Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 180
  1. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #21
    Zitat Zitat von BohnenBub Beitrag anzeigen
    Moin Tom,
    danke für den Bericht!

    Auch wenn du noch keine konkreten Erfahrungen diesbezüglich sammeln konntest: Wie schätzt du die Windstabilität im Vergleich zum Soulo ein? Evtl. auch im Vergleich zum Akto?

    Danke!
    Schwierig, aber ich sehe es so: Ein 3-Bogen Zelt ist auf jeden Fall Wind-stabiler als ein 1-Bogen Zelt, auch, wenn das Akto
    ja eine ganze Menge Wind aushält.
    Es kommt ein wenig auf das Reiseziel an: Soll es in sehr Wind - ambitionierte Gegenden gehen, wie z. B. Patagonien, oder
    Island, würde ich immer das Soulo nehmen. Das Soulo halte ich für eines der windstabilsten Zelte, das ich kenne.
    Dem Soulo vertraue ich da zu 100%.
    Dennoch: Das Chinook macht auf mich einen sehr stabilen Eindruck und das Material ebenso. Es ist eben ein Kompromiss aus Leichtigkeit und Stabilität.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  2. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #22
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Hallo, ich hätte auch ne kleine Frage da ich mit der 2P Variante liebäugle,

    wie gut/stabil steht das Zelt OHNE Abspannleinen ?
    Ist das Abspannen generell erforderlich damit es vernünftig steht oder theoretisch nur bei Wind wichtig ?

    Die Kreuzungspunkte des Gestänges werden ja "nur" durch die Bänder zusammengehalten, oder ?

    Danke !
    Ich mache es meistens so: Bei ruhigen Wetter setze ich nur die 6 Boden-Heringe. Ist es von Anfang an windig, oder verspricht die Nacht noch windiger zu werden, verwende ich die 6 Heringe ( meist habe ich aber doch 12 Stck. mit ) für die Sturmleinen. Die Boden-Heringe lasse ich dann komplett weg. Nur wenn es richtig bläst, setze ich alle 12 Heringe ein.
    Ich kenne einige, die nehmen genau 6 Heringe mit und variieren damit ( s. oben ). Minimalismus halt, aber sie fahren gut damit und sparen 70-90g.
    Zurück zu deiner Frage: Das Chinook steht sehr gut und sicher mit den 6 Boden-Heringen. Abspannen ist eigentlich nur bei Wind nötig. Ich habe ja Anfangs immer abgespannt - keine Ahnung, was mich da geritten hat, aber vermutlich hat ein Aufbau-Video von Hilleberg mir noch im Kopf herumgespukt. Dort wurde geraten, immer alles abzuspannen, um vorbereitet zu sein, falls in der Nacht plötzlich der Wind auffrischt - dann muss man nicht mehr raus.

    Die Kreuzungspunkte werden mit den Bändern / Steckschnalle verbunden - spart der Hersteller Clipse. Ich finde, das ist eigentlich eine elegante Lösung. Das passt schon.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    15.09.2012
    Beiträge
    246

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #23
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Schwierig, aber ich sehe es so: Ein 3-Bogen Zelt ist auf jeden Fall Wind-stabiler als ein 1-Bogen Zelt, auch, wenn das Akto ja eine ganze Menge Wind aushält.
    "3-Bogen, daher auf jeden Fall windstabiler als 1-Bogen" würde ich nicht blind unterschreiben wollen.
    -HIER (bei 7min11sek)- z.B. wird ein Akto zwar arg zerknüllt bleibt aber intakt und erfüllt seine Sicherheitsfunktion bei 85mph (137km/h) Wind (= Orkanstärke Bft 12+). Vor der Windmaschine des Outdoor Magazins machen hingegen regelmäßig 3 und auch 4 Stangen Zelte schon bei 70-80km/h die Biege.
    Da Chinook und Akto zwei ganz unterschiedliche Zeltkonzepte sind aber in der gleichen Gewichtsklasse kämpfen, wäre ein direkter Vergleich durchaus sehr spannend!

  4. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    469

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #24
    Danke erstmal,

    gibts auf dem Zelt oder der Verpackung eigentlich Angaben zum Material bzw dessen Dicke ?

    So als Vergleich um sich mal ungefähr die Materialstärke vorstellen zu können.

    Die Homepage ist da nicht so informativ.

  5. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #25
    Zitat Zitat von findkfn Beitrag anzeigen
    Danke erstmal,

    gibts auf dem Zelt oder der Verpackung eigentlich Angaben zum Material bzw dessen Dicke ?

    So als Vergleich um sich mal ungefähr die Materialstärke vorstellen zu können.

