Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #21
    kann ich das Zink nicht einfach mit ner bohrmaschinendrahtbürste abbürsten?
    Argh des is alles so kompliziert^^ und wenn ich gleich einen gekauft hätte wär ich mittlerweile vermutlich billiger gewesen. Aber es macht so spass

    An die drosselklappe mach ich mich sobald ich mein auto geschweisst hab^^ soviel zu tun.
    Und dauernd kommen irgendwelche leute vorbei und wundern sich das man das sogar als frau können kann^^

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #22
    Hi, das geht leider nur bei Zinksprayfarbe. Galvanisch oder Feuerverzinktes Blech bekommst du so nicht „sauber“.
    CU Bernd
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #23
    mistmist

    die suche im internet rät zu salzsäure oder essigessenz und dann einfach wegätzen....ist doch alles doof manno

    woher bekommt ihr denn die bleche..der toom hier hat nur alu und der hornbach will 10 euro für so n bissl blech
    da könnt ich ja für die zutatzen schon nen fertigen kaufen...

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #24
    https://www.hornbach.de/shop/Vario-F...artikeldetails

    das da wollte ich nutzen und dann einfach zu nem würfel verschrauben.

    aber seh grad da steht ja gar nix von verzinkt..?? Wie find ich denn raus ob es verzinkt ist oder nich?

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    25.06.2007
    Beiträge
    624

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #25
    ...besuche lieber mal den örtlichen Schrottplatz! Da gibt es häufig für einen schmalen Taler schon fertige Kisten und dergleichen zu finden!

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #26
    Hi, verzinkte Bleche erkennt man in der Ragel schon an der irgendwie schlierigen Farbgebung der Oberfläche. Mattsilbern ein bisschen Kristalin wirkend. Die Schnittkanten dieser Bleche können leicht rostig sein. Der Rest nix. Normale Bleche sind je nach Lagerung mehr oder weniger Oberflächenrostig über die ganze Fläche.
    Anderer Tip:
    Schau mal hier, die Idee ist nicht schlecht und die Teile sind nicht soo teuer. Edelstahl, und der Formgebung entsprechend nicht Verzugs gefährdet. Die Teile bekommt man im Grosshandel, Metro und evt. auch bei Westfalia. Einfach ma googeln.
    Habe da auch einiges zu geschrieben:

    http://www.canadierforum.de/t8870f21...Zeltofens.html

    CU Bernd
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #27
    ich wohn doch auf dem land, sowas gibts hier nich

    muss mal suchen wo der nächste sein könnte, thx

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #28
    Hi, noch eine Anregung für einen Eisenblechofen der sich nicht verzieht:
    http://www.canadierforum.de/t8605f21-Ammocan-Stove.html

    Im Zeitalter von internet sollte es kein Problem sein son Teil zu bestellen.
    So eine Munitions Kiste kostet wirklich nicht die Welt (11.90) und ist schon beinahe ein fertiger Ofen

    http://www.raeer.com/shopexd.asp?id=18839

    CU Bernd
    Geändert von Lodjur (18.03.2014 um 10:25 Uhr)
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

  9. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #29
    ot.
    ich finde ja diese bauweise plietsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=S43YC...ature=youtu.be
    das müsste man aus edelstahlblech und folie einfach selber bauen können...


    -wilbert-

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #30
    ooh wilbert, jap der ist toll. Und den trau ich mir definitiv zu, der kommt auf die todo liste Frage ist nur wie die türe da funktioniert, das hab ich nicht ganz kapiert, weisst du das?

    Mir scheint ich muss mehr bei den Amis spicken

    Munitionskiste und dieses Gastronomiedings sind cool, sind aber von der größe her etwa wie mein erster Versuch, und daher wohl zu klein...?

    Lodjur, kennst du dich mit verzinkung aus? Ich hab heut beim Autobauen mal ein Blech mitgenommen und mit der Flex abgeschliffen...sieht schon anders aus jetzt, aber woher weiss ich denn nun ob das doofe Zink weg ist? Überleg grad es einfach in Regen zu stellen und schaun ob es rostet

    In nem anderen Forum wurde hydrochlorid empfohlen...glaub das versuch ich und dann noch jedes Blech ins Feuer und dann sollte das aber weg sein oder?




    Um euch nicht zu langweilen wollt ich mal noch meinen zweiten Versuch vorstellen:

    Basis sind zwei Edelstahlmülleimer

    Ersterer war mit Plastik zusammengehalten und hatte so einen Schwingdeckel. Den Deckel hab ich zur Türe umgebaut, mit Riegel und Schranier, und ober und unterteil zusammengeschweisst. Der zweite ist etwas kleiner und passt in den anderen hinein, so das man sie ineinander transportieren kann.

    Naja an den großen und den kleinen hab ich noch insgesamt 6 Muttern hingeschweisst und ein Loch fürs rohr gemacht.

    Soo, alles zusammengeschoben ist es etwa 30x25 cm groß, schiebt man den kleinen heraus uns schraubt gewindestangen in die Muttern am boden bekommt man einen länglichen Ofen der 60 cm lang ist und sich nach hinten auf ca 20 cm durchmesser verjüngt. Hinten das Rohr rein und los gehts

    Problem war allerdings das selbe wie mit dem andren, ich brauch noch ne drosselklappe und so n dings^^


  11. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #31
    Um euch nicht zu langweilen wollt ich mal noch meinen zweiten Versuch vorstellen:
    Basis sind zwei Edelstahlmülleimer
    eine coole giraffe hast du da gebaut.
    alle achtung, sogar mit sechs beinen!

    da du mit dem schweißen ja flott bei der sache bist, dürfte dir eine drosselklappe nicht schwer fallen.
    http://www.titaniumgoat.com/files/SSCN0956.JPG
    dünne 4mm drahtstücke gibt es in der obi baustoff-ecke, und so ein kleines blechle hast du ruckzuck zugeschnitten.

