Seite 48 von 69 ErsteErste ... 38464748495058 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 960 von 1374
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.07.2006
    Beiträge
    750

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Nenn mir einen vernünftigen Grund, beim Schachten von Fischen im Salzwasser und der Gefahr des Totalverlustes, ein Messer für 200€ zu benutzen wo es ein Messer für 10€ genauso tut.
    Wenn das Messer für dich tut, dann gibt es keinen! Das ist halt immer eine Frage des Anspruchs. OT: Wenn ich mich recht erinnere, gehst Du beim Thema Auto keine Kompromisse ein und fährst das Optimum: 240? 740? 940? Alle "das Beste"!

    Der Totalverlust ist ein Argument, welches auch meine Freunde immer vorbringen. Mich persönlich tangiert es aber gar nicht, da ich keine Messer verliere. In solch Situationen wie Du sie beschreibst würde ich eine Schlaufe nutzen.
    Cauf Club -30Mark

  2. AW: Messer

    Zitat Zitat von vince Beitrag anzeigen
    Wenn das Messer für dich tut, dann gibt es keinen! Das ist halt immer eine Frage des Anspruchs. OT: Wenn ich mich recht erinnere, gehst Du beim Thema Auto keine Kompromisse ein und fährst das Optimum: 240? 740? 940? Alle "das Beste"!
    Eben, ich wüsste nicht welcher Anspruch beim Hochseeangeln nicht vom Mora befriedigt wird. Bei anderen Tätigkeiten schon.
    Das mit dem Auto verstehe ich nicht. Entweder verwechselst du mich, oder ich stehe gewaltig auf dem Schlauch.

    Zitat Zitat von vince Beitrag anzeigen
    Der Totalverlust ist ein Argument, welches auch meine Freunde immer vorbringen. Mich persönlich tangiert es aber gar nicht, da ich keine Messer verliere. In solch Situationen wie Du sie beschreibst würde ich eine Schlaufe nutzen.
    Das Messer mit einer Schlaufe nutzen? Wo? Am Handgelenk?
    Kann es sein dass du noch nicht vom Boot aus geangelt hast?
    Und die nächste Frage: Was könnte ein teureres Messer besser? Und welches würdest du nehmen?
    Es gibt doch nicht ohne Grund solche Messer mit Kunstoffgriff, Kundstoffscheide mit Loch und extrem rostträge. Das hat mit dem Preis noch nicht mal viel zu tun, das ist ein positiver Nebeneffekt! Ich würde für das Mora auch deutlich mehr bezahlen.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.07.2012
    Ort
    Struckdieksau
    Beiträge
    669

    AW: Messer

    wenn ich mich so durch den thread klicke (ich mag ja Messer und Werkzeuge im allgemeinen), kommt die Frage auf: Warum liegen so gern 4-10 nahezu identische Messer nebeneinander? Ich würde so gern mal welche dieser tollen Messer im oder wenigstens nach Gebrauch sehen.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    19.11.2013
    Beiträge
    450

    AW: Messer

    Moin vince!
    Ich bin ganz und gar nicht "allwissend", habe aber im Laufe der Zeit das eine oder andere gesehen, be-, oder verarbeitet und in diesen Zusammenhängen sowie darüber hinaus noch Weiteres erfahren. Und wenn hier Geäussertes beim besten Willen nicht damit in Übereinstimmung zu bringen ist, schreibe ich etwas. Ausserdem habe ich nirgends jemals behauptet, ein Opinel oder einer seiner Verwandten sei als Unterwegsküchenmesser erste Wahl. Dafür gibt es "Fixed". Deine Anmerkungen zu Hygiene, Reinigung und Pflege der Opinelfamilie treffen zu. ,Als "Brotzeitmesser", das dürfte Dir nicht entgangen sein, hat es jemand anderes ins Spiel gebracht.
    Mit freundlichem Gruss,
    Janhimp mit "h"

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    930

    AW: Messer

    Zitat Zitat von vince Beitrag anzeigen

    Puh, ein Beitrag in dem das Opinel mal nicht thematisiert wird Bin gespannt auf die Griffschalen. Liegt Dir die Form gut in der Hand? Auf den ersten Blick sieht es nicht so handlich aus. Mich würde auch die Wahl des Stahls interessieren und wo /wie du ihn härtest.

    Danke für deine Dokumentation!
    Ja die Griffform ist etwas speziell. Aber es fühlt sich sehr gut an.

    Der Stahl ist halt der übliche Chrom Vanadium Werkzeugstahl. Praktisch unkaputtbar aber etwas rostanfällig.

