Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 84
  1. Erfahren
    Avatar von Jürgen
    Dabei seit
    12.01.2004
    Ort
    Welver, Kreis Soest, NRW
    Beiträge
    338

    Verschiedenes zu Exped Produkten

    #1
    Tach allerseits,

    natürlich muss man vorsichtig sein, wenn man sich über die Produktqualität einer Firma äußert, die eigentlich einen guten Namen in der Outdoor - Branche hat. Aber mittlerweile kann ich nicht glauben, dass ich der einzige bin, der Probleme mit der Verarbeitungsqualität von Exped Produkten hat. Ich habe vier Exped Produkte gekauft und die Qualität war wie folgt:

    1. Ein Exped - Orion - Extreme: Stangenbruch bei allen drei Stangen; einfach so. Materialfehler, Probleme, die auch andere Herstelle hatte. Mittlerweile habe ich wieder ein Orion, diesmal PU, diesmal ist bisher alles okay. Toi, toi, toi.

    2. Exped Regenponcho extreme (gleichzeitig Tarp, gleichzeitg Hängematte): Einmal aufgebaut und schon hatten sich die Messingösen, die einfach in das Ripstop - Nylon eingearbeitet waren (ohne z.B. mit Cordura hinterlegt worden zu sein) gelöst. Bei einem zweiten Modell genau dasselbe. Gutschein vom Händler erhalten. Meine Meinung: krasser Konstruktionsfehler.

    3. Exped Downmat 9: Die Außenseite (schwarz) hat sich an der seitlichen Klebenaht auf einer Länge von gut 40cm einfach geöffnet und bis zu 4cm von dem inneren Schlauch abgelöst. Zum Glück ist sie am Wochenende nicht undicht geworden. Reklamation. Frage mich, ob ich noch einmal eine downmat nehmen soll, wenn mir der Händler die Wahl läßt. Muß ich noch abwarten.

    Ich habe also vier Mal ein Produkt von Exped gekauft und drei Mal waren erhebliche Mängel festzustellen, die eine vom Hersteller angegebene Nutzung des Produktes unmöglich machten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich beim Kauf von Outdoor - Prokuten zu 75% Pech habe. Vergleiche ich die Exped Qualität mit der von anderen Herstellern (MSR, Hagölfs, Berghaus, Mammut, ThermaRest, The Northface, Loewe, . . . ), deren Produkte ich erworben habe, kommt Exped äußerst schlecht weg.

    Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Exped Produkten gemacht. Soll ich es noch einmal mit einer Downmat versuchen, so wie ich es mit den Orion auch gemacht habe?

    Ratlos!
    Jürgen
    Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht!

  2. Gast

    #2
    Hallo Jürgen

    Disclaimer: Ich habe noch nie ein Exped-Produkt gekauft.

    Du hast vier Produkte einer bestimmten Firma gekauft, und viermal bist du mit dem Kauf nicht zufrieden gewesen - Fehlerquote gleich 100%. Mir scheint, dass du in Zukunft die Produkte dieser Firma besser meidest. Jedenfalls wäre das meine Strategie (die ich persönlich schon nach dem zweiten Fehlkauf angewendet hätte, da ich - gerade für Firmen in der Outdoorindustrie - nur wenig Geduld aufbringe).

    Tschüss

    Karl

  3. Erfahren
    Avatar von crash
    Dabei seit
    26.03.2004
    Ort
    Autonomes Baden
    Beiträge
    245

    #3
    Mann muss aber im Gegensatz dazu auch sehen das im allgemeinen nahezu alle Aussagen und Meinungen (einschlieslich meiner) positiver Natur sind.
    Vielleicht hattest du einfach doch nur ungewöhnliches Pech!

    crash

  4. Anfänger im Forum
    Avatar von ben_nut
    Dabei seit
    19.03.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    27

    #4
    Uiuiui... da hast Du ja echt Ärger gehabt. Also ich würds mal ein wenig relativieren. Denn das Gestänge ist ja ein Zulieferprodukt. Und da auch andere Zelthersteller mit diesem Gestängetyp Probleme hatten, entlastet das Exped in gewisser Weise.

