Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 99 von 99
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Baciu
    Dabei seit
    18.07.2013
    Ort
    überall und nirgends
    Beiträge
    887

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #81
    War noch nie in Island. Aber warum kein Aldizelt? Auf meiner ersten Bergtour auf'm Balkan hab ich im "Fichtelberg" gepennt. Jedes Aldizelt hätte ich da mit Kusshand genommen... Und zugedeckt hab ich mich mit ner Steppdecke... Also ich würde auch lieber das Geld für Touren investieren, Ausrüstung kann man improvisieren, es sei denn man hat so 'nen Fetisch...
    Neues entdecken durch Langsamkeit

  2. Erfahren
    Avatar von Rotä
    Dabei seit
    15.07.2008
    Beiträge
    367

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #82
    Ich weiss nicht ob man da immer gleich so negativ daher kommen muss.
    Klar, so viel Geld in die Hand nehmen um nach Island zu kommen um dann an der Ausrüstung zu spaaren halt ich auch für nix.
    Aber ob man dann immer im Gegensatz gleich mit dem Hillberg in den heimischen Garten muss und sich jah nicht die Welt anschauen gehen darf...

    Einen gesunden Verstand setz ich mal voraus, ansonsten reden wir von grundverschiedenen Ansätzen...

    Auch wenn ich auf dem Gletscher mit Steigeisen schon abends um halb 7 Leute mit Daypack, Stirnband und Halbschuhen beim hochgehen gehindert hab.
    Nicht jeder geht gleich in Island Glescher oder Innlandsquerungen machen.
    Und wenns das Zelt nen Km vor dem nächsten Bauernhof zerreisst, läuft man halt rüber...
    Auch das beste Hilleberg und ähnliche kanns jederzeit zerlegen. Nur die Changs ist etwas geringer, aber ne Garantie gibts keine.

    Wie wärs mit einem Aufzeigen von Leuten die mehr Erfahrung haben, was man mit Aldizelt besser nicht machen sollte, als gleich so ein ganzes Vorhaben in Frage zu stellen? In Island leben auch Menschen in Häusern. Man glaubt es kaum.

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.768

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #83
    Mal davon abgesehen, dass die Anfrage 5 Jahre alt ist:
    Wenn es einem im baumlosen Hochland das Zelt zerlegt, dann ist nichts mehr mit improvisieren. Wind bis Sturm, Kälte, Nässe, da wird es ganz schnell lebensgefährlich. Da helfen einem "skills", "Erfahrung" oder "hart sein" auch nichts mehr.

    Der TO hatte aber mal wegen einer Autorundreise angefragt. Da hätte man das wagen können, weil man sich immer noch ins Auto hätte zurückziehen können.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.768

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #84
    Zitat Zitat von Rotä Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht ob man da immer gleich so negativ daher kommen muss.
    Klar, so viel Geld in die Hand nehmen um nach Island zu kommen um dann an der Ausrüstung zu spaaren halt ich auch für nix.
    Aber ob man dann immer im Gegensatz gleich mit dem Hillberg in den heimischen Garten muss und sich jah nicht die Welt anschauen gehen darf...
    Hat hier keiner behauptet.


    Zitat Zitat von Rotä Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit einem Aufzeigen von Leuten die mehr Erfahrung haben, was man mit Aldizelt besser nicht machen sollte, als gleich so ein ganzes Vorhaben in Frage zu stellen? In Island leben auch Menschen in Häusern. Man glaubt es kaum.
    siehe so ziemlich alles, was ich schon vor 5 Jahren in diesem Faden geschrieben habe, insbes. #22.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  5. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.649

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #85
    Seit dem ist vom Markus aus Tirol nix mehr geschrieben worden.
    Offenbar hat das Aldi Zelt nicht gut genug geschützt.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    727

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #86
    Pflichtlektüre vor einer Reise nach Island sollte das Isländische Kajütenbuch von Werner Helwig, einem Nerother, sein.
    Danach kommen auch keine Fragen mehr zur Ausrüstung . Das Buch bedient auch reichlich die Islandromantik.
    Eine der schönsten Formulierungen ist "Die Kabinenjungfer". Bis dato kann ich mir darunter nix vorstellen.
    Das Buch gibt es mittlerweile im Antiquariat am € 4,00. Das gilt vermutlich nur für die qlte Auflage.

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.011

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #87
    Wenn man bei Globetrotter ein Zelt erwerben möchte und Island erwähnt, kommt nur ein Hilleberg in Frage.