    Härten mache ich selber in einer kleinen selbstgemachten Feldesse nur nach Glühfarbe und Augenmaß.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    925

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Wenn ich in heimischen Gefilden unterwegs bin trage ich auch andere Messer, eben weil jedes Messer seinen Einsatzzweck hat. Auch die Mora-Messer! Brot und Obst schneiden ist z.B. eine Zumutung mit einem Mora.... Auch Stöckchen schnitzen wollte ich nicht mit einem Mora, aber zum Fische schlachten ist es von der Handhabung und der Pflege optimal. Durch das einfache Reinigen ist auch die Hygiene jederzeit gewährleistet, ein nicht zu unterschätzender Vorteil wenn man mit frischem Fisch hantiert!
    Beim Obstschneiden gebe ich dir Recht. Ich war lange Gegner des Scandi-Schliffes und bin immer noch etwas skeptisch. Habe mir aber mal vor einer Weile das Enzo Necker in Scandi geholt, vor paar Jahren auf nem Schwedenurlaub ein Lappenmesser einer kleinen Schmiede und jetzt ein Mora (lach nicht...auch fürs Angeln ).
    Ich muss zugeben, dass diese Messer doch recht gut schnitzen, sehr gut sogar. Ich war überrascht. Liegt wahrscheinlich am Anschliff auf 0 ohne Sekundärfase. Gerade mein "Schwedenmesser" ist sehr angenehm mit einer 70mm langen Klinge und großen Griff aus Birke und Rentierhorn, eigendlich das Messer, mit dem ich am besten lange arbeiten und schnitzen kann und möchte.
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

  7. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Eben, ich wüsste nicht welcher Anspruch beim Hochseeangeln nicht vom Mora befriedigt wird. Bei anderen Tätigkeiten schon.
    Das mit dem Auto verstehe ich nicht. Entweder verwechselst du mich, oder ich stehe gewaltig auf dem Schlauch.



    Das Messer mit einer Schlaufe nutzen? Wo? Am Handgelenk?
    Kann es sein dass du noch nicht vom Boot aus geangelt hast?
    Und die nächste Frage: Was könnte ein teureres Messer besser? Und welches würdest du nehmen?
    Es gibt doch nicht ohne Grund solche Messer mit Kunstoffgriff, Kundstoffscheide mit Loch und extrem rostträge. Das hat mit dem Preis noch nicht mal viel zu tun, das ist ein positiver Nebeneffekt! Ich würde für das Mora auch deutlich mehr bezahlen.
    Ernsthaft, jedes Profimesser aus dem Metzgereibedarf macht den Job besser als das Mora.

    Die kosten auch nicht wesentlich mehr, liegen aber wesentlich besser in der Hand und genau deswegen habe ich bei den Profis auf einem Trawler noch nie ein Mora gesehen.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.386

    AW: Messer

    Als alter Norwegenfahrer: in meinem Angelkasten liegt auch ein Mora. Nicht einmal ein rostfreies, weil sich der der Carbonstahl so schön nachschärfen läßt. Sieht aus wie Hund, tut aber seit Jahren, was es soll. Nur für Großdorsch und Heilbutt ist es zu zierlich. Da kommt das Cold Steel Master Hunter zum Einsatz. Das wiederum wäre bei kleineren " Küchenfischen" zu grob und Overkill. Filiert wird ohnehin nur mit speziellen Filiermessern.
    Aber immer wieder erfrischend zu lesen, wie erwachsene Männer zu Kindern werden, wenn es um Messer geht. Das ist ein Gebrauchsgegenstand wie ein Flaschenöffner oder Korkenzieher.
    Macht doch mal damit einen neuen thread auf:
    https://www.bueromarkt-ag.de/flasche...FYEV0wodqocGFg
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (12.05.2017 um 20:11 Uhr) Grund: Ergänzung

  9. Erfahren
    Avatar von Bresh
    Dabei seit
    18.10.2014
    Ort
    Dreiländereck
    Beiträge
    209

    AW: Messer

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Ernsthaft, jedes Profimesser aus dem Metzgereibedarf macht den Job besser als das Mora.

