Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 93
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.642

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #41
    Zitat Zitat von Dogmann Beitrag anzeigen
    Aber ist der Besagte Pass nicht die Sache mit den Teilnehmern die auf ungeklärte Art ums Leben kamen?
    Ein kleiner Tipp, übrigens hilfreich für fast alle Fäden in allen Foren: Lies einfach den ersten Beitrag des Fadens.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #42
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Ein kleiner Tipp, übrigens hilfreich für fast alle Fäden in allen Foren: Lies einfach den ersten Beitrag des Fadens.
    Ich habe das schon gelesen nur ich finde leider die Zeitschrift dazu nicht und von den Namen da hört sich alles sehr ähnlich an,Sorry also ich suche nun erstmal,um Klarheit zu bekommen!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  3. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.472

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #43
    Hierzu eine gute (?)Seite
    kampfkunst board info.

    Zelt eingestürtzt duch Schnee, in Panik nachts raus, ohne Schuhe, dann in die falsche Richtung-Zu spät gemerkt,-- (nicht zum Basislager sondern andere Richtung) erfroren
    weder unbekleidet noch ohne Zunge scheint zu stimmen bitte lesen weshalb, erscheint für mich logisch

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #44
    Also da ich die Zeitschrift nicht finden konnte(da war das wirklich gut beschrieben)habe aber nun google genutzt und ja das ist diese wirklich misteriöse Sache bei der ich schon beim lesen Gänsehaut hatte!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  5. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.472

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #45
    Füße nachts langsam erfroren,- Schuhe nicht mehr anbekommen? Betrunken und Streit könnte dazukommen. Von der Art und Qualität der Schlafsäcken habe ich nirgendwo etwas entdecken können. Auch ob es ein Feuer im Zelt gab,welches plötzlich Qualm erzeugte? Nur warum wurde wegen der Bekleidung so verschiedenes berichtet?
    Na ja.

  6. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.349

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #46
    Zitat Zitat von Abt Beitrag anzeigen
    Füße nachts langsam erfroren,- Schuhe nicht mehr anbekommen? Betrunken und Streit könnte dazukommen. Von der Art und Qualität der Schlafsäcken habe ich nirgendwo etwas entdecken können. Auch ob es ein Feuer im Zelt gab,welches plötzlich Qualm erzeugte? Nur warum wurde wegen der Bekleidung so verschiedenes berichtet?
    Na ja.
    ???

    Eine Lawine/ Schneerutsch schüttelt das Zelt durch und verletzt diejenigen, die bergseitig liegen. Die anderen schneiden im Dunkeln das Zelt auf, um rauszukommen - Panik bricht aus. Draußen ist das Wetter schlecht. Diejenigen, die etwas zum Anziehen finden, nehmen es mit, die anderen laufen nur wie sie sind mit. Die Verletzten werden mitgeschleift. Später wird ein Versuch gestartet, das Zelt doch wieder zu erreichen (um die Sachen zu holen?) - gescheitert. Einer nach dem anderen erfrieren.

    Von nachts erfrorenen Füßen habe ich nirgendwo gelesen?
    Von einem Feuer sowieso nicht?

    Schlafsäcke: Decken, unter denen sich alle zusammen kuscheln.

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.865

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #47
    Zitat Zitat von blende8 Beitrag anzeigen
    Ja, ja ...
    Ich bin immer wieder perplex, wieso die da in Socken den Berg runter sind ...
    Ich weiss es auch nicht, aber ein Fakt ist, dass eines der letzten Stadien der Unterkühlung ein starkes Gefühl der Überhitzung ist. Daher fand man beispielsweise auch am Everest immer wieder efrorene Personen mit geöffneter Jacke etc.

    Panik oder Handlungsunfähigkeit aufgrund einer Lawine über das Zelt ist eine zweite Möglichkeit.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #48
    Und das unerklärliche-der größte Gänsehaut Faktor!?
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  9. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.123

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #49
    Zitat Zitat von Dogmann Beitrag anzeigen
    Und das unerklärliche-der größte Gänsehaut Faktor!?
    Deinen Gänsehautfaktor werden wir wohl tatsächlich nicht erklären können. Ansonsten seh ich hier bisher nichts unerklärliches sondern nur eine Menge Unsicherheit wegen fehlendem Wissen. Das ist aber was anderes als unerklärlich. Sinnvolle Erklärungen gibt es ausreichend, man weiß nur eben nicht welche richtig ist.

