Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 46
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit-Helsport Finnmark?

    #1
    1. Wie vielen Personen soll das Zelt Schlafraum bieten?
    Wie groß sind diese Personen?

    1-2 Erwachsene (1,90m und ?), 1 Kleinkind von 1 Jahr und 2 Hunden (Klein und Mittelgross)



    2. Wie wird das Zelt transportiert (Auto, Motorrad, Kanu, Fahrrad, Rucksack) und hast du eine Gewichtsvorstellung?

    Hauptsächlich Transport im Auto, eventuell auf dem Motorrad, Gewicht also eher untergeordnet, aber Packmass sollte nicht zu heftig sein.


    3. Wozu willst du das Vorzelt nutzen (Lagerraum, Kochen, Aufenthalt)?

    Vorzelt ist nicht nötig, aber Überdachung zum Schutz vor Sonne und Regen wäre nett


    4. Hast du noch zusätzliche Anforderungen (Bauform, Doppel-/Einwand, Qualität, Farbe)?

    Das Zelt soll schnell auf- und abzubauen sein, in gedeckter Farbe und von bester Qualität, so dass es viel einsetzbar is.



    5. Wie viel darf das Zelt maximal kosten?

    Max 1500,- aber günstiger wäre mir lieber.


    6. Beschreibe bitte in wenigen Sätzen den Einsatzbereich des Zeltes (wichtig: Jahreszeit, Witterung, Land, Einsatzdauer)

    Ich brauch ein Zelt für Wochenendtripps mit meinem Sohn und den Hunden und für Urlaube wo ich mein De Waard Campingzelt stationär stehen lasse und 2-3 Tage die Gegend erkunden will. Sturmfestigkeit ist mir sehr wichtig, da ich viel in den Alpen unterwegs bin.
    Ohne Kind hab ich dafür das Hilleberg Saivo genutzt, aber mein Sohn is noch so klein, da brauch ich was mit Stehhöhe und mehr Platz.

    Das Helsport Finnmark gefällt mir ganz gut, aber wie siehts da mit der Aufbauzeit von 1 Person aus?
    Steht das Zelt vernünftig mit nur unterer und mitlerer Abspannung? Und wie gross ist der Platzbedarf, hat man schnell Probleme einen Standplatz zu finden?
    Mir gefällt auch das De Waard Grosser Bundspecht und das ESVO Beduin 240, aber ich weiss nicht ob es in den Zelten genug Platz hat um noch einen zweiten Erwachsenen mitzunehmen.
    Geändert von Buddy99 (19.10.2014 um 12:12 Uhr)
    Gruss Sven

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #2
    http://m.esvocampingshop.com/index.p...roduct_id=1030

    http://www.dewaardtenten.nl/grote-bonte-specht.htm

    Ich denke auch über ein Dachzelt nach, da die Teile wirklich schnell aufgebaut sind. Allerdings schreckt mich da das hohe Gewicht zur Montage ab und ich kann mir schwer vorstellen dass so ein Teil auch im Sturm durchhält.
    Gruss Sven

  3. Alter Hase
    Avatar von casper
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.874

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #3
    Hallo Buddy,

    das Helsport Finnmark ist ein klasse Zelt!
    Aufbau solo klappt in ca. 15 Minuten. Mit etwas Übung gehts auch schneller.
    Durch die beiden gegenüberliegenden Eingänge ist es prima zum "Durchlüften" im Sommer geeignet.
    Gerade mit nem kleinen Knirps würde ich auf sowas achten.
    Stehhöhe bei deinen 1,90m reicht.
    Platz hast du zu zweit und mit den Hunden jede Menge.
    Und der Platzbedarf beim Aufstellen hält sich m.M.n. in Grenzen.

    Von außen wirkt das Finnmark deutlich kleiner.
    Wenn ich es aufgebaut hatte und Leute daran vorbeikamen, blieben die meisten neugierig stehen und waren, nach "Einladung" überrascht vom Platzangebot innen.
    "Das ist ja viel größer, als es aussieht!" waren die häufigsten Sätze, die ich zu hören bekam.

