt Tagestouren waren selten in das Hochalpine bzw auf die Gipfel. Meistens ging es in Höhen bis zu ca 2600 Meter.

    Vor einem Monat sind wir im Freundeskreis die erste Mehrtagestour mit Zelt durch Schottland gelaufen und ich habe durchaus vor solche Touren in der Zukunft öfters zu laufen. Habe dazu schon dutzende Touren im Kopf die ich gerne mal laufen würde.

    Da ich bereits schon vor Schottland immer wieder gelaufen bin hatte ich schon etwas an Ausrüstung. Wegen Schottland kam einiges dazu.

    Nun zum Thema: Ursprünglich wollte ich meine komplette Ausrüstung posten, da es aber hier kein allgemeinen Part gibt sondern die Unterforen getrennt sind, teile ich es jetzt auf und werde auch noch den ein oder anderen Thread in nem anderen Unterforum aufmachen.

    Ich hoffe dass ich hier in dem Forum richtig bin, sonsten bitte Feedback oder verschieben.

    Was ist mein Ziel: Bewertet mein Ausrüstung, gebt Kritik, gebt Lob, sagt mir vor allem aber was mir fehlt und was ich mir noch zulegen muss. Das ist mir das wichtigste. Da ich in absehbare Zeit nicht vorhabe in Grenzregionen vorzustoßen benötige ich erst noch "Allrounder" bevor ich mir ein Dinge für die Wüste (sei es nur ne heiße Sandwüste oder das ewige Eis) zulege. Also Extremtouren sind noch nicht geplant.

    Bzgl. Kritik an meinen Sachen. Ihr dürft diese natürlich gerne loswerden. Jeder hat ja seine Vorlieben was Ausrüstung angeht. Ich werde nur nicht jedes Teil dass ich habe "einfach so ersetzen" können. Gerade die Teuren.
    Jetzt schonmal ein Dank an euch.

    Ok, fangen wir mal von unten an:

    Schuhe: Lowa Renegade GTX Mid

    Socken: Falke TK1 Wool (100% Merino) (2 Paar)
    Socken: Falke TK2 Cool (1 Paar)
    Socken: eine Reihe weitere Socken zb. Rohner next

    Unterwäsche: Unterhosen von Anzon1 (100% Merion) (2 Paar) (Eigenmarke von Karstadt Sport)
    Unterwäsche: Unterhemd kurzarm von Anzon1 (100% Merino) (1 Paar)
    Unterwäsche: Long Sleve von Ortovox Merino 185 (1 Paar)
    Unterwäsche: Cubic Light von Odlo (2 Paar)

    Hose: Softshellhose von JackWolfskin (hat glaube ich keinen besonderen Namen. Ist wohl die Standarthose) 1 Paar
    Hose: "klassische Trekkinghose" habe ich glaube gar keine. Zumindest nicht bewusst für den Outdoorbereich. Eher Freizeithosen die man bei wärmenen Temperaturen gut tragen kann (Baumwolle) Hab jetzt aber auch nicht den gesamten Schrank durchsucht ob da was dabei wäre.

    Regenhose: keine, für Schottland hatte ich ne alte aus meinen alten MountainBike Zeiten die aber schon 10 Jahre hinter mir liegen. Noname, keine weiteren Infos darüber. Hier wäre ich um Tipps dankbar. Auch ob die Kombi Softshellhose und Regenhose übereinander Sinn macht. Habe schon gelesen dass 2 Membranen übereinander nicht wirken. Und nacheinem regenreichen Tag in Schottland der einige Liter runtergebracht hat, war die Softshellhose nass obwohl ich nicht das Gewühl hatte dass die Regenhose darüber was durchgelassen hat. Ich glaube das war dann Staunässe vom Schweiß.