    Über unsere etwa 20 Jahre Aldi-Zelt hatte ich mal einen ausführlichen Bericht geschrieben. Den kann ich aber nicht mehr finden. Unser jetziges Hilleberg-Zelt war in Island eine schöne Sache. Und auch sonst. Wenn die meisten anderen Zelte abgesoffen sind, kann man abends in ein trockenes gemütliches Zelt klettern.

    Die Leute dort mit all den Decathlon-Zelten hatten aber auch keine Probleme.

  8. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von ronaldo
    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    5.363

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #88
    Da ist Enjas Bericht: https://www.outdoorseiten.net/forum/...ight=Aldi-Zelt , #7.
    Obs das Zelt noch gibt...?

  9. Fuchs
    Avatar von berniehh
    Dabei seit
    31.01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.610

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #89
    Zitat Zitat von dave87 Beitrag anzeigen
    Momentan bin ich auf der Suche nach einem ähnlichen/gleichen Zelt, das etwas größer ist (3 - 4 Personen) falls jemand einen Tipp hat nehme ich den gerne an.
    Geh doch mal auf die Seite von Decathlon. Die Preise fangen da an bei 22,99 für ein zwei Personenzelt, ähnlich deinem aktuellen Zelt.
    Die haben eine große Auswahl an Zelten und da ist bestimmt auch was für 3 bis 4 Personen dabei.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.011

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #90
    Das ist zwar nicht der Beitrag, den ich meinte, aber er gibt unsere Erfahrungen recht gut wieder.

    2009 habe ich unser jetziges Hillebergzelt gekauft. Danach lag das Aldi-Zeit noch ein Weilchen im Keller. Da es aber nicht mehr benutzt wurde, flog es bei irgendeiner Aufräumaktion auf den Müll. Wir hatten es 1988 gekauft und solange benutzt, bis es uns mit den Kindern zu eng wurde. Das war so um die Mitte der 90er. Für einige Jahre hatten wir ein größeres Zelt. Als die Kinder selbst auf Reisen gingen, haben wir das verkauft und wieder auf das Aldi-Zelt zurückgegriffen. Tatsächlich hielt das Ersatzgestänge - immer kürzer werdend - bis zum Schluss. Am Ende hatten wir keine Lust mehr auf das ständige Reinregnen.

  11. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.936

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #91
    Es gibt auch noch vieles islandtaugliches (zumindest für gemäßigtere Touren) zwischen Aldi und Hilleberg...
    Wir waren damals mit einem Salewa Sierra Leone unterwegs. Eng, aber ging, und es hat den Stürmen standgehalten!

    Gruß,

    Claudia
    Mein Blog zum Draußensein mit allen Sinnen: www.wanderluchs.de

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.07.2019
    Beiträge
    23

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #92
    Also wenn schon billig dann würde ich definitiv ein Decathlon Zelt einem Aldi Zelt vorziehen. Die haben ja immerhin eine eigene richtige Outdoor-Entwicklungsabteilung.

    Ich gehe ja auch nicht zum Metzger um mir dort ein Auto zu kaufen. Aldi hat von Outdoor 0 Ahnung. Die kaufen einfach was sie billig angeboten bekommen.

    Ich nehme auch mal sehr stark an dass weltweit wesentlich mehr Decathlonzelte als Aldizelte verkauft werden. Dementsprechend sind dann automatisch deren Zelte kampferprobter als die Aldidinger.


    Das Problem ist halt die Windstärke. Die Decathlonzelte halten meistens nur so ca. 70km Windgeschwindigkeit aus.
    Ich habe vor zwei Jahren am Atlantik in Frankreich selbst erlebt wie die Teile am Strand von 100km/h Böen regelrecht auseinandergenommen wurden während mein Wechsel Pathfinder samt mir und 20kg Gepäck um knapp zwei Meter verschoben wurde aber ansonsten keinerlei Materialermüdung zeigte.

  13. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.458

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #93
    Meinst wirklich das Decathlon selbst entwickelt/designt?

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  14. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    16.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.784

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #94
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Meinst wirklich das Decathlon selbst entwickelt/designt?
    Sie haben zumindest eine eigene Entwicklungsabteilung:
    https://m.youtube.com/watch?v=KNnZUVXt7hM

  15. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    361

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #95
    Im wesentlichen sind doch zwei Aspekte entscheidend (und der Rest ist dann Luxus / Bequemlichkeit):
    (1) Regendichtigkeit von oben / von unten sodass es nicht reinregnet oder sich das Wasser durch den Boden drückt (dafür spielt die Konstruktion natürlich auch eine Rolle bzw. ob sich Innen- und Außenzelt berühren)
    (2) Die Windstabilität. Reißfestigkeit des Materials / Stangendicke/Stabilität und vor allem? Konstruktion.