    Mit Motorrad und Auto ist der Transport kein Problem.
    Rucksacktauglich ist es allerdings nicht (außer du wärst mit mehreren unterwegs, wo sich das Gewicht verteilen würde).

    Als "Überdachung" kannst du ein Tarp vorspannen.
    Qualitativ ist Helsport so gut, wie Hilleberg (einige sagen, HS wäre sogar besser...).

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #4
    Hallo Casper

    15min Aufbauzeit klingt gut, ist da das Setzen aller Heringe mitgerechnet?
    In einem englischsprachigen Forum hab ich was von 1h gelesen. Da war dann wohl die komplette Inneneinrichtung mitgezählt.

    Die 2 Eingänge reitzen mich auch, denn so könnt ichs sogar im Sommer auf Korsika einsetzen und irgendwo lass ich, dass das Finnmark zu den sturmstabilsten Zelten auf dem Markt zählt.

    Wie robust sind die unteren Zeltbahnen an den Eingängen? Sieht aus, als wenn die etwa 20cm hoch sind und nicht ebenerdig. Mein Kleiner würde da wohl öfter draufliegen, sitzen, stolpern.

    Und wie wasserdicht ist der Boden?
    Gruss Sven

  5. AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #5
    Wenn du explizit ein Schnellaufbauzelt suchst, das eine Person rasch aufgebaut hat, dann würde ich kein Tipi nehmen. Ich habe früher öfters alleine Tipis aufbauen müssen und fand es extrem mühsam. Mag sein, dass modernere Tipis da einfacher zu machen sind, aber 15min, wenn man nebenbei noch ein Kind und Hunde betreuen muss? Da braucht man m.E. viel Übung hat und der Untergrund sollte total eben und heringgeeignet sein.
    Diesen Sommer habe ich einem Päärchen zugeschaut, die ein Tipi auf einer ganz leicht abfallenden Wiese aufgebaut haben. Als es dann mal stand, war es wohl stabil, aber es hat ewig gedauert und es war für die beiden ein Glück, dass dabei kein Wind wehte. Und sie wirkten geübt.
    Du schreibst, dass du das Zelt viel in den Alpen nutzen möchtest. Da ist gerade der ebene, erdige Boden oft nicht gegeben.

    Weiter habe ich die Erfahrung gemacht, dass Kinder in Tipis ständig gegen die Zeltwand stossen. Ich weiss nicht warum, aber ständig hat es reingetropft, weil wieder ein Kopf/Rücken/Hintern an der Zeltwand war. Möglicherweise ist das mit einem (deinem) Kind anders, bei uns waren es jeweils kleine Gruppen.

    Ich finde Tipis super Zelte, wenn sie gross sind (so ab 6 Personen) und man damit länger an einem Ort bleibt.

    Dass du mit einem kleinen Kind mehr Platz brauchst, ist verständlich, aber warum Stehhöhe?

    Viele Familienreisende schätzen Tunnels mit Apsis. Ich persönlich bevorzuge Kuppelzelte, u.a. weil man die wirklich gut alleine aufbauen kann, weil sie freistehend und m.E. am kinderfreundlichsten sind.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #6
    Stehhöhe weil ichs so kompfortabler, mehr Bewegungsfreiheit und Platz habe.
    Mir gehts Hauptsächlich um den sehr schnellen Aufbau einer sturm- und wetterfesten Behausung.

    Wo wir im September auf Korsika waren hats mich schon gewurmt, dass mein grosses Campingzelt samt Einrichtung nicht mal eben abzubauen ist. Das ist echt Arbeit und kostet Nerven, denn der Kleine braucht alle paar Minuten Zuwendung.