    Übrspringen werde ich mal die klassische 2 Schicht an Shirts etc. Hier habe ich eine etwas größere Auswahl von verschiedenen Marken an kurzarm Shirts, langarm Shirts, Polos etc von teils bekannten Marken als auch von den Eigenmarken der Discountern was sich in Laufe der Jahre angesammelt hat. Nahezu alles ist 100% Polyester. Hier wäre ich mal auf einige Vorschläge gespannt. Ein Fleece muss ich zugeben habe ich kein richtiges. Außer solche die ich früher für den Wintersport (Ski/Snowboard) genutzt habe. Aber das sind alles "alte Sachen" Ein fehlendes Fleece konnte ich aber auch ganz gut durch folgends Teil wieder ausgleichen

    Jacke: Mammut 4S-Ayako. Durch das Trennen der Innen und Außenjacke habe ich etwas sowohl bei kühlen trockenen Temperaturen als auch bei wärmeren Regen oder im ganzen bei kalten entweder nassem oder trockenen Wetter getragen werden kann. An der Stelle muss ich mal ein Querverweis auf meinen Rucksacke machen, auch wenn das nicht das Rucksack Forum ist. Ich habe einen Fjällräven Kajka 75L. Die Jacke ist nur 2-lagig. Ich habe schon oft gelesen dass die 2-lagigen Jacken bei so großen Rucksäcken gerne schnell kaputt gehen oder abgerieben werden.

    Edit: Softshelljacke von High colorado. Evtl ist "Atlas 2M" die genaue Bezeichnung der Jacke. Weiß ich nicht genau. Stammt aus der Zeit bevor ich richtig angefangen habe mit Laufen. Hier wäre ne Empfehlung mal ganz hilfreich

    Regenschutz: Gore Bike Wear: Wie der Name sagt aus der alten Zeit des MTB. Eine dünne Jacke die hauptsächlich für den Sommer zum Einsatz geeignet ist und rein dem Regenschutz dient

    Handschuhe: Laufhandschuhe von Adidas. Eher von die Übergangsmonate gedacht. Hatte ich ebenfalls am regenreichen Tag in Schottland an. Hat dem Regen null standgehalten. Gibts da was für diesen Zweck?

    Sonstiges: Schlauschal

    Hoffe ich habe erstmal nix vergessen und hoffe ich überfordere mit so einem Thread nicht.
    Geändert von Thoronestel (26.06.2015 um 13:42 Uhr)

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Hunter9000
    Dabei seit
    02.06.2012
    Ort
    Erzhausen (Darmstadt)
    Beiträge
    622

    AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #2
    Socken: Falke TK1 Wool (100% Merino) (2 Paar)
    Socken: Falke TK2 Cool (1 Paar)
    Socken: eine Reihe weitere Socken zb. Rohner next
    Ein Paar hast du an, eines trocknet, eines ist Reserve. Die "Reihe weiterer Socken" also getrost zu Hause lassen.

    Softshellhose von JackWolfskin
    Ich bin auf Mehrtagestoueren kein Freund von Softshell. Entweder regnet es oder es ist trocken - aber selten hat man beim gehen Softshell-Wetter.

    Eher Freizeithosen die man bei wärmenen Temperaturen gut tragen kann (Baumwolle)
    Gerade Baumwolle hat in Schottland den Nachteil, dass wenn du in einen Regenguss kommst, du die Hose wahrscheinlich nicht mehr trocken bekommst, bist du wieder in Deutschland bist.

    Regenhose
    Dicht muss sie sein. 10 Jahre ist da kein Hinderniss. Gamaschen würde ich noch drauflegen.

    Softshelljacke von High colorado
    Zu Hause lassen. Du hast bereits eine Regenjacke mit wärmenden Innenteil.

    Die Jacke ist nur 2-lagig. Ich habe schon oft gelesen dass die 2-lagigen Jacken bei so großen Rucksäcken gerne schnell kaputt gehen oder abgerieben werden.
    Ist Richtig, aber dafür musst du den Rucksack schon oft tragen. Bzw. kommt ja auch darauf an, wie schwer dein Rucksack ist. (75l muss man ja nicht voll machen).

