Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 181 bis 197 von 197
  1. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Schon vor 45 Jahren bei der BW war es streng verboten, das Seil der Winde einfach um einen Baum zu schlingen, wenn man sein festgefahrenes Fahrzeug befreien wollte. Dafür gab es breite Baumgurte. Es geht weniger um die Rinde als um die Schädigung des daruter liegenden Kambiumringes. Den kann man durch Druck eines Seiles leicht schädigen mit verheerenden Folgen für den Baum, ohne daß man das von außen sieht. So habe ich es in Erinnerung. Nun treten da andere Lasten auf, aber ich kann mir gut vorstellen, daß Hängematte und Körpergewicht bei einem dünnen Seil zur Schädigung des Baumes reichen
    Ich halte einen breiten Gurt bei Benutzung einer Hängematte ( oder den von Lutz-Berlin empfohlenen GIBBON Baumschutz) für derart selbstverständlich, daß ich verwundert bin, daß da überhaupt noch jemand gegenanschreibt.
    Ditschi

  2. AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Ich halte einen breiten Gurt bei Benutzung einer Hängematte ( oder den von Lutz-Berlin empfohlenen GIBBON Baumschutz) für derart selbstverständlich, daß ich verwundert bin, daß da überhaupt noch jemand gegenanschreibt.
    Ditschi
    falls du mich mit gegenanschreiben meinst.
    ich stelle einzig den merkwürdig konstruierten text in frage der angeliefert wurde.

    irgendwas mit" ja nicht Nylon verwenden" in den raum zu werfen weil es sich nen 1% mehr dehnt und das ganze in keinster art und weise zu klar und verständlich begründen.

    und dem unwissenden nur ein kopfkratzen ab verlangt.

    dann von so genannten baumgurten zu reden als ob man sowas nem fach-Geschäft kaufen muss und dann nicht klar und deutlich aufzuführen wo der unterschied von diesen zu nem normalen gurt ist den man überall bekommt.
    oder warum ein normaler gurt nicht das selbe wie ein baumgurt ist.......


    dünnes zeug schneidet in bäume, breites nicht, keine frage.
    um so breiter das um den baum gelegte ist um so besser, das steht nicht zur debatte.

    man kann sowas aber einfach formulieren"wenn nur das gemeint ist" ohne nen text zu konstruieren der unmassen fragen auf wirft wo ich paar davon gestellt hab.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat lorenz: dann von so genannten baumgurten zu reden als ob man sowas nem fach-Geschäft kaufen muss und dann nicht klar und deutlich aufzuführen wo der unterschied von diesen zu nem normalen gurt ist den man überall bekommt.
    oder warum ein normaler gurt nicht das selbe wie ein baumgurt ist......
    Gibt mal bei ebay " Baumgurt" ein. Dann bekommst Du im Moment 68 Angebote. Das ist eines davon:

    http://www.ebay.de/itm/Bergegurt-Bau...item27f2307da6

    Egal, wie man den Gurt nennt: wichtig ist, daß er breit ist und den Druck auf eine große Fläche verteilt.

    Ditschi

  4. Anfänger im Forum
    Avatar von Davidv3
    Dabei seit
    04.09.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    30

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat Zitat von lorenz7433 Beitrag anzeigen
    falls du mich mit gegenanschreiben meinst.
    Denke das ging eher an meine Adresse.
    Ich schrieb allerdings nicht dagegen sondern zog es nur nicht in betracht solch Gurte zu benutzen weil meine Erfahrung mich anderes lehrte.

    Aber wie Paracelsus schon sagte, die Menge macht das Gift.De facto gehts nicht um die Kräfte die "punktuell"(physikalisch vermutlich ein Witz wenn man die Kräfteverteilung mal ausrechnet) wirken sondern um Reibungen die die Rinde beschädigen,siehe Slackline, die inzwischen auch schon in vielen Städten selbst mit Baumschutzgurten verboten sind weil diese in dem Fall garnichts bringen.

    Der verschlungene/verschlaufte Paracord rührt sich nicht ein Millimeter wenn er festgezurrt ist.

    Man sollte auch nicht vergessen das es sich um Eine "Hängematte" handelt und nicht um ein Hochseilgarten oder Trampolin...

