Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 195
  1. Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #1
    Wer bei Amazon die Suche mit "Wandern" füttert, erhält mehr als 16.000 Treffer alleine in der Kategorie Bücher. Wow! Leider sind das so gut wie alles Wanderführer, Wegbeschreibungen, Bücher mit Tipps und Tricks, die nie fehlenden "Schönsten ...", Wanderbücher für Wanderfaule und Kinderwagenschieber und ein Wust von Titeln, der einen ahnen lässt, besser die Finger davon zu lassen.

    Mangelware sind Erlebnisberichte, Wandergeschichten und alles wo es aufs Erzählen ankommt. Was gibt der Markt her neben Kerkeling, Andrack und dem wohl unvermeidlichen Kieling (was der mit Ko-Autor schreibt, mag alles mögliche sein, mit Sicherheit keine Wanderbücher. Tier- Natur- und Hundebücher vielleicht)?

    Also, was gibt es zum Lesen übers Wandern für abends auf'm Sofa?
    Geändert von Werner Hohn (29.05.2015 um 20:19 Uhr)
    .

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Sternenstaub
    Dabei seit
    14.03.2012
    Ort
    da wo es zu viel Menschen und zu wenig Natur gibt
    Beiträge
    977

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #2
    na, da kann ich dir helfen, Werner

    witzig und gut geschrieben fand ich den Gang nach Canossa von Dennis Gastmann. Habe das Buch letztens von meinem Schwedenmitreisenden geliehen bekommen, könnte mir vorstellen, dass das Buch dir auch gefällt.
    Two roads diverged in a wood, and I—
    I took the one less traveled by,
    And that has made all the difference (Robert Frost)

  3. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #3
    Michael Palin...
    Europas wilder Osten

    Das ist zwar nicht so ganz "pure Wanderlektüre", aber gibt doch vergnügliche Einblicke in unseren wilden Osten.


    Und nichts gegen den Kerkeling...das Hörbuch hat mich schon oft in den Schlaf geschaukelt.
    ministry of silly hikes

  4. Anfänger im Forum
    Avatar von tomm777
    Dabei seit
    14.06.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    46

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #4
    Mir hat als letztes Buch dieser Art "The Longest Way" von Christoph Rehage recht gut gefallen. War interessant und kurzweilig zu lesen.

    Freue mich schon auf andere Tipps in diesem Thread! Mir geht es ähnlich - die Art von Buch gefällt mir zur Zeit sehr, ich finde aber auch nicht so viel Nachschub :-)

    Grüße
    Tom

  5. Fuchs
    Avatar von blauloke
    Dabei seit
    22.08.2008
    Ort
    Schnaittenbach
    Beiträge
    1.806

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #5
    Hallo Werner,
    ein paar Vorschläge habe ich für dich.

    Jason Goodwin: Von Danzig bis nach Istanbul Zu Fuß durch das alte Europa

    Christian Jostmann: Nach Rom zu Fuß Geschichte einer Pilgerreise

    Rory Stewart: So weit die Knie tragen Mein Fußmarsch durch Afghanistan

    Der Klassiker; Seume: Spaziergang nach Syrakus Ich nehme an das kennst du.

    Wanderbüchlein des Johannes Butzbach, genannt Piemontanus Bericht aus dem 15.Jahrhundert über seine Wanderjahre
    Du kannst reisen so weit du willst, dich selber nimmst du immer mit.

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.635

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #6
    "Picknick mit Bären" (A Walk in the Woods) von Bill Bryson. Zumindest war das Buch stark mitverantwortlich dafür, dass ich mich auf meine ersten Trekkingtouren auf Island "gewagt" habe.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2011
    Beiträge
    527

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #7
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Also, was gibt es zum Lesen übers Wandern für abends auf'm Sofa?
    Über´s Unterwegs Sein in Deutschland ein Buch aus 2011: Joey Kelly über die Hysterie des Körpers.

    Selbstkritisch und erzählend, Dialoge und Beschreibungen, mir gefällt sein Blick aus der Sicht des Durchreisenden, sein Improvisationen, die Idee hinter des Laufs, das Vorher Nachher Bild u.v.a.m. Stellen über biographische Rückblicke, gut, die seien verziehen.

    Man kann das Buch etappenweise lesen, geeignet auch für´s Zugfahren oder in der längeren Mittagspause.

    weil mit solchen Erlebnissen hätte Kelly auch 3x so viel Text abliefern können. Umgekehrt verdient das Büchlein mit der Kürze die Wertung knackig geschrieben.

    Zitat aus einem Gespräch auf Seite 126:

    "Es gibt keinen Start, kein Finish. Nur du entscheidest, wann du losläufst, wann du aufhörst. Es lastet alles auf dir selbst. Du schläftst im Wald, du schläfst allein. Du bist immer nur mit dir beschäftigt. Du ernährst dich nur von dem, was du finden kannst. Es ist in jedem Punkt anders als alles, was wir je gemeinsam gelaufen sind."

