Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Erfahren
    Avatar von woodpecker.21
    Dabei seit
    04.12.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    320

    Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #1
    Hallo Seekajakfreaks,

    Wollte mich mal erkundigen auf welche (für ein Kajak geeignete und möglichst mobile, also ohne alzu große Technik ect.) Art ihr euch in den verschiedenen europäischen Regionen (sowohl Nord-, Ostsee, als auch Mittelmeer) den Seewetterbericht holt?

    Bisher habe ich mich ja über den Rundfunk und kleinem "Weltempfänger" informiert, da diese Variante aber Ende 2014 wegen Einstellung der Sender wegfällt, wollte ich wissen welche anderen Möglichkeiten ihr seht.

  2. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.945

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #2
    Ich nehme meinen Höhenmesser (also ein Barometer) mit.
    Zum Teil gibt es aber auch Rufnummern - so man Mobilfunkempfang hat - wo man den Seewetterbericht abhören kann. Das dürfte das einfachste sein.

    Gruß,

    Claudia

  3. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.292

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #3
    Auch wenn ich mich mit Deiner Anrede eher nicht angesprochen fühle...

    Bei mir geht´s in den schwedischen Schären um entsprechende Berichte. Nach einer langen Leidensgeschichte bin ich u.a. deswegen auf Smartphone umgestiegen. Es gibt zwar ggf. mal Situationen, wenn ich mich ein bißchen von der Küste entfernt habe, wo das Netz zu schlecht ist, aber i.a. bin ich damit sehr zufrieden. Die App vom SMHI bietet alles an Infos, was ich mir wünsche. Für eine Woche Schweden buche ich bei meinem Anbieter für 6 Euro ein 60 MB-Auslandspaket, was ich eh nicht aufbrauche.

    Das Aussterben der KW-Sender finde ich aber auch sehr schade. Habe abends immer gerne mit meinem kleinen Sony-Weltempfänger den Äther abgesucht.

  4. Erfahren
    Avatar von woodpecker.21
    Dabei seit
    04.12.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    320

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #4
    Arrghh, meine Befürchtungen scheinen bestätigt, gerade die Abhängigkeit von Mobilfunk finde ich äußerst ungut, wenn jemand noch ne andere Lösung kennt (z.b. Englisch-sprachige internationale Ansagen ect.) wär ich sehr dankbar, die bisherigen Recherchen im Netz haben leider nur Bedauern über die Abschaltung, aber keine Alternativen aufgezeigt.


    OT: @alle: Sorry wenn die Anrede missglückt ist, es darf sich jeder aufs höflichste angesprochen fühlen

  5. Erfahren
    Avatar von Roman Retschke
    Dabei seit
    26.08.2007
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    102

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #5
    http://www.moerer.de/Seewetterberichte/Wetterinfoboxen/WETTERINFOBOX-WIB2D::937.htmlHallo es gibt mittlerweile auch kleine Navtex Empfänger allerdings kann ich dir nicht sagen was die guten Teile kosten und Navtex wird ja über den dwd ausgestrahlt.

    Gruß Roman

    Doch noch einen Gefunden
    Geändert von Roman Retschke (27.02.2014 um 22:10 Uhr) Grund: Link eingefügt
    Gruß Roman

  6. Erfahren
    Avatar von DXManiac
    Dabei seit
    16.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    303

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #6
    Also die Radiofernschreibesender auf Kurzwelle gibts noch, abgeschaltet werden die Mittelwellensender..

    Nebenan hatte ich schon einmal eine halbwegs transportable Möglichkeit gezeigt, Radiofernschreiben zu empfangen.. Benötigt zwar auch ein Handy, aber keinen Mobilfunkempfang und man kann auch einen kleineren Weltempfänger mitnehmen und hat dann immerhin Wetterberichte für Nord- und Ostsee..
    I'm not naughty, I've got Asperger's

  7. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.292

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #7
    Zitat Zitat von woodpecker.21 Beitrag anzeigen
    Arrghh, meine Befürchtungen scheinen bestätigt, gerade die Abhängigkeit von Mobilfunk finde ich äußerst ungut...
    Darf ich fragen warum ? Für mich war es eher umständlich, schwierig auf einen selten ausgestrahlten Wetterbericht im Weltempfänger zu warten. Den häufigeren (in schwedisch) habe ich dann doch nicht so richtig verstanden, der von der deutschen Welle kam um eine Zeit, wo ich schon längst im Schlafsack lag. Zu meinem (wasserdicht verpackten) Smartphone habe ich auch immer noch mein altes Handy mit dabei - so habe ich ein Backup mit dem ich zumindest die entsprechenden Nummern anwählen kann (Beitrag von Waldhexe).