    Die Homepage ist da nicht so informativ.
    Findest du auch auf der Homepage, etwas versteckt. Die Produktseite z. B.vom Chinook öffnen und ganz nach unten scrollen: Links unter Home den 4. Eintrag: Fabric Info.
    Die Angaben findest du aber auch zu Beginn meines Testberichtes und sind der Info entnommen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  6. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #26
    Zitat Zitat von BohnenBub Beitrag anzeigen
    "3-Bogen, daher auf jeden Fall windstabiler als 1-Bogen" würde ich nicht blind unterschreiben wollen.
    -HIER (bei 7min11sek)- z.B. wird ein Akto zwar arg zerknüllt bleibt aber intakt und erfüllt seine Sicherheitsfunktion bei 85mph (137km/h) Wind (= Orkanstärke Bft 12+). Vor der Windmaschine des Outdoor Magazins machen hingegen regelmäßig 3 und auch 4 Stangen Zelte schon bei 70-80km/h die Biege.
    Da Chinook und Akto zwei ganz unterschiedliche Zeltkonzepte sind aber in der gleichen Gewichtsklasse kämpfen, wäre ein direkter Vergleich durchaus sehr spannend!
    Nun - ich habe kein Akto und kann somit auch nicht vergleichen. Mir gefällt das Akto aber auch sehr gut und wollte mir auch lange Zeit eins zulegen. Leider finde ich es für mich zu niedrig. Ich habe mich nun für ein Tarptent Moment entschieden. Das hat eine Innenhöhe von 99cm und da stoße ich schon knapp ans Dach.

    Doch back to topic: Ein Chinook stand noch nicht vor der Windmaschine. Vielleicht kollabiert es ( relativ früh? ) - vielleicht
    nicht? Jeha - was meinst du?
    Ich warte immer noch auf einen Test vor der Windmaschine mit dem Soulo. Ich behaupte mal, da passiert bis 120 km/h gar nichts - ist aber reine Spekulation.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  7. Erfahren

    Dabei seit
    15.12.2012
    Beiträge
    469

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #27
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Die Angaben findest du aber auch zu Beginn meines Testberichtes und sind der Info entnommen.
    Ach komm, das hast du grad heimlich dazu geschrieben

  8. Fuchs
    Avatar von oesi
    Dabei seit
    22.06.2005
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    1.452

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #28
    Laut Beschreibung kann man ja die dritte Stange für die beiden Apsiden weglassen, um noch einmal 200 g Gewicht zu sparen. Hast du das schon einmal ausprobiert? Lässt sich die Apsis dann immer noch faltenfrei abspannen? Oder hängt diese dann schlaff nach unten, so dass das Weglassen der Stange in der Praxis nicht zu empfehlen ist?
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  9. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #29
    Zitat Zitat von oesi Beitrag anzeigen
    Laut Beschreibung kann man ja die dritte Stange für die beiden Apsiden weglassen, um noch einmal 200 g Gewicht zu sparen. Hast du das schon einmal ausprobiert? Lässt sich die Apsis dann immer noch faltenfrei abspannen? Oder hängt diese dann schlaff nach unten, so dass das Weglassen der Stange in der Praxis nicht zu empfehlen ist?
    Ja, das habe ich bereits getan und nein, schlaff hängt diese nicht nach unten. Es ist aber schon so, dass dann die Apsis weniger gut nutzbar ist, d. h., es steht etwas weniger Volumen zur Verfügung, so ca. 20%. Etwas kompensieren ließ sich das mit dem Abspannen der beiden nachträglich angenähten Sturmleinen an der Apsis.
    Weglassen spart Gewicht, aber schöner und besser steht das Chinook mit der 3. Stange.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  10. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #30
    Testbericht ergänzt um Foto: Packbeutel.
    Geändert von evernorth (23.09.2014 um 23:48 Uhr) Grund: correction
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.436

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #31
    Ich hab mal noch ne Frage, zu nem anderen Modell gibt es Beschwerden über den rutschigen Silikonboden … der gute Mann ist wohl ständig Richtung Zeltende gerutscht – oder gar das ganze Zelt selbst weggewandert, wenn es mal nicht topfeben ist. Und der Stoff, ob nun Boden oder Außenzelt?, sei sehr dreckanziehend bzw. Dreck sehr schlecht loswerdend. Wie ergeht es euch so?

    Mögen Bienen das Gelb auffälliger?

  12. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #32
    Ja, das Bodenmaterial ist sehr rutschig.
    Deshalb ist die Standort-Wahl besonders wichtig. Schräg am Hang aufgebaut wäre ein wenig
    " suboptimal ".
    Das bisschen Rutschen stört mich weniger als gedacht, allerdings achte ich nun sehr gewissenhaft auf den Standort.
    Zusätzlich habe ich den Boden von innen mit verdünntem Silikon in mehreren Streifen eingepinselt -
    nun hat das Rutschen ein Ende.

