Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 145
  1. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.990

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Ich bin mittlerweile recht immun gegen solche Verlockungen. Zugegeben, 15 Euro pro Meter Titanfolie sind zwar echt günstig, allerdings wüsste ich ehrlicherweise nicht, was ich damit anfangen sollte? Ein Alufaltwindschutz, wie ihn meinem Omnifuel beiliegt, finde ich viel praktischer, wohingegen die Titanfolie nicht nur Klammern braucht, sondern auch nen Gummiband ?
    ??
    stueck klettband oder 2 brausedeckel reichen


    Geändert von lutz-berlin (25.01.2014 um 20:13 Uhr)

  2. Gesperrt Alter Hase

    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    3.113

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    stueck klettband oder 2 brausedeckel reichen
    Die Flaschendeckel sind schlau, weil sie gleichzeitig die Kanten der Folie schützen.
    Aber zwei Deckel wiegen zusammen 6 Gramm!

    Spirituskocher baue ich so flach, dass der Windschutz um den Topf passt und das Ganze in einen 12-Gramm-PotCozy. Die Windschutzfolie läuft durch einen Folienring und ist so stufenlos verstellbar. Der Windschutz braucht deshalb keine verlierbaren Klammern oder Deckel:


    Spiritus-Kocher mit Alu-Windschutz + Teelicht-Brenner + Topfständer + Topf + Deckel = 104g

    Mein Holz-Öfchen-Windschutz ist aber leider höher als Topf oder Brenner und nicht so einfach zu transportieren. Diesen Windschutz transportiere ich einmal gefaltet in einer Akten-Klarsichthülle oder einer Akten-Mappe


    Ikea-Holz-Öfchen 104g + Alu-Windschutz (56cm x 20cm) 34g + Alu-Bodenschutz (28cm x 20cm) 14g
    = 152g
    Geändert von AlfBerlin (26.01.2014 um 01:53 Uhr)

  3. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.990

    AW: titanfolie

    die Titanfolie kann man auch falten,durch die hohe Elastisitaet bekommt man die Faltstelle nicht hin und her gebogen und hat somit keine Sollbruchstelle.haelt garantiert laenger als bei dickem Alu!
    nur umbiegen. nicht glatt ziehen, dann bleibt die Falststelle rund
    Geändert von lutz-berlin (26.01.2014 um 11:12 Uhr)

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.235

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    Ich denke nach wie vor darüber nach, ob man auf der Basis diese Bildes nicht etwas für einen Aufschraubkocher basteln könnte, was funktioniert, ohne die Kartusche zu sehr zu erhitzen. Erstmal ist es sicher günstig wenn zwischen Folie und Topf noch Luft bleibt, wie auf dem Bild. Die 360 Grad würde ich aus Stabilitätsgründen beibehalten wollen (Verschluß auch mit Büroklammer), aber einige Lüftungsbögen reinschneiden. Oder überhaupt bei einem Drittel die obere Hälfte ganz entfernen. Dort käme man dann gut an den Regler.

    Also wenn jemand seine Folie wegen mangelnder Anwendungsideen wieder loswerden möchte....

  5. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.990

    AW: titanfolie

    Folie mit dunnem Schweissdraht ueber den Topf haengen,laenge kuerzen damit man an das Regelventil kommt

  6. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.235

    AW: titanfolie

    Hab ich mal wieder nicht verstanden.

    Ich denke an so etwas :



    In der Alu-Folie aber hier (für Schlauchkocher) "schon" 28 g - mit den richtigen Abmessungen käme ich da schon eher in Richtung des bisherigen Windschutzes von Primus. Vorteil der Alufolie : Steht so ohne weitere Befestigung.

  7. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.491

    Mit Lutzens Lösung schwebt der Windschutz überm Boden und verhindert so dass die Kartusche zu warm wird.

