Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #1
    Ich möchte kurz HexHex, mein 1-Personen Lavvu vorstellen. Es lehnt sich vom Design stark an das SilHexpeak V4 an, Das HexHex ist bei vergleichbarer Größe mit ca. 480 g ungefähr 180 g leichter (nur AZ). Material: 36 g Sil-Nylon von Etex.
    Die Innovation besteht darin, dass das meiste mit Elastosil entsprechend diesem Bericht geklebt Ist. Ausnahmen: Reisser, Teile der Hutze, Spitze und LineLocs.

    Ein ausführlicher Baubericht folgt, wenn das Zelt komplett fertig ist. Wie sich Zelt und Klebemethode bewähren wird die Praxis ergeben. Auch darüber werde ich berichten, wenn Erkenntnisse vorliegen.
    Normal ist das Zelt 145 cm hoch und der Rand liegt 10 cm über dem Boden. Bei Sturm kann das Zelt 10 cm abgesenkt werden und dann liegt der Rand auf dem Boden auf.

    Das IZ wird später mit 10 mm Steckschnallen leicht montierbar sein. Ich gehe davon aus, dass das komplette Zelt mit Packbeuteln,
    Häringen und Sturmleinen unter 1000 g bleiben.

    Ich will das Teil dann dieses Jahr auf einer Langstreckenwanderung nutzen.

    HAL


    Die Spannung steigt, der erste Aufbau. Die Häringe mit einer Aufbauhilfe provisorisch ausgesteckt, Zelt in die Mitte und in die Häringe eingeschlauft, die Stange (Trekkinstock) rein, ...


    ... alle Leinen gespannt und nach knapp 5 Min. steht das Zelt wie abgebildet. Mit ein wenig Feintuning gehen die paar Fältchen
    auch noch weitgehend raus. Bei Saum und Nähten Cat-Cut. Später wird das AZ im Normalfall zusammen mit dem IZ ufgebaut.


    Sieht sch glatter aus.


    Bin sozusagen rundum zufrieden.


    Der Eingang ist schön groß. Die Hutze über dem Eingang sorgt zusätzlich noch für etwas mehr Regenabdeckung. Schön ist, dass das Zelt bei geöffnetem Eingang die Form hält. Die Leine an der Spitze braucht es dazu nicht. Beim nächsten Bild dazu mehr.


    Wenns richtig heiß ist oder die Nacht sehr warm, dann kann man ganz weit aufmachen. Die Leine dient dann als zusätzliche Sicherheit. Das Platzangebot wird für eine Person später auch mit IZ großzügig sein. Im Notfall könnte auch noch eine zweite Person im Zelt Schutz finden.


    Von der Seite sieht man, dass das Zelt auch jetzt in Form bleibt.


    Und das bleibt auch so, wenn die Leine abmontiert ist.


    In der Hutze Moskitonetz. Die Hutze kann von innen geschlossen und geöffnet werden. Einfach innen an der Schnur ziehen und mit Tanka fixieren.


    Einer der fünf geklebten Befestigungspunkte für Sturmabspannungen.
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  2. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.204

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #2
    Gefällt mir sehr gut und mit unter 1000g wird das Ganze sehr interessant.
    Bin gespannt, wie sich die Klebung im Langzeit - Test verhält.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.09.2012
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    603

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #3
    Seeehr schön!

    Ich bin in höchstem Maße gespannt: Wie wird das IZ aussehen? Wie wird es befestigt?

    Ein Grund für die fummelige Befestigung beim V4 ist, dass das IZ so tief am Erdboden wie möglich festgepinnt wird. Bei Versuchen mit Befestigung per Fastex o.Ä. am AZ hebte das IZ ab und schlabberte in der Luft rum... besonders wenn man das AZ höher aufgebaut hat zwecks etwas Durchzug.

  4. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #4
    Wenn du willst könnte ich mal so eine geklebte Verbindung auf Klimabedingungen (Hitze, Schwüle, Kälte) testen lassen. Würde allerdings ein wenig dauern.

