Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 145
  1. Erfahren

    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    Halle Saale
    Beiträge
    258

    AW: titanfolie

    #61
    Vielen dank nochmal für die Folie und das alles so super geklappt hat


    Gruß Ondreas
    Geändert von wanderODIN (20.01.2014 um 15:24 Uhr)
    .....Wer Rechtschreibfehler findet darf sie natürlich behalten....

  2. AW: titanfolie

    #62
    Hat jemand einen Plan, wie man die Folie lochen kann an Stellen, die mit einer Lochzange bzw. einem Locher nicht zu erreichen sind? Bohrer? Nagel?

    Viele Grüße
    Ingmar
    Viele Grüße
    Ingmar

  3. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.163

    AW: titanfolie

    #63
    Nimm ein Stanzeisen (heißt auch Locheisen oder Lochstanze). Gibt’s im Baumarkt mit verschiedenen Durchmessern. Dazu einen Hammer.

  4. Erfahren

    Dabei seit
    19.05.2013
    Beiträge
    371

    AW: titanfolie

    #64
    Oder wenn du Stechbeitel schon hast mit denen, wird aber sicher nicht so schön wie mit den Locheisen.
    Die gibts auch als Set manchmal für wenig Geld in der Bucht, discounter usw.

  5. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.573

    AW: titanfolie

    #65
    Lutze auch von mir an dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön fürs bestellen und umkomplizierte zu kommen lassen


    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  6. Erfahren

    Dabei seit
    24.01.2011
    Ort
    Halle Saale
    Beiträge
    258

    AW: titanfolie

    #66
    Zitat Zitat von blitz-schlag-mann Beitrag anzeigen
    Hat jemand einen Plan, wie man die Folie lochen kann an Stellen, die mit einer Lochzange bzw. einem Locher nicht zu erreichen sind? Bohrer? Nagel?

    Viele Grüße
    Ingmar
    Die gleiche Frage hätte ich auch noch gestellt danke...
    .....Wer Rechtschreibfehler findet darf sie natürlich behalten....

  7. Alter Hase
    Avatar von cane
    Dabei seit
    21.10.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.846

    AW: titanfolie

    #67
    Ankörnen, Bohren, Grat wegfeilen, fertig :-)

    mfg
    cane

  8. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: titanfolie

    #68
    Ich rate zu einem Forstnerbohrer (eBay), die haben mittig ne Spitze und lassen sich so leicht und zielgerichtet ansetzen. Dann mit hoher Umdrehungszahl vorsichtig ins Material rein gehen!

  9. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.341

    AW: titanfolie

    #69
    Wie, mit einem Holz Fortsnerboher Titanfolie bohren?
    Das soll gehen?

    Ich würde es mit einem HSS Kegelbohrer versuchen
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  10. Fuchs
    Avatar von Ahnender
    Dabei seit
    17.08.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.294

    AW: titanfolie

    #70
    Löcher:

    bis 13 mm HSS-Bohrer, grösser: HSS-Lochsäge/Topfbohrer, (Hart)-Holz unterlegen

    Perfekt werden sicherlich Löcher mit Spülenknacker (30, 34, 38 mm).
    Tom

    >>Ohne Philosophie wagen heute nur noch Verbrecher, anderen Menschen zu schaden.<<
    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

  11. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.838

    AW: titanfolie

    #71
    Kommt darauf an wie groß die Löcher sein sollen. Kleine Löcher kann man mit der Nähmaschine "stanzen", oder mit dem Tacker erzeugen. Muss halt nur die Krampe wieder entfernen.



    Gruß
    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  12. Gesperrt Alter Hase

    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    3.113

    AW: titanfolie

    #72
    Schreibt doch bitte auch, ob Ihr das von Euch empfohlene Lochwerkzeug schon an Lutzens Folie oder einer anderen mindestens etwa 0,05mm dicken Titanfolie ausprobiert habt und wei Eure Erfahrungen sind.

    Weil ichs nicht mehr aushalte, habe ich gerade 3cm von Lutzens Titanfolie geopfert

    Mit Locheisen und Hammer habe ich mit Hauen, Drehen und Mühe zwei Löcher reingekriegt. Als Unterlage habe ich einmal ein glattes Kiefernbrett verwendet und das andere mal ein Sperrholzbrett plus Karton. Das Loch war jeweils einigermaßen sauber mit fühlbarem leichtem Grat. Die Umgebung des Loches war jeweils etwas zerknittert. Bei doppelt so dickem Alu geht es mit Locheisen viel besser.

    Mit einem großen Büro-Aktenlocher konnte ich ohne Mühe und sauber eine Lochreihe herstellen, mit fühlbaren Randgraten nach unten.

