Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 44
  1. AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #21
    Die Naehpunkte habe ich einfach mit der Hand gemacht. Es spielte sich so auf 0,5 bis 1 qcm ab. Der Stoff ist Pertex Microlight (so ca. 39 gr/m2 wenn ich mich recht erinnere). Ist also nicht superleicht. aber doch noch tragbar. So lange keine grossen Lasten auf die Nahtpunkte kommen sehe ich eigentlich keine Probleme. Grosse Flaechen sind wie du schon sagtest eben rechte Kaeltebruecken. Dann kann man ja schon fast wieder lange Reihen durchsteppen.

    Die Naehpunkte sind schon sehr regelmaessig angeordnet. Ich denke so alle 20 cm, habe aber den Quilt nicht da um das nach zu messen.

    Ich hatte so weit ich mich erinnern kann nur noch recht wenig Daunen uebrig. Deshalb ist nur gerade eben ausreichend viel Daune in der Decke (max. Loft so 4-5 cm). Im Laufe der Nacht rutscht die Daune dann zu den Seiten und man hat oben dann eben ueberhaupt keine Daune mehr- da wird es dann auch in warmen Naechten manchmal ungemuetlich. Ich habe deshalb dann nachtraeglich in die Mitte zwischen die aeusseren Naehpunkte eben noch welche zusaetzlich gesetzt. Danach war fuer den Platz genuegend Daune in der Decke und schon war die Nacht wieder warm.

    HTH,
    Christian
    Geändert von Christian Wagner (18.10.2014 um 22:44 Uhr)
    Gruß, Christian
    ______________
    "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

  2. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #22
    Musst du nicht nachmessen.

    20cm bedeutet, dass bei maximalem Volumen die Kammern 12cm dick sein könnten. Ist einiges mehr an Volumen, als ca 17cm Breite und 5cm Höhe(Lofthöhe). Da hast du recht, das ist ein bischen mager.

    Bei mir sind es 10cm Kammerbreite zu 5-6cm Kammertrennwandhöhe, bzw 9cm gefüllte Kammerbreite zu 7-8cm Lofthöhe.
    Ein größeres Verhältnis, als 1:2 würde ich nur bei durchgesteppt verwenden... und halt ordentlich befüllt.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  3. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.10.2014
    Beiträge
    9

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #23
    Danke für deine ausführliche Rechenwegserläuterung, Schmusebaerchen

  4. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #24
    Willst du das für deinen Quilt etwa wirklich berechnen?

    Ich hab das eigentlich als "Just for Fun" gemacht.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  5. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.10.2014
    Beiträge
    9

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #25
    Nee, es hat mir noch jemand einen etwas einfacheren Rechenweg mittels Steghöhe und cuin erklärt Ich hab' mir damit ein ungefähres Volumen ausgerechnet, mit dem ich auch dann noch halbwegs im geplanten Gewichtsbereich lande, wenn am Ende 50 Prozent mehr Daunen reinpassen. Aber ich plane, deine "Streifen statt Kammern"-Variante nachzunähen, die gefällt mir nämlich wirklich gut! Wollte mich aber trotzdem für deine ausführliche Antwort bedanken, denn das schüttelt man ja auch nicht in einer Minute aus dem Ärmel. Und wer weiß, für wie viele Leute das noch sehr nützlich sein wird

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Linnaeus
    Dabei seit
    21.02.2006
    Beiträge
    504

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #26
    Zitat Zitat von RobinHook Beitrag anzeigen
    ... einen etwas einfacheren Rechenweg mittels Steghöhe und cuin ...
    Lass hören!

  7. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #27
    Du musst doch nur CUIN umwandeln.
    CUIN=CUbic INch per oz.

    Inch und oz (sowie auch CUIN) findest du im Internet.

    Quiltgrundfläche*Kammerhöhe ist das Volumen.
    Volumen/CUIN*Umrechnungsfaktor = Daunenmasse

    Da ein bisschen drauf schlagen für die Wölbungen.

    Die Berechnung steht glaube auch im ODS Wiki zum MYOG Quilt.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  8. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.10.2014
    Beiträge
    9

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #28
    Ich hab's jetzt so gerechnet:

    Maße meiner Decke 1,20 x 1,80, Steghöhe 3 cm

    1,20 x 1,80 x 0,03 = 0,065 m³ = 65l

    Füllung 860 cuin (= 860in³ = 14,1l / 1 oz = 28,4g) (so steht's ja auch hier im wiki)

    28,4 : 14,1 = 2,05 g Daune pro Liter Volumen

    2,05 x 65 = 133,25 g Daunen

    Wenn am Ende 150 - 160 reinpassen, ist das auch noch okay. Mehr sollte es allerdings nicht werden.

  9. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #29
    Kannst du bitte ein Semikolon oder Komma statt einem Schrägstrich schreiben. Schrägstrich ist Division.
    inch³ = g hat bei mir im Kopf irgendwie nicht so richtig Sinn ergeben
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  10. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.10.2014
    Beiträge
    9

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #30
    Aye, Sir!

    Hatte ich schon erwähnt, dass Mathe noch nie so meins war? Sind denn sonst noch Fehler in meiner Rechnerei?

  11. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #31
    Hab keinen Fehler entdecken können.

    Zum Vergleich:
    Bei der Größe: 200x120/100x5,5 cm kommen 121l und 248g Daunen raus. Also das Doppelte.
    Jetzt sind 350g drin und er ist gerade so ausreichend prall. Sind 40% mehr.