    Die kosten auch nicht wesentlich mehr, liegen aber wesentlich besser in der Hand und genau deswegen habe ich bei den Profis auf einem Trawler noch nie ein Mora gesehen.
    nur mal rein interessehalber... auf wievielen Trawlern bist du denn schon mitgefahren und hast dich mit "Profis" und deren Messern beschäftigt?
    ich finde dein Leben extrem spannend, scheinbar gibt es kein Themenbereich zudem du nicht mit allumfassenden Wissen und Erfahrungen glänzen kannst. Du solltest ein Buch schreiben, verkauft sich sicherlich blendend^^

    Edit: Tippfehler beseitigt
    Mein Tourtagebuch --->www.bresh.eu<---

  10. AW: Messer

    @ Bresh: kennst du Howie aus "Ein Colt für alle Fälle"? So ist das bei Cast....
    Für eine Welt ohne Pressspan

  11. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.953

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Shuya Beitrag anzeigen
    Beim Obstschneiden gebe ich dir Recht. Ich war lange Gegner des Scandi-Schliffes und bin immer noch etwas skeptisch. Habe mir aber mal vor einer Weile das Enzo Necker in Scandi geholt, vor paar Jahren auf nem Schwedenurlaub ein Lappenmesser einer kleinen Schmiede und jetzt ein Mora (lach nicht...auch fürs Angeln ).
    Ich muss zugeben, dass diese Messer doch recht gut schnitzen, sehr gut sogar. Ich war überrascht. Liegt wahrscheinlich am Anschliff auf 0 ohne Sekundärfase. Gerade mein "Schwedenmesser" ist sehr angenehm mit einer 70mm langen Klinge und großen Griff aus Birke und Rentierhorn, eigendlich das Messer, mit dem ich am besten lange arbeiten und schnitzen kann und möchte.
    Versuch mal einen konvexen Skandischliff. Der hat (fast) alle Vorteile des Skandis und bleibt deutlich länger scharf und lässt sich deutlich besser auf dem Leder abziehen.

    Hach, einen ganzen Tag im Jagdrevier eines Kumpels mit Batonen (für trockenes Kernholz) und Feuer machen und die Zubereitung meines Alpigal Hühnchen habe ich ganz ohne Mora und Opinel überstanden.
    Ich bin stolz auf mich.











    Was interessant sein könnte, wenn man sich mit rostendem Stahl anfreunden kann, und ein dünnes, schneidfreudiges Messer sucht, ist das Great Eastern Cutlery Bullnose. Die Klinge sollte so um die 2,2 mm dick sein.

    Opinel und Mora kennt man ja schon. Wollen wir nicht mal über was anderes reden?

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Intihuitana
    Dabei seit
    19.06.2014
    Beiträge
    930

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    . Das ist ein Gebrauchsgegenstand wie ein Flaschenöffner oder Korkenzieher.
    Das habe ich lange auch gedacht und technisch gesehen ist das auch der Fall, aber unsere Kulturgeschichte bestimmt sich auch aus der Wechselwirkung aus Mensch und materieller Kultur.
    Messer haben nun einmal eine Bedeutungsaufladung erhalten, welche bei Korkenziehern nicht der Fall ist und wirken semiotisch auch viel stärker nach.

    Das muss man im Hinterkopf behalten, wenn man z.B. Beiträge von Cast liest.

  13. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Shuya Beitrag anzeigen
    Ich war lange Gegner des Scandi-Schliffes und bin immer noch etwas skeptisch. Habe mir aber mal vor einer Weile das Enzo Necker in Scandi geholt, vor paar Jahren auf nem Schwedenurlaub ein Lappenmesser einer kleinen Schmiede und jetzt ein Mora (lach nicht...auch fürs Angeln ).
    Ich muss zugeben, dass diese Messer doch recht gut schnitzen, sehr gut sogar. Ich war überrascht. Liegt wahrscheinlich am Anschliff auf 0 ohne Sekundärfase.
    Meine Rede, immer schon. Und wenn man eins nimmt, wo die Klinge nicht allzu dick ist und der Schliff soweit hochgezogen, wie der Stahl vom Schneidwinkel eben zulässt, kann man sogar noch halbwegs brauchbar Essen zubereiten (aber ihre Stärke ist das nicht, da sind die ganz dünnen und fein ausgeschliffenen Messer doch überlegen).

    Mac

  14. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2006
    Beiträge
    925

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Versuch mal einen konvexen Skandischliff. Der hat (fast) alle Vorteile des Skandis und bleibt deutlich länger scharf und lässt sich deutlich besser auf dem Leder abziehen.

    Hach, einen ganzen Tag im Jagdrevier eines Kumpels mit Batonen (für trockenes Kernholz) und Feuer machen und die Zubereitung meines Alpigal Hühnchen habe ich ganz ohne Mora und Opinel überstanden.
    Ich bin stolz auf mich.
    Habich. Mein F1 ist ja auch so geschliffen.
    Ich such nach wie vor ne gescheite SCheide, die tief genug hängt, damit ich auch nen Hüftgurt tragen kann. Kennst da was?

    Ach ja was sehe ich denn da. Ein Einhandkampfschnappmesser. Das ist doch pöse. Endura Flachschliff?
    Außerdem kriegst du bei soviel Eisen rechts doch Schlagseite, solltest dir links was gescheites ranhängen
    EVER TRIED. EVER FAILED. NO MATTER. TRY AGAIN. FAIL AGAIN. FAIL BETTER.