    Handschuhe: Laufhandschuhe von Adidas.
    Für im Lager, oder wenn es windet. Wenn es regnet: Keine Hanschuhe anziehen ;)

    Sonstiges: Schlauschal
    ???

    Hoffe ich habe erstmal nix vergessen
    Welches Zelt?

  3. Fuchs

    Dabei seit
    23.06.2014
    Ort
    Andalucía
    Beiträge
    1.422

    AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #3
    Dieser Thread wäre unter Reisevorbereitungen deutlich besser aufgehoben.

  4. Erfahren
    Avatar von MrsLausS
    Dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Bei Darmstadt
    Beiträge
    193

    AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #4
    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Vor einem Monat sind wir im Freundeskreis die erste Mehrtagestour mit Zelt durch Schottland gelaufen und ich habe durchaus vor solche Touren in der Zukunft öfters zu laufen. Habe dazu schon dutzende Touren im Kopf die ich gerne mal laufen würde.
    Glückwunsch! Wo wart ihr denn unterwegs? Und wo soll es das nächste Mal hingehen?

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Da ich bereits schon vor Schottland immer wieder gelaufen bin hatte ich schon etwas an Ausrüstung. Wegen Schottland kam einiges dazu.

    Nun zum Thema: Ursprünglich wollte ich meine komplette Ausrüstung posten, da es aber hier kein allgemeinen Part gibt sondern die Unterforen getrennt sind, teile ich es jetzt auf und werde auch noch den ein oder anderen Thread in nem anderen Unterforum aufmachen.

    Ich hoffe dass ich hier in dem Forum richtig bin, sonsten bitte Feedback oder verschieben.

    Was ist mein Ziel: Bewertet mein Ausrüstung, gebt Kritik, gebt Lob, sagt mir vor allem aber was mir fehlt und was ich mir noch zulegen muss. Das ist mir das wichtigste. Da ich in absehbare Zeit nicht vorhabe in Grenzregionen vorzustoßen benötige ich erst noch "Allrounder" bevor ich mir ein Dinge für die Wüste (sei es nur ne heiße Sandwüste oder das ewige Eis) zulege. Also Extremtouren sind noch nicht geplant.

    Bzgl. Kritik an meinen Sachen. Ihr dürft diese natürlich gerne loswerden. Jeder hat ja seine Vorlieben was Ausrüstung angeht. Ich werde nur nicht jedes Teil dass ich habe "einfach so ersetzen" können. Gerade die Teuren.
    Jetzt schonmal ein Dank an euch.
    Na ja, die Fragestellung ist schon sehr allgemein. Letztlich möchtest du ein Feedback zur derzeitigen Ausrüstung und Ideen, was du dir noch zulegen könntest. Das wird dir aber kaum jemand beantworten können. Der beste Ratgeber ist deine Erfahrung - und die beginnst du gerade zu sammeln. Leichter ist es, wenn jemand mit einer konkreten Fragestellung kommt, z.B.: "Hier meine Packliste für die Tour nach XY. Was kann ich zu Hause lassen?". Das ist dann immer noch schwierig, aber ein konkretes Reiseziel+Reisezeit hilft immens.

    Kurz gesagt: Wenn dir auf Tour nix gefehlt hat, dann hat auch nix gefehlt.

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Ok, fangen wir mal von unten an:
    Schuhe: Lowa Renegade GTX Mid
    Socken: Falke TK1 Wool (100% Merino) (2 Paar)
    Socken: Falke TK2 Cool (1 Paar)
    Socken: eine Reihe weitere Socken zb. Rohner next
    Wenn du die Stiefel auf Tour bequem fandest, dann bleib dabei.
    Socken habe ich immer zwei Paar dabei (+ ein paar Sealskins, weil ich immer Angst habe, dass ich mal nasse Stiefel haben könnte, bringe es aber nicht über's Herz, sie zu Hause zu lassen - denn dann wären meine Stiefel sicher nass ). Ich finde Falke in Ordnung.