    Mac

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.08.2009
    Ort
    FFB
    Beiträge
    74

    #50
    Zitat Zitat von Nita Beitrag anzeigen
    ???

    Von nachts erfrorenen Füßen habe ich nirgendwo gelesen?
    Von einem Feuer sowieso nicht?
    Nachdem die gemerkt hatten, das sie den falschen Hang runtergelaufen sind, wurde tatsächlich ein Feuer entfacht und es wurde versucht dieses am Laufen zu halten. Das war jedoch wenig von Erfolg gekrönt, weil die jungen Bäume die einzige Möglichkeit der Brennholzbeschaffung ohne Axt und Säge waren. Das lief ziemlich gegen einen null-effekt. Bei den Temperaturen auch verständlich.

    Laut Berichten kam es zu einigen Handgrifflichkeiten innerhalb der Gruppe, hier begann dann wohl die Trennung und es wurde der Versuch unternommen das kaputte Zelt, welches vermutlich aus Panik (Lawinenangst), schnell verlassen worden war aufzufinden. Beim hochgehen klappten die Leute wie Dominosteine um. Zu kalt, zu windig.

    Die Gruppe die beim Feuer geblieben worden war, hat man auch viel später gefunden. Die teils seltsamen Verletzungen hat man den Tieren zugeordnet.

    Eine hat sich, vermutlich aus Panik, die Zunge abgebissen, der andere hat sich eine Schädelverletzung zugezogen. Ich denke diese beiden wären unter allen Umständen hinüber. Der Rest hätte es wahrscheinlich noch geschafft, wären die da hingerannt, wo sie hergekommen sind. Aber selbst hier ist es fraglich, ob das Vorratslager, welches immerhin eine Tageslänge entfernt war, nur in Socken und Unterhosen erreicht worden wäre. Und selbst dann ist das nur das Vorratslager, der nächste bewohnte Ort (Vizhai) wäre noch gut 100+km weiter weg gewesen.

    Zum Djatlow Pass gehen heute noch einige Leute hin, aber man hat da Respekt vor und muss immer an diese Geschichte denken

    Na, wer kommt mit? ;)
    Geändert von Dima (16.02.2016 um 14:40 Uhr)
    В жизни всё как в бане, хочешь - паришься, хочешь - нет.

  11. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.123

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #51
    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Na, wer kommt mit? ;)
    Ich hätte da kein Problem mit, solange die Tour meinen Fähigkeiten entspricht (kann ich grad nicht gut einschätzen). Wenn ich überall, wo mal ein paar Leute gestorben sind, nicht mehr hingehen würde, wäre die Welt für mich ganz schön klein.

    Mac

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #52
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Deinen Gänsehautfaktor werden wir wohl tatsächlich nicht erklären können. Ansonsten seh ich hier bisher nichts unerklärliches sondern nur eine Menge Unsicherheit wegen fehlendem Wissen. Das ist aber was anderes als unerklärlich. Sinnvolle Erklärungen gibt es ausreichend, man weiß nur eben nicht welche richtig ist.

    Mac
    Wie bereits gesagt ich habe den Bericht in einer Ausgabe von Welt der Wunder gelesen-und da war das für mich schon ganz schön heftig!Versteht mich nicht falsch ,das war geschrieben wie ein guter Krimi-wobei alles offen gelassen wurde!
    Geändert von Dogmann (16.02.2016 um 17:22 Uhr)
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  13. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.103

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #53
    Zitat derMac:
    Ansonsten seh ich hier bisher nichts Unerklärliches, sondern nur eine Menge Unsicherheit wegen fehlendem Wissen. Das ist aber was anderes als unerklärlich.
    Inhaltlich präzise gedacht und formuliert. Das Stochern mit der Stange im Nebel ist unterhaltsam und beflügelt die Phantasie, führt aber zu keinem Ergebnis.
    Ditschi

  14. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.472

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #54
    h will das Thema auch beenden. Für mich auch nicht so zu mystizierend.
    Man kommt hier nicht davon weg, dass die körperlichen Verletzungen im Zelt durch ein abgehendes Schneebrett passiert sind.
    Vielleicht ist nur das Zelt eingefallen durch Wind. Wie dem auch sei.