    Wo ist das Problem beim Aufbau eines Tipis auf nicht ganz ebenem Untergrund? Mit meinem Auto fahr ich gern an Stellen wild campen, wo normale Autos nicht hinkommen und wenn dann mal ein Wanderer vorbeischaut.

    Ein Oz-Tent 30sec Zelt wäre ja auch noch interessant, aber die Teile sind wohl nicht sturmstabil hab ich irgendwo gelesen, genau so wie klappbare Dachzelte.
    Gruss Sven

  7. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.904

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #7
    Tentipi, passt perfekt auf alle Deine Anforderungen.
    Platz: Das Siebener bietet bequem Platz für drei Personen und zwei Hunde, allerdings hat es keine Schlafkabinen, man wohnt in einem Raum, wie die Indianer oder vielmehr Sami (Vorbild des Zeltes ist eine sämische Khote). Nur mit Sohn und Hunden/eventuell noch eine Person reicht eventuell auch das Fünfer.
    Sonnenschutz: Bau ein Tarp auf davor.
    Aufbauzeit: Das baue ich ich alleine in maximal 10 min auf, außer der Untergrund ist extrem hart oder es hält kaum ein Häring. Unebener oder leicht schräger Untergrund ist kein Problem. Hindernisse wie Baumstümpfe oder Steine können ins Zelt integriert werden.
    Farbe und Qualität: Angenehmes beige (in Technical Cotton), allerbeste Qualität und Haltbarkeit
    Sturmfestigkeit: Auch ohne Sturmabspannungen bzw. mit einer Reihe Sturmanspannungen ein Bollwerk.
    Packmaß: Das Neuner mit Boden ist etwas kompakter als ein Bergrucksack (ca. 30l), die anderen entsprechend kompakter.
    Preisvorstellung passt auch ungefähr.

    Weitere Vorteile:
    Ofen einbaubar
    geniales Zeltklima und Belüftung
    tolle Atmosphäre
    Kinder lieben es

    Fazit: Zeltest Du noch oder wohnst Du schon?

    Eine Einstangenkhote ist vom Aufbau her überhaupt nicht mit einem Tipi vergleichbar.

    Gruß,

    Claudia
    Geändert von Waldhexe (19.10.2014 um 16:33 Uhr)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #8
    Mit Tentipis hab ich mich auch schon beschäftigt.
    Die Teile sind toll, garkeine Frage, aber ohne Boden sehe ich ein Problem bei Starkregen und was Krabelviecher angeht. Ausserdem ist mir deren Mittelstange nicht vertrauen erweckend, die im Vergleich zum Finnmark echt klapprig aussieht.

    Der Einzige Vorteil den ich beim Tentipi sehe, ist das Baumwollmischgewebe.

    Eigentlich sind sich Finnmark und Tentipi sehr ähnlich vom Aufbau, solls da wirklich einen gravierenden Unterschied bei der Aufbauzeit geben?
    Gruss Sven

  9. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.904

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #9
    Ich habe selbst ein 9er Tentipi in TC, Du kannst einen Boden einknöpfen, ganz, oder zum Teil das Zelt damit auslegen. Krabbelviecher gibt es dann fast keine. Der Boden ist wasserdicht, man muss ein wenig drauf achten, dass kein Wasser von der Seite drauf läuft. Ist nur bei größeren Pfützen unter dem Zelt ein Problem.

    Wie kommst Du darauf, dass die Stange klapprig ist? Sie ist fest und sehr stabil.

    Ich weiß nicht, wie man ein Finnmark aufbaut, aber das Tentipi so:
    Schablone hinlegen und mit Hering festpinnen - ich habe hierfür ein Kunststoff-Vesperbrett mit Vertiefung für die Stange und aufgezeichneter Schablone. Maßschnur in den Hering einhängen und acht Heringe im Kreis anhand der Schablone und der Maßschnur einschlagen. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.
    Dann Zelt in die Mitte legen, ausrollen, auseinanderziehen und die Ösen in die Heringe einhängen.
    Stange zusammenstecken, Zelt öffnen, reingehen und Stange auf Schablone (Vesperbrett) aufstellen. Kinder oder andere Mitreisende können jetzt schon ins Zelt, es steht schon.
    Spanngurte an den Ösen nachziehen, eventuell Lüfter und/oder Sturmleinen abspannen.
    Nach Bedarf Boden einknöpfen, bei mir machen das die Kinder, während ich nachspanne oder Lüfter abspanne.