  15. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.953

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Shuya Beitrag anzeigen
    Habich. Mein F1 ist ja auch so geschliffen.
    Ich such nach wie vor ne gescheite SCheide, die tief genug hängt, damit ich auch nen Hüftgurt tragen kann. Kennst da was?

    Ach ja was sehe ich denn da. Ein Einhandkampfschnappmesser. Das ist doch pöse. Endura Flachschliff?
    Außerdem kriegst du bei soviel Eisen rechts doch Schlagseite, solltest dir links was gescheites ranhängen

    Du hast ein F1 mit Skandi?

    Wenn du eine komplett neue Scheide möchtest, kann ich dir die Lederschmiede Untermain empfehlen. Dort gibt es auch das sog. Kuh-Dex.

    Wenn du bereits eine Scheide hast, mit der zu zufrieden bist, musst du eigentlich nur einen Dangler anbringen. Bei dem Custom von Gerd Strohbach habe ich auch einen dazu gekauft, damit ich das Messer gegebenenfalls unter dem Pulkengurt hervorlugen lassen oder dort anbringen kann.

  16. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: Messer

    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Was interessant sein könnte, wenn man sich mit rostendem Stahl anfreunden kann, und ein dünnes, schneidfreudiges Messer sucht, ist das Great Eastern Cutlery Bullnose. Die Klinge sollte so um die 2,2 mm dick sein.
    Auch sehr hübsch, auch nicht feststellbar und die Klinge meines Opinel ist 1,7 mm dick.

    Mac

  17. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.386

    AW: Messer

    @ Intihuitana, was für eine Wortschöpfung. Die Bedeutungsaufladung des Messers entläd sich unverdrossen und ist immun gegen jede Form von Entmythologisierung.
    Ditschi
    Geändert von Ditschi (13.05.2017 um 12:43 Uhr) Grund: Man entdeckt immer wieder Schreibfehler

  18. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.933

    AW: Messer

    Messer scheinen schon was anderes als andere Werkzeuge zu sein. Ich habe jedenfalls noch nie einen so emotionalen Thread über Hämmer gelesen

    Vielleicht kann die Opinel/Mora-Fraktion einsehen, dass die Fetisch-Messer-Fraktion kein Interesse an dem Tipp: "Opinel reicht auch.", hat und die Fetisch-Messer-Fraktion muss sich eingestehen, dass natürlich für 97,5% der Tätigkeiten ein Mora/Opinel reicht. Aber nur weil es reicht, heißt es ja nicht, dass es geil ist. Fast keiner kauft ein Messer für über 200,- weil es alternativlos ist. Man kauft so was weil es geil ist, weil es uU besser geeignet ist (allerdings nicht so viel besser wie die Preisdifferenz vermuten ließe) und weil man Spaß dran hat. Versuchungen sollte man nachgeben - man weiß nie ob sie wiederkommen. Ist halt Hobby, muss nicht vernünftig sein.

    @Buck: Kauf Dir mal vernünftige Schuhe und ne richtige Hose für den Wald - das ist ja nicht mit anzusehen Übrigens btw: Sehr schön inszenierte Bilder, gefällt mir!
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    03.01.2014
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    501

    AW: Messer

    Zitat Zitat von binom999 Beitrag anzeigen
    IWas mir persönlich aufgefallen ist, dass es eine fliessende Grenze gibt die bei ca. 100EUR los geht und bei ca. 350EUR endet, Messer darüber sind meist nur wegen seltenen Materialien teuer, aber es erfolgt kein Zuwachs an zusätzlichen Nutzen. Man kann auch vom abnehmenden Grenznutzen von Messern nach Preis sprechen
    Bei allen Männerspielzeugen/Fetischen/Lustobjekten gibt es so eine Grenzzone, bei Uhren liegt sie um 500 €, bei Autos um 30000 usw usw. Wenn man sich jeweils klarmacht, ob gerade aus Gebrauchs- oder aber Fetischismusperspektive argumentiert wird, sind die ganzen albernen Streiterein hier einfacher zu verstehen.
    Taffi

  20. AW: Messer

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Ernsthaft, jedes Profimesser aus dem Metzgereibedarf macht den Job besser als das Mora.

    Die kosten auch nicht wesentlich mehr, liegen aber wesentlich besser in der Hand und genau deswegen habe ich bei den Profis auf einem Trawler noch nie ein Mora gesehen.
    So ein Messer Nutze ich dann zum Filetieren, zum Ausnehmen tuts das Mora...

Seite 48 von 69 ErsteErste ... 38464748495058 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)