Ergebnis 1 bis 17 von 17
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.02.2015
    Beiträge
    16

    Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #1
    Wir haben für unsere Kinder als sie ca 6 und 8 waren, bei Karstadt Sport "Moorhead Kinder Trekkingschuh Nevada Proof Jr. Mid, graublau" gekauft und waren damit Bergwandern. Gleich bei der ersten Wanderung sind die Kinder mit Wucht auf die Nase gefallen, da an den Schuhen Schnürhaken angebracht sind - und zwar so weit seitlich, so dass die Schleifen des jeweils anderen Schuhs unweigerlich drin hängen bleiben. Irgendwann haben wir dann kapiert, was das Problem ist und haben immer sehr aufgepasst, dass die Schleifen entweder so verknotet sind, dass sie sich nicht verhaken können oder dass die Strümpfe über die Stiefel geschlagen sind. Aber wenn die Kinder die Schuhe selbst angezogen haben, haben sie nicht immer dran gedacht... bums.
    Für Wanderstiefel, die für den Einsatz im Berg, wohlmöglich alpines Gelände gedacht sind, finde ich so ein Design grob fahrlässig und potentiell lebensgefährlich. Wir waren teilweise auch auf Steigen unterwegs, wo es leicht richtig schlimme Folgen hätte haben können. Glücklicherweise gab es aber nur kleinere Schürfungen und Blessuren. Ist das Problem eigentlich unter Bergsportlern - auch mit anderen Schuhen - bekannt? Mich wundert, warum an Bergstiefeln überhaupt so hakelige Dinger sind.
    Viele Grüße
    Olafur

  2. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.205

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #2
    ääähhh... ja bei "allen" Bergstiefeln ist das so .......

    meinst du den:

    http://www.discounto.de/Angebot/Moor...aublau-330906/

    ohne Dir irgendwohin treten zu wollen...aber das Problem liegt nicht am Schuh....

  3. Dauerbesucher
    Avatar von blende8
    Dabei seit
    18.06.2011
    Beiträge
    701

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #3
    ...
    (falsch verstanden)
    Geändert von blende8 (11.05.2015 um 15:28 Uhr)
    Irgendwas ist immer ...

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.02.2015
    Beiträge
    16

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #4
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
    ääähhh... ja bei "allen" Bergstiefeln ist das so .......

    meinst du den:

    http://www.discounto.de/Angebot/Moor...aublau-330906/

    ohne Dir irgendwohin treten zu wollen...aber das Problem liegt nicht am Schuh....
    Hallo Sammy,
    ja, das sind die Schuhe. Das ist mir schon bewusst, dass bei (fast?) allen Bergstiefeln "n' Haken an der Sache" ist. Ich hatte aber nie Probleme damit, weil sie bei mir bedingt durch den Schnitt des Schuhs und entsprechend fester Schnürung nicht seitlich, sondern vorne landen, so dass die Senkel des anderen Schuhs im Normalfall nicht reingeraten können. Ich war daher auch immer ziemlich lax mit Vorsorge (Strümpfe drüberziehen) und es ist mir nie was passiert.
    Nur wenn ich bedenke, dass im Bergsport allenthalben auf Sicherheit geachtet wird und dann wird in jeden Schuh so eine Risikoquelle eingebaut, so dass beim Schnüren jedes Mal spezielle Sorgfalt verwendet werden muss, dann frag ich mich, muss man sich den Schuh wirklich anziehen und gibts nicht Alternativen?
    Viele Grüße
    Olafur

  5. Fuchs
    Avatar von Randonneur
    Dabei seit
    27.02.2007
    Ort
    Pays de Gex
    Beiträge
    2.008

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #5
    Alle meine Kinder hatten bisher Schuhe mit Schnuerhaken, wir im Uebrigen auch. Und bisher gab es keine Probleme. Man kann doch einfach etwas kuerzere Schnuersenkel nehmen, falls die originalen zu lang sind.
    Je suis Charlie

  6. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.205

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #6
    Zitat Zitat von Olafur Beitrag anzeigen
    Nur wenn ich bedenke, dass im Bergsport allenthalben auf Sicherheit geachtet wird und dann wird in jeden Schuh so eine Risikoquelle eingebaut, so dass beim Schnüren jedes Mal spezielle Sorgfalt verwendet werden muss, dann frag ich mich, muss man sich den Schuh wirklich anziehen und gibts nicht Alternativen?
    Viele Grüße
    Olafur
    hmm schwierig...