    Die anderen beiden Schäden halte ich nach deiner Beschreibung zu urteilen jedoch für gewichtig. Die beim ersten Gebrauch sich lösenden Ösen gehen wohl wirklich aufs Konto des Herstellers. Aber wieso denkst Du ist es ein krasser Konstruktionsfehler? Wenn ich Dich richtig verstehe hälst Du das gesamte Konzept für fehlerhaft. Wieso hast Du das Teil dann trotzdem gekauft?

    U die aufgehende Downmat fällt natürlich auch in die Herstellerverantwortung. Macht summa summarum also immer noch ne Fehlerquote von 50%... zu viel.

    ABER: Absolut sind es gerade mal 2 Teile... d.h. Du kannst auch wirklich nur großes Pech gehabt haben...

    Warten wir also mal die weiteren Meldungen ab. :wink: bin aber sehr zuversichtlich, dass ich die Exped-Produkte, die ich noch auf meiner Wunschliste hab nicht runterstreichen muss.

    PS: sorry, ich seh jetzt erst, dass der Thread im Ursprung doch etwas älterer Natur ist... aber vielleicht gibts ja Neuigkeiten...
    Auf der Südhalbkugel ist der Mond ein Kaninchen...

  5. #5
    Hi,

    hatte Stress mit einem Andromeda (kein Extreme).
    Da war etwas mit der Beschichtung nicht okay. Nach 1/2 h Regen leckte es an den Gestängekanälen und über Nacht, selbst wenn es nicht geregnet hat, verwandelte sich das Zelt in eine Tropfsteinhöhle. Weil das Kondenswasser nicht nach draussen gelangte und auf das Innenzelt zurücktropfte.
    Fazit: Alles durchgeweicht.
    Wurde reklamiert, haben komplett neues Zelt bekommen, das in Ordnung zu sein scheint. Bin aber skeptisch geworden, bei Exped Produkten.
    Es lohnt sich immer, einen Berg raufzusteigen, nur um dann runterzugucken

  6. Gerne im Forum
    Avatar von tulpe
    Dabei seit
    29.04.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    88

    #6
    Ich habe die Downmatress 9 DLX und das Andromeda EXtrem und bin bisher nach hoch zufrieden. Ich liebe diese Sachen. Ich nutze sie seit einem Jahr, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Vor knapp drei Wochen die ganze Nacht Regen. Keine Probleme! Außer Kondenswasser (das meiste vom Kochen) war kein Wasser im Zelt.
    Auch die Down 9 DLX leistet hervoragende Dienste. Keine Probleme bisher. Ob Exped allerdings seit deinem Beitrag andere Materialen zur Fertigung der Produkte nutzt weiß ich natürlich nicht.
    MIch hat damals das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt und ich wurde bisher nicht enttäuscht: ich liebe mein Zelt!

    Torsten

    Da ich den Poncho nicht kenne, kann ich dazu natürlich nicht viel sagen. Wenn das Ding allerdings auch als Hängematte nutzbar sein soll, dann klingt deine Beschreibung wirklich wie eine Fehlkonstruktion. Auf der anderen Seite werden solche Sachen ja auch getestet und dann müsste so ein Fehler scon auffallen. Und zweitens glaube ich, dass sich die Mitarbeiter schon nahe an der Praxis orientieren und gute Arbeit leisten.

    Ich würde immer wieder zu Exped greifen!
    wenn, dann richtig!

  7. Anfänger im Forum
    Avatar von Fernweh
    Dabei seit
    12.05.2005
    Beiträge
    11

    #7
    Hi,

    ich habe mir vor einiger Zeit das Andromeda Extrem von Exped gekauft. Ich habe anfangs das Außenzelt nicht richtig abspannen können, da das Innenzelt etwa 10 cm zu kurz war. Ich habe sämtliche Einstellungen versucht und musste dann doch zwei Gummiringe einbauen. Das war bisher aber auch das einzige Problemchen, das ich mit dem Zelt hatte.

