Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.410

    AW: SLR für kinoproduktionen?

    #21
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    *räusper*
    Die Kamera an sich paßt also in die Hosentasche, solange man kein Objektiv aufsteckt...
    Ja Wahnsinn!

    OT: Geht der Trend dann möglicherweise zur System-Lochkamera mit 128er Blende aus nem Gehäusedeckel, damit der Kasten auch mit 'Objektiv' in die Hosentasche paßt?
    Es gibt schon sehr gute "Pancakes", die allerdings nicht alle Anwendungen abdecken.

    Mac

  2. AW: SLR für kinoproduktionen?

    #22
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Es gibt schon sehr gute "Pancakes", die allerdings nicht alle Anwendungen abdecken.
    Das ist der Punkt.
    In der Hosen-/Trikottasche nehme ich eine Kamera mit, die möglichst universell sein soll. Für solche Schnappschüsse dann halt ne Kompakte mit ein paar optischen Abstrichen.
    Andernfalls sind mir gute Bilder wichtiger als ein ultrakleines Packmaß. Da nehme ich dann ne passende Kameratasche mit, muß nicht zwanghaft in die Hosentasche passen (und ob nun mit oder ohne Prismensucher juckt mich persönlich dann weniger).
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  3. AW: SLR für kinoproduktionen?

    #23
    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    *räusper*
    Die Kamera an sich paßt also in die Hosentasche, solange man kein Objektiv aufsteckt...
    Ja Wahnsinn!
    selbst mein Mittelklasse systemkamera passt mit objektiv locker in ne Hosentasche, mit pancake.

  4. Hobbycamper Lebt im Forum

    Dabei seit
    20.03.2002
    Ort
    Schwedt/Oder
    Beiträge
    5.665

    AW: SLR für kinoproduktionen?

    #24
    Beim Filmen wird eine Kamera nie wirklich kompakt, neben dem Stativ kommen noch unzählige Anbauten an die Kamera um aus einem Fotoapparat eine halbwegs taugliche Filmkamera zu machen. Das ist dann jenseits von kompakt... Die Canon ist so beliebt, weil sie den ersten KB-Chip mit guter Videoperformance hatte. Sowas gab es vorher einfach nicht und war nun erstmals zum (für eine Filmkamera) absurd niedrigen Preis verfügbar. Insgesamt dürfte sich der KB-Chip auch im DILM-Bereich durchsetzen, vermutlich wird dabei aber ein eher filmtaugliches Gehäuse um den Chip gebaut.

  5. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.877

    AW: SLR für kinoproduktionen?

    #25
    Kinofilme (besonders outdoor-Szenen) mit DSLR sind IMHO realistisch. Schlimmer finde ich, dass das begeisterte Outdoor-Publikum mittlerweile schon die grausligen Bildrand-Verzerrungen von GoPro & Co für den Bild- und Filmstandard hält und sich wundert, wenn jemand "nur" mit 10mm WW filmt

    Die Zeiten ändern sich halt. Ich finde es gut, dass die DSLRs in der Lage sind, gutes Material im Video-Bereich zu liefern, das macht vieles möglich (Gyrocopter, leichtere Kamerakräne, lange Ausleger, usw.). Letztlich ist es der Künstler, der einen Film/Video/Bild schafft, nicht die verwendete Technik.

    Als alter Canonianer schiele ich schon neidisch auf die Lumix GH3 - das ist videomäßig schon eine neue Klasse, wie ich finde. OK, den Ton kann man bei keiner DSLR wirklich gebrauchen, auch nicht mit Magic Lantern drauf, aber wenn man einen einfachen 4-Spur-Recorder (ich verwende Zoom H4N und Beyerdynamic MCE 86 S II Micro) dazu nimmt, hat man schon einen ordentlichen Sound. Und: das ganze Geraffel ist outdoors auch noch zu transportieren - diese Frage sollte sich ja in diesem Forum hier stellen.
    Grüße, Tie »

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)