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Unterwäsche: Unterhosen von Anzon1 (100% Merion) (2 Paar) (Eigenmarke von Karstadt Sport)
    Unterwäsche: Unterhemd kurzarm von Anzon1 (100% Merino) (1 Paar)
    Unterwäsche: Long Sleve von Ortovox Merino 185 (1 Paar)
    Unterwäsche: Cubic Light von Odlo (2 Paar)
    Unterwäsche klingt gut. Meine Nase mag Merino-Sachen, Die Cubic light sind aber auch gut. Aber: Nimmst du alles mit auf eine Tour?

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Hose: Softshellhose von JackWolfskin (hat glaube ich keinen besonderen Namen. Ist wohl die Standarthose) 1 Paar
    Hose: "klassische Trekkinghose" habe ich glaube gar keine. Zumindest nicht bewusst für den Outdoorbereich. Eher Freizeithosen die man bei wärmenen Temperaturen gut tragen kann (Baumwolle) Hab jetzt aber auch nicht den gesamten Schrank durchsucht ob da was dabei wäre.
    Na ja, Baumwollhosen sind sicher bequem - je nach Einsatzgebiet sind sie bestimmt prima. Ich finde halt, dass sie im Vergleich zur Kunstfaser länger brauchen wieder zu trocknen... Und wenn sie nass ist, kann sie nicht mehr warmhalten.

    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Regenhose: keine, für Schottland hatte ich ne alte aus meinen alten MountainBike Zeiten die aber schon 10 Jahre hinter mir liegen. Noname, keine weiteren Infos darüber. Hier wäre ich um Tipps dankbar. Auch ob die Kombi Softshellhose und Regenhose übereinander Sinn macht. Habe schon gelesen dass 2 Membranen übereinander nicht wirken. Und nacheinem regenreichen Tag in Schottland der einige Liter runtergebracht hat, war die Softshellhose nass obwohl ich nicht das Gewühl hatte dass die Regenhose darüber was durchgelassen hat. Ich glaube das war dann Staunässe vom Schweiß.
    Tja, und hier kommt schon die Gretchenfrage: Brauch' man ne' Regenhose? Kann man's lassen? Lieber nen Poncho?
    Da wirst du viele Meinungen zu finden. Ich sage: Wenn es aus Kübeln schüttet, dann möchte ich sie nicht missen. Ich packe (für Schottland!) wieder meine ein. Nach Teneriffa habe ich sie aber nicht mitgenommen.
    Wenn's den ganzen Tag schüttet und man sich trotzdem aufrafft kann es Sinn machen einfach die lange Unterhose unter die Regenhose zu ziehen - und keine weitere vollwertige Hose.
    Wir haben Folgende: Outdoor Research Men's Helium (schön leicht, aber nur 1/2 Zip ) und Berghaus Pacelite(?) mit 3/4 Zip.


    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Übrspringen werde ich mal die klassische 2 Schicht an Shirts etc. [...]Nahezu alles ist 100% Polyester. Hier wäre ich mal auf einige Vorschläge gespannt. Ein Fleece muss ich zugeben habe ich kein richtiges. Außer solche die ich früher für den Wintersport (Ski/Snowboard) genutzt habe. Aber das sind alles "alte Sachen" Ein fehlendes Fleece konnte ich aber auch ganz gut durch folgends Teil wieder ausgleichen
    Jacke: Mammut 4S-Ayako. Durch das Trennen der Innen und Außenjacke habe ich etwas sowohl bei kühlen trockenen Temperaturen als auch bei wärmeren Regen oder im ganzen bei kalten entweder nassem oder trockenen Wetter getragen werden kann. [...] Ich habe einen Fjällräven Kajka 75L. Die Jacke ist nur 2-lagig. Ich habe schon oft gelesen dass die 2-lagigen Jacken bei so großen Rucksäcken gerne schnell kaputt gehen oder abgerieben werden.
    Zu den T-Shirts: da habe ich nur die Unterwäschenshirts dabei - drüber kommt nach Laune und Wetterlage a) nix, b) ne Bluse, c) ein Fleeze, d) die Regenjacke. Gerne auch in Kombination.
    Fleeze Jacke muss bei mir immer mit, ist bei mir auch gleich noch das Kopfkissen