    Edit: Ist dann aber auf eine Topfhöhe festgelegt...
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  8. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: titanfolie

    So hier die versprochenen Werte im Vergleich :

    Bulbul EOE Titan Windschutz
    157mm 650mm
    0,03mm (Hersatellerangabe) grad 2 Titanfolie
    18 g (gemessen) -> 153,9 g/qm
    (beim Nachrechnen den 11,5 mm breiten umgeboertelten Rand auf beiden Seiten nicht vergessen)

    "Unsere" Titanfolie
    0,05mm (nachgemessen) grad 2 Titanfolie
    232,4 g/qm (gemessen)

    Die beiden Folien muessen sich also etwas in der Legierung unterscheiden, da "Unsere" ein etwas leichteres (~ 10 %) spezifisches Gewicht hat.

    Von der "Steifigkeit" halte ich sie fuer ausreichend fuer ein Cone-System mit Topf < 1 Liter...habe es aber nicht ausprobiert...
    Fuer Windschutz braucht es auch nicht unbedingt ein Umboerteln der Kanten

    - Ein Windschutz mit den Massen des Bulbul, wiegt 23,7 g
    - Ein Topfdeckel mit 15 cm Durchmesser (z.B. passend fuer den 1,4 l Snowpeak Trek Ti Topf) und 1 cm umgeboertelten Rand, wiegt 5,3 g
    - Ein zusaetzlicher Windschutz fuer den Alb Forming Ti Holzkocher mit 20 cm Hoehe und 1 cm Abstand, wiegt 21,8 g


  9. Dauerbesucher
    Avatar von Pylyr
    Dabei seit
    12.08.2007
    Ort
    ─o─═<
    Beiträge
    901

    AW: titanfolie

    Mein Digitalmessschieber sagt 0.04 mm mit Tendenz zu 0.03 mm, mal schauen, ob ich noch eine Micrometerschraube finde.
    Wenn dir etwas gefällt, analysiere es nicht, sondern tanze dazu.
    Tex Rubinowitz

  10. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von Pylyr Beitrag anzeigen
    Mein Digitalmessschieber sagt 0.04 mm mit Tendenz zu 0.03 mm, mal schauen, ob ich noch eine Micrometerschraube finde.
    Naja mit nur einer Schicht wird die Sache ungenau, leg mal 10 Schichten uebereinander und nimm nen vernuenftige Schieblehre ("0.04 mm mit Tendenz zu 0.03 mm" liest sich irgendwie nicht so ), dann passt das auch

  11. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.990

    AW: titanfolie

    mit eine Schiebelehre komme ich auch eher auf 0,05mm,
    da hilft jetzt nur eine Mikrometerschraube

    (die Folie ist auch dicker als die EOE Folie und die 0,03mm China Folie)
    Geändert von lutz-berlin (30.01.2014 um 10:56 Uhr)

  12. AW: titanfolie

    Wenn das angegebene Maß nicht stimmt, dann mache ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch

    Viele Grüße
    Ingmar
    Viele Grüße
    Ingmar

  13. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.990

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von blitz-schlag-mann Beitrag anzeigen
    Wenn das angegebene Maß nicht stimmt, dann mache ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch

    Viele Grüße
    Ingmar
    genau,
    Nepper, Schlepper und Bauernfänger haben keine Chance



    Habe noch Prokon Genussscheine anzubieten

  14. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen
    mit eine Schiebelehre komme ich auch eher auf 0,05mm,
    da hilft jetzt nur eine Mikrometerschraube

    (die Folie ist auch dicker als die EOE Folie und die 0,03mm China Folie)
    Das stimmt doch auch so...alles genau wie angegeben...wie ich ja oben schrieb :
    "...
    Bulbul EOE Titan Windschutz

    0,03mm (Herstellerangabe) grad 2 Titanfolie
    153,9 g/qm

    "Unsere" Titanfolie
    0,05mm (nachgemessen) grad 2 Titanfolie
    232,4 g/qm (gemessen)

    Die beiden Folien muessen sich also etwas in der Legierung unterscheiden, da "Unsere" ein etwas leichteres (~ 10 %) spezifisches Gewicht hat..."

