Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 153
  1. Fuchs
    Avatar von Vintervik
    Dabei seit
    05.11.2012
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    1.315

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Jag Beitrag anzeigen
    @Vintervik
    [...]
    Den die in 3§ genannten Start und Signalwaffen sind zum Beispiel sogennte SSW, also Gegenstände die über eine Aufnahmevorichtung für Patronen,ein Patronenlager und einen "Lauf" verfügen.
    OT: Dann verstehe ich aber nicht, warum z.B. Signalgeber und Signalstifte Anfang der 2000er Jahre in den Vorschriften der Polizei explizit genannt werden als solche, für die eine Lizenz im Sinne des vapenlagen vergeben werden kann, wenn sie zur Notsignalisierung im Fjäll und auf See genutzt werden sollen, dass aber dieser Zweck primär mit rein pyrotechnischen Waren geschehen solle (vgl. RPSFS 2000:63). In den aktuellen Vorschriften wird erwähnt, dass die Notsignalisierung mit pyrotechnischen Waren geschehen solle und nicht mit Schusswaffen (vgl. RPSFS 2009:13).
    Das kannst Du aufgrund Deines Wissens vielleicht mal an anderer Stelle erklären, hier gehört es nicht mehr hin, weil mehr als OT.
    Geändert von Vintervik (19.09.2020 um 21:09 Uhr)

  2. Erfahren

    Dabei seit
    14.05.2014
    Beiträge
    216

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    Bitte auch immer an den Aluhelm denken! Was nützt die Bärenpatrone beim Risiko eines Metereoitentreffers? Und die Verbrennungen davon sind mindestens so schmerzhaft wie entzündete Bärenbisse
    Walnut, du hier?

    Hast du schon mal Bären in freier Wildbahn erlebt? Mannomann, da haben 2 Touristen Ende August 2020 ein unangenehmes Treffen mit einem Bären im Sarek gehabt, aktueller Bezug zum diskutierten Thema. Und du kommst hier mit Verschwörungsmärchen.



    Editiert vom Moderator
    vmtl. geklautes Bild

    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden. Dein Team der
    Geändert von ronaldo (19.09.2020 um 22:01 Uhr)

  3. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Also warst du bei der unangenehmen Begegnung dabei?
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    598

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    OT: Wie geistreich Robtrek

    Durch diverse Male im Sarek bin ich wahrscheinlich leider sorglos geworden gegenüber Bären. Dagegen sind manche Bahnhofstreppen statistisch deutlich unfallträchtiger, aber da hilft ja der Helm.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    14.05.2014
    Beiträge
    216

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Also warst du bei der unangenehmen Begegnung dabei?
    cast - gibt keinen Grund, am Erlebnis der 2 Franzosen zu zweifeln. Sie berichteten von einer typischen überraschenden Begegnung mit einem einzelnen Bären am Fluss, deckt sich mit vielen meiner eigenen Erfahrungen. Entweder der Bär läuft gleich weg, oder eben nicht und dann gibt's auch mal ne fake attack. Bei Mutter mit Jungen könnte in unglücklichen Umständen mehr draus werden, z.B. wenn du aus Versehen zwischen Mutter und Jungen geraten bist. Also nicht reflexhaft die beiden Trekker der Übertreibung bezichtigen, sondern einfach akzeptieren dass sowas passieren kann, auch in Schweden. Und ob dann mit diesem Wissen jemand aus diesem Forum eine Signalpatrone, eine Windel, oder gar nichts auf seiner Tour mitführt - geht uns nix an.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    598

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    "deckt sich mit vielen meiner eigenen Erfahrungen"

    Dann mal Butter bei die Bären Robtrek, da Du ja anscheinend so viel mehr Bärenerfahrungen als andere hast.
    Wieviele Male konkret?
    Davon echte oder Scheinattacken?
    Abwehr nur mittels Bärenpatrone möglich?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    14.05.2014
    Beiträge
    216

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    "deckt sich mit vielen meiner eigenen Erfahrungen"

