Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 75
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    35xxx
    Beiträge
    57

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #21
    Ich habe die (Ortovox Kodiak) hier (nehme mal den gleichen Laden wie du...):
    http://www.bergzeit.de/ortovox-kodia...haufel-orange/

    Der D Griff ist wirklich praktisch, gerade mit Handschuhen und Fäustlingen... eine andere Griffform würde ich nicht mehr nehmen.

    Die Kodiak Schaufel ist ein stabiles Arbeitsgerät, 2x Teleskopierbar und trotzdem wackelt es kaum, gut mit Handschuhen zu bedienen.
    Ausziehbare Länge von 88cm für mich (190 cm) gut genug und mit 770g vom Gewicht angenehm
    eingefahren 49 cm, dass könnte kleiner gehen macht mir aber auf der Pulka nicht viel aus, das ist wohl der Tribut an die Stabilität des Gerätes.

    Die Möglichkeit das Gerät als Hacke umzubauen ist echt praktisch und macht es vielseitiger - mir gefällt es.
    (Auch wenn andere, solche Umbaumöglichkeiten als mögliche Fehlerquellen/Materialschwächen sehen mögen, die mögen es in die Hand nehmen und sich von der Stabilität selbst überzeugen.)

    Wenn ich noch mal vor der Wahl stände eine zu kaufen, würde ich mir auch die Voile Tele Pro wegen der 100 cm auch mal anschauen und dann vor allem die beiden Blätter und den Winkel des Blattes zum Stiel vergleichen.

    Das Blatt / Die Schaufel der Kodiak ist absolut robust, durch die "Zähne" hat sie richtig "biss" und ist für mich passend groß (nicht zu klein => braucht länger durch mehr schaufeln, nicht zu groß => selbst randvoll vom Gewicht bisher handelbar (klaro kein Eis...)) und stabil ist es.

    80 Euro ist entsprechend ein hoher Preis, aber da ich nicht vorhabe sie zu verlieren, wird sie mich wohl überleben
    Geändert von Mittendrin (06.01.2015 um 15:58 Uhr)

  2. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #22
    Zitat Zitat von Mittendrin Beitrag anzeigen
    80 Euro ist entsprechend ein hoher Preis, aber da ich nicht vorhabe sie zu verlieren, wird sie mich wohl überleben
    Das dachte ich auch mal dass eine Schaufel nur einmal gekauft werden muss. Dann kam das Unglück im Safiental bei der meine Schaufel irgendwo im Getümmel verloren ging und in einem fremden Rucksack landete. Anschliessend eine neue von BD gekauft und nun nur noch als Notbehelf im Einsatz nachdem ich den Testbericht in Berg&Steigen sah (ja, ich hab die blaue die sogar Stiefel zerlegt). Zwei Stück Voile gekauft (für vega und mich) und letzten Winter eine den Berggöttern geopfert (Schaufelblatt ist mir beim Herumkramen im Rucksack herausgerutscht und prompt einen Abhang runter). Jetzt bestelle ich die nächste Voile...


    Alex.

    P.S. sollte jemand mal auf dem Hälsifirn westlich vom Gross Schärhorn unterwegs sein und eine rote Schaufel finden: das ist meine.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.625

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #23
    Zitat Zitat von Maedhros Beitrag anzeigen
    Der TO möchte aber in den Norden und nicht in die Alpen (es sei denn ich nehme die Aussage, dass er Schnee aus seiner Apsis schaufeln will, etwas falsch auf - auf Skitouren eher unüblich). Aus diesem Grund würde ich den Einsatz in der Verschüttetenbergung außen vor lassen.

    Die Aussage "ne Schaufel ist ne Schaufel" bezieht sich darauf, dass man alles kaputt-analysieren kann. Die 10 Seiten zum Thema Schaufel habe ich derweil ignoriert, da ich immernoch davon ausgehe, dass es hier nicht um Notfall-Ausrüstung sondern um ein praktisches Arbeitsgerät auf einer Wintertour geht.

    Vielleicht irre ich mich aber auch. Diese Frage kann aber nur einer beantworten.
    So endlich komme ich mal zum Antworten.

    Erst mal möchte ich diese Schaufel auf der kommenden Wintertour im Norden benutzen. Das ist schon richtig. Das schließt aber nicht aus, dass ich sie auch in den Alpen benutzen möchte. Und wie Henning sagt: Auch auf einer Tour in Lappland ist es ein Sicherheitsaspekt.

