Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 128
  1. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.486

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    13.12.2016
    Ort
    zwickau
    Beiträge
    18

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    mahlzeit,

    mein alter nova hat das zeitliche gesegnet und ich stöber gerade in den wsv angeboten. es fällt auf das einige händler expl. die neuware als modell2018 einpflegen. hat sich bei den hiesigen kochergurus bereits herumgesprochen ob da was verschlimmbessert wurde

    danke
    dr zwiebl

  3. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    377

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Keine Ahnung was die Kochergurus dazu sagen, aber meines Wissens gab es keine Veränderungen am Polaris Optifuel.

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.07.2018
    Beiträge
    1

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Nach dem ich mit dem Nova und Nova+ sehr zufrieden bin, habe ich mir noch einen Polaris angeschafft.

    Was mir nicht gefällt, ist, dass der Aufbewahrungsbeutel für den Preis kein Ordnungssystem hat wie beim Nova. Wenn ich alles ungeschützt in den Beutel lege, dann verkratzt der Kocher und die Pumpe sehr schnell. Zudem finde ich den Lindalanschluss nicht so intuitiv wie den Bajonettanschluss vom Nova. So wie ich das sehe, gibt es die Stahlflex-Leitung nicht als Ersatzteil, so dass beim Defekt der Leitung ein neuer Polaris fällig wird (vermute ich mal).

    Mein persönlicher Favorit ist und bleibt der klassische Nova. Den + halte ich in der Handhabung für fummeliger bei der Feineinstellung als den Klassiker. Den Polaris habe ich mit auf Grund der positiven Berichte angeschafft. Im nach hinein werde ich ihn wieder abgeben und mir dafür einen weiteren Nova kaufen, denn der Betrieb mit Gas ist für mich kein Muss.

    Ich persönlich merke weder eine höhere Leistung bei Reinbenzin (obwohl er eine höhere Leistung mit mehr els einem KW haben soll), noch eine geringere Geräuschentwicklung. Auch die Bauhöhe ist identisch mit dem Nova, somit gibt es keinen Vorteil im tiefer liegenden Schwerpunkt. Das mag bei den ersten Modellen so gewesen sein.

    Wer auf Gasbetrieb verzichten kann, kommt zu dem mit dem Nova güntiger weg und bekommt noch ein paar Ersatzdichtungen dazu, die beim Polaris fehlen. Nicht unwichtig bei längeren Reisen.

    Meine persönliche Meinung.
    Geändert von novauser (20.08.2018 um 20:11 Uhr)

  5. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    377

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von novauser Beitrag anzeigen
    So wie ich das sehe, gibt es die Stahlflex-Leitung nicht als Ersatzteil, so dass beim Defekt der Leitung ein neuer Polaris fällig wird (vermute ich mal).
    Katadyn bietet die Leitung anders als beim Nova vorallem aus einem Grund nicht als Ersatzteil an: Sie wollen wegen der Sicherheitsrisiken nicht, dass der Endverbraucher (=Laie) an einem Gasgerät herumschraubt (Kern einer Antwort an Relags).
    Natürlich muss man bei einer kaputten Leitung keinen neuen Polaris kaufen – man lässt ihn einfach vom Händler einschicken und bekommt ihn mit neuer Leitung zurück.

    Hier mal der Polaris mit Polardawg, Regler vom Optimus Vega am Schlauchanfang und Primuspumpe in einem modifizierten Trangia:



    Hohe Standfestigkeit (Topfauflagen hängen im Trangia): ohne oberen Windschutz super für Pfanne und große Töpfe geeignet, mit oberem Windschutz hat man alle Vorteile des Trangia.


  6. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.957

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von Ferdi Beitrag anzeigen
    Katadyn bietet die Leitung anders als beim Nova vorallem aus einem Grund nicht als Ersatzteil an: Sie wollen wegen der Sicherheitsrisiken nicht, dass der Endverbraucher (=Laie) an einem Gasgerät herumschraubt (Kern einer Antwort an Relags).