    Zu der Jacken-Abrieb-Problematik kann ich nix sagen, da kenne ich mich null aus. Wenn meine durch ist, freue ich mich auf den Neukauf.
    Aber den Rucksack kenne ich. Der ist super - leider aber sauschwer! MrLausS hat sich von ihm getrennt und sich den Exped Expedition zugelegt (der wiegt 1,2kg weniger). Ich trage den Kajka 65l einstweilen weiter - ich finde die Lastenübertragung einfach super. Gebe aber unumwunden zu, dass ich mich auch ein bisserl umschaue....Kann ja nicht angehen, das ER den leichteren Ruchsack trägt?!


    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen
    Handschuhe: Laufhandschuhe von Adidas. Eher für die Übergangsmonate gedacht. Hatte ich ebenfalls am regenreichen Tag in Schottland an. Hat dem Regen null standgehalten. Gibts da was für diesen Zweck?
    Sonstiges: Schlauschal
    Tja, die Handschuhe. Ich nutze zwei Paar (Wasserdichte Fäustlinge+leichte Fingerhandschuhe) wenn ich Kälte erwarte.


    Ach, und ohne mein Buff gehe ich nirgendwo hin!

    Herzliche Grüße,

    MrsLausS
    Geändert von MrsLausS (26.06.2015 um 16:37 Uhr) Grund: Fehlerteufel

  5. Erfahren
    Avatar von MrsLausS
    Dabei seit
    12.05.2013
    Ort
    Bei Darmstadt
    Beiträge
    193

    AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #5
    Zitat Zitat von Hunter9000 Beitrag anzeigen
    ???
    Ich glaube gemeint war ein "Schlauchschal" - so'n großes Buff.

    Aber nur meine Theorie

  6. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.665

    AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #6
    Welches Messer?

  7. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #7
    also erstmal Danke für das Feedback.

    Damits jetzt nicht zu unübersichtlich wird antworte ich mal allgemein und zitiere nicht jedes einzelne Post.

    Natürlich hatte ich nicht alles dabei was ich oben gepostet habe. Und trotz guter Vorbereitung und Packlisten etc durchwälzen war diese erste Tour lehrreicher wie jede Liste. Obwohl ich einiges vor der Tour nochmal wieder raus habe hätte ich doch noch auf das ein oder andere Teil verzichten können. Aber das kommt einfach mit der Erfahrung.

    Ich hatte es auch bewusst nicht in der Reisevorbereitung weil mir es hauptsächlich um ein allgemeines Feedback ging. Klar, die Jacke oder den Rucksack werde ich so schnell nicht ersetzen, aber gerade beim Rest ist immer wieder mal was neues drinn bzw kann ersetzt werden.

    Mein Schlauschal sollte natürlich ein Schlauchschal sein wie ihr auch richtig erkannt habt. Ich glaub man nennt diese Teile so? Kann man in dutzende Varianten tragen und knoten. Entschuldigt den Rechtschreibfehler.

    Der Vollständigkeit halber, auch wenns dafür das falsche Unterforum ist, auch um eure Fragen zu beantworten.

    Isomatte: Exped Synmat UL 7

    Schlafsack: McKinley Extreme Light 1000

    Zelt: keins. Da wir zum ersten mal in der Gruppenkonstelation eine Tour gelaufen sind und keiner groß in das Zelt investieren wollte, gabs nur ein Billig Festival Zelt. Unsere größte Fehleintscheidung auf der Tour übrigens

    Messer: Ein einfaches Schweizer Taschenmesser.

