Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. Vaseline als Kälteschutz?

    #1
    Ich hab mal ne Doku über so nen verrückten Engländer gesehen, der meinte, nach Frankreich rüber schwimmen zu wollen. Als Kälteschutz hat er sich Dosenweise Vaseline auf die Haut geschmiert. Fragt mich nicht ob sowas Sinn macht oder er es überlebt hat Die Idee ist doch aber gar nicht schlecht. Das Prinzip funktioniert ja auch bei Tieren. Das Federkleid der Ente wird doch auch über so eine spezielle Drüse gefettet, was der Ente dann als Isolation im kalten Wasser zu gute kommt, hab Ich das so richtig in Erinnerung?
    Meint ihr sowas ist auch im Outdoorsport denkbar? Was hast du drunter? Merino? Ne - Vaseline

  2. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    158

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #2
    Zitat Zitat von peelslowly Beitrag anzeigen
    Die Idee ist doch aber gar nicht schlecht. Das Prinzip funktioniert ja auch bei Tieren. Das Federkleid der Ente wird doch auch über so eine spezielle Drüse gefettet, was der Ente dann als Isolation im kalten Wasser zu gute kommt, hab Ich das so richtig in Erinnerung?
    Ja, falsch verstanden. Das Fett dient dazu, dass das Federkleid der Ente zumindest stark wasserabweisend wird. Damit bleiben (a) die Federn leichter (was bei Vögeln, die ja fliegen können, Sinn macht) und (b) kommt weniger kaltes Wasser an die Haut. Weniger Wärmeverlust durch verminderten Austausch von warmen und kaltem Wasser mithin.

    Aber dass du jetzt nicht anfängst, deinen Daunenschlafsack vor einer Biwaktour mit Vaseline einzuschmieren ...

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Fletcher
    Dabei seit
    24.02.2012
    Ort
    zentrales Angeln
    Beiträge
    725

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #3
    Ich mach das beim Tauchen auch....
    so zwei Dosen mitunter, wenn ich nen neuen Neosuit hab und im Gesicht gegen die kalte Ostsee
    Das letzte Hemd hat keine Taschen

  4. AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #4
    Wie stellst du dir dsa praktisch vor? Vaseline zieht nicht ein. Da kannst du dann die Unterwäsche drankleben. Ist sicher gemütlich. Viel Spass dann auch beim abwaschen...

    Im Wasser ist Vaseline super, ich schmier mir die auch an die Körperteile, die nicht vom Neopren bedeckt sind zum Freiwasserschwimmen im Frühling.

  5. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.425

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #5
    Zitat Zitat von peelslowly Beitrag anzeigen
    Ich hab mal ne Doku über so nen verrückten Engländer gesehen, der meinte, nach Frankreich rüber schwimmen zu wollen. Als Kälteschutz hat er sich Dosenweise Vaseline auf die Haut geschmiert. Fragt mich nicht ob sowas Sinn macht oder er es überlebt hat
    Da hilft Google weiter. Tipp: lmgtfy
    Da kannst Du auch noch mal schauen, ob der Mann wirklich verrückt war...

    Zitat Zitat von peelslowly Beitrag anzeigen
    Die Idee ist doch aber gar nicht schlecht. Das Prinzip funktioniert ja auch bei Tieren. Das Federkleid der Ente wird doch auch über so eine spezielle Drüse gefettet, was der Ente dann als Isolation im kalten Wasser zu gute kommt, hab Ich das so richtig in Erinnerung?
    Auch da hilft Dir Google weiter. Alternativ auch jede andere Suchmaschine. Die Suchbegriffe musst Du aber schon selbst eintippen... Selbst lesen, selbst denken...

    Zitat Zitat von peelslowly Beitrag anzeigen
    Meint ihr sowas ist auch im Outdoorsport denkbar? Was hast du drunter? Merino? Ne - Vaseline
    Hast Du Dir darüber schon Gedanken gemacht? Und: Was ist ggf. dabei raus gekommen?
    Oder hattest Du einfach Langeweile bei gesteigertem Kommunikationsbedarf?