    Ne Pumpe darf ich zerlegen, aber keinen Schlauch wechseln??
    Ziemlich schwaches Agument

    @novauser
    Nimm einen Primus da gibt es die Treibstoffleitung bei jedem guten Outdoorshop
    Geändert von lutz-berlin (29.08.2018 um 08:16 Uhr)

  7. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Ne Pumpe darf ich zerlegen, aber keinen Schlauch wechseln??
    Ziemlich schwaches Agument
    nö,
    für Gasgeräte, und dazu zählen auch Kocher sind Hersteller bzw. Importeur für die Konformität mit den Regeln verantwortlich.

    Bei Pumpen für Kocher werden in der Regel Volumina und Drück nicht erreicht, bei denen ein Greifen der Druckbehälterverordnung erfolgt (wären wenn ich von brennbarer Flüssigkeit als Brennstoff und Verdampfen des Brennstoffes also einer überhitzten Flüssigkeit ausgehe immer noch ein Arbeitsmittel wenn das Druckbeaufschlagte Volumen kleiner 1l und der Druck kleiner 200 bar ist), d.h. sie sind nur Arbeitsmittel und damit ist der Betreiber für die Funktion und Sicherheit verantwortlich.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    03.03.2011
    Beiträge
    377

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Interessantes Problem. Vergleichen wir mal gasfähige Multifuel:

    Optimus Polaris: Hersteller verkauft das Ersatzteil Schlauch nicht.

    Prinus Omnifuel: Jedermann kann im Sinne einer Reparatur den Schlauch kaufen und wechseln.

    MSR Whisperlite Universal: Es gehört sogar zum bestimmungsgemäßen Gebrauch, bei Wechsel von Flüssigbrennstoff zu Gas oder umgekehrt den Anschluss selber umzubauen.


    Bei MSR und Primus manipuliert der Verbraucher also an einem Gasgerät...

    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    für Gasgeräte, und dazu zählen auch Kocher sind Hersteller bzw. Importeur für die Konformität mit den Regeln verantwortlich.
    @LihofDirk: Ist somit Optimus der einzige Mitspieler der korrekt handelt oder nur besonders restriktiv in der Auslegung „der Regeln“? Sind das deutsche oder europäische Regeln?

  9. Erfahren
    Avatar von Zotti
    Dabei seit
    08.12.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    252

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Bei meinem Polaris fangen im Gasbetrieb nach 5 Minuten die komplette! Generatoreinheit und das gesamte Prallblech an grellrot zu glühen, dafür kommt keine Hitze am Topf an. Ich glaube fest daran, alles richtig zu machen. Der Flüssigbrennstoffbetrieb läuft. Die Kartusche ist fast voll.
    Hat sonst jemand das Problem?

  10. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.957

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von Zotti Beitrag anzeigen
    Bei meinem Polaris fangen im Gasbetrieb nach 5 Minuten die komplette! Generatoreinheit und das gesamte Prallblech an grellrot zu glühen, dafür kommt keine Hitze am Topf an. Ich glaube fest daran, alles richtig zu machen. Der Flüssigbrennstoffbetrieb läuft. Die Kartusche ist fast voll.
    Hat sonst jemand das Problem?


    Fremdkartusche?
    Der Ventildorn kann das Kartuschenventil nicht richtig oeffnen .
    Bekanntes Optimus Problem


    Duese ausbauen und reinigen! Muss man ab und an auch bei Schuettelduesen machen
    Geändert von lutz-berlin (08.09.2019 um 07:51 Uhr)

  11. Erfahren
    Avatar von Zotti
    Dabei seit
    08.12.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    252

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Fremdkartusche?
    Der Ventildorn kann das Kartuschenventil nicht richtig oeffnen .
    Bekanntes Optimus Problem


    Duese ausbauen und reinigen! Muss man ab und an auch bei Schuettelduesen machen
    Echt jetzt? Ich MUSS Optimusgas verwenden? Das kann bei einem 200€ Kocher doch wohl nicht sein

    Sauber ist er natürlich, das war auch mein erster Verdacht.