  5. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    742

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #5
    Zitat Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
    Wenn du willst könnte ich mal so eine geklebte Verbindung auf Klimabedingungen (Hitze, Schwüle, Kälte) testen lassen. Würde allerdings ein wenig dauern.
    Würde mich auch interessieren. Zusätzlich noch UV-Strahlung?

  6. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #6
    Zitat Zitat von macroshooter Beitrag anzeigen
    Würde mich auch interessieren. Zusätzlich noch UV-Strahlung?
    Kann die Anlage nicht .

  7. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #7
    Hallo Ingwer,

    das ist eine prima Idee. Schick mir doch einfach mal per PN Deine Postanschrift und ne Info, wie gross die Probestücke sein müssen.

    Gruss aus Lübeck - HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2013
    Beiträge
    48

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #8
    Hallo,

    zum einen wieder mal ein grossartiges Projekt und zum anderen, da wir gerade beim kleben hier sind.
    (Das andere Thema ist schon ca. 4 Jahre alt)

    Hat jemand Erfahrungen mit diesem Kleber?
    http://www.amazon.de/Marina-A1072-Si...ords=elastosil
    Weniger um den Stoff nur zu kleben, sonder eher um den Stoff fürs nähen vorzubereiten und vielleicht noch etwas zusätliche Stabilität zu erhalten.

    Gruss

  9. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #9
    Es ist vollbracht! Das HexHex ist fertig. Als einfaches Shelter würde es um 500 g auf die Waage bringen, mit IZ je nach Ausstattung von gut 1.100 g bis gut 1.290 g.



    Eine etwas umfangreichere Dokumentation mit etlichen Herstellungsdetails befindet sich hier. Für den Fall, dass sich auch jemand eines kleben möchte.

    HAL
    Geändert von HAL 23562 (25.03.2015 um 19:54 Uhr)
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  10. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #10
    Zitat Zitat von HAL 23562 Beitrag anzeigen
    Hallo Ingwer,

    das ist eine prima Idee. Schick mir doch einfach mal per PN Deine Postanschrift und ne Info, wie gross die Probestücke sein müssen.

    Gruss aus Lübeck - HAL
    Mittlerweile sind die Musterproben bei mir eingetroffen. Ich habe schon eine passende Din-Norm für die Zugprüfung von geklebten Teile herausgesucht, jetzt muss ich nur noch eine passende Din-Norm für die Auslagerung in der Klimakammer finden. Falls da jemand einen Tipp hat, welche Norm hier am besten geeignet sein sollte, immer her damit.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    06.08.2014
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    151

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #11
    Erstmal großen Respekt, sieht toll aus!
    Ich hoffe, dass das nicht zu OT ist aber gibt es sowas wie eine Vorlage für die Befestigungspunkte? also die "eingeschnürten Kreise", die die Befestigungspunkte (D-Ringe) halten?
    Ich beschäftige mich derzeit mit dem Projekt, mir eine Spritzdecke für mein Solar 410 zu kleben und bin mir über die Form der Fixpunkte noch etwas unsicher, zumal ich so eine Form ungern frei-Hand zeichnen würde.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #12
    Zitat Zitat von Inkunabula Beitrag anzeigen
    ... Ich hoffe, dass das nicht zu OT ist aber gibt es sowas wie eine Vorlage für die Befestigungspunkte? also die "eingeschnürten Kreise", die die Befestigungspunkte (D-Ringe) halten?
    Ich beschäftige mich derzeit mit dem Projekt, mir eine Spritzdecke für mein Solar 410 zu kleben und bin mir über die Form der Fixpunkte noch etwas unsicher, zumal ich so eine Form ungern frei-Hand zeichnen würde.
    OT: So etwas habe ich auch schon für meinen Blauwal gebastelt. Guckst Du hier: ... click! Und hier eine Großaufnahme.
    Eine Vorlage kannst Du leicht selbst fertigen: Kreis mit 6 - 8 cm Durchmesser auf dünne Pappe zeichnen, halbieren, bei einem Halbkreis die Ecken abrunden, mit diesem Muster zwei gegenüberliegende Halbkreise mit ca. 1 cm Abstand auf dünne Pappe zeichnen und in der Mitte mit einem Steg in D-Ringbreite verbinden. Ausschneiden, fertig!