    Wie hier im Forum ja schon mehrfach berichtet wurde, zieht die gelbe Farbe schon vermehrt Insekten an ( leider deshalb auch die wenig willkommenen Mücken, Schnaken etc. ).
    Ich fahre meist erst Ende August / Anfang September - da ist meistens Ruhe.
    Geändert von evernorth (08.12.2014 um 00:03 Uhr) Grund: Ergänzung
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.436

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #33
    Hm, noch mehr Silikon? Dachte, vielleicht hilft Haarspray mal eben.

  14. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #34
    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Hm, noch mehr Silikon? Dachte, vielleicht hilft Haarspray mal eben.
    Haarspray würde ich lassen - das könnte die Beschichtung angreifen.
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    04.08.2005
    Beiträge
    299

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #35
    Da hier auch nach der Windstabilität gefragt wurde: Das Chinook 2P stand wohl auch bei Böen mit über 60mph (96km/h) sehr stabil da.

    Frohes Neues Jahr!
    Geändert von jeha (02.01.2015 um 00:04 Uhr)

  16. Erfahren
    Avatar von Albiown
    Dabei seit
    18.08.2011
    Ort
    Island
    Beiträge
    345

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #36
    Moin,

    werde mir bei jeha im Frühjahr mal das Chinook 2p ansehen. Habe selber btw das Soulo und wegen der Frage die hier nach der Windmaschine aufkam: Ich habe das Soulo bei hüttengemessenen 34m/s Windgeschwindigkeit mit fiesesten Querböen ohne Probleme erlebt. Bin nur aufgewacht mit Ohropax in den Ohren weil ich pullern musste.

    lg

  17. Fuchs
    Avatar von oesi
    Dabei seit
    22.06.2005
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    1.452

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #37
    Ich habe mir das Chinook 2 noch in 2014 bestellt. Zu diesem Zeitpunkt war es gerade um 20 % reduziert. geliefert wird es aber erst ab März 2015. Ich habe das Zelt mit dem schweren Gestänge und dem Nylon Innenzelt geordert.
    Ich möchte prüfen, ob es eine wirkliche Konkurenz zu meinem schwereren Allak ist. Insbesonder hinsichtlich der Winstabilität bin ich an Erfahrungen interesiert.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.10.2011
    Beiträge
    62

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #38
    Ich hätte eine kurze Frage um die Größe des Innenzeltes abschätzen zu können:
    ist das eine NeoAir Xlite regular oder large? Danke!

  19. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #39
    Es handelt sich um die x-lite in Regular.
    Habe ich oben im Bericht ergänzt.
    Geändert von evernorth (11.07.2015 um 14:24 Uhr) Grund: Ergänzt
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

  20. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.222

    AW: Big Sky International Chinook 1

    #40
    Es gibt Neuigkeiten von Big Sky International, die das Chinook betreffen.
    Bob, vom freundlichen Kundendienst, hat sich erkundigt.
    Ich gebe mal den kurzen email- Austausch wieder:

    Thomas,

    How is your Chinook 1P working for you? Any problems?

    Thanks,
    Bob

    Hi Bob,

    you would like to have a feedback? That' s fine, thank you.

    I want to make a short conclusion:
    The tent works pretty good. I have used it in a rough area in northern Norway.
    Three things i have missed:

    1. fixed loops for guylines

    2. double zipper slides, for opening the outer a part from the top for better ventilation

    3. The webbing and reflective (top) loops with buckle are a bit difficult to use and not very
    durable. Looking for a better solution / material?

    You may also find my tent test in the biggest German speaking outdoor community ( including Austria and Switzerland ): https://www.outdoorseiten.net/forum/...onal-Chinook-1
    I' m sorry, but it' s only in german language.

    Nevertheless - good job with the Chinook 1.

    To the stitching namens: We call it " quilted on tape ". 

    Best regards
    Tom

    Tom,

    1) The version has loops for 6 guy lines, instead of 4 on earlier models.

    2) The current version has double sliders on zippers.

    3) I agree, the pole buckles are small, we are hoping to offer a different solution in the next year.
    Thank you for your feedback and post on the internet,
    Bob


    Vielleicht hilft das dem einen oder anderen bei der Entscheidung.
    Geändert von evernorth (11.07.2015 um 14:51 Uhr) Grund: Hervorhebung
    Ausgetretene Pfade sind die sichersten, aber es herrscht viel Verkehr. Ergo: Wer neue Wege gehen will, muss alte Pfade verlassen.

Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)