Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 75
  1. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.685

    Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #1
    Hallo Freunde,

    ich würde mir gerne noch eine Schneeschaufel für die kommenden Wintertour zulegen. Der Markt ist ja an Modellen geradezu überschwemmt. Gibt es da irgendein Referenzprodukt? Bei Bergzeit sind z.B zwei Schaufeln im Angebot.

    Alugator Light Schaufel

    Mammut Alugator Schaufel

    Die Ortovox Beast Saw ist hingegen ziemlich teuer.

    Außerdem wäre da noch - wenn man denn so tief in die Tasche greifen möchte - die Carbon Schaufel von Thomas Ulrich. Die ist allerdings nicht teleskopierbar.

    Ratlose Grüße

    Ferdi

  2. Erfahren
    Avatar von Maedhros
    Dabei seit
    15.05.2009
    Ort
    Münster
    Beiträge
    302

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #2
    Moin,

    da die Schaufel ja nicht nur für Norfälle, sondern auch für den Alltag benötigt wird, halte ich die Alugator (ohne light) für die bessere Alternative. Grund: Der Griff. Mit einem Fäustling greift es sich leichter und der Handschuh kann nicht zwischen Griff und Schaft eingeklemmt werden, wenn dieser mal ein wenig locker sein sollte. Außerdem ist ein längerer Stiel immer praktisch, Packmaß ist ja eher nebensächlich.

    Viele Grüße,
    Benni

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.685

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #3
    Zitat Zitat von Maedhros Beitrag anzeigen
    Moin,

    da die Schaufel ja nicht nur für Norfälle, sondern auch für den Alltag benötigt wird, halte ich die Alugator (ohne light) für die bessere Alternative. Grund: Der Griff. Mit einem Fäustling greift es sich leichter und der Handschuh kann nicht zwischen Griff und Schaft eingeklemmt werden, wenn dieser mal ein wenig locker sein sollte. Außerdem ist ein längerer Stiel immer praktisch, Packmaß ist ja eher nebensächlich.

    Viele Grüße,
    Benni
    Hey Benni. Das klingt einleuchtend. Ja eben, ich will ja damit auch die Apsis ausschachten etc. Ich bin auch jetzt nicht wirklich drauf aus, mich zwischen den beiden zu entscheiden. Wenn später das Blatt verbogen ist oder der Plastegriff abbricht, weil die Qualität nicht gut war, ist der Preisvorteil auch dahin.
    Dieses Modell von Pieps macht auch einen vernünftigen Eindruck.

  4. Fuchs
    Avatar von dominiksavj
    Dabei seit
    10.04.2011
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    1.553

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #4
    Frag mal Sarekmaniac, ich glaub Sie hat eine Voile Telepro?
    http://www.bergzeit.de/voile-tele-pro-schaufel/

    Und ist mit dieser sauzufrieden....
    freedom's just another word for nothing left to lose

  5. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #5
    Fiskars Autoschneeschaufel. Am Amazonas 19€.

  6. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.811

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #6
    http://www.bergundsteigen.at/file.ph...0hoelle%29.pdf

    übersicht vom markt (du willst ja auch was zum arbeiten von daher brauchst ja auch was stabiles)
    das magazin ist das offizielle fachorgan aller deutschsprachigen bergverbände und absolut vertraauenswürdig, kann mna so absolut glauben was die schreiben (ist also keiner dieser üblichen "test")

  7. Fuchs
    Avatar von dominiksavj
    Dabei seit
    10.04.2011
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    1.553

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #7
    telepro.....
    freedom's just another word for nothing left to lose

  8. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #8
    ich habe noch einen alten SNØSPADE von WITCO.
    http://mx-sport.no/snospade-witco

    das teil wiegt ca. 670 g und ist unkaputtbar!
    die schippe hat in 25 jahren, mehrere touren, einige kinderferien am strand sowie verschiedenste misshandlungen im sandkasten und im garten überlebt.

    das was hier erhältlich wäre und der qualität wohl am nächsten kommt, ist die schweitzer militärschaufel.
    https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=36801
    wichtig ist ein spatengriff, den müsste man sich halt selber dran bauen.

    lg. -wilbert-

  9. Erfahren
    Avatar von Maedhros
    Dabei seit
    15.05.2009
    Ort
    Münster
    Beiträge
    302

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #9
    Im Endeffekt bleibts ne Schaufel ...

    Solange Du Dir nicht diese ominöse Schneekralle kaufst, kann man wohl recht wenig falsch machen. Wichtig: Immer den Unterschied zwischen Notfall-Equipment und Arbeitsgerät im Hinterkopf behalten.

  10. AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #10
    Die wird unter dem Namen "Davos" verkauft.
    Das Problem ist manchmal, wenn der Holzgriff bei Nässe aufquillt, kann man sie nicht mehr zerlegen.