    Dann mal Butter bei die Bären Robtrek, da Du ja anscheinend so viel mehr Bärenerfahrungen als andere hast.
    Wieviele Male konkret?
    Davon echte oder Scheinattacken?
    Abwehr nur mittels Bärenpatrone möglich?
    walnut wie jeder andere kannst du dir ein Bild über die Erfahrung eines Forum-Teilnehmers machen und mit deiner eigenen vergleichen. Lies dazu einfach Reiseberichte von mir und die Diskussionen darunter, dann erfährst du viel über Bären, u.a. dass ich sie respektiere und schießwütige Russen vom sinnlosen Abknallen der Tiere abhalte. Oder glaub mir gar nichts sondern lies stattdessen den Bericht über Suntar Chajata 2015 von meinem Mitreisenden. Der war vorher genau wie du noch nie Bären in freier Wildbahn begegnet. Als dann ein Bär plötzlich zielgerichtet auf uns zu rannte, fiel ihm seine Signalfackel ins Wasser, der Schreck hat gesessen. Der brauchte die weiteren unangenehmen Bärenbegegnungen auf der Tour nicht, um den Nutzen von Abschrecksignalen zu verstehen. Noch nicht im Forum ist die Tour 2019, mit einer unangenehmen Begegnung ohne Attacke: ein Bär umkreist uns 3 Erwachsene eine Std. lang und kommt immer wieder näher. Und einer Attacke: ein Bär kommt hinter meinem Rücken unbemerkt aus dem Unterholz. Stellt sich zuerst aufrecht, dabei habe ich ihn gehört. Und stürzt sich in der nächsten Sekunde ins Wasser auf mich zu, hat mich im Boot fast erwischt.
    Über die Zuverlässigkeit und Anwendbarkeit der Bärenpatrone ist weiter oben in der Diskussion schon alles gesagt. Oder glaub wiederum nicht mir, sondern einem bekannten Forummitglied https://www.outdoorseiten.net/forum/...=1#post1304264, in dem alten Post geht es allerdings noch um die raketnitsa, dem schwächeren Vorläufer der jetzigen Bärenpatrone. Und der Bezug zum hier diskutierten Thema Schweden? Siehe oben, Sarek 2020.

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    598

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Ich fürchte da gibt es ein kleines Mißverständnis Robtrek, weder interessiert mich deine Vita noch ist es mein Job deine Argumente zusammenzutragen.
    Noch einmal ganz konkret:

    Wieviele Bärenbegegnungen hattest Du bereits in Schweden?
    Wieviele Bärenbegegnungen hattest Du in Schweden mit echten oder Scheinattacken? Gerne geteilt in mit und ohne jagdlichen Zusammenhang.
    Wieviele Bärenbegegnungen hattest Du in Schweden die sich nur mittels deiner Bärenpatrone zu deinen Gunsten lösen ließen?

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    4.401

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??


    Post als Moderator

    Bemüht Euch bitte um ein wenig Sachlichkeit in der Diskussion.
    Ansonsten muss der Faden in Quarantäne, bis die Gemüter sich abgekühlt haben.


    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
    ministry of silly hikes

  10. Fuchs
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Bergstraße/Odenwald
    Beiträge
    1.007

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Russische Bären sind eine ganz andere Hausnummer.....

    https://www.ksta.de/panorama/russlan...aeren-37366134

    Zum Reisebericht von Robtrek:
    Ich glaube bei Schilderungen von Einheimischen, insbesondere in Regionen mit viel Landwirtschaft und Viehwirtschaft muss man immer ein wenig abwägen, ob bei einem Tier (Bär, Wolf, Eichhörnchen, etc.) wirklich eine echte Gefahr dahintersteckt oder nicht doch eher ein Nahrungsmittelkonkurenzkampf. Große Prädatoren wie europäischer Braunbär oder der Wolf sind in erster Linie für das Nutzvieh des Menschen gefährlich und dann erst für den Menschen. Das verzerrt durchaus ab und an die Wahrnehmung. Da geht es eher um „Schädlingsbekämpfung“ und Stigmatisierung und dann erst um echte Gefahr. Die Bären und Wölfe in Deutschland wurden ja auch nicht ausgerottet, weil sie regelmäßig Ritter und Burgfräulein zum Frühstück hatten, sondern weil ohne sie die Viehwirtschaft deutlich einfacher und weniger kostenintensiv war. Dann hat man noch diverse Märchen darum gedichtet und Ängste geschürt um ja mehr zur Strecke bringen zu können.
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Noch mal, hier gehts um Bären in Skandinavien.