    Macht bei deinem 187g.
    Hier muss man meine Fehleranalyse mit einbeziehen. Also je nach Kammerbreite zu Dicke Verhältnis, Randpartie und Verarbeitungstoleranz könnten auch 160g reichen. Würde aber abschätzen(so viel Erfahrung habe ich damit ja auch nicht), dass das zu wenig wird.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  12. AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #32
    Vor einigen Jahren noch hies es das es 800er Daune so gut wie nirgendwo auf der Welt gibt. Nun, ca. 10 Werbe- und Marketingjahre weiter haben alle Hersteller die etwas auf sich halten 900er Daune im Angebot. Eine neue Gaenseart haben sie meines Wissens nicht entdeckt - WTF. Der Fehler liegt wahrscheinlich nicht in deiner Berechnung, sondern eher im nicht vorhandenen Wahrheitsgehalt der Produktspezifikation.
    Gruß, Christian
    ______________
    "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

  13. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #33
    Es gibt die Möglichkeit Daunen nach ihrer Bauschkraft zu sortieren. Das ist noch nicht mal all zu aufwändig, aber der Ausschuss an schlechten Daunen treibt den Preis in die Höhe.

    Aber bis wohin das geht...

    Ich vermute das als einen der Gründe.
    Meine erste Berechnung war viel zu optimistisch. Meine zweite mit 350g hätte eigentlich reichen müssen.

    Ist bei einem Schnürzug Quilt auch nicht so schlimm. So kann ich der Daune bei der Lagerung richtig viel Platz geben und bei der Benutzung wird durch das zusammengezogene Fußteil das Volumen kleiner.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  14. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #34
    Praxiserfahrung:
    Ich hab so gut geschlafen, dass ich es verpennt habe zum kältesten Zeitpunkt ans Thermometer zu schauen.
    Früh hat meins +2°C angezeigt. Von anderen hörte ich etwas von weißen Dächern.

    Testbedingungen:
    Alumatte und dicke Schaumstoffmatte auf Terrassenplatten...war von Unten immer mal etwas kalt.
    Baumwoll T-shirt, Hose, dicke Socken, Schal, Schlafsack Liner aus Synthetik und Reserveschlafsack als Kopfkissen.
    Feucht(Regen) und windig.

    Also rund 0°C bei ca 550g Quiltgewicht(leichter als Cumlus 350 Quilt! bei gleicher Daunenmenge und Temperaturrating).
    Vielleicht geht auch noch mehr. Es ist an den Seiten rein gezogen, weil ich ihn nicht so gut fest gemacht habe. Nur lose drüber gelegt. Und halt von Unten, weil ich keine dicke Isomatte in den Garten schleppen wollte.


    Das Verrutschen der Daunen konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Und da der Quilt bis 0°C geht, wofür er geplant war, ist mir das auch recht egal. Projekt vollständig gelungen würde ich mal sagen
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Linnaeus
    Dabei seit
    21.02.2006
    Beiträge
    504

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #35
    Super! Danke für den Erfahrungsbericht!

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Freierfall
    Dabei seit
    29.06.2014
    Ort
    Westen
    Beiträge
    915

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #36
    http://www.backpackinglight.com/cgi-...hread_id=98841 << hier hat übrigens auch jemand so einen Quilt mit nicht durchgehenden Stegen gebaut. Für die, die's interessiert.

  17. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.085

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #37
    Interessant. Dort wurde mehr in Richtung Kammern bzw bettdeckenartig gebaut.

    Bei Vorabversuchen hatte ich große Probleme, dass bei mir der Stoff an den Vernähpunkten gerafft wurde und der Faden Löcher ins Obermaterial gezogen hat. Deswegen habe ich komplett durch genäht und bloß sporadisch Stegematerial eingefügt.
    Nur so als Hinweis, falls es jemand nachbauen möchte.
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  18. Neu im Forum

    Dabei seit
    14.10.2014
    Beiträge
    9

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #38
    So, ich hab's getan - und bin auch schon 2 Wochen mit ihm unterwegs gewesen

    Außenmaterial ist daunendichtes Nylon-Taffeta (38g/m²), Innenseite grau, Außenseite schwarz; die Stege hab' ich auch aus dem Taffeta gemacht. Gefüllt mit 200 g 700cuin-Daune. 1,25m Schnur im Tunnel der Fußbox, in der Mitte mit ein paar Handstichen fixiert, damit ich keine Kordelstopper brauche.

    Maße: 1,80 x 1,20; Steghöhe: 3cm
    Gewicht: 415g

    Und da Bilder mehr als tausend Worte sagen:

    Markieren der Nahtlinien und Stegpunkte:



    Fertig aufgenähte Stege auf einer Seite:



    Verbinden von Außen- und Innenseite:



    Fertig:



    Nach dem ersten "Härtetest" kann ich sagen, dass er meinen (leicht, kleines Packmaß, hauptsächlich als Decke zum Schlafen in geschlossenen Räumen gedacht) Ansprüchen gerecht wurde. Hat sich für mich also gelohnt

  19. Dauerbesucher
    Avatar von Linnaeus
    Dabei seit
    21.02.2006
    Beiträge
    504

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #39
    Dickes Lob! (Das steht auch auf meiner ToDo-Liste ... )

    Darf ich fragen, ...
    - für welche Körpergröße die Decke angefertigt ist?
    - ob die Daunenmenge zum Volumen passt?
    - und bei welcher Temp du die Decke eingesetzt hast? (Bitte mit Angabe, ob im Zelt oder draußen!)
    OT: edit: Sehe gerade, dass du bevorzugt indoors schläfst.

    Danke & lg
    Geändert von Linnaeus (10.10.2015 um 10:04 Uhr)

  20. Erfahren

    Dabei seit
    31.01.2014
    Beiträge
    201

    AW: [UL] Daunen Quilt ohne Kammern

    #40
    Sieht echt gut aus!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)