    "ICH"" z.b schnüre meine Schuhe immer so:


    dann sind die Schlaufen weiter unten und kleiner ...

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.02.2015
    Beiträge
    16

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #7
    Zitat Zitat von Randonneur Beitrag anzeigen
    Alle meine Kinder hatten bisher Schuhe mit Schnuerhaken, wir im Uebrigen auch. Und bisher gab es keine Probleme. Man kann doch einfach etwas kuerzere Schnuersenkel nehmen, falls die originalen zu lang sind.
    Dann liegts vielleicht am individuellen Design des Schuhs (wie gesagt, weit hinten/seitlich angebrachte Haken) und vielleicht auch wie verfänglich die Haken sind (bei manchen muss man den Senkel mit ein bißchen Druck reinziehen). Ich würd meinen Kindern jedenfalls auf keinen Fall mehr das o.g. Produkt kaufen, sie sind mehrmals damit gestürzt und das lag nicht an den Kindern, sondern nur am Schuh.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.02.2015
    Beiträge
    16

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #8
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
    hmm schwierig...

    "ICH"" z.b schnüre meine Schuhe immer so:


    dann sind die Schlaufen weiter unten und kleiner ...
    Ja, so habe ich das dann auch immer gemacht. Aber wenns schnell gehen musste, z.B. auf der Rückfahrt mit dem Zug, beim Aussteigen, dann haben die Kinder es wieder allein gemacht und ... bums...

  9. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.205

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #9
    tja was soll ich sagen ..

    Ich kan zwar nicht "von meinen" Kindern reden, aber von MIR ALS KIND.

    BUMS einmal
    BUMS zweimal
    BUMS nie wieder



  10. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #10
    Einfach die Schnürbänder mit einem Textilgummiband sichern, z.B. Bw-Hosengummi.
    ministry of silly hikes

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.02.2015
    Beiträge
    16

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #11
    Zitat Zitat von MaxD Beitrag anzeigen
    Einfach die Schnürbänder mit einem Textilgummiband sichern, z.B. Bw-Hosengummi[/URL].
    Das ist ein sehr brauchbarer Tipp. Lässt sich evtl sogar an die Stiefel binden, dann gehen die nicht sofort verloren. Viele Grüße, Olafur

  12. Erfahren
    Avatar von laber
    Dabei seit
    29.03.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    195

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #12
    Themen, die die Welt bewegen.

    Ich habe das auch schon hinbekommen. Mehr als 2 mal, derSammy.
    Wenn ich dran denke, stopfe ich die Schleife einfach unter die Schnürung. Geht dann auch quasi nie auf.



    Davor, dass die Füße sich untrennbar verhaken, wenn man sich hinsetzt und die Beine uberschlagt, schützt das natürlich auch nicht...

  13. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.142

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #13
    Bei mir ist eigentlich immer die Trekkinghose über dem ganzen Geöse, da ist so etwas generell nicht möglich. Durch den Gummizug am Hosenbein-Ende verbleibt die auch dort. Nebeneffekt : Es kommen keine Steine in die Schuhe. Bin aber auch kein Sommerwanderer und Kurzhosengeher, bzw. da wo ich im Sommer wandere schneit es gerne mal.

  14. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.022

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #14
    Sowas sollte nicht passieren.

    Ein richtig gemachter doppelt auf slip gelegter Reffknoten (= Schuhschleife) sollte eigentlich ohne Extraknoten halten. Und wenn Ihr keine doppelten Knoten obendrauf macht, sollte sich die Schlaufe eigentlich aufziehen, wenn das Auge irgendwo festhängt.

