Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 153
  1. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Wenn ich auf Tour mal wieder einen Elchkadaver dabei habe werde ich in Zukunft vorsichtiger sein.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  2. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    507

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Wenn sie wegrennen hast Du das falsche rasierwasser/deo
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wenn ich auf Tour mal wieder einen Elchkadaver dabei habe werde ich in Zukunft vorsichtiger sein.
    Elchkadaverdeo hab ich tatsächlich nicht.

  3. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.004

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wenn ich auf Tour mal wieder einen Elchkadaver dabei habe werde ich in Zukunft vorsichtiger sein.
    Gibt es jetzt auch von Fjällräven. In verschiedenen Farben.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Ljungdalen
    Dabei seit
    28.08.2017
    Ort
    MeckPomm & Hamburg
    Beiträge
    866

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von ronaldo Beitrag anzeigen
    Nu lass mal gut sein, du langweilst...
    Zitat Zitat von Jag Beitrag anzeigen
    Weil wir die einzigsten sind die in Schweden einen rechtskonformen Bausatz für Slamguns vertreiben.(Den ich kreieren durfte )
    Tststs... Ob diese Bären(gefahr)obsession nun Ursache oder "Folge" ist... wer weiß...

  5. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.004

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Ljungdalen Beitrag anzeigen
    Tststs... Ob diese Bären(gefahr)obsession nun Ursache oder "Folge" ist... wer weiß...
    Der Verdacht drängt sich mir auch schon seit einigen Seiten auf.......
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    31.08.2009
    Ort
    Värmland Schweden
    Beiträge
    157

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Das ist das feine an solchen Diskussionen.

    Erst überhebliches Leugnen,verächtlichmachung,das Gegenteil behaupten, und wenn dann der Gegenbeweis geführt wird,
    dann relativieren.
    Bloß nicht von Anfang an zugeben das etwas so sein könnte wie es tatsächlich ist.

    Entgegen aller Aussagen hier, kann es doch passieren das jemand der mit der Jagd nichts zu tun hat im Jämtland von einem Bären angegriffen werden kann.
    Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Aber zu behaupten das dies gar nicht vorkommen könne,obwohl es doch vorkommt ist schon einwenig mies.
    Hier lesen auch Leute mit, die erst Anfangen mit solchen Touren, und die werden so komplett verarscht.

    Nicht mehr und nicht weniger.

  7. AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Ich hab mir auch schon mal auf nem Asphaltweg einen Bänderanriß eingehandelt.
    Und nun?
    Sollen alle Anfänger im Haus bleiben? Sind naturbelassene Wege nun echte Killer?
    Wandern auf Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  8. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    507

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Ich hab mir auch schon mal auf nem Asphaltweg einen Bänderanriß eingehandelt.
    Und nun?
    Sollen alle Anfänger im Haus bleiben? Sind naturbelassene Wege nun echte Killer?
    Um das Problem hier zu lösen:
    "Ja, man kann sich auch beim Spazierengehen auf dem Asphaltweg einen Bänderriss einhandeln. Die Gefahr ist normalerweise jedoch so gering, dass man deswegen nicht vorsichtshalber ein paar Kruecken mit sich mitnehmen muss."

    äquivalent zu Bären im Jämtland:
    "Ja, es gibt Bären im Jämtland. Die Begegnungen sind unter normalen Wander-Bedingungen jedoch so selten, dass man deswegen nicht vorsichtshalber Bärentonne, -eimer, -zaun, -deo, -schreckschusspistole und -kadavertrageschlitten mitfuehren muss."

    Oder einfacher: statt "man begegnet nie einem Bären im Jämtland, weswegen Vorsichtsmassnahmen nicht nötig sind" einfach sagen "kaum einer begegnet jemals einem Bären im Jämtland, weswegen Vorsichtsmassnahmen eigentlich nicht nötig sind". Und auf Nachfrage "sterben kannst du ueberall, und es kann auch passieren, dass ein Bär in deinem Treppenhaus herumspaziert und dich auf dem Weg zum Briefkasten ueberrascht..."