    Diese Jahr habe ich den Poncho (nicht den Extrem) gekauft und ihn über ein paar Tage im Schwarzwald als Zeltersatz mit. Als Tarp erwies er sich als recht vernünftig jedoch als Hängematte hab ich ihn nicht ausprobieren wollen (War es mir nicht Wert 80€ einfach mal so evtl zu zerstören, da mir ebenfalls die Konstruktion nicht gerade stabil genug vorkam). Das einzige am Poncho was ich zu bemängeln hatte, die Abstände der Druckknöpfe könnte man doch wirklich mit anderen Ponchoherstellern absprechen, zumindest wenn sie gleicher bauart sind. Aber ich glaube, das wäre wohl zuviel verlangt.

    Sonst bin ich sehr zufrieden mit den Produkten und ich glaube, es gehört wirklich viel Pech dazu, gleich dreimal defekte Ware zu erhalten.
    Exped ist eigentlich nicht schlecht, aber wenn du doch 75% schlechte Erfahrung gemacht hast, würde ich auf einen anderen Hersteller zurückgreifen.
    Ich wünsche jedoch viel Glück, wenn du es doch noch mal versuchen solltest, denn wenn sie in Ordnung sind, ist Exped eine gute Alternative zu anderen Herstellern, vor allem, was den Geldbeutel angeht !

  8. #8
    Ich hatte mal ein Venus 3
    fand jedoch die methode die luefter offenzuhalten voellig fehlkonstruiert. Desweiteren gabs an der kreuzung zwischen bogen und firststange so viel spannung das der stoff sich einfach um die naethe aufzog und ca 1.5-2 mm grosse loecher entstanden. hier hats halt reingeregnet.....

    somit bin ich von der qualitaet nicht wahrlich ueberzeugt.
    bert

  9. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    #9
    Ich hatte bisher nichts an der Quali von Exped-Sachen zu moppern.

    Habe im Einsatz: Downmat 9XL, Biwakponcho, leihweise ein Andromeda.

    Habe mir auf schlechte Erfahrung eines Kumpels die Matte aber genauer angeschaut: bei seiner war die Daune in den Kammern sehr ungleichmässig verteilt. Musste ausgetauscht werden, das war aber kein Problem. Und bei meiner sowie den Matten einiger weiterer Bekannter gab es bei der Downmat auch keine Probleme.

    Gruss Hawe

  10. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    #10
    Zitat Zitat von bertchen
    Ich hatte mal ein Venus 3
    fand jedoch die methode die luefter offenzuhalten voellig fehlkonstruiert.
    Warum?

    Ich hab ein Venus II Extrem und ein Vela I und kann bisher keine Probleme erkennen (hab sie aber auch noch nicht sooo lange). Die Verarbeitung und die Materialien erscheinen mir sehr gut und von undichten Nähten beim Venus kann ich auch nichts erkennen (ist beim Extrem aber anders konstruiert als beim normalen). Da man im Netz eigentlich relativ wenig Kritik an Exped-Producten findet, denke ich mal, Jürgen hat extrem viel Pech gehabt. Ich hätte bei so viel schlecher Erfahrung aber auch ein ungutes Gefühl.

    Mac

  11. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    #11
    Was haben wir denn bisher:

    Juergen: gebrochenes Gestänge, ausgerissene Öse, Naht bei Downmat
    Hollowmark: Beschichtung Andromeda
    Fernweh: Innenzelt zu kurz, Zweifel an Stabilität des Ponchos
    Bertchen: Nähte aufgezogen
    Hawes Kumpel: Schlechte Erfahrung mit Downmat

    Ich finde da kommt schon so einiges zusammen, vor allem scheinen die Probleme nicht nur bei einem Produkt aufzutreten, sondern sich durchs ganze Sortiment zu ziehen...wenn ich mir wirklich mal ein Exped-Produkt kaufen sollte, dann werde ich auf jeden Fall alles genaustens kontollieren!

