Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 49 von 49
  1. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #41
    Hallo Sternfahrer
    der optimale Abstand zwischen Topf und Brenner scheint 2,5 cm zu sein ( bei kleinen Catbonfilzbrennern ),
    auch Draussen testen,du brauchst einen guten Windschutz

    10ml reichen fuer einen 9cm ,300ml- 80gr Edelstahlbecher

    habe einen gefunden fuer 1,30€ ( Pfennigland )
    ff
    lutz

    p.s.

    wenn der Brenner kleiner als der Topfdurchmesser ist bleibt sogar der Henkel. ( fast). kalt
    Geändert von lutz-berlin (13.05.2014 um 07:27 Uhr)

  2. Erfahren
    Avatar von Stromfahrer
    Dabei seit
    16.02.2013
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    392

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #42
    Hallo lutz-berlin,

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    der optimale Abstand zwischen Topf und Brenner scheint 2,5 cm zu sein […] wenn der Brenner kleiner als der Topfdurchmesser ist bleibt sogar der Henkel. ( fast). kalt
    Danke für die Tipps.
    Wenn der Henkel überhaupt dran bleibt.
    Werde vermutlich nen Silikonring oder ein paar Wicklungen GF-Leine um den Becher machen (er soll ja in den Flaschenhalter passen).

    Du sprichst immer von Edelstahl, wg. der besseren Wärmeleitung, nehme ich an?
    Ich dachte eigenltich an Alubecher oder -dose.
    Geändert von Stromfahrer (13.05.2014 um 10:11 Uhr)

  3. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #43
    alu sollte noch besser funktionieren, muss erst einen kleinen alu becher suchen

    Der Becher von Quechua hat 9cm Durchmesser

    es geht auch eine 400ml Konservendose ,aber mit 7cm Durchmesser geht da viel Wärme am Rand verloren(muß man einen Cone basteln)

    es gibt auch noch HA Alu- Tassen von Alocs/Esbit

    Pfefferminzdose

    für den 300nl becher kann man auch eine Thunfischdose nehmen
    da müssen noch ein paar Löscher mehr rein

    für den 500ml Tatonka Becher geht der umgedrehte Esbitständer aus dem 985er set
    Geändert von lutz-berlin (13.05.2014 um 20:17 Uhr)

  4. Erfahren
    Avatar von Stromfahrer
    Dabei seit
    16.02.2013
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    392

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #44
    Da ich noch kein CF habe, habe ich inzwischen mal eine Klickdose oben mit 9 Stück 1-mm-Löchern versehen und ohne Gewebe mit 10 ml Alkohol befüllt. Der Gedanke dabei: Die Dose ist später so je nach Situation sowohl als Jet als auch als Filzbrenner einsetzbar (Leistung versus Windempfindlichkeit versus Simmern versus Brenndauer).

    Dank des Klickdeckels sehr leicht zu befüllen und sicher verschlossen.

    Der Brenner musste allerdings intensiv geprimed werden und brannte dann mit 10 ml sehr (!) sauber 20 Minuten lang bis zum Kochen der Tasse.



    Der Brenner hielt also nur gerade so die notwenige Hitze. Die Jets waren relativ schwach.

    @lutzberlin:
    1. Was wäre deine Einschätzung: Eher auf mehr Löcher (mehr Hitze, kürzere Laufzeit) gehen?
    2. Wenn ja, angesichts der kleinen Dose, die Löcher lieber versetzt auf zwei Ringe verteilen, statt zu eng auf einem Ring?

  5. Erfahren
    Avatar von Stromfahrer
    Dabei seit
    16.02.2013
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    392

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #45
    Habe den Deckel heute mal auf 18 Löcher aufgebohrt (zwei Ringe á 9 Löcher).
    Der Brenner brennt jetzt erwartungsgemäß mit 10 g nur noch 11 Minuten.

    Das Setup „sieht“ gerade so aus:



    • 0,3 Liter Alu-Becher (noch mit Henkel)
    • Klickdose mit Gewebefüllung, Deckel mit jetzt 18 Jets (Einsatz wahlweise als Gewebebrenner oder als Jet-Brenner)
    • Primer-Untersatz: Pulmolldeckel (hat nen vertieften Außenrand, der den Alkohol prima bündelt und für Luftinsolation nach unten sorgt.)
    • Ständer: Kochaufsatz des Schweizer Notkochers (sitzt perfekt in Primer-Untersatz)
    • Windschutz: Alustreifen aus plattgemachter Fischfiletschale
    84 g.

    Wenn der Filzbrenner in weiteren Versuchen den Jet-Brenner schlägt, dann mache ich wieder einen geschlossenen Deckel auf die Dose und nen Silikonring rein. Dann kann ich den Brenner gefüllt löschen und transportieren. Der Primer-Untersatz könnte dann noch entfallen.
    Geändert von Stromfahrer (16.05.2014 um 13:23 Uhr) Grund: Gewicht und Fotos hinzugefügt

  6. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #46
    zur Info: Isopropyl Alkohol russt sehr stark mit meiner Dose
    Geändert von lutz-berlin (16.05.2014 um 11:46 Uhr)

  7. Erfahren
    Avatar von Stromfahrer
    Dabei seit
    16.02.2013
    Ort
    Kaiserstuhl
    Beiträge
    392

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #47
    Nehme normalerweise Bio-Ethanol mit 10% Wasser. Das brennt in den Jets sehr sauber. Topfboden (beinahe) zum Ablecken.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.886

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #48
    MEK vergällten Spiritus brauche ich mit dem Brenner nicht zu verdünnen, wenn man den Abstand von 2,5-3cm einhält

  9. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.342

    AW: Perlit-Brenner: Sparsam und effektiv

    #49
    Sieht irgendwie aus wie The StarLyte Stove:


Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)