    Alle bekannten Vorkommnisse sind in Zusammenhang mit Jagd. Wanderer sind da völlig außen vor, allein schon, weil sie meist viel zuviel Lärm veranstalten und sich das kein Bär länger anhört.

    Die gefährlichsten Tiere in Skandinavien sind die Mücken und im Süden die Zecken.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  12. Erfahren

    Dabei seit
    02.01.2007
    Beiträge
    337

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    nicht alle bekannten vorkommnisse, aber ein grosser teil !

  13. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Aha.

    Wieviel Wanderer waren davon betroffen? Mal abgesehen von den ominösen Franzosen?
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  14. Erfahren

    Dabei seit
    14.05.2014
    Beiträge
    216

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
    Ich glaube bei Schilderungen von Einheimischen, insbesondere in Regionen mit viel Landwirtschaft und Viehwirtschaft muss man immer ein wenig abwägen, ob bei einem Tier (Bär, Wolf, Eichhörnchen, etc.) wirklich eine echte Gefahr dahintersteckt oder nicht doch eher ein Nahrungsmittelkonkurenzkampf. Große Prädatoren wie europäischer Braunbär oder der Wolf sind in erster Linie für das Nutzvieh des Menschen gefährlich und dann erst für den Menschen.
    Richtiger Einwand. Die Sami in SE-Lappland weisen ja auch darauf hin, dass die Hälfte ihrer potentiell verkaufbaren Rentiere Raubtieren zum Opfer fällt, und dass die Stadtmenschen das nicht realisieren.

    Aber hier: Durch Sibiriens Dolomiten ein Beispiel, wo es einzig um den Konflikt Bären und Wanderer geht, in einem Naturschutzgebiet wie Sarek, aber ohne domestizierte Rentiere und mit höherer Bärendichte.

  15. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Die Sami und die angeblichen Risse durch Großräuber...

    Da wird jede Chance genutzt an Geld zu kommen und die eigene Wilderei zu rechtfertigen.

    Domestizierte Rentiere....

    Sorry, du magst dich in Sibirien auskennen, von Skandinavien hast du keine Ahnung.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  16. Erfahren

    Dabei seit
    31.08.2009
    Ort
    Värmland Schweden
    Beiträge
    157

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Also Sachen gibts, da wollen sich die Bären in Schweden einfach nicht an die Vorgaben von deutschen Outdoorforisten halten.

    https://www.t-online.de/nachrichten/...n-mann-an.html

    "Noch nie","niemals","ich bin da schon seit dreißig Jahren unterwegs und habe noch nie einen gesehen" usw,usw.

  17. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    6.149

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Nu lass mal gut sein, du langweilst...

  18. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    832

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Der Artikel ist von 2014. Das waren noch Zeiten!
    In Jämtland gibt es ca. 800- 900 Bären. Nicht die größte Population in SE. Ca. 100 Bären werden zur „Bestandspflege“ jedes Jahr in J. Zur Jagd freigegeben.
    Jämtland ist ca. so groß wie Niedersachsen (8 Mio Einwohner, 2. größter Flächenstatt Deutschlands) hat aber nur 130 000 Einwohner, die stören die Bären wenig, denn es ist genug Landschaft da.
    Das Land gehört den Bären. Menschen sind dort kaum vorgesehen. Geht den Bären einfach aus dem Weg. Die Diskussion hier zeigt doch klar, das der Jämtland-Bär den Menschen nicht sucht.
    Der Bönnsche - Bär sucht den Menschen!

  19. Dauerbesucher
    Avatar von toppturzelter
    Dabei seit
    12.03.2018
    Beiträge
    506

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    Geht den Bären einfach aus dem Weg.
    Dafuer muesste man ja erstmal einen bemerken.. aber die rennen (fast) immer vorher schon weg...

  20. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    832

    AW: [SE] Vorsichtsmaßnahmen gegen Bären in Jämtland ??

    Wenn sie wegrennen hast Du das falsche rasierwasser/deo

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)