    Zitat Zitat von Fjaellraev Beitrag anzeigen
    Auch für den Einsatz in Lappland ist die Robustheit der Schaufel durchaus ein wichtiges Kriterium, es kann durchaus mal vorkommen dass man vereisten Schnee bearbeiten muss um eine Schutzmauer aufzuschichten oder eine Grube auszuheben.
    Wenn man sich eingraben muss und eine wie auch immer geartete Schneehöhle graben will ist der Zeitfaktor definitiv wichtig.
    Von daher sind die Argumente von Alex durchaus beachtenswert.
    Sarekmaniac hat übrigens, wie ich, die Mini Telepro, auf diesem Bild eindeutig an der Farbe des Schaufelblatts zu erkennen.

    Gruss
    Henning
    Dann scheint es wohl die Voilé Mini Telepro zu werden.
    Geändert von Buck Mod.93 (06.01.2015 um 17:28 Uhr)

  4. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.625

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #24
    950 CHF? Das sind ja 790 Euro?

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    25.12.2014
    Beiträge
    21

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #25
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    950 CHF? Das sind ja 790 Euro?
    Jep, ist doch ein richtiges Schnäppchen. Vorallem seine Pulka ist ein richtiger Schnapper. Bei dem Preis stockt einem gleich der Atem.

  6. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #26
    NAchtrag: ich habe auch die Tele Minipro, habe gerade mal nocheinmal die Order von damals herausgekramt.

    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #27
    Wundert mich, dass nur einer die Ortovox Kodiak genannt hat. Das Ding ist der Hammer!! Vor allem weil sie genauso gut ist wie die Voile, aber eben auch als Hacke nutzbar ist. Das ist extrem nützlich
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  8. Erfahren

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    473

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #28
    Hab die Kodiak auch und sie ist verdammt gut und robust und auch für Nordschweden geeignet, hab damit schon mal 5 cm dickes Eis abgetragen um die eingefrorene Tür von ner Fjällstation aufzukriegen
    Ist echt ne perfekte Schaufel wenn sie montiert ist, was mich mittlerweile nervt, du kannst den Stiel nicht ins Blatt schieben wie bei den BDs, was halt sehr praktisch am Rucksack ist.
    So transportier ich Blatt und Stiel getrennt am Rucksack, was auch geht, hab aber immer nen ungutes Gefühl wegen eventuell den Stiel verlieren falls es mal irgendwo etwas schneller runter geht.
    Ansonsten ist das wirklich Die Schaufel!

  9. Erfahren

    Dabei seit
    01.02.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    187

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #29
    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    Hab die Kodiak auch und sie ist verdammt gut und robust und auch für Nordschweden geeignet, hab damit schon mal 5 cm dickes Eis abgetragen um die eingefrorene Tür von ner Fjällstation aufzukriegen
    Ist echt ne perfekte Schaufel wenn sie montiert ist, was mich mittlerweile nervt, du kannst den Stiel nicht ins Blatt schieben wie bei den BDs, was halt sehr praktisch am Rucksack ist.
    So transportier ich Blatt und Stiel getrennt am Rucksack, was auch geht, hab aber immer nen ungutes Gefühl wegen eventuell den Stiel verlieren falls es mal irgendwo etwas schneller runter geht.
    Ansonsten ist das wirklich Die Schaufel!
    Stimmt, hab auch die Kodiak und das Teil ist eine echte Waffe.

  10. Erfahren
    Avatar von julianbali
    Dabei seit
    24.05.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    246

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #30
    Hab mir die "Voile XLM Pro D" (die es laut der Voile-Website so nicht gibt) bestellt. XLM-Blatt und Telepro Mini D Griff.
    Dürfte so 665-670g wiegen.

    Hat dann zwar ein grünes und nicht das schönere rote Blatt, aber das Gewichtersparnis hat mich überzeugt.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    738

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #31
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer leichten Lawinenschaufel für Skitouren.
    Selber habe ich schon eine Voile TelePro Mini T6 und stufe diese doch als eher zu schwer ein, um die Schaufel 5-6 Tage herumzutragen.
    Deshalb möchte ich für diesen Zweck was leichteres zulegen.