  15. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: titanfolie

    Es gibt da ne tolle Doku über die Schrottsammler in Russland. Die nehmen einfach nen Teil einer abgestürzten Raketenendstufe als Topf, daran befestigen die ne Kette und hängen das an nem 3-Bein übers Feuer ... ok, etwas Maschinenfett werden die wohl mit futtern ! V

    Und was passiert hier? Hier geht es um die Einsparung von teils 1-stelligen Gramm-Bereichen, für die ihr Investitionen und Arbeitsuafwand in Kauf nehmt, die in keiner Relation zum Ergebnis stehen. Geht vor der Tour nochmal aufs Klo, esst gesünder und ihr spart mehr Gewicht ein!

    Ohne Klischees bedienen zu wollen, das UL-Kochen-Diskussion gerät langsam echt ins Lächerliche! Fehlt nur dass jemand der "weiblichen" User rät, doch auf Tarnschminke umzusatteln, weil diese in einer Plastikdose erhätlich ist, die etwas weniger wiegt als normale Verkaufsverpackungen

  16. AW: titanfolie

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Es gibt da ne tolle Doku über die Schrottsammler in Russland. Die nehmen einfach nen Teil einer abgestürzten Raketenendstufe als Topf, daran befestigen die ne Kette und hängen das an nem 3-Bein übers Feuer ... ok, etwas Maschinenfett werden die wohl mit futtern ! V

    Und was passiert hier? Hier geht es um die Einsparung von teils 1-stelligen Gramm-Bereichen, für die ihr Investitionen und Arbeitsuafwand in Kauf nehmt, die in keiner Relation zum Ergebnis stehen. Geht vor der Tour nochmal aufs Klo, esst gesünder und ihr spart mehr Gewicht ein!

    Ohne Klischees bedienen zu wollen, das UL-Kochen-Diskussion gerät langsam echt ins Lächerliche! Fehlt nur dass jemand der "weiblichen" User rät, doch auf Tarnschminke umzusatteln, weil diese in einer Plastikdose erhätlich ist, die etwas weniger wiegt als normale Verkaufsverpackungen
    Was hast Du denn quersitzen? Es geht hier um die Sammelbestellung von Titanfolie. Du hast nicht mitbestellt.
    Viele Grüße
    Ingmar

  17. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: titanfolie

    Bevor man sein Geld für Titanfolie raus haut, sollte man wissen wozu man sie braucht! Daher halte ich es für notwendig, mal hier die Diskussion anzustoßen, worin der Sinn der Titanfolie denn genau liegt! Vielleicht hat einer der Erstbesteller ja ne tolle "Idee" für die Umsetzung, die andere dazu veranlasst, dann nur die "notwendige" Menge zu bestellen und nicht mal so nebenbei nen Meter als pauschales Maß abzunehmen. Der Verschnitt, bei den Preisen der Titanfolie, ist doch einfach nur schade. Je mehr Vorschläge und sinnvolle Lösungsansätze, desto besser! Dann bestell ich auch was mit, aber bisweilen habe ich nichts brauchbares entdecken können, dass den Mehraufwand und Kosten rechtfertigen würde!

    Kurz: wenn hier alle ihre "Kreationen" ein stellen und es sich z.B. heraus stellt, dass ein Maß von 70x33 cm ideal wäre, dann könnte man das Zeug "effektiver" und letztenendes kostengünstiger einsetzen. Will ja nicht wissen, wieviel Verschnitt bei Jedem an Titanfolie angefallen ist ... welcher jetzt ungenutzt herumliegt!

    Quer sitzen ... muss ich mir merken!

  18. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: titanfolie

    Was geht es dich an, wofür andere ihr Geld ausgeben?

    Wenn es Dir zu teuer ist lass es. Wenn du keine Idee für eine Verwendung hast, dann bestell nix. Aber was müssen sich die anderen vor Dir rechtfertigen, die etwas bestellt haben?


    Ich denke die meisten sind alt genug um entscheiden zu können ob, sie 1m wollen, oder 0,7m wollen. So wie ich mir auch am Eistand aussuchen kann ob ich eine ganze Kugel möchte oder eine Kugel mit 0.7cmx0.33cm Abmaßen.



    "Quersitzen", ganz recht. Ein paar Quatschköppe hier.
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  19. AW: titanfolie

    LOL bei den Summen, die hier so für Klamotten rausgehauen werden, muss ich nicht über 15 EUR diskutieren (auch wenn ich für das Geld normalerweise 2 Fleecepullover kaufe).