    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  13. Erfahren

    Dabei seit
    06.08.2014
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    151

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #13
    OK, so ist's einfacher, als dein komplexeres Muster beim HexHex. Hatte da Bedenken, das symmetrisch hinzubekommen Perfekt, danke für die Antwort!

  14. Fuchs
    Avatar von Ixylon
    Dabei seit
    13.03.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.439

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #14
    Glückwunsch! Sieht wirklich sehr gut aus. Ich bin gespannt auf die Langzeiterfahrungen.
    FOLKBOAT FOREVER

  15. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #15
    Ein kleiner Zwischenbericht zum HexHex.

    Im April hatte ich das Teil so 3 Wochen unter wechselnden Wetterbedingungen im Garten der Waldhexe aufgebaut, aber nicht benutzt. Ob Regen, böiger Wind oder Sonnenhitze. Das Teil nahm alles klaglos hin, stand wie eine Eins und war absolut wasserdicht.
    Was auffiel: Das Zelt muß richtig straff abgespannt sein, sonst hängt es nach Regen oder starkem Tau durch. Bei richtiger Abspannung passiert das nicht mehr.

    Vom 20.05. bis zum 01.06. hab ich das HexHex auf einer Radtour den Elberadweg von Dresden nach Lauenburg eingesetzt. Generell läßt sich sagen, dass es meine Erwartungen voll erfüllt hat - mit kleinen Ausnahmen.

    Aufbau
    Wenn man es ein paar mal gemacht hat, reale 4 - 5 Minuten, dann ist es bezugsfertig, da AZ und IZ normal gemeinsam aufgebaut werden.
    Die Aufbauhilfe mit Gradspinne und Abstandleine funzt astrein. Allerdings werde ich die Gradspinne noch einmal aus dünnen Kunststoff mit geringerem Durchmesser fertigen. Dürfte bei Wind einfacher zu handhaben sein.
    Der Aufbau bei Wind ist auch für eine Person unproblematisch. Wichtig ist, beim Abbau den Eingang offen zu lassen. So bleiben folgende Aufbauschritte: Häringe ausstecken - Zelt auslegen - Spannleinen über die Häringe ziehen - Aufstellstange reinstellen - Zelt schließen - Spannleinen straffziehen und dabei die Häringe endgültig eindrücken - die beiden Häringe für das IZ setzen und deren Leinen spannen - fertig!

    Abbau
    Stange raus, Häringe ziehen (dabei Spannleinen gleich ca. 10 cm entspannen), Zelt in den Packsack aufrollen , fertig. Ohne sonderliche Hast hat man das in ca. 2 Min. erledigt. Aufgerollt wird von der Spitze her um die Luft rauszudrücken. Dann sollte man aber die letzten 40 cm mit dem Zeltboden beim Aufrollen zur Spitze hin klappen, damit auch hier die Luft durch den IZ-Stoff raus kann. Der Rollpacksack ist übrigens ideal.

    Abbau bei Nässe
    IZ ausklippsen und später wieder einklippsen kein Problem. Die "Fangleinen" für die Bodenbefestigung haben sich dabei voll bewährt.

    Kondens
    Eigentlich nur in der Nähe von Gewässern im Zusammenhang mit starkem Tau gegeben. IZ hält dank der Imprägnierung jedoch Kondenstropfen zuverlässig fern. Im Normalfall kein Kondens.