    Auf der HP von Ortovox habe ich mir die "Badger 2.5" angeschaut und bei meinem Händler bin ich über die "Alugator Light" von Mammut gestolpert.
    https://www.ortovox.com/de/shop/lawi...adger-sulphur/

    https://www.mammut.ch/DE/de_DE/B2C-K...0-00230-5851-1

    Könnt Ihr mir bitte zu den beiden Schaufeln etwas aussagen ?
    Taugen Beide was ?
    Mir macht die Ortovox den solideren Eindruck

    Vielen Dank

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Hanuman
    Dabei seit
    26.05.2008
    Ort
    In Bayern daheim in der Welt zu Hause
    Beiträge
    852

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #32
    Das ist schön, dass du die Schaufel für dich(!) zu schwer findest. Deinen Tourenpartner freut es, dass du eine vernünftige Schaufel dabei hast. Die Schaufel ist nicht für dich!!

    Spar an was anderem, Carbonsonde, leichterer Rucksack, weniger Essen.
    Es war brüchig, aber Gott sei Dank, schlecht gesichert...

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    738

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #33
    Danke Hanuman,
    ich kann ja mal meinen Tourenpartner fragen ob Er für mich dann die Schaufel trägt, da sie ja so oder so für ihn ist.

    Ne mal im ernst, sind die Schaufeln tatsächlich so schlecht, daß nur die schwerere Voile einen taug hat ?

    Als ich meine Voile in der Hand hatte, dachte ich mir auch meinen Teil, daß sämtliche Schaufeln gegenüber der Voile wie Spielzeug wirken und war auch richtig begeistert etwas richtig stabiles in der Hand zu halten.

    Dann geht halt die Voile mit auf Tour.

  14. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.578

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #34
    Ich kenne die anderen Schaufeln nicht, aber habe selber die Voile, wenn ich sie getragen bekomme, schaffst Du das sicher auch (und wenn die anderen "wie Spielzeug" wirkten, hast Dir selber die Antwort gegeben; beim ausgraben geht es um Minuten, Sicherheitsausrüstung ist nicht unbedingt der Punkt, an dem man mit Grammsparen beginnen sollte).
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  15. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.681

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #35
    Zitat Zitat von Der Biber Beitrag anzeigen
    Danke Hanuman,
    ich kann ja mal meinen Tourenpartner fragen ob Er für mich dann die Schaufel trägt, da sie ja so oder so für ihn ist.
    die idee ist prinzipiell nicht schlecht - muss ich auch mal andenken. muss der tourenpartenr die schaufel dann halt rausreichen, wenn er in der lawine liegt und ausgegraben werden will.

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.578

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #36
    OT:
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    die idee ist prinzipiell nicht schlecht - muss ich auch mal andenken. muss der tourenpartenr die schaufel dann halt rausreichen, wenn er in der lawine liegt und ausgegraben werden will.
    So lustig finde ich das Thema nicht. Gestern waren wir unterwegs (bei LWS 3, aber auf sicherer und gut verspurten Route), als wir nach der ersten Abfahrt Pause gemacht haben, haben wir eine "Heli-Show" angucken können auf der anderen Seite des Tals. Am Anfang haben wir noch gehofft, dass es um Sprunggelenke und desgleichen ging, aber als der erste Heli auf einer Kuppe "parkiert" hat und der zweite Heli kam, wussten wir, es geht warscheinlich um Lawine. Was es auch war. Interessant ist: als der zweite Heli später kam (mit der Bergrettung?), war der Verschüttete bereits teils ausgegraben, was sicher seine Überlebenschancen enorm beeinflusst hat. Ich kann nur hoffen, dass mir, falls ich in so einer Lage kommen sollte, zwei Tourenpartner zur Seite stehen die mich fix finden und auch rausholen können.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  17. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #37
    Zitat Zitat von Hanuman Beitrag anzeigen
    Das ist schön, dass du die Schaufel für dich(!) zu schwer findest.
    Ich würde hier nur das Gewicht reduzieren, wenn die Funktionalität tatsächlich und nicht nur gefühlt nicht nachlässt. Es gab da einen Lawinenschaufeltest vor ein paar Jahren, bei dessem Anblick mir die Lust auf die Nutzung meiner Black Diamond gehörig verging. Die brach bzw. deformierte sich bei Nutzung nicht nur, sondern zerstörte nebenbei auch noch die Skistiefel. Aus dem Grund gab es auch die Voile, und ich kaufe auch keine andere solange diese nicht entsprechende Tests ebenfalls besteht.

    Es bringt einfach nix, Sicherheitsausrüstung einzukaufen, nur um beim Einsatz dann festzustellen: taugt nix.