  5. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    @lorenz7433 - ich habe irgendwie das Gefühl, dass du mich mißverstehen willst. Mir ging es in erster Linie darum, dass jeder Hängemattenbesitzer Gurte verwenden sollte - zumindest an den Stellen, an denen Druck/Zug auf den Baum ausgeübt wird. Unter Hängern nennt man diese Teile entweder Baumgurte oder eben Tree Hugger (was aber der Anti-Englisch-Fraktion nicht so gefällt). Dieser Begriff hat sich eben eingebürgert. Baumgurte sind einfach Gurte die zum Zwecke der Baumschonung verwendet werden. Meist wird an einem, manchmal an beiden Enden eine Schlaufe eingenäht.

    Damit zum zweiten Teil, dem Material. Klar kannst du fast jedes Material verwenden - Polyester, Polyamid, Hanf, Seide, Baumwolle, PVC... Allerdings gibt es gute Gründe, warum die allermeisten Hänger Polyester verwenden. Polyester ist extrem dehnungsarm, relativ UV-beständig, robust und vor allem leicht. Polyamid wäre ebenfalls eine gute Wahl, wenn es sich nicht dehnen würde. Aus eigener Erfahrung kann ich nicht sprechen, weil ich von Anfang an Polyester verwendet habe - aber es gibt genügend Berichte von Leuten die BaumGURTE (nicht dünne Seile) aus Nylon verwendet haben, und die in einer regnerischen Nacht mit dem Hintern Kontakt zum Boden bekommen haben. Das lässt stark vermuten, dass Nylon sich deutlich mehr dehnt als 1-2%. Ich habe nur deshalb auf das Material hingewiesen, weil der OP offensichtlich noch keine Baumgurte besitzt. Wenn er sich ohnehin welche kaufen muss, warum dann nicht gleich das beste Material nehmen? Es wäre doch sehr ärgerlich, wenn er Geld für Nylon-Gurte ausgibt, nur um dann festzustellen, dass ihm die Dehnung zu stark ist?

    Zitat Zitat von Davidv3 Beitrag anzeigen
    Wiege ca 104 Kg bin seit 2 Jahren mit der Matte unterwegs und noch nicht ein Baum hat Schaden erlitten durch das Paracord.

    Wäre mir schon aufgefallen wenn an meinen Stammnächtigungsplätzen das große Baum oder Rindensterben begonnen hätte und wenn es schon die Revierförster ,die man ja unweigerlich trifft , nicht stört ....

    Klingt jetzt vielleicht etwas uneinsichtig aber meine Erfahrungen sind eben meine Erahrungen.Hab aber trotzdem Dank für deine Bedenken und Anmerkungen.
    Das klingt nicht nur uneinsichtig sondern auch rücksichtslos. Wie bereits angesprochen wurde machen sich Schäden teilweise erst Jahre später bemerkbar, was es schwierig macht, eine Verbindung zwischen unsachgemäß aufgehänger Hängematte und Baumschaden herzustellen. Und wie gesagt mag es ja sein, dass viele Bäume so eine Behandlung wegstecken - aber kannst du garantieren, dass kein Baum den du benutzt Schaden nimmt? Und selbst wenn du sagst, dass du entsprechende Fachkenntnisse besitzt und Bäume mit robuster Rinde von Bäumen mit weicher Rinde unterscheiden kannst - wie sieht es mit der Vorbildfunktion aus? Wieviele Leute sehen deine Hängematte mit Paracord-Aufhängung, finden die Idee cool und besorgen sich ebenfalls eine Hängematte, die sie mit Seilen aufhängen? Kannst du auch dafür garantieren, dass diese Leute ebenfalls keine Schäden anrichten?

    In den USA werden Campinghängematten gerade so richtig populär, und entsprechendes Verhalten von leider viel zu vielen achtlosen Hängern hat bereits dafür gesorgt, dass es mittlerweile in einigen Gebieten komplett verboten ist, eine Hängematte an einen Baum zu hängen. Ist es wirklich ein so großes Opfer, sich Gurte zu besorgen und zu verwenden? Ich wiederhole es noch einmal: bitte, bitte verwende Gurte.