  8. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.012

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #8
    Zitat Zitat von DXManiac Beitrag anzeigen
    Also die Radiofernschreibesender auf Kurzwelle gibts noch, abgeschaltet werden die Mittelwellensender..
    Was genau wird abgeschaltet ? Nur die Hörfunksendungen oder auch NAVTEX ?
    Gibt es verlässliche Quellen dafür ?

  9. Erfahren
    Avatar von DXManiac
    Dabei seit
    16.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    303

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #9
    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    Was genau wird abgeschaltet ? Nur die Hörfunksendungen oder auch NAVTEX ?
    Gibt es verlässliche Quellen dafür ?
    Nur der Hörfunk.. Aus Kostengründen werden dann die Lang- und Mittelwellenradioprogramme eingestellt.. Also in etwa das, was auf Kurzwelle ja auch schon lange zu beobachten ist..
    So kam ich überhaupt erst zu meinem Hobby, Kurzwellenradio zu hören.. Ich wollte das noch mitmachen, solange es noch geht
    Trotz Zwangs-GEZ sind die Rundfunkanstalten ja überaus klamm, da muss man dann mal eben da sparen, wos "niemanden" wirklich stört..

    Schade nur, dass so ein Radio fast nichts und so ein NAVTEX-Empfänger ein paar hundert Euro kostet.
    Ich kenn jetzt die Qualität der NAVTEX-Meldungen nicht, aber das was an lesbaren Dingen aus den Radiofernschreiben kommt, das ist das was in den Hörfunknachrichten vorgelesen wird als Seewetterbericht. Die SYNOP-Meldungen sind da noch ausführlicher, aber dafür brauchts auch nen Decoder und wie interessant die Dichte der Schneedecke auf See ist ist ne andere Frage

    Nachzulesen ist das ganze bei der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten im 18. Jahresbericht auf Seite 239, gut zu sehen oben auf der Seite in schickem Blau.
    Geändert von DXManiac (28.02.2014 um 10:34 Uhr)
    I'm not naughty, I've got Asperger's

  10. Erfahren
    Avatar von woodpecker.21
    Dabei seit
    04.12.2008
    Ort
    München
    Beiträge
    320

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #10
    Vielen Dank erstmal für die Antworten, gerade die von DXManiac aufgezeigte Möglichkeit zur Benutzung meines (China-)Weltempfängers erscheint sehr interessant, muss mich da aber erst noch reinfuchsen wie ich dass zwecks app ect. hinkrieg, aber da gibts ja einige Seiten im Web dazu.

    OT: Über die Verteilung der Gelder und die Schwerpunktsetzung der Rundfunkanstalten kann man manchmal nur den Kopf schütteln, obwohl in diesem Fall wohl die Sendeanstalt wohl nicht viel dafür kann...

  11. Erfahren
    Avatar von DXManiac
    Dabei seit
    16.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    303

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #11
    Zitat Zitat von woodpecker.21 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank erstmal für die Antworten, gerade die von DXManiac aufgezeigte Möglichkeit zur Benutzung meines (China-)Weltempfängers erscheint sehr interessant, muss mich da aber erst noch reinfuchsen wie ich dass zwecks app ect. hinkrieg, aber da gibts ja einige Seiten im Web dazu.
    Also hier(in der Nähe der Wettersender in Pinneberg) ist das relativ einfach.. 10100.8kHz im Empfänger einkurbeln, das obere Seitenband(also USB) wählen, dann hört man schon ein relativ deutliches Piepen(kurz darunter sind die Amateurfunker unterwegs, n gutes Stück darüber kommt erst einmal kein weiterer Sender)..

    Für Android-Handies gibts das hier, die App kostet aber stolze $5.49.. Man startet die App, legt das Telefon in die Nähe des Radios und schiebt die roten Empfangslinien auf das (wahrscheinlich deutlich) sichtbare rtty-Signal, das im Spektrum aussieht wie zwei dicke Treckerspuren
    Bei der genannten App gibts in den Einstellungen auch explizit einen Modus für den Deutschen Wetterdienst(DWD), der das dann schon automagisch auf 50 Baud und 450 Hz zwischen den beiden Treckerspuren einstellt..