    Ein Beispiel: Mein altes 65€ Zelt, Flecktarn, gekauft bei Amazon, Konstruktionsbedingt eine Kopie des Pathfinder, ist super windstabil. Wen wunders - das sind 3 Stangen die jeweis bei zum Boden gehen, außerdem ist das Zelt ziemlich flach und bietet damit weniger Angriffsfläche. Komfort dagegen halt null - man kann nicht Sitzen, Ein- und Ausstieg ist eine Qual usw.
    Gewicht ist natürlich immer ein Faktor, aber hey, vor 50 Jahren sind die Naturbegeisterten auch mit schweren Armeezelten losgezogen.

    Regendichtigkeit von dem Ding kann ich keine konkreten Aussagen tätigen.

    (3) kommt ggf. noch dazu, nämlich Aufbau im Wind /Sturm.

    Aber wenn (1) und (2) gegeben sind - und darüber kann man sich ja informieren - spricht doch eigentlich wenig dagegen bei schmalem Budget mit einem günstigen Zelt loszuziehen?

    Das Problem bei Aldi-Zelten etc. dürfte eher mittelbar bestehen, nämlich die Zielgruppe und damit die Konstruktion betreffen. Die Zielgruppe von Aldi ist eben gerade nicht der Outdoor-Trekker der ein super sturmstabiles Zelt sucht sondern eher der Festivalgänger, dem Bequemlichkeit, Sitzhöhe usw. wichtig ist - stets zulasten der Sturmstabilität.

    Mein fazit wäre damit: Nur weil man ein niedriges Budget hat muss man nicht zuhause bleiben. Klar, wer ein teures Zelt gekauft hat wird sich schwer damit tun zuzugeben dass günstigere Zelte auch gehen. Jedenfalls würde es mich stören, wenn jemand die Aussage tätigen würde "Nur wer 500€ für ein Zelt ausgeben kann sollte raus in die wilde Natur".

    Aber: Mit wenig Geld muss man sich halt deutlich mehr informieren und deutlich mehr Erfahrungswerte sammeln, einfach ein Aldi-Zelt kaufen dürfte in der Tat keine gute Idee sein.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    3.011

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #96
    Ich habe mir vorgestern bei Decathlon die Iglu-Zelte angeguckt. Da stand dran "bis Windstärke 4". Das ist nicht viel.

  17. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.107

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #97
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Meinst wirklich das Decathlon selbst entwickelt/designt?
    Unser Team aus passionierten Bergtrekkern hat dieses extrem leichte und kompakte 1-Personen-Zelt mit Stauraum speziell für das Bergtrekking entwickelt.
    https://www.decathlon.de/p/trekkingzelt-trek-900-ultralight-1-person-grau/_/R-p-172513

    Es gibt bei Decathlon sogar Sachen, die "am Fuße des Mont-Blanc" entwickelt wurden:
    Am Fuße des Mont-Blanc hat unser Team diese Wanderschuhe zum Speed Hiking entwickelt.
    https://www.decathlon.de/p/wanderschuhe-speed-hiking-fh900-herren-blau/_/R-p-302226

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    12.07.2019
    Beiträge
    23

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #98
    Ich empfehle auch mal einen Blick auf eBay zu werfen.
    Ein Bekannter von mir hat da kürzlich z.B. ein gebrauchtes Hilleberg Unna im Top Zustand ersteigert... für 300 EUR inklusive optionalen Zubehörkram.
    Schätze dass man da dann auch für 50-100 EUR gute gebrauchte Mittelklassezelte bekommt deren Anschaffung sich womöglich mehr lohnt als ein neues Billigzelt.

  19. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    24.12.2018
    Beiträge
    38

    AW: Aldi-Zelt für Island-Tour ausreichend?

    #99
    Jetzt erst gesehen.

    Hab vor 2 Monaten ein Vango Banshee verschenkt. Sicher besser als das Aldi Zelt. Ich hab das vielleicht 2 Wochen an der Mosel benutzt. Da gab es nix zu meckern. Und Wind und Regen hat es auch 3 Tage ertragen müssen.

    Mit einem Aldi Zelt nach Island. Niemals
    In einem Yaris 2 Wochen zu zweit. Niemals

    Im Toyota Hilux ist es zu zweit auf der Ladefläche unter dem Hardtop schon mies wenn es nur am Regnen ist. Und die Ladefläche ist 1,82 lang.

    Aber da muss vielleicht manch einer seine Erfahrungen selber machen.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)