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.05.2015
    Beiträge
    30

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #8
    Mir hat "Der große Trip" von Cheryl Strayed so gut gefallen, dass ich es gleich zweimal hintereinander gelesen habe. Es geht um Selbstfindung auf dem Pacific Crest Trail, ist auch verfilmt worden.

  9. Alter Hase
    Avatar von peter-hoehle
    Dabei seit
    18.01.2008
    Ort
    im grünen Herz von D
    Beiträge
    3.024

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #9
    Zitat Zitat von Werner Hohn Beitrag anzeigen
    Also, was gibt es zum Lesen übers Wandern für abends auf'm Sofa?
    Hallo Werner

    Kennst du Carmen Rohrbach?
    www.carmenrohrbach.de
    Wenn dir das zusagt, kann ich dir die Bücher leihen.
    Ich habe sie alle.

    Gruß Peter
    Wir reisen um die Welt, und verleben unser Geld.
    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

  10. Fuchs
    Avatar von PWD
    Dabei seit
    27.07.2013
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    1.265

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #10
    Zitat Zitat von Tiscali Beitrag anzeigen
    Mir hat "Der große Trip" von Cheryl Strayed so gut gefallen, dass ich es gleich zweimal hintereinander gelesen habe. Es geht um Selbstfindung auf dem Pacific Crest Trail, ist auch verfilmt worden.
    Schau mal was eine Kennerin dazu meint - klick

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.05.2015
    Beiträge
    30

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #11
    Danke für den Link, habs gelesen. Ich hab den Film nicht gesehen, kann mir aber gut vorstellen, dass alles, was mit Sex zu tun hat, dort einen breiteren Raum einnimmt als im Buch. Und ich fand ihre Ängste auch oft übertrieben - man muss eben auch bedenken, dass sie noch sehr jung war und auch nicht als Hikerin auf den Trail gegangen ist, sondern als ein ganz verwirrtes Ding, das keine Ahnung hatte, worauf sie sich da eingelassen hat. Ich gehe auch davon aus, dass sie im Buch so manches übertrieben hat, fand es aber einfach sehr spannend zu lesen. Mit Blick ins Buch kann man ja mal reinlesen und dann entscheiden, ob es einem gefällt oder nicht.

  12. Alter Hase
    Avatar von peter-hoehle
    Dabei seit
    18.01.2008
    Ort
    im grünen Herz von D
    Beiträge
    3.024

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #12
    Zitat Zitat von Tiscali Beitrag anzeigen
    Danke für den Link, habs gelesen.
    @ Tiscali
    Die Autorin schreibt auch hier im Forum. German Tourist
    Da kannst du schöne Reiseberichte lesen.

    Gruß Peter
    Wir reisen um die Welt, und verleben unser Geld.
    Wer sich auf Patagonien einlässt, muss mit Allem rechnen, auch mit dem Schönsten.

  13. Alter Hase
    Avatar von thefly
    Dabei seit
    20.07.2005
    Beiträge
    4.940

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #13
    Hallo Werner,
    sollen es wirklich reine Wanderbücher sein, oder dürfen es auch Reisebeschreibungen sein?

    Ich fange meistens hier: Pieper: Reiseberichte an neue Lektüre zu suchen.

    An Wanderbüchern ich auch das Buch von Rory Steward empfehlen, "The longest way" fand ich nicht so toll. Die Beschreibungen der vielen wechselnden Gespielinnen des Autors sind imho ausführlicher als die der eigentlichen Landschaft.

    Sonst fand ich noch Tim Moore: Zwei Esel auf dem Jakobsweg recht kurzweilig.

    An allgemeinen Reisebüchern würde ich noch empfehlen:
    * Andreas Pröve
    * Michal Obert, Obert ist absolut fasziniert von dem mystischen Afrika, die Bücher sind voll von Medizinmännern etc., muss man mögen. "Die Ränder der Welt" ist eine nette Samlung von Kurzgeschichten, lesenswert.
    * Jason Elliot: Persien, abgesehen von den seitenlangen Ausführungen über Architektur (die man überspringen kann) interessant geschrieben
    * Werner Biermann: Der Traum meines ganzen Lebens, Eine Biografie über Alexander von Humboldt, bzw. seine Reise durch Mittel/Südamerika, sehr interessant.
    * Angelo d'Arrigo: Das Geheimnis der Adler: Wie ich lernte, die Lüfte zu beherrschen
    * Marc Twain: Meine Reise um die Welt

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    19.10.2014
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    8

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #14
    Ich habe auch einiges gelesen. Gefallen hat mir "Mittsommer" von Andrew Stevenson. Er beschreibt einige Touren in Norwegen. Nicht ganz so gut, aber trotzdem lesenswert fand ich das Buch "Der Weltenwanderer" von Gregor Sieböck. Mein Lieblingsbuch ist kein klassisches Wanderbuch. "Ganz bei mir" von Gerlinde Kaltenbrunner (mit Karin Steinbach) beschreibt ihren Weg zur Höhenbergsteigerin und gibt einige Einblicke in ihre Lebensgeschichte. Dieses Buch würde ich jederzeit noch mal lesen.