    Ist jetzt nicht so leicht wie nen NAVTEX-Empfänger einschalten, aber auch keine Hexerei..
    I'm not naughty, I've got Asperger's

  12. Anfänger im Forum
    Avatar von Ajungilaq
    Dabei seit
    22.09.2009
    Ort
    Freiburg, Oberwiehre
    Beiträge
    13

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #12
    Moin Zusammen,

    ich (kein Kajakfahrer) empfange zum Beispiel in Schweden meinen Wetterbericht fürs Segelboot über Funk. Fast die gesamte Küstenlinie entlang wird für die entsprechende Gegend mehre male am Tag einen Wetterbericht vorgelesen. Teilweise in Landessprache, teilweise in Englisch. Diesen Service gibt es in sehr vielen Gebieten wo Segler unterwegs sind.

    Eine mögliche Lösung wäre also ein Handfunkgerät um diese Berichte zu hören. Neben dem Sicherheitsaspekt eines Funkgerätes an Bord.

    Grüße
    Ajungilaq
    24h Radrennen. Ja, Sport muss weh tun.

  13. Erfahren
    Avatar von DXManiac
    Dabei seit
    16.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    303

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #13
    Zitat Zitat von DXManiac Beitrag anzeigen
    Für Android-Handies gibts das hier, die App kostet aber stolze $5.49.. Man startet die App, legt das Telefon in die Nähe des Radios und schiebt die roten Empfangslinien auf das (wahrscheinlich deutlich) sichtbare rtty-Signal, das im Spektrum aussieht wie zwei dicke Treckerspuren
    Bei der genannten App gibts in den Einstellungen auch explizit einen Modus für den Deutschen Wetterdienst(DWD), der das dann schon automagisch auf 50 Baud und 450 Hz zwischen den beiden Treckerspuren einstellt..
    Weil ich hier gerade im Wohnzimmer sitze und Wetterfaxe empfange(was ein bischen länger dauert), möchte ich noch ergänzen, dass es auch WEFAX-Decoder für Android gibt

    Und letztens hab ich irgendwo gelesen, dass der Deutsche Wetterdienst wohl für ganz Europa zuständig ist.. So in etwa liest sich auch der folgende kurze RTTY-Bericht von vorhin(inkl. einiger kleiner Übertragungsfehler):


    Code:
    WETTERMELDUNGEN VON SONNTAG, DEM 16.03.2014 16.03.14 12:00 UTC.
    
    
    BREST          NORDNORDWEST  2 //    10 GRAD   1031 HPA
    LA CORUNA      NORD  2 //    15 GRAD   1028 HPA
    GIBRALTAR      OST  3 //    17 GRAD   1025 HPA
    PALMA/MALL.    SUEDWEST  4 //    21 GRAD   1023 1224?)  20 GRAD   AWUHPA
    GENOVA         SUED  1 //    15 GRAD   1017 HPA
    GROSSETO       SUEDWEST  2 //    18 GRAD   1017 HPA
    AJACCIO        SUEDWEST  4 //    17 GRAD   1018 HPA
    PONZA          WEST  2 DIESIG     14 GRAD   1016 HPA
    CAGLIARI       --          -- //K. A.      K. A.
    MESSINA        NORD  3 //    17 GRAD   1016 7#0-
    MALTA          NORDWEST  4 //    17 GRAD   1016 HPA
    BRINDISI       NORDNORDWEST  3 //    15 GRAD   1015 HPA
    ANCONA         NORDNORDWEST  3 DIESIG     14 GRAD   1017 HPA
    VENEZIA        SUED  2 DIESIG     14 GRAD   1016 NP
    PULA      U    WESTSUEDWEST  2 //    15 GRAD   1016 HPA
    TRIEST         WINDSTILLE  0 //    14 GRAD   1015 HPA
    SPLIT          SUEDWEST  3 //    17 GRAD   1015 HPA
    DUBROVNIK      WEST  4 //    16 GRAD   1014 HPA
    MILOS          OSTSUEDOST  3 //    17 GRAD   1010 HPA
    ATHEN          --          -- //K. A.      K. A.
    LIMNOS         NORDNORDWEST  4 //    16 GRAD   1010 HPA
    HERAKLION      OSTNORDOST  3 //    17 GRAD   1008 HPA
    RHODOS         SUED  4 //    16 GRAD   1012 HPA
    ANTALYA        SUEDOST  3 //    16 GRAD   1015 HPA
    LAS PALMAS     NORDNORDOST  5 //    21 GRAD   1019 HPA
    