  11. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #11
    dafür gibt es den silbernen schiebering. in richting schaufel geschoben öffnet sich die schnabelförmige tülle.

    nachdem ich den holzstiel zweimal eingeölt hatte, war eher das gegenteil mein problem. daher wurde der griff einfach festgeschraubt. vorbereitet ab werk, mit loch auf der unterseite.

  12. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.345

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #12
    Zitat Zitat von dominiksavj Beitrag anzeigen
    telepro.....
    Nachdem ich das Bergundsteigen gesehen habe habe ich mich damals von der "teuflischen" BDel verabschiedet und eine Voilé Telepro T6 gekauft...

    Wenn ich ernsthaft damit arbeiten will dann nur mit dem Zeugs.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  13. AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #13
    Ich habe mehrere der schweizer Militärschaufeln (Als der Liq-Shop noch um die Ecke war gab es sie dort für AFAIR 5 Fr. ), eine davon liegt im Auto, eine der anderen war jahrelang mit auf Ski- und Wintertouren.
    Es ist definitiv keine schlechte Schaufel, dass man sie eventuell mal nicht mehr auseinanderbekommt (Ist mir zwar noch nie passiert) ist bei ihrer Grösse nicht weiter tragisch. Den fehlenden T- oder D-Griff (Das ist IMHO ein grosser Nachteil) könnte man ja selber nachrüsten.
    Trotz genügendem Schaufelbestand habe ich mir vor ein paar Jahren dann die Voilé Mini TelePro gekauft, denn die Armeeschaufel hatte doch ein paar Nachteile: Der fehlende D-Griff, die Schaufel hat dadurch oft die Tendenz sich zu drehen und den Schnee zu verlieren. Der kurze Stiel, mit dem langen Griff der Voilé schaufelt es sich deutlich angenehmer und schneller. Das Blatt steht gerade zum Stiel, beim graben einer Schneehöhle oder auch einer Grube suboptimal.
    Mit der Voilé bin ich bisher voll und ganz zufrieden. Dass sie etwas kleiner ist als die Telepro emfinde ich nicht als Nachteil, sondern beim Transport eher als Vorteil. Welches Modell (Normal oder Mini) Sarekmaniac hat weiss ich nicht mehr, aber auf jeden Fall auch eine von den beiden.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  14. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.345

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #14
    Zitat Zitat von Maedhros Beitrag anzeigen
    Im Endeffekt bleibts ne Schaufel ...

    Solange Du Dir nicht diese ominöse Schneekralle kaufst, kann man wohl recht wenig falsch machen. Wichtig: Immer den Unterschied zwischen Notfall-Equipment und Arbeitsgerät im Hinterkopf behalten.
    Die Aussage ist falsch, lies einmal den hier verlinkten Bericht durch den Jeskodan gepostet hat. Wenn man mit etwas Herumbuddeln einen Scarp Denali XT Tourenstiefel zerstören kann (den habe ich, der ist quasi unkaputtbar) dann sollte man die Aussage "ist nur ne Schaufel, die sind alle gleich" noch einmal überdenken.

    Gilt auch für die 25 Jahre Norwegenschaufel denn etwas im Sand herumgraben hat nichts mit dem zu tun was auf das Material zukommt wenn man eisigen Schnee, Firn oder sonstigen harten Kram weghämmern muß (siehe ebenfalls Testbericht).

    Da der TO etwas von "Lawinenschaufel" geredet hat reden wir nicht von Spielzeug mit dem man eben mal ein paar Quadratmeter fürs Zelt weggraben muß bei dem man den halben Abend Zeit hat und sich zwischendrin mal nen Kaffee zum Aufwärmen brüht sondern Material das einfach halten muß was man sich davon erhofft. Daher auch ein "Nope" in Richtung Cast mit der Fiskar.

    Mit der Voile habe ich hier erst gestern noch einen Kubikmeter "Schnee" entsorgt, welche vom Schneepflug komprimiert wurde und dann erst eine Ladung Regenwasser mit abschließender Frostung in der Nacht abbekommen hat. Juckt die Schaufel überhaupt nicht und mit Tritten und Hieben bekommt man sie auch in so etwas rein.

    Alex
    Geändert von Becks (05.01.2015 um 22:23 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  15. Erfahren
    Avatar von Maedhros
    Dabei seit
    15.05.2009
    Ort
    Münster
    Beiträge
    302

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #15
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Die Aussage ist falsch, lies einmal den hier verlinkten Bericht durch den Jeskodan gepostet hat. Wenn man mit etwas Herumbuddeln einen Scarp Denali XT Tourenstiefel zerstören kann (den habe ich, der ist quasi unkaputtbar) dann sollte man die Aussage "ist nur ne Schaufel, die sind alle gleich" noch einmal überdenken.

    Gilt auch für die 25 Jahre Norwegenschaufel denn etwas im Sand herumgraben hat nichts mit dem zu tun was auf das Material zukommt wenn man eisigen Schnee, Firn oder sonstigen harten Kram weghämmern muß (siehe ebenfalls Testbericht).