    Trocknungsverhalten

    Ich war total überrascht, wie schnell die verwendeten Materialien trockneten. Das ging soweit, das ich bei günstiger Wetterprognose mein tau-/kondensnasses Zelt morgens mit einem Mikrofasertuch außen leicht trockengewischt und dann eingepackt habe. Abends habe ich es nach dem Aufbau eine halbe Stunde mit geöffnetem Eingang stehen lassen und trocken wars.
    Ich wische entgegen anderslautenden Empfehlungen alle meine Zelte mit Mikrofasertüchern leicht ab, wenn sie nass sind. Das spart deutlich Gewicht und Schweinkram. Beschädigungen der Stoffbeschichtungen konnte ich bisher nicht feststellen.

    Bewohnbarkeit
    Für eine Person meiner Größe (184) ein Palast! Man hat wirklich Platz zum Schlafen und Wirtschaften. Wenn man liegt, hat man das Gefühl, in einem deutlich größeren Zelt zu liegen, obwohl das Teil von außen vergleichsweise winzig ist.
    Das Raumklima ist aufgrund der großzügigen Be- und Entlüftung besser, als in meinen anderen Zelten (Exped Orion extrem, MSR Hubba Hubba HP). Insbesondere auch, wenn die Sonne drauf scheint.
    Besonders angenehm ist es, in wärmeren Nächten mit geöffnetem Eingang zu schlafen. Da kommt Tarp-Feeling auf.

    Belast-/Haltbarkeit

    Das Zelt war bis jetzt fast 5 Wochen in Betrieb mit ca. 25 mal Auf-/Abbau. Die Nähte sind unverändert stabil und total dicht. Am AZ und IZ gibts keine Beschädigungen. Auch der Boden aus 55g Silnylon ist dicht.
    Das Zelt hat eine Regennacht mit Starkregen (es lief von den Rändern runter, als ob Eimer über dem Zelt ausgeschüttet würden) und sehr heftigen Böen problemlos und ohne Sturmabspannung weggesteckt. Ich hab mich dabei richtig wohl darin gefühlt.

    Verbesserungsbedarf

    • Sofern der IZ-Boden aus Silnylon besteht, unbedingt im Bereich der Liegematte reichlich breitere Streifen aus Silnet o.ä. aufbringen, ggf. auch außen. Sonst wirds rutschig, insbesondere bei etwas schrägem Boden.
    • Die Klebepads am AZ für die Aufhängung des IZ haben sich größtenteils gelöst. Ein Konstruktionsfehler meinerseits. Ich werde sie durch Butterflypads (wie für die Sturmleinen) ersetzen und auch die Befestigung des IZ ändern (beides unproblematisch). An die Pads kommen D- oder Zeltringe und an das IZ Knebel mit 10 mm Dreistegen zum Verstellen. dann dürfte auch dieses Problem gelöst sein. Die Befestigungen am Boden und in der Spitze haben gut funktioniert und bleiben so.
    • Am Eingang kommt oberhalb der Sturmleinenbefestigung noch eine zweite Befestigung für den geöffneten Zelteingang.
    • Beim HexHex ll werde ich die RV des IZ nicht so weit in die Ecken ziehen (ca. 10 cm weniger auf beiden Seiten). Das ist nicht erforderlich und durch den größeren Radius wird sich der RV auch noch leichter bedienen lassen.
    • Die Tasche für die ganz geöffnete IZ-Tür werde ich innen in die Spitze setzen.
    • Die Schlaufen im IZ für Brille und Co. kommen ins obere Drittel. Z.Z. sind sie mit ca. 50 cm über Boden deutlich zu niedrig.


    Das wars auch schon. Das Teil hat mich bis jetzt voll überzeugt und geht im Herbst mit auf die Via Francigena.
    Es hat übrigens auf fast allen Campingplätzen für ein gewisses Aufsehen bei Paddlern und Radlern gesorgt: In dieser kleinen Verpackung steckt wirklich das ganze Zelt? Oh, wie leicht! Da ist ja richtig viel Platz drin! Wo kriegt man so was? usw., usw... Das erfreute natürlich des Bastlers Herz. Ich werde es übrigens übernächstes WE beim Treffen des Hamburger ODS-Stammtisches dabei haben.