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.12.2012
    Ort
    unstet
    Beiträge
    46

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zwar keine Krücken dabei, aber ich treffe eine ganze Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, damit ich mir auf einem Asphaltweg keinen Bänderriss zuziehe: Ich trage angemessenes Schuhwerk entsprechend dem Rucksackgewicht. Falls ich mit ungewöhnlich leichten Schuhen unterwegs sein möchte, habe ich vorher den Halteapparat um den Fußknöchel langsam an die Belastung gewöhnt. Beim Gehen achte ich auf den Weg. Wenn ein gröberer Stein auf dem Weg liegt, vermeide ich es, mit dem Absatz darauf zu treten. Bei einem größeren, tieferen Schlagloch setze ich den Schuh nicht auf dem Rand des Schlaglochs auf. usw. usf. Außerdem habe ich auch bei Tageswanderungen immer ein kleines Erste-Hilfe-Set dabei. Da ist eine elastische Binde drin, falls doch mal eine Verstauchung passieren würde. Und dann habe ich noch mein Mobiltelefon dabei, mit dem ich notfalls Hilfe rufen könnte.
    Also, warum sollte ich im Bärengebiet auf ein paar Schreckschusspatronen oder ähnliches verzichten? Denn zweifelsohne sind in einigen Regionen Schwedens wesentlich mehr Bären unterwegs als in deutschen Hausfluren.

  10. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Weil die Wahrscheinlichkeit so verschwindend gering ist, daß es an Unsinn grenzt dich darauf tatsächlich vorzubereiten.

    Manche achten auf ihre Ausrüstung um Gewicht zu sparen und andere schleppen jeden unnötigen Klimbim mit sich herum.
    Letzteren fehlt es an Erfahrung.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  11. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    507

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von ofW Beitrag anzeigen
    Also, warum sollte ich im Bärengebiet auf ein paar Schreckschusspatronen oder ähnliches verzichten? Denn zweifelsohne sind in einigen Regionen Schwedens wesentlich mehr Bären unterwegs als in deutschen Hausfluren.
    Weil dir in keiner Regionen Schwedens bei jedem Schritt ein Bär auf den Hacken sitzt, so wie der Rucksack oder gar das eigene Körpergewicht beim Spazierengehen, und die Chance, dass dir auf irgendeinem Schritt in Schweden ein Bär begegnet, immernoch sehr sehr gering ist.

    Natuerlich darfst du trotzdem diverse Ausruestung mitschleppen (solange dies nicht gegen irgendwelche Gesetze verstösst), aber es bleibt fraglich, ob das wirklich nötig ist. Immerhin, du scheinst beim Spaziergang auch keinen Helm zu tragen, obwohl es sein könnte, dass dir ein Ast oder eine Dachziegel auf den Kopf fällt. Davon gibt es zweifellos mehr als Bären in deutschen Hausfluren, und vermutlich auch mehr als Bären in Schweden.

  12. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.004

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Ob jemand nicht wirklich notwendige Ausrüstung mitnimmt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Ein nettes Bärenglöckchen ist sicher auch voll ok.
    Was aber mehr Gefahr als Sicherheit bringt, sind irgendwelche abschussvorrichtungen ganz egal für was, oder Sprays jeglicher Art.
    Mal abgesehen davon, dass vieles hier oder da gar nicht legal ist, ist die Gefahr sich versehentlich selbst irgendwas in die Nase zu stecken und abzudrücken deutlich höher als die Gefahr einem Bären zu begegnen. Die sicherungsmechanismen an irgendwelchen Schreckschussteilen sind meist eher weniger stabil, einmal blöd ausgerutscht und aua....
    In einer Paniksituation will das Zeug auch erstmal sicher und instinktiv bedient werden. Trainiert hat das dann keiner.
    Geändert von Martin1978 (26.09.2020 um 22:44 Uhr)
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    119

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Meiner bescheidenen Meinung nach wird hier zu viel über Ausrüstung diskutiert.