    Was war denn das, was der Ärmelkanalschwimmer da gemacht hat - Deiner Meinung nach?!
    a) Kekse Backen
    b) Indoorklettern
    c) Outdoorsport


    Wundert sich
    Markus
    Geändert von markrü (01.12.2014 um 10:01 Uhr)
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  6. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    542

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #6
    Vaseline...weiss ich nicht...ist ja zu dünn das Ding,nein?
    Was ich weiss,Gänsefett.Bei starkem Frost,wenn die Frostbeulengefahr hoch ist schmiert man das Fett auf offene Körperteile:
    Gesicht,Hände...
    Lammfett könnte ich mir auch vorstellen...hat auch so einen hohen Schmelzpunkt...
    Geändert von sibirier (01.12.2014 um 10:26 Uhr)

  7. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.908

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #7
    Bitte einfach schwimmen und normales Outdoor getue auseinander halten.... dann ist schon gut.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.838

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #8
    die Grossfuessler haben Robbenfett genommen und waren nackt.

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #9
    Bei starkem Frost nimmt man eine Fettcreme fürs Gesicht die verhindert Frostschäden, alle anderen Körperteile sind ja abgedeckt.

    Vorallem darauf achten, daß kein Wasser enthalten ist sonst ist das kontraproduktiv. Vaseline muss es nicht gerade sein.

  10. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.001

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #10
    Wie ist der Wirkmechanismus?

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #11
    Frostbeulen treten nicht durch starke Kälte sondern unter langandauernder geringgradiger Kälteeinwirkung auf. Die betroffenen Stellen sind beulenförmig geschwollen, rötlich-bläulich verfärbt und schmerzen. Auch hier kann es zu Blasenbildung und Gewebeuntergang kommen. An den von Kälteschäden betroffenen Hautstellen können noch jahrelang immer wieder Beschwerden, wie Schmerzen oder Empfindlichkeit gegenüber Temperaturschwankungen auftreten.

    Zitat:
    http://www.meine-gesundheit.de/frostbeulen-erfrierungen

    Die Fettsalben pflegen die Haut, sie ist gut durchblutet, weniger anfällig für Durchblutunsgstörungen bedingt durch Kälte

    http://www.paradisi.de/Fitness_und_S...ikel/23095.php
    Geändert von cast (01.12.2014 um 15:36 Uhr)

  12. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.631

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #12
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Bei starkem Frost nimmt man eine Fettcreme fürs Gesicht die verhindert Frostschäden, alle anderen Körperteile sind ja abgedeckt.

    Vorallem darauf achten, daß kein Wasser enthalten ist sonst ist das kontraproduktiv. Vaseline muss es nicht gerade sein.
    Ich lass mir die Creme ganz gerne in der Apotheke anrühren. Die geben mir dann genau an, wie viel Wasser enthalten ist.
    Ist aber nicht ganz günstig.

  13. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #13
    Gibts auch fertig vom Apotheker einfach googlen

    Wer nach Schweden fährt in der Apotheke nach Försvarets Hudsalva fragen.

    http://sv.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6rsvarets_hudsalva
    Geändert von cast (01.12.2014 um 16:59 Uhr)

  14. AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #14
    Zitat Zitat von markrü Beitrag anzeigen
    Da hilft Google weiter. Tipp: lmgtfy
    Da kannst Du auch noch mal schauen, ob der Mann wirklich verrückt war...


    Auch da hilft Dir Google weiter. Alternativ auch jede andere Suchmaschine. Die Suchbegriffe musst Du aber schon selbst eintippen... Selbst lesen, selbst denken...


    Hast Du Dir darüber schon Gedanken gemacht? Und: Was ist ggf. dabei raus gekommen?
    Oder hattest Du einfach Langeweile bei gesteigertem Kommunikationsbedarf?

    Was war denn das, was der Ärmelkanalschwimmer da gemacht hat - Deiner Meinung nach?!
    a) Kekse Backen
    b) Indoorklettern
    c) Outdoorsport


    Wundert sich
    Markus
    Du wunderst dich nicht zu Unrecht! Stimmt ja was du sagst. Aber funktioniert das Totschlag Argument "google es doch" nicht bei allen Fragen des Lebens? Sagst du deiner Freundin, wenn sie dich fragt "wie geht`s dir?" auch "les doch meine Statusmeldungen auf FB und meine Tweeds von heute morgen?". Es geht hier doch auch um den ideen- und Erfahrungsaustausch und ja vielleicht auch um ein bißchen Stillen des Kommunikationsbedarfs.
    Und hatte Ich nicht Recht? Cast hat es gezeigt, die Schweden schmieren sich eine extra Hudsalva in Gesicht als Schutz vor Frost. Hast du das gewusst? Hat Google das gewusst? Ich hab`s nicht gewusst!