    Da der TO etwas von "Lawinenschaufel" geredet hat reden wir nicht von Spielzeug mit dem man eben mal ein paar Quadratmeter fürs Zelt weggraben muß bei dem man den halben Abend Zeit hat und sich zwischendrin mal nen Kaffee zum Aufwärmen brüht sondern Material das einfach halten muß was man sich davon erhofft. Daher auch ein "Nope" in Richtung Cast mit der Fiskar.

    Mit der Voile habe ich hier erst gestern noch einen Kubikmeter "Schnee" entsorgt, welche vom Schneepflug komprimiert wurde und dann erst eine Ladung Regenwasser mit abschließender Frostung in der Nacht abbekommen hat. Juckt die Schaufel überhaupt nicht und mit Tritten und Hieben bekommt man sie auch in so etwas rein.

    Alex
    Der TO möchte aber in den Norden und nicht in die Alpen (es sei denn ich nehme die Aussage, dass er Schnee aus seiner Apsis schaufeln will, etwas falsch auf - auf Skitouren eher unüblich). Aus diesem Grund würde ich den Einsatz in der Verschüttetenbergung außen vor lassen.

    Die Aussage "ne Schaufel ist ne Schaufel" bezieht sich darauf, dass man alles kaputt-analysieren kann. Die 10 Seiten zum Thema Schaufel habe ich derweil ignoriert, da ich immernoch davon ausgehe, dass es hier nicht um Notfall-Ausrüstung sondern um ein praktisches Arbeitsgerät auf einer Wintertour geht.

    Vielleicht irre ich mich aber auch. Diese Frage kann aber nur einer beantworten.

  16. AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #16
    Zitat Zitat von wilbert Beitrag anzeigen
    dafür gibt es den silbernen schiebering. in richting schaufel geschoben öffnet sich die schnabelförmige tülle.
    Na schönen Dank, aber das ist wohl offensichtlich...

    Aber wenn die Schweizer Armee mal wieder etwas übereifrig ist und im J+S-Material ein Satz Schaufeln mit neuen, unbehandelten Stielen liefert, die dann alle gleich nach dem Auspacken zur Lawinenübung brauchen, dann kann es schon vorkommen, dass nix mehr demontierbar ist. Und im Laufe einer Woche auf Skitour trocknen die nicht genügend durch. Also auf dem Rückweg alles mit Stiel ins Palett, obwohl "Lawinenschaufeln, demontiert" auf der Order stand (so passiert vor ca. 15 Jahren - ist also schon eine Weil her...).

  17. AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #17
    Zitat Zitat von Maedhros Beitrag anzeigen
    Der TO möchte aber in den Norden und nicht in die Alpen (es sei denn ich nehme die Aussage, dass er Schnee aus seiner Apsis schaufeln will, etwas falsch auf - auf Skitouren eher unüblich). Aus diesem Grund würde ich den Einsatz in der Verschüttetenbergung außen vor lassen.
    Auch für den Einsatz in Lappland ist die Robustheit der Schaufel durchaus ein wichtiges Kriterium, es kann durchaus mal vorkommen dass man vereisten Schnee bearbeiten muss um eine Schutzmauer aufzuschichten oder eine Grube auszuheben.
    Wenn man sich eingraben muss und eine wie auch immer geartete Schneehöhle graben will ist der Zeitfaktor definitiv wichtig.
    Von daher sind die Argumente von Alex durchaus beachtenswert.
    Sarekmaniac hat übrigens, wie ich, die Mini Telepro, auf diesem Bild eindeutig an der Farbe des Schaufelblatts zu erkennen.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  18. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.345

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #18
    Aus dem ersten Text geht nicht hervor was da als "Wintertour" eingestuft wird, der Titel aber lautet Lawinenschaufel. Also warten wir mal ab was Bucky da nun will.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  19. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    224

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #19
    Ich stand mal vor der gleichen Frage und habe viel darüber gelesen, Berichte verglichen und verschiedene Schaufeln in der Hand gehabt.

    Mir war wichtig, das die Schaufel wirklich robust/zuverlässig ist und der Stiel eine vernünftige länge hat, das erhöht enorm den Konfort beim schaufeln und schont den Rücken ;)

    Für Wintertouren mit Pulka habe ich mich für die Voile Tele Pro entschieden und bin sehr zufrieden. Einziger Nachteil, die Schippe ist relativ schwer.

    Da ein Teleskopstiel auch festfrieren kann, habe ich die unterwegs immer ausgeschoben gelassen und außen am Pulka befestigt. Was kostet den die Carbonschaufel von Herrn Ulrich?

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    25.12.2014
    Beiträge
    21

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #20
    Die Schaufel von Herrn Ulrich kostet nur 950 CHF.


    Ich würde die Voile Tele Pro nehmen. Habe selber die Mammut Alugator Light, die kommt bei sehr hartem und gefrorenen Schnee an ihre Grenzen. Diese würde ich nicht mit nach Skandinavien nehmen und 15 Euro mehr, machen den Kohl ja auch nicht fett.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)