    Die Randgrate lassen sich einfach mit feinem Schleifpapier wegschleifen. Es bleiben Schleifspuren auf der Titanoberfläche.

    Die Folie lässt sich gut mit der Schere schneiden: Papierschere und Fingernagelschere.

  13. AW: titanfolie

    #73
    Alf, danke für Deinen Test. Ja, Locheisen, Bohrer etc. sind für eine filigrane Folie wohl ungeeignet, deshalb meine Frage
    Locher funktioniert super, wenn die Löcher nicht weit vom Rand entfernt sein sollen.
    Viele Grüße
    Ingmar

  14. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: titanfolie

    #74
    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Schreibt doch bitte auch, ob Ihr das von Euch empfohlene Lochwerkzeug schon an Lutzens Folie oder einer anderen mindestens etwa 0,05mm dicken Titanfolie ausprobiert habt und wei Eure Erfahrungen sind.
    ....
    Mit einem großen Büro-Aktenlocher konnte ich ohne Mühe und sauber eine Lochreihe herstellen, mit fühlbaren Randgraten nach unten.
    ...
    Die Randgrate lassen sich einfach mit feinem Schleifpapier wegschleifen. Es bleiben Schleifspuren auf der Titanoberfläche.
    ...
    Die Folie lässt sich gut mit der Schere schneiden: Papierschere und Fingernagelschere.
    Das waren spontan auch meine Gedanken, bei den vorherigen Empfehlungen hatte ich zum grossen Teil das Gefuehl, dass die von Leuten kamen, die die duenne Folie noch nie in den Fingern gehabt haben

    Ich habe bis jetzt bei derartige Folien gute Erfahrungen mit Scheren gemacht, meine armen Naeh und Papierscheren wuerde ich jetzt darauf nicht loslassen, wuerden sicher sauber schneiden, aber es wuerde den Scheren nicht gut tun, meist habe ich die etwas stabileren "Universalscheren" benutzt...

    Mit Locher geht prima (taucht ja auch fuer Aufhaengeloecher in Faltflaschen) aber mit normalem Locher kann man eben nur Loecher in Randnaehe machen...

    Mit Kantenanschlag (natuerlich auch runden Formen) und richtig schoen scharf geschliffener Reissnadel o.A. und dann etliche Male drueber geht auch...

  15. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.989

    AW: titanfolie

    #75
    mit Skapell ,Feder oder Cuttermesser auf einem harten Holzuntergrund sonst franzt es aus



    10€ Münze oder große Unterlegscheibe als Führung nehmen

  16. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.573

    AW: titanfolie

    #76
    Aber schön sehen deine reingeknabberten Löcher nicht aus

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  17. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.989

    AW: titanfolie

    #77
    Zitat Zitat von codenascher Beitrag anzeigen
    Aber schön sehen deine reingeknabberten Löcher nicht aus
    wer sich Zeit nimmt ,bekommt das auch besser hin( das war auf einer weichen Korkunterlage)

  18. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.237

    AW: titanfolie

    #78
    Zitat Zitat von lutz-berlin Beitrag anzeigen

    Titanfolie h ca 20,3cm, der Meter wiegt ca 46gr.
    Die Folie ist so stabil dass man die Ränder nicht umbördeln muß

    den Windschutz Durchmesser kann man über die Länge mit 4 Büroklammern leicht einstellen

    Feuerprobe:



    Mal ganz dumm gefragt. Wie ist das dann mit dem Handling beim Aufschraubkocher ? Um am Kocher zu regulieren, muß ich dann den Windschutz hochheben ? Ist der dann nicht heiß ? Bei so einem Aufbau kommt man vermutlich mit weniger als einem Meter hin ?

  19. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.989

    AW: titanfolie

    #79
    3/4 Schutz wie bei einem Faltwindschutz geht doch auch,die Folie wird nicht sehr heiß bei Gabetrieb.

    zu enge Vollabdeckung bei einem Aufschraubkocher kann zu einem Hitzestau führen ,
    der Coleman F1 lite mag das gar nicht.(zu viel Plastik! )https://www.outdoorseiten.net/forum/...t=coleman+lite
    . Es kann dir auch die Kartusche um die Ohren fliegen!!

  20. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.237

    AW: titanfolie

    #80
    Wenn ich jetzt aber z.B. 1/4 des Kreises offen lasse wird es dann aber mit der Stabilität schwierig oder ? Und falten (wie Alu) soll man sie doch auch nicht ? Man könnte höchstens noch ein paar Luftlöcher reinschneiden, wenn man doch einen kompletten Kreis benutzt...

    Also eigentlich macht die Folie nur bei Schlauchkochern richtig Sinn ?

    64 g Primus Windschutz ist leider recht viel Gewicht.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)