  12. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    #12
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben
    Zweifel an Stabilität des Ponchos
    Das ist aber noch nicht wirklich ein Mangel. :wink:

    Davon abgesehen kann man aus diesen paar Fällen noch keine Statistik machen. Ich will Exped auch gar nicht schönreden, aber die wenigen bisher bekannten Probleme halte ich für vernachlässigbar. Aber mal sehen, was noch so kommt. Für den Betroffenen isses in jedem Fall ärgerlich. Und ich schau mir jedes Produkt das ich kaufe sehr genau an, egal von welchem Hersteller.

    mac

  13. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    #13
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben
    ...wenn ich mir wirklich mal ein Exped-Produkt kaufen sollte, dann werde ich auf jeden Fall alles genaustens kontollieren!
    Dass sollte man natürlich grundsätzlich bei jedem Hersteller. In meiner grossen Sammlung an outdoor-Klamotten habe ich diverse Teile auch sehr bekannter Hersteller, die erst in der zweiten Version wirklich einwandfrei waren. Und ich bin nicht pingelig, eine teilweise nicht stechsritt-gerade Naht stört mich nicht.
    Stimme dem Mac da voll zu.

    Und auch darin, dass man aus einer willkürlichen Sammlung von Problemmeldungen keine aussagekräftige Statistik machen kann. Ist doch wohl meist so, dass sich am ehesten die melden, die mit etwas Probleme hatte, die anderen finden es normal, dass ihr teil ohne Probleme funktioniert.

    Hawe

  14. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.04.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    188

    #14
    ich hab ein andromeda und ein arc tarp von exped - beides tadellos, kann nicht besser klagen

    vor allem wurden die mangelhaften teile problemlos ausgetauscht, das spricht doch für exped

    mich würde es eher abschrecken, wenn eine bestimmte firma ein völlig verschnittenes zelt nicht umtauscht und auch weitere user über fehlende reaktion auf reklamationen berichten

  15. Erfahren
    Avatar von Alpenjodel
    Dabei seit
    25.03.2004
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    153

    #15
    Hatte mit meinem Sirius extrem am Anfang das gleiche Problem wie Fernweh.
    Auf meine Nachfrage, warum werksseitig nicht schon Gummiringe anstatt der starren Bänder verwendet werden,
    wurde auf die zu geringe Haltbarkeit des Gummis hingewiesen.
    Bei meinem Zelt halten die Gummiringe jetzt schon das 3. Jahr.
    Außerdem sind sie bei Bedarf leicht zu tauschen.

    gruß,
    alpenjodel

  16. Fuchs
    Avatar von _Matthias_
    Dabei seit
    20.06.2005
    Ort
    bei der einzigen linken Autobahnausfahrt
    Beiträge
    1.124

    #16
    Ich hab auch den Regenponcho extrem, hab ihn bis jetzt aber nur als Regenponcho benutzt, da gabs eigentlich nichts zu meckern.
    Für die Benuzung als Hängematte hab ich, glaube ich, auch was von einem Gewichtslimit gelesen. Und wenn ich mich richtig erinnere hätt ich das nur sehr sehr leich bekleidet gerade so geschafft, das wollte ich dann doch nicht ausprobieren.