    Zur Frage wo wir waren und wo es als nächstes hingeht:

    Gelaufen haben wir den Kintyre Way von Tarbert bis nach Campletown.
    Nächste Route steht noch überhaupt nicht fest. Meine persönliche Favoriten, für die ich aber noch etwas mehr Training brauche wäre mal der
    - Fernwanderweg E5 von Oberstdorf nach Meran
    - Karnischer Höhenweg
    - Sarek Nationalpark

    kurzfristig werde ich, wenn auch Etappenweise den Westweg von Pforzheim nach Basel laufen. Aufgrund der Nähe kann ich so immer einzelne Tagestouren laufen und komme weitstegehend über die öffentlichen Verkehrsmittel wieder zurück.

  8. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #8
    Hast du in dem Schlafsack in Schottland gefroren?

  9. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #9
    Ich würde mir eine leichte Nylonhose v.A. Wandern / Radfahren besorgen. Muss nicht die Welt kosten.
    Naja, wenn du noch eine alte Regenhose hast, ist doch gut. Oder bereitest du dich konkret auf eine bestimmte Reise vor?
    Ich habe zwar eine Regenhose, aber wenn ich mal überlege wann ich die jemals an hatte..

  10. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #10
    Zitat Zitat von Thoronestel Beitrag anzeigen

    Socken: Falke TK1 Wool (100% Merino) (2 Paar)
    Socken: Falke TK2 Cool (1 Paar)
    Socken: eine Reihe weitere Socken zb. Rohner next.
    wennst schon solche angaben dazu machst dann bitte die richtigen.
    70% wolle 30%Nylon."herstellerangabe"

  11. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #11
    Zitat Zitat von berlinbyebye Beitrag anzeigen
    Hast du in dem Schlafsack in Schottland gefroren?
    Hey, nein. Habe ich nicht.

    Am ersten Tag haben wir wegen des starkem Regen nicht im Zelt geschlafen (habe ja erwähnt, das Zelt war eine Fehlentscheidung) sondern in einer in sich geschlossenen Bushaltestelle direkt an einem Fähreanlegeplatz an der Nordsee.

    Die Bushaltestelle war zwar rund um geschlossen hatte aber diesen "bekannten" 10 cm Schlitz unten durch den der Wind dann hoch ist und an der Wand zirkuliert ist. Wir haben auf den Bänken geschlafen, also nicht direkt aufm Boden. Die Matte hat von unten gut warm gegeben. Gefroren habe ich auch nicht.

    Einzig was ich etwas bemängeln musste, war dass ich den Kopf nicht richtig einpacken konnte. Und durch den Wind der durchgezogen ist, bin ich an den Backen ausgekühlt gewesen. Der Rest war warm. Laut Hersteller Angaben ist der Komfortbereich bei +9, der Limit Bereich bei +5 und Extrem bei -9 Grad. In der Nacht waren die Temperaturen bestimmt um den Gefrierpunkt.

    Es ist sicherlich kein Top Schlafsack, aber da für 60 EUR im Angebot konnte ich mich nicht beschwerden.

  12. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #12
    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Ich würde mir eine leichte Nylonhose v.A. Wandern / Radfahren besorgen. Muss nicht die Welt kosten.
    Naja, wenn du noch eine alte Regenhose hast, ist doch gut. Oder bereitest du dich konkret auf eine bestimmte Reise vor?
    Ich habe zwar eine Regenhose, aber wenn ich mal überlege wann ich die jemals an hatte..
    Den Zweck der Nylonhose erschließt sich mir grad nicht. Wann oder für was soll die getragen werden? In welcher Kombination? Das sind doch diese Jogging, bzw Trainingshosen oder? sowas: http://www.amazon.de/Herren-Leisure-...ords=Nylonhose

  13. AW: Bewertet meine Ausrüstung

    #13
    Zitat Zitat von lorenz7433 Beitrag anzeigen
    wennst schon solche angaben dazu machst dann bitte die richtigen.
    70% wolle 30%Nylon."herstellerangabe"
    Japp, du hast recht. Habe mich vertan. Es sind natürlich 70/30

    Die Anzoni hat glaube ich 100%

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)