Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    Elastosilverklebungen - Alterungsbeständigkeit

    #1
    Ich arbeite schon seit einigen Jahren bei der Verarbeitung von Silnylon mit Elastosil-Klebern. Meine Erfahrungen sind bis jetzt sehr gut. Zusammengefasst: Es ist leichter den Stoff um eine sauber verarbeitete Klebestelle zu zerreißen als die Klebestelle selbst. Soweit zu relativ jungen Verklebungen.

    Wie sieht es aber aus, wenn die Verklebung schon mehrere Jahre alt ist, sie Hitze, UV-Licht oder Kälte ausgesetzt war? Schwächelt sie dann?

    Hat hier schon jemand ganz konkrete Erfahrungen zur Alterung von Elastosil-Verklebungen machen können und wenn ja, in welchem Zusammenhang?

    Dank schon mal - HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  2. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.803

    AW: Elastosilverklebungen - Alterungsbeständigkeit

    #2
    Meine Versuche waren alle schlecht, evt lag es an meiner Vorarbeit oder am SilNylon, aber ich bin ganz schnell davon weg.
    Zudem scheint Kälte ein Problem zu sein.
    Vor einigen Jahren im Winter in Finnland haben sich Ausrüstungsgegenstände an den Klebestellen einfach auseinanderziehen lassen.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  3. Dauerbesucher
    Avatar von HAL 23562
    Dabei seit
    31.12.2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    514

    AW: Elastosilverklebungen - Alterungsbeständigkeit

    #3
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    ... Zudem scheint Kälte ein Problem zu sein.
    Vor einigen Jahren im Winter in Finnland haben sich Ausrüstungsgegenstände an den Klebestellen einfach auseinanderziehen lassen.
    Danke. Ich will das Zelt zwar nur drei Jahreszeiten nutzen, aber ein kleiner Test im Gefrierschrank kann ja nicht schaden. Berichte ich dann drüber.
    Bei meinem Manta-Tarp sind Mittelnaht und Verstärkungspatches komplett geklebt. Das Ding habe ich bei Sturm, Sonnenhitze und Regen in Irland und Schweden genutzt. Keine der Klebestellen schwächelt bisher. Vielleicht liegt es auch daran, welches Elastosil man nutzt. Meins war E41 und E43.

    HAL
    Vieles kommt - aber alles geht!

    Den Plünnenkreuzer, Landgänger und das neue raus&weg-Blog findet ihr entsprechend der Forumsregeln unter diesem einen Link - click!

  4. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    730

    AW: Elastosilverklebungen - Alterungsbeständigkeit

    #4
    hallo hal,

    gibts da was neues? ich hab auch elastosil rumliegen der bald zum einsatz kommen soll. macht aber wenig sinn wenn das zeug langfristig oder bei kälte nichts taugt...
    danke
    danobaja

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.669

    AW: Elastosilverklebungen - Alterungsbeständigkeit

    #5
    Schau mal hier:

    https://www.outdoorseiten.net/forum/...Personen-Lavvu.

    Ich selbst benutze Elastosil nur zum Vorkleben, genäht wird trotzdem. An meinen zwei MYOG-Winterzelten sind aber auch einige reine Klebeverbindungen, für Zeltaufhängungen, also statisch nicht sehr belastet. Die haben bislang alles überstanden, auch am älteren Zelt von 2010.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  6. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    730

    AW: Elastosilverklebungen - Alterungsbeständigkeit

    #6
    danke!
    ist zwar auch schon wieder aus 2015, aber ich nehm an wenns probleme gegeben hätte hätte hal das geschrieben.

    ich werd mal mit nem stopfsack oder 2 anfangen.

    danobaja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)