Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 181 bis 188 von 188
  1. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Ich hab vor etlichen Jahren (könnten so 10-15 gewesen sein), mal einen Bericht gesehen, in dem diese Filternmethode zumindest zur Herstellung von Trinkwasser als neu beschrieben wurde. Danach hat's noch mal einige Jahre gedauert, bis ich das erste Mal von Sawyer und Co gehört habe. Möglicherweise ist die Methode an sich auch nicht neu und wird erst seit "kurzem" für die Filterung von Wasser eingesetzt oder das Prinzip ist auch in Wasserfilter doch nicht so neu, wie es dargestellt wurde. Mindestens den Sawyer selbst gibt es meines Wissens aber noch nicht beliebig lange.
    ...
    Sawyer gibt es seit ca 30 Jahren, den Squeeze gibt es schon ganz schoen lange, der wird wohl auch von Militaer-Einheiten in verschiedenen Laendern verwendet, deren Beschaffungs-Abteilungen natuerlich vorher ausfuehrlich testen.
    Spaeter kam fuer Grammjaeger der Mini dazu...
    Insofern gibt es viel Langzeit-Erfahrung und entsprechende Tests...

    Ist also nicht so neu, hatte sich nur nicht rumgesprochen...

    Ich bin ja auch nur ueber ein amerikanisches Prepper-Forum auf den gestossen und da es den zu der Zeit in D in keinem Outdoorshop zu kaufen gab, habe ich noch einige Zeit vor dem Testbericht walkonthewildside vorgeschlagen, den ins Sortiment zu nehmen, inzwischen haben ihn ja "alle" drin...

  2. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.121

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Und wieder was gelernt. Besten Dank! Interessant, wie lange so etwas eigentlich sehr taugliches unter'm Radar herumcruisen kann

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    17.01.2017
    Beiträge
    18

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Wo liegt denn der Unterschied Sawyer Mini -> Squeeze? Außer das er größer ist und die Seite fürs "In" ein Innengewinde.

    War gestern nochmal im Globe und hatte ein paar der Filter in der Hand. Da muss ich schon sagen, hab ich jetzt nicht so Bock drauf.
    Schwer, unhandlich, groß und auch teilweise unpraktisch. Mich würds echt nerven da am Bach zu hocken und erstmal paar Minuten rumzuknien und zu pumpen. Klar, man könnt auch eine Blase und Schlauchkonstruktion bauen. Aber mal ehrlich, Filter ü 100 Tacken und dann noch mehr rumbasteln?!

    Habe aber schonmal gelernt das ich einen Aktivkohlefilter bräuchte um Geschmack und Chemikalien zu filtern. Das bräuchte ich ja erstmal nicht unbedingt in Schweden, da ja prinzipiell bereits Trinkwasserqualität herrscht.

    Was mir ja taugen würde wäre der Katadyn Gravity Camp....

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.212

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Ist immer die Frage, ob eine solche Diskussion in einem Testbericht auch o.K. ist. Ich finde den Sawyer auch gut, aber es gibt bei mir auch eine Anwendung, wo ich häufig Wasser filtern muß und keine Lust habe zu warten. Da bin ich dann mit einem Pump-System zufriedener gewesen. Dies ist natürlich schwerer, wobei sich das Gewicht und Packvolumen vom Sawyer etwas angleichen wenn man Vorratssack, Aufhängung, Schlauch, Spülspritze etc. noch dabei hat. Muß jeder selber ausprobieren, wissen.

    Auf kürzeren Touren auf jeden Fall auch mein Favorit !

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    17.01.2017
    Beiträge
    18

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Naja, der Testbericht ist über 9 Seiten.....

    Was würdest du als kürzere Tour für dich selbst definieren?

  6. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Zitat Zitat von Lateralus1871 Beitrag anzeigen
    Wo liegt denn der Unterschied Sawyer Mini -> Squeeze? Außer das er größer ist und die Seite fürs "In" ein Innengewinde. ...
    Das Innengewinde auf der "In"-Seite haben Beide, zum Anschluss von PET-Flaschen und entsprechenden Faltbeuteln.

    Der Squeeze hat auf der "Out"-Seite zusaetzlich zum Stutzen, den der Mini auch hat, ein Aussengewinde, wodurch man den Cleaning Coupling verwenden kannn, statt Inline-Adapter & Schlauch, um ein geschlossenes System zu basteln.

    Dazu kommt, dass man dann die Backflushing-Spritze zuhause lassen kann, was das hoehere Gewicht relativiert.

    Durch den hoeheren Durchfluss und die groessere Membranflaeche hat er mehr Reserven, was zu weniger Reinigungsstress fuehrt.