    HAL
    Geändert von HAL 23562 (02.06.2015 um 15:27 Uhr)
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  16. AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #16
    Zitat Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
    Mittlerweile sind die Musterproben bei mir eingetroffen. Ich habe schon eine passende Din-Norm für die Zugprüfung von geklebten Teile herausgesucht, jetzt muss ich nur noch eine passende Din-Norm für die Auslagerung in der Klimakammer finden. Falls da jemand einen Tipp hat, welche Norm hier am besten geeignet sein sollte, immer her damit.
    Gibt es da denn schon neue Erkenntnisse?

  17. Erfahren

    Dabei seit
    15.02.2009
    Beiträge
    135

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #17
    HAL, durfte Dein Zelt in Meißen ankucken: Alle Achtung!
    Gruß RainerVogel

  18. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #18
    Ich habe das Zelt jetzt auf der Via Francigena genutzt. Es hat sich wiederum bewährt. Die umsetzbaren und bereits angesprochenen Verbesserungen haben gut funktioniert. Das Zelt ist also fertig.

    Keine der Klebestellen hat sich bisher gelöst oder steht davor. Da hat sich nichts verändert und allmählich denke ich, dass Kleben - wenn es sorgfältig gemacht wird - zumindest im MYOG-Bereich und da, wo es Sinn macht, eine echte Option ist. Unabhängig von Ingwers noch ausstehenden Ergebnissen.

    Ein vollkommen unerwartetes Problem hatte ich jedoch: Ich erhielt sowohl für mein HexHex als auch für meinen PilgerSack V ernstgemeinte Kaufanfragen. Musste ich leider ablehnen aber gefreut hats mich trotzdem.

    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.09.2012
    Ort
    Bad Salzuflen
    Beiträge
    603

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #19
    Du hast den Leuten hoffentlich gesagt wo es die Dinger in grün gibt ;)

  20. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: HexHex - geklebtes 1-Personen Lavvu

    #20
    So, Nachrichten von mir.
    Ich habe so einiges dazugelernt was die Überprüfung der Klebehaftung bei Textilien angeht, sowohl bei Initialhaftung sowie nach Auslagerung.
    Allerdings habe ich definitiv noch nicht wirklich herausbekommen, nach welchen Verfahren man am besten belastbare und verbindliche Ergebnisse erhält. Dies bezieht sich sowohl auf die Prüfbedingungen (Parameter der Prüfung, Ziehgeschwindigkeit usw), Geometrie der Probenkörper (Flächenhaftung vs Randhaftung, Einfluß der textilen Weiterreißfestigkeit usw), Bedingungen der Auslagerung (Luftfeuchtigkeit, Kimawechsel, UV) als auch auf die Prüfvorrichtung (Zugscher, Peeltest, Befestigung der Proben).
    Auch sind meine Möglichkeiten der Überprüfung begrenzt gewesen. Daher sind meine Aussagen/Ergebnisse immer vorsichtig zu bewerten.

    Ich habe die mir zugesandten Prüfkörper extern einem ca 30 tägigen Test nach DIN EN ISO 11474:2014-06 unterziehen können. Definitiv der falsche Test, aber das war der geeignetste laufende Test bei dem ich die Probenkörper mit unterbringen konnte. Wechselnde Klimabedingungen, Luftfeuchtigkeit, Salzsprühnebel.

    Ohne auf die Testbedingungen näher einzugehen, aufgrund meiner beruflichen Erfahrung kann ich privat sagen das bei den von Hal nach seinen Verfahren produzierten Proben ein kohäsiv/adhesiver Mischbruch nach der Auslagerung vorlag. Das ist schon nicht schlecht. Ich habe eventuell eine Idee wie man das noch verbessern kann so das man 100% kohäsiv hinbekommt, aber zuerst muss ich eine wirklich geeignte Testprozedur festlegen, bevor mans an Iterieren geht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)