    _Matthias_

  17. Gerne im Forum
    Avatar von tulpe
    Dabei seit
    29.04.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    88

    #17
    Zitat Zitat von Nicht übertreiben
    Was haben wir denn bisher:

    Juergen: gebrochenes Gestänge, ausgerissene Öse, Naht bei Downmat
    Hollowmark: Beschichtung Andromeda
    Fernweh: Innenzelt zu kurz, Zweifel an Stabilität des Ponchos
    Bertchen: Nähte aufgezogen
    Hawes Kumpel: Schlechte Erfahrung mit Downmat

    Ich finde da kommt schon so einiges zusammen, vor allem scheinen die Probleme nicht nur bei einem Produkt aufzutreten, sondern sich durchs ganze Sortiment zu ziehen...wenn ich mir wirklich mal ein Exped-Produkt kaufen sollte, dann werde ich auf jeden Fall alles genaustens kontollieren!
    Das sieht wirklich nicht sehr gut aus. Als Vergleich könnte man mal einen Thread mit Problemen anderer Hersteller starten; mal sehen, was da so zu lesen ist. Z.B. Hilleberg-Produktmängel. Fänd ich mal interessant zumal ich Exped als Alternative zu Hilleberg genommen habe!
    wenn, dann richtig!

  18. Erfahren
    Avatar von Jürgen
    Dabei seit
    12.01.2004
    Ort
    Welver, Kreis Soest, NRW
    Beiträge
    338

    #18
    Hallo,

    interessante Ressonanz.

    Habe mich bisher doch immer wieder für Exped Produkte entschieden, weil ich sie relativ innovativ finde. Ein Poncho-Tarp-Hängematten-Teil, ein Giebel-Tunnelzelt, eine leichte Isomatte, die megamäßig gut gegen frostige Böden isoliert . . . hört sich immer super an.

    Vermutlich sind die Produkte nur teilweise ausgereift. Im Grunde zahlt der Kunde - also ich - die Fehler bzw. Mängel bei der Konstruktion; und der Fehler steckt ja bekanntlicher Weise immer im Detail. Frage mich, ob Exped wirklich sogen. "Outdoor - Profis" mit den Produkten auf Tour schickt und frage mich auch, wie dann diese Testtouren aussehen. Auf der homepage wirkt das alles immer ziemlich wüst. Entscheidend ist bei einem Produkt aber auch, ob es nach fünf Jahren noch genau so funktioniert, wie nach fünf Tagen.

    Mal sehen, wie es mit der Reklamation läuft, hab jetzt das Paket abgeschickt.

    Gruss
    Jürgen
    Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht!

  19. Erfahren

    Dabei seit
    20.06.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    118

    Exped nicht wirklich empfehlenswert

    #19
    Vor geraumer Zeit war ich auch sehr stark am Überlegen mir ein Exped Sirius zu kaufen. Doch als ich mich dann im Laden (bei fernwegs in Dresden) nach diesem Zelt erkundigte, wurde mir regelrecht davon abgeraten. Und ich glaube nicht, daß fernwegs Produkte aus dem eigenen Sortiment nicht verkaufen will.
    Als Begründung wurde mir gesagt, daß es sich bei Exped um einen sehr kleinen Hersteller handelt, der gezwungen ist fast jedes Jahr den Hersteller zu wechseln, um den Preis halten zu können. Dementsprechend sind auch Qualitätsunterschiede von Jahr zu Jahr sehr wahrscheinlich. Gerade dieses Jahr (2005) sind wohl die Nähte der Zelte grottenschlecht - lt. fernwegs.
    Sehr gut in punkto Qualität soll übrigens Tatonka sein, da sie durch eigene Werkstätten nicht gezwungen sind den Lieferanten zu wechseln und außerdem auch die Angestellten über längere Zeit das selbe Produkt nähen. Somit ist Qualitätskontrolle ständig gewährleistet.
    Ich habe mich aber am Ende für ein Produkt von Vaude entschieden und bin bis jetzt damit zufrieden.

    Gruß Uwe

  20. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.04.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    188

    #20
    also ob die paar mängel jetzt so repräsentativ sind im größten deutschsprachigen forum für outdoor & survival?

    ist doch eigentlich eher etwas dürftig bzgl. der negativ-ausbeute, bedienfehler sind zudem nicht unbedingt auszuschließen

    imo ist exped eine innovative kleine firma, die unterstützung verdient und mit reklamationen offenbar ziemlich kundenfreundlich umgeht

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)