    Das Hauptargument für ein Tentipi ist das Zeltklima (in TC) und die geniale, von innen bedienbare Lüftung.
    Wenn Du unsicher bist, wir haben uns damals ein Leih-Tentipi vom Händler für ein WE zur Probe geliehen (per Post), Mietpreis wurde bei Kauf verrechnet.

    Gruß,

    Claudia

  10. Erfahren

    Dabei seit
    19.06.2012
    Ort
    Bad Honnef
    Beiträge
    239

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #10
    wenn es was günstiges zum Tipi Ausprobieren sein soll, reicht evtl. das hier:

    http://www.absolut-canoe.de/p/helsport-kongsvold-8-10/
    https://www.outdoor-fair.de/p-de-294...VariantID=5571

    ist aber ohne Boden und Einwandig, also ohne Innenzelt. Da kommt also wahrscheinlich mindestens noch 150€ für den Boden dazu.

  11. Alter Hase
    Avatar von casper
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.874

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #11
    Der Aufbau des Finnmark gestaltet sich nun nicht wirklich besonders schwierig.
    Eine Schablone habe ich nie benötigt.
    Ich habe das Innenzelt nach dem Kauf sofort fest an das Außenzelt geknüpft (sonst würde es natürlich länger als 10-15 Minuten dauern).
    Zeltstange zusammenstecken,
    Zelt mit eingehängtem IZ ausbreiten und die bodennahen Heringe setzen.
    Dabei schön sauber den Zeltboden und die Zwischenräume zwischen den Heringen stramm ziehen.
    Schwups ist der "Heringskreis" fertig gesetzt.
    Zeltstange rein, Schlaufen an den bodennahen Heringen nachspannen und bei Bedarf (bei WInd) weitere Leinen mit Heringen setzen.

    Kondens ist bei uns (im Sommer) nie ein Problem gewesen.
    Beim letzten Wintertreffen, beid dem ich es dabei hatte, gabs ein wenig.
    Hielt sich jedoch in Grenzen.

    Edit:
    Den Testbericht von Maltespalte hast du sicher schon gefunden...
    https://www.outdoorseiten.net/forum/...t-Finnmark-6-8

    Und hier das passende Aufbauvideo (mit Kids)
    http://www.youtube.com/watch?v=deFxI2mwVNo
    Geändert von casper (19.10.2014 um 21:30 Uhr)

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.093

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #12
    Nichts gegen Tentipi. Sind klasse Zelte. Das Finnmark hat den Vorteil, daß es komplett ist: Aufstellen Innenzelt und Außenzelt gemeinsam. Innenzelt ist komplett dicht. Dazu der zweite Eingang. Bei anderen Lavvus mit einzippbarem Boden hast Du nur dann keine Krabbelviecher, wenn keine da sind. Sonst hast Du sie drin. 15 Minuten Aufbauzeit beim Finnmark alleine mit allen Heringen und einmal Schnüren rundherum ist realistisch. Die Zeit brauche ich auch etwa. Ohne Schablone. Wer nur ein Minimum Augenmaß hat, braucht so etwas nicht.

    Schöne Geschichte aus dem letzten Urlaub: Auf einem Campingplatz in Schweden campte ein junger Mann aus dem Ruhrpott schon längere Zeit alleine in einem Helsport Varanger, auch mit eingezipptem Boden.