    Bei den Testberichten und "Testberichten" würde ich ein Augenmerk darauf legen, wie wirklich getestet wurde. Es bringt nix, wenn die Leute einmal ein Löchlein in den frischen Schnee fräsen und dann das Urteil "sehr gut, und gutes Packmass" verteilen, die Schaufel aber in der Realität in hartgebackenen Schnee reingedroschen werden und dabei zig Fusstritte, Schläge und Hiebe überleben müssen. Bei Alpin stehen z.B. die Testszenarien dabei (grosse Mengen festen Schnee saufeln, Knicktest), woanders klang der "Test" wher wie aus der Werbebroschüre abgeschrieben.
    Geändert von Becks (23.01.2017 um 13:52 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  18. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #38
    Habe den Bericht doch noch gefunden. Den lege ich jedem ans Herz, wenn er mal einen Blick auf das Thema werfen will. Meine war die Black Diamond Transfer 7, danach die Voilé Telepro T6


    Da das Blattdesign eine runde Oberseite aufzeigt, ist man gezwungen, mit dem Schischuh nahe dem Stiel exakt auf diese scharfkantige Ecke zu treten. Nachdem dieses Problem die Schischuhe dreier Teilnehmer ernsthaft beschädigt hat, mussten die Schaufeln vom Test ausgeschlossen werden. Die VibramSohle der Schischuhe war ernsthaft beschädigt. In einem Fall war sogar die stabile Plastikschale eines Scarpa Denali-Schuhs fast zerstört.
    [...]
    Leider brachen die xxx-Schaufeln bevor zwei Verschüttete in 2 m Verschüttungstiefe ausgegraben werden konnten.
    [...]
    Leider konnte die xxx-Schaufel den Kräften ihrer Namensvetter nicht gerecht werden. Das Schaufelblatt riss dort, wo sich der Winkel in Richtung Stieleinfassung ändert und die ganze Vorderseite der Schaufel wurde schwer verformt.
    Klick
    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    3.681

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #39
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    OT:

    So lustig finde ich das Thema nicht. Gestern waren wir unterwegs (bei LWS 3, aber auf sicherer und gut verspurten Route), als wir nach der ersten Abfahrt Pause gemacht haben, haben wir eine "Heli-Show" angucken können auf der anderen Seite des Tals. Am Anfang haben wir noch gehofft, dass es um Sprunggelenke und desgleichen ging, aber als der erste Heli auf einer Kuppe "parkiert" hat und der zweite Heli kam, wussten wir, es geht warscheinlich um Lawine. Was es auch war. Interessant ist: als der zweite Heli später kam (mit der Bergrettung?), war der Verschüttete bereits teils ausgegraben, was sicher seine Überlebenschancen enorm beeinflusst hat. Ich kann nur hoffen, dass mir, falls ich in so einer Lage kommen sollte, zwei Tourenpartner zur Seite stehen die mich fix finden und auch rausholen können.
    jup , die hoffnung hat wohl jeder, und dass schnelle hilfe am wichtigsten ist, seiht man an dem unfall wieder.

    spätestens, seit ich einmal in einem klitezekleinen brett gestanden bin, habe ich vor den dingern eh noch mehr respekt. konnte da seinerseits problemlos rausfahren (war wirklich klein), aber das gefühl, wenn sich die schneedecke unter den füßen plötzlich in bewegung setzt, ist durchaus eindrucksvoll.

    btw, habe da trotzdem kein problem mit, wenn jemand da ein paar blöde sprüche drüber reißen will, so nach dem motto: bei dem dicken opa sind die airbags an hüfte und bauch eh fest installiert, hätte gar nichts passieren können....

    wie sind aktuell dann die schneeverhältnisse (abgesehen von stufe 3) wird es langsam, oder ist es schon? habe es nicht verfolgt, bis mitte februar geht wahrscheinlich eh nichts.

  20. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Welche Schneeschaufel/Lawinenschaufel ?

    #40
    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    wie sind aktuell dann die schneeverhältnisse (abgesehen von stufe 3) wird es langsam, oder ist es schon? habe es nicht verfolgt, bis mitte februar geht wahrscheinlich eh nichts.
    Am Wochenende in zwei Tagen zusammen rund 4000 Hm Abfahrt, und der überwiegende Teil davon im Pulver. Nach den zwei Tagen Wochenende, an dem Katz und Maus und jeder Hund, der sich Bretter unterschnallen konnte, am Berg war, sieht es mit "unverspurtem Pulver" grausig aus. Es fehlt zudem noch in vielen Ecken am Untergrund. Man schabt doch immer wieder über den einen oder anderen Stein, was auch meine Beläge der Latten bestätigen können. Da kamen erneut ein paar dicke Dellen hinzu.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)