  7. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Ist immer die Frage, ob eine solche Diskussion in einem Testbericht auch o.K. ist. Ich finde den Sawyer auch gut, aber es gibt bei mir auch eine Anwendung, wo ich häufig Wasser filtern muß und keine Lust habe zu warten. Da bin ich dann mit einem Pump-System zufriedener gewesen. Dies ist natürlich schwerer, wobei sich das Gewicht und Packvolumen vom Sawyer etwas angleichen wenn man Vorratssack, Aufhängung, Schlauch, Spülspritze etc. noch dabei hat. Muß jeder selber ausprobieren, wissen.

    Auf kürzeren Touren auf jeden Fall auch mein Favorit !
    Ja sollte man echt drueber nachdenken...
    Nicht nur, da dann ein Testbericht immer mehr zerfasert, auch da OT-Infos, die aber in anderem Kontext hilfreich sein koennen, natuerlich spaeter schwer gefunden werden.

    Da es aber hier jetzt gerade eher um den Vorteil von den Sawyer Gravity Filter-System geht, finde ich passt es noch gut rein.

    Ist schon lustig, mir geht es genau anders rum, mit "tragbaren" Pumpfiltern kommt man in der Praxis maximal auf einen 3/4 l / min d.h. fuer meine 4 - 4,5 l abends im Camp, muesste ich 6 min Rumpumpen. Da haenge ich doch lieber eben das Gravity-System auf, mach was Anderes, wie z.B. Zelt aufbauen und das Wasser macht sich selber.

    Mal davon abgesehen, dass, wenn ich das Wasser aktiv "durchdruecke", ja beim Mini auf aehnliche Durchflussraten und beim Squeeze auf Hoehere als bei leichten Pumpfiltern komme.

    Kommen wir mal auf den Gewichts-Vergleich :

    Ein typischer leichter (bzw einer der Leichtesten) bewaehrter Keramik-Pumpfilter mit Kohlestufe (die ist ja immer wieder ein Argument fuer Pumpfilter) ist der MSR-Miniworks, der wiegt ca 450 g.

    Man koennte natuerlich auch auf diie Kohlestufe verzichten und bereit sein, eine gute Ecke laenger zu Pumpen und akzeptieren, dass man den ganzen Pump / Ventil-Mechanismus nicht zerlegen kann, was natuerlich das Ausfall-Risiko steigert und den Katadyn Mini nehmen, was auch ein bewaehrter Flter ist, der wiegt ca 210 g, aber um es fair zu lassen, da ich bei den Sawyern auch die perfekte Loesung ansetze, lasse wir es mal beim Miniworks...

    Um das Wasser auf Tour zu transportieren (klappt ja nicht immer mit dem Uebernachten neben dem Bach), braucht es eh Behaeltnissse, egal was fuer ein Wasserfilter...

    Ein Gravitations-Filter miit den beideen Sawyer-Filtern kommt auf dieses Gewicht :

    Mini-Filter 50 g
    Backflushing-Spritze 33 g
    Schlauch 6 g
    1/2 Inline-Adapter 6 g
    2 l Evernew-Wasserbeutel (gibt natuerlich leichtere Moeglichkeiten, aber wiir setzen ja das Perfekte an) 44 g
    Schnur zum Aufhaengen 5 g
    gesamt miit Mini-Filter 144 g

    Squeeze-Filter 91 g
    Cleaning-Coupling 5 g
    2 l Evernew-Wasserbeutel (gibt natuerlich leichtere Moeglichkeiten, aber wiir setzen ja das Perfekte an) 44 g
    Schnur zum Aufhaengen 5 g
    gesamt miit Squeeze-Filter 145 g

    Gegenueber den beiden Sawyer Filter-Gravitations-Systemen wiegt also der Miniworks das 3 fache und selbst der doch suboptimale Mini ist um die Haelfte schwerer, dazu kommt, dass ich bei den Sawyer-Systemen einen zusaetzlichen Wasserbeutel bei habe - so etwas kann auch mal unterwegs kaputt gehen und gerade laengere Touren fuehren ja nicht unbedingt in kleineren Abstaenden an Einkaufsquellen vorbei fuehrt.

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.212

    AW: Wasserfilter Sawyer Mini

    Ich müßte mir natürlich erstmal den ganzen Thread durchlesen....

    die Frage wäre : Ist das richtig daß der Sawyer Squeeze selbst mit klarem Leitungswasser auch nur schnelles Tropfen hinbekommt ? Habe das 2 Liter-Reservoir angeschlossen, der Filter ist neu und nur einmal (am Sontag) auf Tour benutzt worden. Gekauft habe ich ihn vor längerer Zeit und da wohl einmal kurz mit Leitungswasser/ Micropur Forte getestet.

    Auf 1,7 Liter/min komme ich definitiv nicht !

    Nachtrag : O.K. mein Reserve-Filter bekommt´s hin, da läuft es so durch. Ist dann wohl ein "Lagerschaden ?"
    Geändert von Prachttaucher (19.05.2020 um 18:19 Uhr)

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)