    Da sind sind dann zwischen Außenzelt und Boden ein paar Zentimeter Luft. Während wir uns unterhielten, lief eine Maus in das Zelt, und ich machte ihn darauf aufmerksam. Er sagt nur, er habe jede Menge Mäuse im Zelt. Die kämen zwischen Außenzelt und Boden rein. Der Versuch, sie zu vertreiben, sei fehlgeschlagen. So habe er sich angefreundet und lebe mit ihnen.
    Das Gesicht meiner Frau während dieser Schilderung läßt sich leider nicht wiedergeben.


    Ditschi
    Geändert von Ditschi (19.10.2014 um 21:41 Uhr)

  13. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.187

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #13
    hi sven,
    beschreib doch mal deine aktivitäten in den alpen.
    wo wollt ihr da campen, sind die stellen besonders exponiert oder wird es meist ein campingplatz, / ein plätzchen im tal?

    nach deinem bisherigen anforderungsprofil würde ich dir auch zu einem größeren pyramidenzelt raten.
    wir sind mit zwei erwachsenen und zwei kindern + gepäck im einem tentipi-7er gut zurecht gekommen. aber kleiner hätte es nicht sein dürfen.
    da wir ein innenzelt verwendet haben, wird der innenraum natürlich etwas verringert. dafür bekommt man ein richtiges abgeschlossenes zelt, mit mückenfreier zone.

    wenn das innenzelt, oder der boden im zelt eingeknüpft bleibt, ist der aufbau unter jeden bedingungen, selbst alleine schnell gemacht. dadurch, dass der boden schon den grundriss vorgibt, braucht man nur rundrum die heringe setzen und die stange aufstellen. danach gehe ich nochmal ums zelt und setze vereinzelte heringe, die nicht exakt auf der ecke des grundriss sitzen um, -das wars!
    bei sturm kommen die abspannungen dazu, sonst nie. bisher hatten damit wir bis bft.8 keine probleme.

    schau mal bei fliegfix, da gibt es gerade tentipi angebote.
    http://www.fliegfix.com/search?sSearch=tentipi

    lg. -wilbert-

  14. Fuchs
    Avatar von Polte
    Dabei seit
    23.04.2012
    Beiträge
    1.179

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #14
    Bergans Wiglo?

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #15
    Ich stehe gerne an Stellen mit schöner Aussicht und auf 2000m hab ich schon oft heftigen Wind erlebt.
    Mein Saivo hat schon viel eingesteckt und setzt den Standart, was ich von nem Zelt erwarte.

    Fürs mehrtägige Campen auf Campingplätzen bin ich schon bestens gerüstet, aber dauert da der Aufbau mind. 30min und ich muss echt schuften um die knapp 60kg aufzustellen.
    Gruss Sven

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #16
    Was die Tentipistange angeht hab ich Fotos gesehn und auch mehrfach gelesen, dass Besitzer von Klappergeräuschen sprechen. Im Campingforum gabs ne Besitzerin, der hats die Stange verbogen im Sturm. Sie hat daraufhin das 7er Safir verkauft, soweit ich mich erinnere.
    Gruss Sven

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #17
    Ich werd am Sonntag mal zur Caravanmesse nach Bern und mich dort umschauen.

    Ich werd auch einen genauen Blick auf die Dachzelte werfen. Vielleicht kommt sowas noch in die nähere Auswahl.
    Gruss Sven

  18. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #18
    Hier mal ein Nachtrag zu meiner Suche nach einem Schnellaufbauzelt.






    Es ist ein Howling Moon Stargazer 160 x 2.20m
    Das Zelt hat den Vorteil, dass es wirklich in 5 min aufgebaut ist und dann bezugsfertig.
    Aaaber es wiegt 60kg und ich bin diesen Sommer knapp 4 Monate damit auf dem Dach rum gefahren.