    Wichtig ist, so jedenfalls wurde es mir beigebracht, das richtige Verhalten.

    Hatte ich ja weiter oben schon mal angerissen:

    Im Bärenland bewege ich mich laut und gucke dass ich in der Nähe von Flüssen, die meine Ankunft von der Lautstärke her überdecken könnten besonders umsichtig bin.
    Außerdem nähre ich mich Gebüschen und anderem Gelände welches schlecht einzusehen ist nur von Luv, also mit dem Wind im Rücken.

    Das Lager baut man als "magic triangle" auf.

    Wenn ich nen Braun-Bären sehe mache ich mich groß und ziehe mich langsam zurück, rede ruhig während ich ihn angucke und verhalte mich nicht aggressiv.
    Bei anderen Bären sieht das ganz anders aus aber hier geht es nur um Braunbären daher bleibe ich mal dabei.

    Der einzige Ausrüstungsgegenstand der mit muss wenn es eine signifikante Bärenpopulation gibt (sehe ich in Schweden jetzt nicht so) ist der Bärenkanister. Und das nicht hauptsächlich weil er einen selber schützt sondern weil es asozial und völlig bescheuert ist wenn ein Bär geschossen werden muss nur weil man zu faul ist 1 kg mehr mitzuschleppen während man sich in ihr Wohnzimmer begibt.

  14. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.004

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??



    Das wäre jetzt eigentlich ein sehr schönes Schlusswort.....
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  15. Erfahren
    Avatar von Trekkman
    Dabei seit
    25.11.2003
    Ort
    Ostwestfälische Steppe
    Beiträge
    142

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Aber wie ist das mit einem Bärentöter? Mit ihm soll man Sorgen im Sturm hinter sich lassen.
    Häringe! Es heißt HÄRINGE

  16. Erfahren

    Dabei seit
    14.05.2014
    Beiträge
    211

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Im Bärenland bewege ich mich laut und gucke dass ich in der Nähe von Flüssen, die meine Ankunft von der Lautstärke her überdecken könnten besonders umsichtig bin.
    Völlig richtig und selbstverständlich auch in Schweden sinnvoll.

    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Außerdem nähre ich mich Gebüschen und anderem Gelände welches schlecht einzusehen ist nur von Luv, also mit dem Wind im Rücken.
    Theoretisch ja, jedoch in der Praxis oft nicht realisierbar. Wenn der Wind gegen dich bläst, noch lauter sein as sonst.

    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Das Lager baut man als "magic triangle" auf.
    Den Begriff kenne ich nicht, kannst du das mal erklären?

    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Wenn ich nen Braun-Bären sehe mache ich mich groß und ziehe mich langsam zurück, rede ruhig während ich ihn angucke und verhalte mich nicht aggressiv.
    100% richtig. Die Frage ist, was man macht, wenn der Bär nicht stehenbleibt, sondern sich seinerseits aggressiv verhält und plötzlich auf dich zu rennt. Das kann aus einer Entfernung von 300m passieren. Du weisst, wie schnell ein Bär diese Distanz überwindet. In diesem Fall hast du gerade noch genug Zeit, ein Abschrecksignal zu zünden. In Sibirien benutzte man früher dazu sog. Falschfeuer (eine Fackel), heute zunehmend die Signalrakete. Einheimische, die im Bärengebiet wohnen, tragen normalerweise eine Waffe und feuern einen Warnschuss ab.

    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Der einzige Ausrüstungsgegenstand der mit muss wenn es eine signifikante Bärenpopulation gibt (sehe ich in Schweden jetzt nicht so) ist der Bärenkanister.
    Hier gehen die Erfahrungen auseinander, und jede hat ihre Berechtigung. Bärenkanister sind in Nordamerika z.T. Vorschrift. Vermutlich, weil Bären durch die hohe Zahl von Touristen schon daran gewöhnt sind, in der Nähe von Camps Essbares zu finden, was das Risiko von Konflikten erhöht.