  6. Erfahren
    Avatar von baba
    Dabei seit
    30.05.2004
    Beiträge
    228

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat Zitat von Davidv3 Beitrag anzeigen
    ...Der verschlungene/verschlaufte Paracord rührt sich nicht ein Millimeter wenn er festgezurrt ist.....
    ich habe lieber eine breite Krawatte um den Hals als eine Drahtseilschlinge!!!

    Probiers aus

  7. Radfahrer
    Gast

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    TreeGirl, danke fuer die sehr wertvollen Informationen.
    Wollte mir Beizeiten mal eine Haengematte besorgen und werde es dann genau so machen.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.089

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    @ treegirl, ich habe keine Hängematte und werde mir auch wohl keine kaufen. Ich danke Dir aber im Namen der Bäume. Solche Gurte kosten nicht viel und ihre Benutzung ist für niemanden eine Zumutung. Wer da nicht mitmacht, tut den Bäumen und natürlich auch Eurer Sache keinen Gefallen.
    Ditschi

  9. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.204

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Hi, mal als Info. Das Kambium ist das Gewebe , welches als einziges neue Zellen bildet . Das liegt zwischen Rinde und Holzkörper und ist genau eine Zelllage stark . Wenn das durch Reibung , Druck oder Hitze etc. zerstört wird , wächst da nichts mehr . Der Schaden kann nur von den Rändern her überwallen.
    Ich denke , da schadet es nicht , den Baumschutz etwas ernster zu nehmen.

    MfG , windriver

    PS: Das war jetzt etwas vereinfacht erläutert, bevor hier die grosse Fachdiskussion startet.

  10. Anfänger im Forum
    Avatar von Davidv3
    Dabei seit
    04.09.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    30

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat Zitat von TreeGirl Beitrag anzeigen
    Das klingt nicht nur uneinsichtig sondern auch rücksichtslos. Wie bereits angesprochen wurde machen sich Schäden teilweise erst Jahre später bemerkbar, was es schwierig macht, eine Verbindung zwischen unsachgemäß aufgehänger Hängematte und Baumschaden herzustellen. Und wie gesagt mag es ja sein, dass viele Bäume so eine Behandlung wegstecken - aber kannst du garantieren, dass kein Baum den du benutzt Schaden nimmt? Und selbst wenn du sagst, dass du entsprechende Fachkenntnisse besitzt und Bäume mit robuster Rinde von Bäumen mit weicher Rinde unterscheiden kannst - wie sieht es mit der Vorbildfunktion aus? Wieviele Leute sehen deine Hängematte mit Paracord-Aufhängung, finden die Idee cool und besorgen sich ebenfalls eine Hängematte, die sie mit Seilen aufhängen? Kannst du auch dafür garantieren, dass diese Leute ebenfalls keine Schäden anrichten?

    In den USA werden Campinghängematten gerade so richtig populär, und entsprechendes Verhalten von leider viel zu vielen achtlosen Hängern hat bereits dafür gesorgt, dass es mittlerweile in einigen Gebieten komplett verboten ist, eine Hängematte an einen Baum zu hängen. Ist es wirklich ein so großes Opfer, sich Gurte zu besorgen und zu verwenden? Ich wiederhole es noch einmal: bitte, bitte verwende Gurte.
    Du ,vielleicht ist auch die Einstellung als Jägerskind etwas anders...Bäume sind Gebrauchsgegenstände und Tiere sind Nahrung.
    Meißt machen sich ja mehr Menschen die mit der Materie so garnichts zu tun haben mehr Gedanken darüber als jene die überhaupt in Besitz selbiger ist.Theoretiker und Grüne zum Bsp. bei deren Vorstellungen sich jeder Jäger und Förster an den Kopf fässt und sich fragt ob sie jemals einen Wld betreten hätten ...

    Bin allerdings einsichtig was so einen Stadtparkbaum anbelangt um den sich täglich mehrere hundert Menschen scharen und nicht zum Nutzholz gehört,der natürlich außerordentlich geschützt werden muß.Aber wie gesagt dort die Baumschutzgurte auch nichts bringen um ihn zu schützen.
    Das ist dann die neue Idee...