    Ich werde mir für zwei Kochsets einen Windschutz bauen und für meine kleinen Tassen noch ein paar Deckel.

    Ist billiger als Alu: http://www.campz.de/camping/campingk...3_40331538646_
    Viele Grüße
    Ingmar

  20. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: titanfolie

    Zitat Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
    Was geht es dich an, wofür andere ihr Geld ausgeben?
    Mir gehts hier nicht ums Geld ausgeben, sondern um das sinnlose "Verschwenden" von Ressourcen (Titanfolie).

    Zitat Zitat von Snuffy Beitrag anzeigen
    Wenn es Dir zu teuer ist lass es. Wenn du keine Idee für eine Verwendung hast, dann bestell nix. Aber was müssen sich die anderen vor Dir rechtfertigen, die etwas bestellt haben?
    Wofür ihr euer Geld verplempert, interessiert mich faktisch nicht die Bohne, was mich aber interessiert ist inwieweit ihr euer Vorhaben denn in die Tat umgesetzt habt und ob die Folie hier ausreichend war oder zu dünn/zu dick/unbrauchbar!? Im MYOG-Forum gibt es einen User, der "Projekt Obelix" angestoßen hat, ein Selbstbau-Hobo aus dickem Edelstahl für seine Motorradtasche. Anfänglich noch mit Begeisterung und täglichen Updates dabei, hat er letztenendes alles in den Sand gesetzt, weil er sich vorab keine Gedanken darüber gemacht hat, was er denn genau will und wie es praktisch umgesetzt werden soll. Das ist Schade, denn er hat nicht nur den, wenn ich micht richtig erinnere doppelten Betrag eines "Kauf-Hobos" in den Sand gesetzt, sondern letztendlich auch kein brauchbaren Hobo-Kocher vorweisen können.

    Bei Einigen scheint hier die "Gier" nach dem Material Titan die größte Rolle beim Kauf gespielt zu haben, ohne zu hinterfragen, ob Titan für das Vorhaben überhaupt das ideale Material ist und ob z.B. 1 Meter ggf. nicht etwas zu groß oder zu klein sein könnte, wenn man noch mehr mit dem Material vorhat. Ich mache mir z.B. bei vielen Projekten vorab ein Schnittmuster aus Papier (bezogen auf dicke Alufolie), was mich schon vor vielen falschen "Verschnitten" bewahrt hat. Ist doch besser, wenn man sich vorab Gedanken über so etwas macht und Alternativen aufzeigt, denn letztendlich ist ein untauglicher Windschutz ja nicht nur eine Verschwendung von Zeit, Ressourcen und Geld, sondern macht eine Neuinvestition erforderlich. Ausserdem hat sich doch gezeigt, dass bei vielen "Usern" ein Problem auf zahlreiche Arten gelöst werden kann und so kann man mitunter auch dazu beitragen, dass der sinnlose Verschnitt reduziert wird ... schließlich sind wir hier im Forum Kaufberatung ....und da darf Erfahrung doch mit eingebracht werden, meinst du nicht auch?

    Was mich z.B. auch interessiert, ist ob die Titanfolie als Deckel für Tassen / Kochtassen sinnvoll ist oder wegen der geringen Dicke "unbrauchbar", da sie ggf. zu sehr durchbiegt oder instabil, so dass sie nicht auf nem Kochtopf bleibt! Ich selbst habe nur Titangeschirr aus vergleichsweise dickerem Titan, d.h. die Folie hat mich - zumindest nach dem was ich bisweilen hier gesehen habe - nicht überzeugt. Viele mögen mit ihrem Resultat durchaus zufrieden sein, doch vielleicht hat ja einer auch eine ganz andere Verwendung für das Material gefunden ... vielleicht auch für etwas, an das die Mehrheit gar nicht gedacht hätte, wie z.B. einen Lampenschirm aus Titanfolie, in Form eines Kegels oder als eine Art Blickschutz für eine Wandleuchte, so dass das Licht nach oben/unten/links/rechts abstrahlt, halt aber nicht zur Seite (bzw. von der Wand weg).

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)