    In Sibirien, dem bei weitem größten Bärengebiet mit der höchsten Population, werden Bärenkanister praktisch nie benutzt. Ich hatte in 20 Jahren nie einen Fall und habe auch nie von anderen gehört, dass in der Wildnis Bären in der Nähe des Lagers nach Essen suchen (in der Nähe von Müllhalden dagegen schon). Sehr selten habe ich mal, in Gegenden mit etwas mehr Touristen und extrem hoher Bärendichte, Reste des Abendessens über Nacht hoch auf einen Baum gehängt, einfach aus dem Gedanken heraus, dass hier die Erfahrung aus Nordamerika anwendbar ist.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    119

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
    Den Begriff kenne ich nicht, kannst du das mal erklären?
    Gerne.
    Man baut das Lager als gleichseitiges Dreieck auf. Jede Seite hat mindestens 50 m, besser 100 m Länge. Das Zelt kommt an die Luf Spitze. Die beiden unteren, in Lee gelegenen Ecken, sind die Toilette und die andere die Feuerstelle. An der Feuerstelle lagert auch der Bärenkanister inklusive aller Toilettenartikel. Hier wird auch die Kleidung gelagert in der gekocht wird. Hier werden auch die Zähne geputzt.
    So vermeidet man, dass ein Bär der die Toilette oder Feuerstelle und Essen inspiziert durchs Lager oder am Zelt vorbei spaziert.
    Zu finden unter anderem hier:
    https://www.nps.gov/articles/images/...torotate=false
    https://www.nps.gov/articles/backpackingak.htm

    Zitat Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
    100% richtig. Die Frage ist, was man macht, wenn der Bär nicht stehenbleibt, sondern sich seinerseits aggressiv verhält und plötzlich auf dich zu rennt. Das kann aus einer Entfernung von 300m passieren. Du weisst, wie schnell ein Bär diese Distanz überwindet. In diesem Fall hast du gerade noch genug Zeit, ein Abschrecksignal zu zünden. In Sibirien benutzte man früher dazu sog. Falschfeuer (eine Fackel), heute zunehmend die Signalrakete. Einheimische, die im Bärengebiet wohnen, tragen normalerweise eine Waffe und feuern einen Warnschuss ab.
    Ist richtig wobei mir solche Fälle nur bekannt sind wenn der Bär ans Essen will oder seine Jungen verteidigt. Häufig werden Fischer oder Jäger so angegangen oder halt jemand der in Jungen reinstolpert.
    Bei nem Bluff Charge scheißt man sich wahrscheinlich in die Hose aber wenn man nicht läuft sondern sich tot stellt sollte das normalerweise in Ordnung gehen.
    Wie gesagt: Fischer und Jäger ausgenommen. Da will der Bär ans Essen.

    Gibt da ein tolles Video bei Youtube wo zwei Angler im Kanu sitzen, ein Bär schwimmt zu ihnen, dreht das Kanu um. Die sind völlig in Panik. Den Bären interessieren die Menschen überhaupt nicht. Der pickt sich nur die Fische aus dem Kanu und lässt die völlig verstörten Menschen zurück.
    Menschen stehen beim Bären halt einfach nicht auf der Speisekarte..

    Ein Restrisiko besteht immer aber ich denke das Risiko durch Steinschlag, Unterkühlung, Dehydration oder stumpfen Verletzungen (Verstauchung, Bruch) verletzt zu werden ist deutlich größer.
    Auch sehe ich, bei richtiger Verhaltensweise (Bear-Safety), ein viel größeres Risiko ausgehend von Wildschweinen oder Kühen.
    Ich bin in Bulgarien mal in ne Bache mit Anhang reingelaufen. Das war gefährlich, ist aber gut ausgegangen. Hat mich angefaucht und mit den Hufen gescharrt und ich hab mich Hals über Kopf ins Unterholz geflüchtet weil sie den Weg für sich und ihre Frischlinge beansprucht hat..

    Zitat Zitat von Robtrek Beitrag anzeigen
    Hier gehen die Erfahrungen auseinander, und jede hat ihre Berechtigung. Bärenkanister sind in Nordamerika z.T. Vorschrift. Vermutlich, weil Bären durch die hohe Zahl von Touristen schon daran gewöhnt sind, in der Nähe von Camps Essbares zu finden, was das Risiko von Konflikten erhöht.