    Vielleicht macht Ihr wie mehr als 50% der Bevölkerung* den falschen Reffknoten und dann wie viele Leute noch einen Knoten obendrauf, weil der falsche Reffknoten sonst aufgeht Siehe mein Artikel "Schuhe binden in 2 Sekunden" auf meiner Website

    Eine mögliche Lösung wäre, ganz auf Schleifen zu verzichten: Einfach die Schnürsenkel kürzen und einfach Reffknoten ohne Augen legen. Die halten mindestens genauso gut und man kann sie auch noch leicht genug aufmachen. Außerdem könnt Ihr so Gewicht sparen. Moment, das muss ich mal schnell bei den Ultraleicht-Trekkern posten

    Wikipedia Reffknoten = Kreuzknoten

    Wikipedia Schuhschleife

    * eine Tatsache, an der jeder Mensch unser lebensfernes deutsches Bildungssystem erkennen kann.
    Ich möchte nicht wissen wieviele Deutsche dadurch ein vorzeitiges Ende finden.
    Geändert von AlfBerlin (11.05.2015 um 14:15 Uhr)

  15. AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #15
    ne mal im ernst, wenn man mit schnürsenkeln und dem binden von diesen überfordert ist dann ist ein schuh selber sicher kein mangelhaftes Produkt.
    dann müsste jeder stiefel ein Mordinstrument sein auch deiner den du verwendest.

    1. wenn die bänder zu lang sind einfach auf passende länge abschneiden und mit Feuerzeug das ende ansenken und gut ist es.

    2. ich hab fast immer ne sehr lange hose an die über die stiefel geht und die bändel sowiso bei mir üblicherweise verschwinden.

    3. die ende die zu lang sind und man sie auf teufen komm raus nicht abschneiden will kann man auch in den stiefel stopfen"hab ich jahrelang so gemacht".
    die Methode von laber kannte ich garnicht oder bin selber nie drauf gekommen, ist aber die alternative zum innen reinstopfen"

    4. mit nem Gummiband fixieren."wie weiter vorne schon gesagt"

    5. sich mit verschiedenen bindemethoden ausseinandersetzten da gibt's noch hunderte andere Möglichkeiten die nicht genannt wurden.

    6. wenn alles nix hilft den kindern Klett stiefel kaufen."Kinder sind anspruchslos ende nie und mit allem happy!"

    sorry Olaf aber was du hier für Problem konstruierst die keine sind.....
    Geändert von lorenz7433 (11.05.2015 um 19:44 Uhr)

  16. AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #16
    Bei meinen Hanwag passierte es auch immer mal wieder, dass ich mit den Dingern irgendwo ein bisschen hängenblieb. Nennenswerte Folgen hatte das nie, hat aber genervt. Seit das Ding auf der einen Seite abgerissen ist, hab ich das Problem nichtmehr so oft. Ich hab dann als Ersatz einen Sprengring und einen Metallring angebracht.

    MfG Lorenz

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    28.02.2015
    Beiträge
    16

    AW: Vorsicht Stolperfalle: Schnürhaken bei Kinder Trekkingschuhen (Moorhead)

    #17
    Zitat Zitat von lorenz7433 Beitrag anzeigen
    ne mal im ernst, wenn man mit schnürsenkeln und dem binden von diesen überfordert ist dann ist ein schuh selber sicher kein mangelhaftes Produkt.
    dann müsste jeder stiefel ein Mordinstrument sein auch deiner den du verwendest.

    1. wenn die bänder zu lang sind einfach auf passende länge abschneiden und mit Feuerzeug das ende ansenken und gut ist es.

    2. ich hab fast immer ne sehr lange hose an die über die stiefel geht und die bändel sowiso bei mir üblicherweise verschwinden.

    3. die ende die zu lang sind und man sie auf teufen komm raus nicht abschneiden will kann man auch in den stiefel stopfen"hab ich jahrelang so gemacht".
    die Methode von laber kannte ich garnicht oder bin selber nie drauf gekommen, ist aber die alternative zum innen reinstopfen"

    4. mit nem Gummiband fixieren."wie weiter vorne schon gesagt"

    5. sich mit verschiedenen bindemethoden ausseinandersetzten da gibt's noch hunderte andere Möglichkeiten die nicht genannt wurden.

    6. wenn alles nix hilft den kindern Klett stiefel kaufen."Kinder sind anspruchslos ende nie und mit allem happy!"

    sorry Olaf aber was du hier für Problem konstruierst die keine sind.....
    Immerhin mind sechs Lösungen für ein Problem, das keines ist Ist doch schon mal was :-) Olafur

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)