  15. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.425

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #15
    Zitat Zitat von peelslowly Beitrag anzeigen
    Du wunderst dich nicht zu Unrecht! Stimmt ja was du sagst. Aber funktioniert das Totschlag Argument "google es doch" nicht bei allen Fragen des Lebens? Sagst du deiner Freundin, wenn sie dich fragt "wie geht`s dir?" auch "les doch meine Statusmeldungen auf FB und meine Tweeds von heute morgen?". (...)
    Und hatte Ich nicht Recht? Cast hat es gezeigt, die Schweden schmieren sich eine extra Hudsalva in Gesicht als Schutz vor Frost. Hast du das gewusst? Hat Google das gewusst? Ich hab`s nicht gewusst!
    Bei Sachfragen ist das Netz eine gute Quelle. Bei Meinungs- und Glaubensfragen eher nicht. 'Vaseline' und 'Kälteschutz' als Suchbegriff liefert jedenfalls schon jede Menge gute Ergebnisse, die man als Grundlage für eine Fragestellung anbringen kann.
    Dass man Vaseline oder Fettcreme als Kälteschutz für die Haut verwendet, hat mir schon meine Oma als Kind beigebracht, daher hatte ich das für Allgemeinwissen gehalten. Auch die Verwendung beim Wassersport ist eigentlich kein streng gehütetes Geheimnis.

    Zitat Zitat von peelslowly Beitrag anzeigen
    (...) Es geht hier doch auch um den ideen- und Erfahrungsaustausch und ja vielleicht auch um ein bißchen Stillen des Kommunikationsbedarfs. (...)
    Dann habe ich die Frage in diesem Fachforum anders verstanden...

    Nix für ungut,
    Markus
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.685

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #16
    Für das Gesicht im Winter ist Vaseline imo nicht gut geeignet. Nicht weil es nicht funktionieren würde, sondern wegen der Konsistenz. Einen Schwimmer im Wasser wird das geschmiere nicht stören, aber im "bekleideten" Gesicht wird sich das Zeug schnell an Balaklava, Kapuzenrand etc abreiben, und dabei auch die Kleidung einsauen.

    Was sehr gut in die Haut einzieht und einen sehr festen, geschmeidigen Film auf der Haut bildet ist Rindertalg. Der erwähnte Gänseschmalz (und auch Schweineschmalz) hat IMO einen zu niedrigen Schmelzpunkt und würde sich von der über 30 Grad warmen Haut schnell verabschieden.

    Aufgrund seiner Eigenschaften ist Rindertalg übrigens ein verbreiteter Kosmetik-Grundstoff. Scheinbar auch Hauptbestandteil der von Cast erwähnten Creme (zumindest irgendein tierischer "talg", sagt der Beipackzettel).
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  17. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #17
    Das Original kann man angeblich essen.
    Teil des Überlebenskonzepts, s. Försvaret .
    Es ist Erdnussöl drin, zumindest riecht/schmeckt sie danach und hat ein Verfallsdatum, weil es mit der Zeit wohl ranzig wird. Zur Pflege kann man es trotzdem nutzen.

    Wie Fett gegen Kälteschäden auf der Haut schützt weiss doch jeder von Fett auf den Lippen, die am schnellstens verspröden und aufreißen.
    Fett drauf, Bingo.

    edit: Inhalt der Hudsalva: adeps bovis, Arachis Hypogaea Oil, Cera Alba, Alcohol sorbic acid, Tocopherol, Caprylic, Vanilin, Ascorbyl Palmitate, Ascorbic acid, Citric acd.

    Also Rindertalg,, Erdnußöl, Bienenwachs, Alkohol, Sorbinsäure, Vitamin E, pflanzliches neutralöl, Vanilin, eine fettlösliche Form des vitamin C, Vitamin C, Zitronensäure.
    Geändert von cast (06.12.2014 um 14:24 Uhr)

  18. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.451

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #18
    Bevor jetzt alle zum Metzger rennen... Ich habe mit dieser vegetarischen, wasserfreien Salbe gute Erfahrungen im Winter gemacht: Weleda Wind- und Wetterbalsam.
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #19
    Die Ringelblume wächst bei mir im Balkonkasten Salben damit herstellen ist nicht so kompliziert.

  20. Neu im Forum

    Dabei seit
    05.01.2015
    Beiträge
    5

    AW: Vaseline als Kälteschutz?

    #20
    Vaseline würde ich eher nicht nehmen.. das ist nicht gut für die Haut und ein Abfallprodukt der Erdölindustrie...
    Besser ist zB eine Cold Cream zB von Avene.

    Die ist fettig aber halt nicht mit Parafinen, die nicht gut für die Haut sind...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)