  12. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.957

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    ist die Reinigungsnadel beweglich?

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    902

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Wir haben seit 3 Jahren 2 Polaris im Betrieb, wobei sich jetzt bei einem die gesamte Verlötung des Brennerkopfes verabschiedet hat.

    Reklamation erfolgte Di beim Verkäufer in Bonn (Globetrotter)

    Kocher wurde mit Tankstellenbenzin und Waschbenzin betrieben.

    Für ein 200€ Gerät etwas enttäuschend.
    1,37 € je Liter Waschbenzin.Aktuell bei Albert Heijn in den Niederlanden.
    0,70 Euro je Liter Petroleum an der Avia in Maasmechelen Rijksweg 603/Belgien.

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    10.03.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    902

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von iceman Beitrag anzeigen
    Wir haben seit 3 Jahren 2 Polaris im Betrieb, wobei sich jetzt bei einem die gesamte Verlötung des Brennerkopfes verabschiedet hat.

    Reklamation erfolgte Di beim Verkäufer in Bonn (Globetrotter)

    Kocher wurde mit Tankstellenbenzin und Waschbenzin betrieben.

    Für ein 200€ Gerät etwas enttäuschend.

    Feedback bzgl. der Reklamation.

    Letzte Woche Sa kam vom Hersteller ein neuer original verpackter Polaris.
    1,37 € je Liter Waschbenzin.Aktuell bei Albert Heijn in den Niederlanden.
    0,70 Euro je Liter Petroleum an der Avia in Maasmechelen Rijksweg 603/Belgien.

  15. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.885

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Hallo liebe Leute!

    Ich habe mir kürzlich einen Optimus Polaris zugelegt und stelle beim Betrieb (vor allem, wenn ein Topf auf dem Kocher steht) ein recht hochfrequentes „Stottern“ fest. Ich meine alles richtig gemacht zu haben und hatte auch mit meinem alten MSR Whisperlite nie derartige Probleme. Verwendet habe ich ein mehrere Jahre altes Primus Powerfuel.
    Ich habe jetzt entsprechend der Ratschläge den Brennstofffilter abgeschraubt (das ist bereits der neue Sintermetallfilter) und meine eine leichte Besserung festzustellen.
    Die nächste Maßnahme wäre das Entfernen der Reinigungsnadel, was aber auf Dauer keine Lösung sein kann.
    Umtauschen schaffe ich nicht mehr bis die Reise beginnt. Any ideas?

    Liebe Grüße

    Ferdinand

  16. AW: Optimus Polaris Optifuel

    Die Ursache fürs Stottern dürfte wohl sein, daß nicht kontinuierlich dieselbe Mischung verbrannt wird, sondern pulsierend verbrannt wird (extremal dürfte es vom Verbrennungsprinzip her in diese Richtung gehen). Also im ersten Intervall kein zündfähiges Gemisch, welches mit laufender Einspritzzeit immer stärker gesättigt wird bis das untere Limit erreicht ist und eine Verpuffung zündet, danach wieder unterhalb des Limits, kein Abbrennen im zweiten Intervall, sondern Wiederholung ab "Mischung wird fetter gemacht".
    Verschlechterung durch Topfauflegen, weil das CO_2 schlechter abströmen kann, der O_2-Anteil sinkt.
    Verbesserung durch Reinigen der Brennstoffleitung, weil durch höheren Brennstoffstrom das zündfähige Gemisch in kürzerer Zeit vorliegt.
    Extremal Pulsstrahl, optimal irgendwas gut geglättet positiv schwankendes: Betrag(sin) mit Puffer oder RC-Schaltkreis mit kleinem Auflade-R, großem Entlade-R und passendem C.

    Sieht das jemand ähnlich oder anders?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  17. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.885

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Filter und Nadel sind raus. Brennt immer noch unsauber.

  18. Gerne im Forum
    Avatar von Bottoey
    Dabei seit
    15.06.2013
    Beiträge
    79

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Ferdinand, wir scheinen ähnliche Ausrüstung zu besitzen

    Hast du einfach mal weiter aufgedreht, wenn der Kocher sich anhört wie ein Pulsotriebwerk?