    SEEWETTERDIENST HAMBURG
    Da ist ja quasi das gesamte Mittelmeer vertreten.. Genau gibts sowas gesondert für Nord- und Ostsee und eben auch detailliertere Berichte.. Das Anhängen von so nem Wetterfax spar ich mir gerade mal, das gibt gerade kein besonders gutes Bild ab und ist ziemlich verrauscht
    I'm not naughty, I've got Asperger's

  14. Erfahren
    Avatar von DXManiac
    Dabei seit
    16.02.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    303

    AW: Seewetterbericht empfangen, Alternative nach Abschaltung der MW-Sender?

    #14
    Abschließend noch ein etwas ausführlicherer Bericht:

    Code:
    SEEWETTERBERICHT FUER WESTEUROPAEISCHE GEWAESSER
    HERAUSGEGEBEN VOM SEEWETTERDIENST HAMBURG
    16.03.14, 12 UTC:
    WETTERLAGE:
    STURMTIEF 970 NORDWESTRUSSLAND, ABSCHWAECHEND. TROG 995
    NERDLICHE OSLSEE, ABSCHWAECHEND. STURMTIEF 980 NORWEGISCHE
    SEE, SUEDOSTZIEHEND, MORGEN MITTAG 982 BALTIKUM. AUSLAEUFER
    995 SUEDNORWEGEN, 1050 SEDLICHE OSTSEE, OSTSCHWENKEND. HOCH
    1030 SUEDWESTLICH VON IRLAND, ABSCHWAECHEND. KEIL 1022
    IRISCHE SEE, 1012 SCHOTTLAND, WENIG ABSCHWAECHEND. TIEF 995
    IRMINGER SEE, LANGSAM NORDOSTZIEHEND.
    HINWEIS ZU MODELLVORHERSAGEN:
    VORHERSAGEN VON SO 16.03.2014 00 UTC:
    WINDSTAERKE BEAUFORT, WELLENHOEHE METER
    SUEDL.IRL. (50.9N   7.7W) WT:  9 C
    SO 16. 12Z: W-NW   3-4        1.5 M        //
    SO 16. 18Z: W-NW   3-4        1.5 M        //
    MO 17. 00Z: W-NW     3         1  M        //
    MO 17. 06Z: W        3         1  M        //
    MO 17. 12Z: SW-W     3         1  M        //
    MO 17. 18Z: SW-W     3         1  M        //
    DI 18. 00Z: SW-W   4-5        1.5 M        //
    ENGL.KAN.-E (50.0N   1.2W) WT: 10 C
    SO 16. 12Z: W-NW     4         1  M        //
    SO 16. 18Z: NW       4         1  M        //
    MO 17. 00Z: NW       3         1  M        //
    MO 17. 06Z: W      2-3         1  M        //
    MO 17. 12Z: SW-W   2-3        0.5 M        //
    MO 17. 18Z: W      2-3        0.5 M        //
    DI 18. 00Z: SW-W     3        0.5 M        //
    LYME BAY (50.2N   3.0W) WT: 10 C
    SO 16. 12Z: W-NW   3-4         1  M        //
    SO 16. 18Z: NW-N   3-4         1  M        //
    MO 17. 00Z: W-NW   2-3        0.5 M        //
    8MO 17. 06Z: W-NW   2-3        0.5 M        //
    MO 17. 12Z: SW     2-3        0.5 M        //
    MO 17. 18Z: SW-W     3        0.5 M        //
    DI 18. 00Z: SW-W   3-4        0.5 M        //
    Und da tickern auch gerade noch diverse andere Messpunkte mit durch, Ärmelkanal ost und west, Biskaya, Finisterre, westlich von Portugal, westlich von Gibraltar..

    Und es gibt für Laien wie mich eben auch, wie schon erwähnt, den ausführlichen Text, der auch in den Radionachrichten manchmal verlesen wird.

    Wann da was gesendet wird ist auch nicht so zufällig wie ich da zuhause reinhöre, sondern da gibts nen
    festen Sendeplan, nach dem man unterwegs seine Radiogewohnheiten richten kann.
    I'm not naughty, I've got Asperger's

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)