  15. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.839

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #15
    Jede Menge, ich müsste mal das Regal in unseren grössten Buchladen hier fotografieren .
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Freierfall
    Dabei seit
    29.06.2014
    Ort
    Westen
    Beiträge
    915

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #16
    Fancis Tapons "Hidden Europe": http://francistapon.com/Books/The-Hidden-Europe/ fand ich klasse,
    und "Hike Your Own Hike" ist auch ein klassiker, wenn auch eher sowas wie ein "philosophisches Wander Sachbuch".

  17. AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #17
    Zitat Zitat von thefly Beitrag anzeigen
    ...
    Ich fange meistens hier: Piper: Reiseberichte an neue Lektüre zu suchen.
    ...
    Stimmt, da gibt es eine ganze Reihe toller Bücher

    Zitat Zitat von woodcutter Beitrag anzeigen
    Über´s Unterwegs Sein in Deutschland ein Buch aus 2011: Joey Kelly über die Hysterie des Körpers.

    Selbstkritisch und erzählend, Dialoge und Beschreibungen, mir gefällt sein Blick aus der Sicht des Durchreisenden, sein Improvisationen, die Idee hinter des Laufs, das Vorher Nachher Bild u.v.a.m. Stellen über biographische Rückblicke, gut, die seien verziehen.

    Man kann das Buch etappenweise lesen, geeignet auch für´s Zugfahren oder in der längeren Mittagspause.

    weil mit solchen Erlebnissen hätte Kelly auch 3x so viel Text abliefern können. Umgekehrt verdient das Büchlein mit der Kürze die Wertung knackig geschrieben.

    Zitat aus einem Gespräch auf Seite 126:

    "Es gibt keinen Start, kein Finish. Nur du entscheidest, wann du losläufst, wann du aufhörst. Es lastet alles auf dir selbst. Du schläftst im Wald, du schläfst allein. Du bist immer nur mit dir beschäftigt. Du ernährst dich nur von dem, was du finden kannst. Es ist in jedem Punkt anders als alles, was wir je gemeinsam gelaufen sind."
    Ich finde das Buch von Joey auch super, ich bin besonders an dieser Stelle hängen geblieben:

    Wenn man jeden Tag die schier endlose Distanz vor Augen hat, die Kilometer nicht mehr zählt und als Ziel nur noch den Sonnenuntergangherbeisehnt, hat man viel Zeit, sich um alles und nichts Gedanken zu machen. Das Gehirn spielt Jo-Jo, springt von einem Gedanken zum nächsten. Manchmal verfolgt man eine kleine Randnotiz wie einen roten Faden, der wiederum Dutzende andere hervorwühlt. Man erinnert sich komischerweise an viele Dinge, die man glaubt, schon längst vergessen zu haben. Dazu kommen die großen Geschichten. Der Kopf schüttelt das eigene Leben einfach in tausend Puzzleteile und setzt es wieder zusammen.Das kostet Zeit, aber Zeit hat man beim Laufen ohne Ende.
    Gut finde ich auch Opas Eisberg von Stephan Orth und von Birgit Lutz - Grenzerfahrung Grönland: Mein Expeditionsthriller

  18. Alter Hase
    Avatar von cane
    Dabei seit
    21.10.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.846

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #18
    Ich habe vor etwa 20 Jahren einige Bücher von Rüdiger Nehberg gelesen. Keine klassische Wanderliteratur aber mir haben sie damals alle sehr gut gefallen. Hier sind einige schöne Tipps dabei!

    Übrigens, wenn man seine Bücher online ebstellt empfehle ich das tolle Projekt buch7.de Man bezahltkeinen Cent mehr als anderso aber 75 %(!) der Gewinne gehen in soziale Projekte.

    mfg
    cane

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Fritsche
    Dabei seit
    14.03.2005
    Beiträge
    986

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #19
    Wolfgang Büscher: Deutschland, eine Reise

    und

    Wolfgang Büscher: Berlin Moskau


    Einmal rund um Deutschland entlang der Grenze gewandert. Skurrile und lustige Erlebnisse. Tolles Buch, vor allem, wenn man 2 Gegenden, in denen er war, gut kennt und seine Erlebnisse dort persönlich nachvollziehen kann.

    Berlin Moskau, da ist er auf den Spuren seines Großvaters gewandert, der diese Reise im Rahmen des WK2 machen musste.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  20. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.142

    AW: Wanderbücher für "auf'm Sofa"

    #20
    oder "Hartland" von ihm

    Vielleicht kein richtiges Wanderbuch aber trotzdem toll : "Dersu Usala".

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)