    Die Geräusche macht meiner auch, aber wenn ich ihn dann weiter aufdrehe brennt er wieder ruhig.
    Der Polaris ist mein erster Benzinkocher und ich dachte das muss so sein und hab ihn nicht weiter aufgedreht.

    In der Annahme das ist die maximale Einstellung

    Man kann ihn aber bis zum Anschlag aufdrehen.

    Der Bereich der unregelmäßigen Verbrennung wird kleiner wenn der Kocher richtig warm ist.

    @Moltebaer
    Genial
    Luft- und Raumfahrtstudent?
    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die sich die Welt nicht angeschaut haben.
    Alexander von Humboldt

  19. AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von Bottoey Beitrag anzeigen
    Die Geräusche macht meiner auch, aber wenn ich ihn dann weiter aufdrehe brennt er wieder ruhig.
    Der Polaris ist mein erster Benzinkocher und ich dachte das muss so sein und hab ihn nicht weiter aufgedreht.
    In der Annahme das ist die maximale Einstellung
    Man kann ihn aber bis zum Anschlag aufdrehen.
    Der Bereich der unregelmäßigen Verbrennung wird kleiner wenn der Kocher richtig warm ist.
    Die Lautstärke rührt von der Prallblechkonstruktion her, es gibt auch Flüssigbrennstoffleisebrenner mit so einer Art Feinverteilungssieb oder eine großen Düsenanzahl wie bei den meisten Gasbrennern. Statt einer einzelnen Hochdruckeinspritzung gibt's dann viele Öffnungen aus denen das Gas nur langsam heraussickert. Aber Prallblech ist draußen voll ok, finde ich.

    Beim Polaris fiel uns beim Betrieb mit Gas im Laden auf, daß der ausstretende Gasstrom so hoch zu sein scheint, daß man ihn nur schwer mit einem Funkenstahl zünden kann, ohne Flamme geht's meist gar nicht. Könnte mir vorstellen, daß die Konstruktion das Brennstoffgemisch zu schnell unverbrannt abströmen läßt, als daß sich eine kontinuierlich durchströmte Blase mit zündfähigem Gemisch ausbildet (Fließgleichgewicht mit Reservoir, steady-state, sowas in der Art).

    Zitat Zitat von Bottoey Beitrag anzeigen
    @Moltebaer
    Genial
    Luft- und Raumfahrtstudent?
    Danke! Nee, Spielkind mit ein wenig Ahnung von Physik, Chemie, Mechanik usw.
    Geändert von Moltebaer (06.03.2020 um 22:17 Uhr)
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  20. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.885

    AW: Optimus Polaris Optifuel

    Zitat Zitat von Bottoey Beitrag anzeigen
    Ferdinand, wir scheinen ähnliche Ausrüstung zu besitzen

    Hast du einfach mal weiter aufgedreht, wenn der Kocher sich anhört wie ein Pulsotriebwerk?

    Die Geräusche macht meiner auch, aber wenn ich ihn dann weiter aufdrehe brennt er wieder ruhig.
    Der Polaris ist mein erster Benzinkocher und ich dachte das muss so sein und hab ihn nicht weiter aufgedreht.

    In der Annahme das ist die maximale Einstellung

    Man kann ihn aber bis zum Anschlag aufdrehen.

    Der Bereich der unregelmäßigen Verbrennung wird kleiner wenn der Kocher richtig warm ist.

    @Moltebaer
    Genial
    Luft- und Raumfahrtstudent?
    Wir haben uns halt einfach den guten Stoff für Wintertouren gegönnt.
    Wobei ich mir langsam wünsche, ich hätte mir einfach den neuen Hiker gekauft.
    Ich habe jetzt Filter und Nadel wieder eingebaut und werde deine Vorschläge gleich testen. Brennt deiner dann ganz gleichmäßig? Ohne jegliches Gestotter?
    Duke für die Hilfe!

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)