    Da ich weder Lust habe, mir jemanden zu organisieren der das Teil ständig mit rauf- und runterwuchten hilft oder es erneut über Monate auf dem Autodach spazieren fahren will (es passt nicht zur Fahrzeugoptik) bin ich nun am Überlegen, entweder einen Deckelanhänger von Koch zu kaufen, wo das Ding dauerhaft drauf bleibt oder das Dachzelt zu verkaufen und doch zum Tipi zu greifen.
    Gruss Sven

  19. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.093

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #19
    Wenn Du das Dachzelt schon hast und damit zufrieden bist, aber ständigen Auf- und Abbau scheust und auch nicht ewig damit herumfahren möchstest, wäre die Montage auf einem Hänger eine Lösung. Die Vorteile eines Campens auf einer Plattform dürfte Dir beim Autodachzelt mittlerweile klar sein: man wird fast völlig unabhängig vom Untergrund. Weiterer Vorteil eines Hängers: man kann Hänger und Zelt stehen lassen und mit dem PKW rumfahren. Ein Problem verlagert man jedoch: bleibt das Zelt auf dem Hänger, ist dessen Nutzung wiederum eingeschränkt. Auch weiß ich nicht, ob man den Hängerdeckel mit 60 Kg Gewicht drauf noch hochbekommt, um den Hängerinnenraum zu nutzen? Vielleicht kann man da entsprechende Gasdruckfedern einbauen?
    Und wenn es doch ein Tipi wird? Alles, was casper zum Finnmark geschrieben hat, kann ich nur unterstreichen, incl Aufbauzeit.
    Wir haben ja mittlerweile einen richtigen Zeltanhänger von 3dog-camping in HH und kennen alle Vor-und Nachteile sehr genau.
    Für den Winter haben wir ihn jetzt gründlich getrocknet, die Matratzen rausgenommen und ihn winterfest weggestellt. Grund ist, daß es immer schwieriger wird, vor dem längerfristigen Wegstellen eine Trockenphase zu finden mit Sonne und Wind. Naß kann man ihn nur kurzfristig zusammenfalten. Dann muß aber schnell wieder Luft dran, sonst gibt es Schimmel und spakige Flecken. Im Gegensatz zu einem Zelt kann man ihn nicht mit ins Haus nehmen zum Trocken. Daher greifen wir jetzt im Winter wieder auf die Zelte zurück, also auf Karsten Zelt oder Finnmark. Das Finnmark trocknet dabei besonders schnell. Im Winter ein Vorteil, den man nicht unterschätzen sollte.
    Ditschi

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Schnellaufbau Reisezelt mit Stehhöhe und Sturmfestigkeit gesucht

    #20
    Der Koch Anhänger schafft die 60kg Dachzelt wohl problemlos zu heben. Nachteil beim Anhänger ist, das der etwa 1.30m hoch ist und somit das Unterzelt vom Dachzelt nicht nutzbar.
    Was mich auch noch stört sind die anfallenden Stellplatzkosten von 50-100,- pro Monat und die Anschaffungskosten von ca 3000,-.

    Ein 3dog wäre schon mein Traum, aber ist momentan nicht drinn vom Budget.

    Hat das Finnmark eigentlich eine Kabeldurchführung um im Innern Kühlbox und Keramikheizer zu betreiben?
    Ich werde wohl im kommenden Jahr noch öfter 3-4 tägige Kurztrips auf Campingplätze machen.
    Um die Problematik mit dem nicht 100% wasserdichten Boden des Finnmark zu lösen, hab ich mir überlegt, den wannenförmigen Boden meines De Waard unter zu legen, als Footprint. Der misst 3.90m x 3.00m und ist extrem robust.

    Wintertouren fallen im Moment noch aus, da mein Sohn erst 2.3 Jahre alt ist.

    (Ich hab die gestern Abend geschriebene Antwort ordentlich überarbeitet, da mir mein Bauchgefühl sagt, ich sollte vorerst den Anhänger hinten anstellen und zum Finnmark greifen)
    Geändert von Buddy99 (08.11.2015 um 07:08 Uhr)
    Gruss Sven

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)