    Frage ist nur wie die türe da funktioniert, das hab ich nicht ganz kapiert, weisst du das?
    da ist oben an der klappe ein kleiner, nach unten gebogener stift angebracht. mit diesem stift hängt man die klappe in eines der drei kleinen löcher.
    http://www.titaniumgoat.com/images/DSCF0336.JPG
    so kannst du den zug kontrollieren oder die feuerungsöffnung ganz verschliessen.

    lg. -wilbert-

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #32
    Ist Autoblech verzinkt? Dachte das das nur bei Edelkarossen so ist. Aber mit dem Regen ist so verkehrt nicht. Normales Eisenblech bildet sehr schnell Flugrost.
    Der Eimerofen ist ne coole Nummer. Hat der schon gebrannt..? So von der Form her müsste der Kamin eher auf der anderen Seite sein. Wenn es genug zieht sollte es aber gehen.

    Die Klappe beim Folienofen von Titanium Goat wird einfach nur eingehängt und liegt/hängt einfach lose vor der Öffnung. Beim anderen Model dem Zylinder Stove ist das genauso. Das funktioniert weil diese Öfen immer mit positivem Zug arbeiten und nicht groß runter geregelt werden können. Heizen funktioniert gut aber leider nicht unbedingt Holzsparend. Dafür sind diese Öfen ziemlich unschlagbar "untechnisch",extrem leicht und bestehen aus nur wenigen Teilen.
    Cu Bernd
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

  13. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #33
    Hehe, der Giraffenofen


    Wo haben die die Drosselklappe eingebaut? Ich denk immer da braucht man doch noch ein zwischenstück, oder?

    Ja so n Ding werd ich bald mal bauen, hab nur dummerweise die Edelstahlfolie geknickt...aber hab in ner stadt in der nähe nen eisenhändler gefunden, mal schaun was der zu bieten hat


    Und ja, das ding zieht ordentlich, von der Form her kein Problem, er zieht halt noch zu arg;)

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #34
    Neues:

    Arbeitszeit etwa n tag, Kosten ca 35 Euro

    Nich wundern, die Folie hat dellen und so, die is mal unters auto gerollt und bin drüber gefahren
    Gibts ne möglichkeit die wieder ganz zu machen?




  15. Erfahren
    Avatar von peter97
    Dabei seit
    30.01.2013
    Ort
    Ostalb
    Beiträge
    244

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #35
    OT: Am Winkelschleifer bitte die Schutzhaube verwenden, die liegt nicht nur zum Spaß dabei. Ansonsten freut sich der Arzt

    Peter
    The solution to pollution is dilution. = Alles eine Frage der Konzentration.

  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #36
    Hab meine Gründe...
    Geändert von tara88 (21.03.2014 um 00:33 Uhr)

  17. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.212

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #37
    moin tara,
    mensch mädel, von der giraffe zur rakete. -du machst keine halben sachen-!
    sieht der nur so groß aus, oder willst du mit wallace und gromit zum mond fliegen...

    sind die durchgehenden beine oben angeschweisst, oder hast du unterseitig muttern angebracht?
    wie sieht das teil demontiert aus, und wie schwer ist deine "rakete" letztendlich geworden?
    hast du inzwischen angeheizt?

    berichte doch bitte wie es funzt.

    lg. -wilbert-

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #38
    Hehe Wilbert du bist toll

    Getestet hab ich ihn noch nicht, muss am WE zur zeit arbeiten, morgen vielleicht, aber bevor ich ihn verruße muss der Dremel noch ran für die feinarbeiten

    Nee soooo groß isser nicht, mal als größenvergleich das Rudel:


    Auseinandergebaut (jipp hab Muttern hingeschweisst, die halten an den platztellern eines gewissen Möbelhauses ziemlich gut)
    Kann man natürlich noch ineinander stecken...Gewicht folgt, hab keine Waage

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Lodjur
    Dabei seit
    04.08.2004
    Ort
    Much
    Beiträge
    719

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #39
    Hi, das hast du schön hinbekommen. Ist fast wie meine Interpretation des Titanium Zylinder Stove. Nur betreibe ich den liegend und habe so die stabilen Teller als Fixpunkte für Klappe und Auslass. Wobei der Auslass bei deinem ja auch im Teller ist. Den Knick bekommst du wahrscheinlich nicht mehr richtig aus dem Korpus raus.Wenn du mit ein bisschen mehr Gewicht
    kein Problem hast könntest du zur Stabilisierung zwei dieser verschiebbaren Tortenringe aus V2A mit einbauen. Ich habe die aussen herum, dafür die Haltestreben innen. Du könntest die innen einlegen und so die Blötsche evt. nach aussen drücken.
    Wie fixierst du das Mantelblech damit es sich nicht auffaltet?

    CU Bernd
    Nicht nur drüber reden,.... mach es!

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.03.2014
    Beiträge
    31

    AW: Zeltofen Bauversuch

    #40
    Hi Bernd

    Ja sorry das war keine Absicht, hab deinen danach erst gesehen

    Mit büroklammern^^ Das Ding hat fast keine Spannung mehr in dem Radius, das klappt erstaunlich gut

    Und in der Form wiegt er 2,4 kg, wobei da das Rollrohr schon n gutes Kilo dran ausmacht. Muss mal Grübeln wie sich das reduzieren lässt....

    Und bald bestell ich noch ne Folie für n ähnliches Kontrukt in groooß

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)