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich will keine weiteren Treads aufmachen, zum Thema meinen Kommentar am 18.2.16

    Als alte Hasen (was die Erfahrenheit der Gruppe anbetrifft) würde ich da niemanden bezeichnen.Wohl aber körperlich und sportlich und auf dem Höhepunkt ihrer Leistung. (Zu dieser Zeit waren in der damaligen UdSSR bis zum Studium 3 Jahre Militärdienst obligatorisch. Also mit 16-18 zur Armee einberufen, danach zum Studium).
    Dann die technische Ausrüstung: dadürften Holzskier und Bambusstöcke verwendet worden sein mit Lederriemchen, die sich öfters mal vom Fuß verabschiedeten, gerad auch bei Langläufern und 30% Gefälle.
    Wenn sich die Teilnehmer an der Expedition ihre später festgestellten Verletzungen mal angenommen beim Aufstieg/Abfahrt mit Sturz zugezogen haben, eventuell auch bei der Bergung durch ihre Kameraden; wäre auch die Schwere der festgestellten Verletzungen bei einigen der Verstorbenen geklärt, - Rippenbruch etc. und vielleicht auch der Ort des Not-Biwaks (ohne Schlafsack)?
    Die Örtlichkeit war wohl auch nie dafür vorgesehen, aber mit Verletzten dabei.?. dann schon.
    Die Gruppe hat dann versucht ein Feuer im Zelt zu entfachen, was wohlmöglich nicht gelang oder eben nur sehr rauchend, wehalb diese Zelt erst mit Lüftungsschnitten, dann aber doch ganz und evtl. in aller Eile verlassen wurde. Oder eben die schmerzenden Erfrierungen
    Sollte Nebel nachts die Richtungstäuschung der Sinne verursacht haben, wäre die Ursache,-eeine rennt los, dreie hinterher,-auch erklärbar sein.
    Falls es Unbekleiete gegeben hat, könnten die anderen auch versucht haben, die Sachen von verstorbenen zusätzlich anzuziehen,
    (m)eine vage Hypothese.
    Geändert von Abt (18.02.2016 um 11:58 Uhr)

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #55
    Und die Verletzungen wie durch einen schweren Unfall im Verkehr?
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  16. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.472

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #56
    Sind vielleicht schon vorher passiert oder ebend durch Handgreiflichkeiten.
    Ich dachte auch, dass sie da eine sog. Schwarze Wanja gemacht haben, was sie fluchtartig zum Verlassen des Zeltes animiert haben könnte, dann schreibt man wieder dass sie bekleidet gewesen seine. Mit solchen Infos ist einfach nichts anzustellen.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #57
    Leider finde ich diese Zeitung nicht mehr-hätte gern daraus was zitiert!Entweder sind die Angaben überall etwas anders oder ?Es waren alles Teilnehmer mit Erfahrung,total gut drauf und nicht das erste mal auf Tour!Im übrigen ist dieses Gebiet für nicht erklärliche Dinge bek. vor allem bei Einheimischen seit langer Zeit!?
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  18. Alter Hase
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    ofW
    Beiträge
    4.472

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #58
    Bei unerklärlichen Dingen steige ich aus.
    Gruß Abt

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Dogmann
    Dabei seit
    27.09.2015
    Ort
    Harz
    Beiträge
    825

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #59
    Richtig-habe etwas gefunden unter wiki-da steht die Verletzungen von drei Beteiligten seien unmöglich durch Menschenhand entstanden!OK belassen wirs dabei!
    Richtig wohl fühle ich mich nur draußen !

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: Der Dyatlov Pass Vorfall - Überlebbar?

    #60
    Zitat Zitat von Dogmann Beitrag anzeigen
    Wie bereits gesagt ich habe den Bericht in einer Ausgabe von Welt der Wunder gelesen-und da war das für mich schon ganz schön heftig!Versteht mich nicht falsch ,das war geschrieben wie ein guter Krimi-wobei alles offen gelassen wurde!
    Google mal nach "Hinterkaifeck"

    Viel Spaß :-)
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)