    In Sibirien, dem bei weitem größten Bärengebiet mit der höchsten Population, werden Bärenkanister praktisch nie benutzt. Ich hatte in 20 Jahren nie einen Fall und habe auch nie von anderen gehört, dass in der Wildnis Bären in der Nähe des Lagers nach Essen suchen (in der Nähe von Müllhalden dagegen schon). Sehr selten habe ich mal, in Gegenden mit etwas mehr Touristen und extrem hoher Bärendichte, Reste des Abendessens über Nacht hoch auf einen Baum gehängt, einfach aus dem Gedanken heraus, dass hier die Erfahrung aus Nordamerika anwendbar ist.
    Hängt sicherlich von der Situation vor Ort ab aber ich sehe einfach keinen triftigen Grund ihn nicht mitzunehmen. Und mir geht es da wiegesagt vor allem darum die Bären nicht daran zu gewöhnen beim Menschen Essen zu bekommen.
    Der Outdoor Tourismus nimmt ja überall zu und wenn da niemand einen mitnimmt dauert das ein paar Jahre und es kommt zu den ersten Zwischenfällen, dann werden die Bären geschossen. Das muss irgendwie echt nicht sein nur weil man zu faul ist einen mitzunehmen.
    Für mich gehört das zu "leave no traces" absolut mit dazu.
    Geändert von janphilip (30.09.2020 um 10:57 Uhr)

  18. AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von janphilip Beitrag anzeigen
    Menschen stehen beim Bären halt einfach nicht auf der Speisekarte..
    Oh man, wenn ich das wieder lese ...

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    830

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Auf der Speisekarte nicht. Aber ab und an sind Menschen Bestandteil des Überaschumgsmenües
    Außer in Jämtland, versteht sich 😉.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    03.07.2020
    Beiträge
    119

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Auf der Speisekarte nicht. Aber ab und an sind Menschen Bestandteil des Überaschumgsmenües
    Außer in Jämtland, versteht sich .

    Um das Thema Speisekarte mal richtig auszureizen: Während der Lachsleiche habe ich mich über die entstellten Lachse im Fluss gewundert. Ein Ranger hat mir dann hinterher erzählt dass die Bären nur die Gehirne der Lachse fressen wenn genug da ist..
    Wenn man sich das überlegt mache ich mir keine Gedanken darüber dass die mich appetitlich finden könnten..
    Und ein Räuber muss halt auch immer abwägen ob es das Risiko wert ist ein wehrhaftes Tier anzugreifen und dabei selber verletzt zu werden.
    Und Bären wissen instinktiv, dass Menschen nicht wehrlos sind.

    Wie gesagt: Da gibt es auf Tour glaube ich deutlich gefährlichere Tiere anzutreffen.
    Und auf jeden Fall deutlich realere Gefahren.

    Ganz ehrlich: Auch im heftigsten Bären Gebiet wie Alaska oder bestimmten Teilen Canadas laufen ne Menge Leute durch den Wald und schlafen draußen.
    Und es wird dort sogar heftig gejagt und gefischt und trotzdem passiert es nur super selten dass es schlimme Unfälle gibt.
    Und die die passieren sind fast immer auf die Jagt oder Fischerei oder Fehlverhalten vom Menschen zurückzuführen..

    Wenn man sich richtig verhält ist es glaube ich wahrscheinlicher vom Wildschwein platt gemacht zu werden oder an Unterkühlung zu sterben nachdem man in nen Fluss gefallen ist als vom Bären gefressen zu werden.
    Jäger und Angler mal ausgenommen. Da muss man schon sehr vorsichtig sein..

    Anders sieht das bei Räubern aus die wirklich Menschen jagen wie Eisbären, Löwen und Tiger. Das ist was völlig anderes.
    Geändert von janphilip (01.10.2020 um 07:43 Uhr)

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)