  11. Fuchs

    Dabei seit
    25.11.2014
    Ort
    z.Zt. auf der Schwäbischen Alb
    Beiträge
    1.204

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Hi , Pflanzen und Tiere sind , genau wie Menschen , in erster Linie Lebewesen . Denen gehört schon ein wenig Respekt entgegengebracht .
    Ich bin selbst Forstwirt und Baumpfleger , sehe die Sache nicht so esoterisch verklärt , da ich meinen Lebensunterhalt auch mit dem Töten von Bäumen verdiene.
    Trotzdem schädige ich andere Lebewesen nicht unnötig.

    MfG, windriver

    PS : Wenn man Bäume als Gegenstände betrachtet , die bestenfalls dazu dienen denn Hochsitz anzunageln , hat man denn Jagdschein nicht verdient und das Ökosystem Wald nicht begriffen .
    Geändert von windriver (06.09.2015 um 10:57 Uhr)

  12. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.647

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    [IMG-L]
    Zitat Zitat von Davidv3 Beitrag anzeigen
    ...Bäume sind Gebrauchsgegenstände und Tiere sind Nahrung.]
    Für mich sind sie zuallererst Lebewesen. Der Mensch hat sie (auch) zu dem gemacht, was du schreibst, genau wie es Tiere tun, Kreislauf... Aber sie auf ihre Gebrauchsfähigkeit zu reduzieren halte ich freundlich ausgedrückt für respektlos. Der Mensch als Maß aller Dinge?
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

  13. Anfänger im Forum
    Avatar von Davidv3
    Dabei seit
    04.09.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    30

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat Zitat von Rattus Beitrag anzeigen
    [IMG-L]
    Für mich sind sie zuallererst Lebewesen. Der Mensch hat sie (auch) zu dem gemacht, was du schreibst, genau wie es Tiere tun, Kreislauf... Aber sie auf ihre Gebrauchsfähigkeit zu reduzieren halte ich freundlich ausgedrückt für respektlos. Der Mensch als Maß aller Dinge?
    In keinster Weise war das Resepktlos gemeint gewesen,aber wenn man sich Täglich mit Dingen auseinandersetzt sieht man sie etwas anders.
    Ferkel werden beim Schweinebauern nicht gekrault und mit Lämmern keine Selfies gemacht.
    Während andere hopsklatschend im Kreis springen bei dem Anblick eines Lammes schnappt der Schäfer sich eine Elektrozange und drückt den Knopf.
    Andere packen ihre Hunde in Taschen und tragen sie durch die Stadt ,dem Jäger sein Hund schläft im Schnee,bei Hagel oder Sturm...
    Dinge sind was sie sind und wenn ich meinem Hund eine Krawatte umbinde stellt es ihn auf keine höhere Evolutionsstufe sondern macht mich und ihn einfach nur zum Affen.
    Respekt ja,Vermenschlichung nein ...weder bei Flora noch bei Fauna.

    ...und eines sollte man nicht vergessen,die Natur ist stärker als man denkt.


  14. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.647

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Von Vermenschlichung hat auch keiner gesprochen
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    11.02.2013
    Ort
    Bayerischer Wald
    Beiträge
    178

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Zitat Zitat von Mortin Beitrag anzeigen
    Okay, zu dünnen whoopies scheint es hier ja geteilte Meinungen zu geben.
    Wo hast du das gelesen?

  16. Alter Hase
    Avatar von SwissFlint
    Dabei seit
    31.07.2007
    Ort
    Mittelschweiz
    Beiträge
    3.463

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    https://gearjunkie.com/hydro-hot-tub-hammock

    Die Badewannen-Hängematte. Ich wollte sie gleich bestellen für meine Reisen, aber leider ist sie ausverkauft. Ich werde meine Nähmaschine bemühen müssen.


    Mir fehlt nämlich noch die Badewanne in meiner Rosinante...
    Ich überlege mir, ob man in einem grossen Müllbeutel etwas Wasser einfüllen kann und sich so waschen/baden kann.. bis jetzt verwende ich im Auto einen kleinen Wasserspray oder bei Bedarf die Solardusche.
    Geändert von SwissFlint (22.08.2016 um 13:44 Uhr)
    Unterwegs mit der Rosinante: http://ramblingrose.ch/

  17. Erfahren

    Dabei seit
    19.05.2013
    Beiträge
    371

    AW: Schlafen in der Hängematte und warum hier alles anders ist als drüben

    Falsche Fahrzeugwahl!!

    Nimm das und alles wird gut!
    Sogar mit warm-Wasser....

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)