Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 101 bis 119 von 119
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    737

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Servus zusammen,
    wie schaut denn das aktuelle (von 2015) EV3 von Mountain Hardwear aus... wieviele Belüftungsöffnungen hat es (hier waren mal von 4 und mal von 5 die Rede ?) und welche Farbe hat der Boden ?

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Neufinsing
    Beiträge
    64

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Ich habe das neueste Modell und es sind 4 Lüftungen.

    Hinten , links und rechts oben, und vorne zwischen den beiden "Türen"

    Der Boden ist grau , die Öffnung am Boden zum Schnee herauskehren ist ca. 2/3 der Zeltbreite und mit einem orangen Reissverschluss der vom Unterboden her wasserdicht abschliesst.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Neufinsing
    Beiträge
    64

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    hat zufällig jemand von euch ein Footprint vom EV3 ? Ich möchte mir das Footprint selbst schneidern. Nur leider komme ich nicht an die genauen Maße ran. Wäre jemand so nett und könnte mir ein Foto vom Footprint inkl. Maße der Löcher etc. zukommen lassen ß

    Vielen Dank

  4. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.100

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von dahardy Beitrag anzeigen
    hat zufällig jemand von euch ein Footprint vom EV3 ? Ich möchte mir das Footprint selbst schneidern. Nur leider komme ich nicht an die genauen Maße ran. Wäre jemand so nett und könnte mir ein Foto vom Footprint inkl. Maße der Löcher etc. zukommen lassen ß

    Vielen Dank
    Beim EV 3 ist doch die Wand bis zum Boden runter gezogen.
    Es sollte doch kein Problem sein die Maße am aufgebauten Zelt
    abzunehmen?

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Neufinsing
    Beiträge
    64

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Das ist auch nicht das Problem ich wollte nur das Original Footprint möglichst Detailgetreu nachbauen. Am Original Footprint sind ja an den Ecken noch die Schlaufen dran, das wollte ich genauso haben. Ich hab noch ne Menge Zeltbodenstoffe übrig und die wollte ich nicht ungenutzt in der Ecke liegen lassn.

    Bei meinem Keron 3 GT hab ich das nach dem Prinzip gemacht im Keller aufgebaut und gemessen und gemessen. Hat dann schon geklappt. Nur an den Orignal Footprint bin ich durch diese Herangehensweis nicht zu einem 100% Ergebniss gekommen.

  6. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.106

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    ein footprint für das EV3? ich hab bisher keinen Boden gefunden, auf dem ich selbst schlafen möchte und der dem EV3-Boden ernsthaft was anhaben könnte.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  7. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.106

    AW: Mountain Hardwear EV 3



    wenn das zelt irgendwann doch kaputt geht, kann man daraus immerhin noch was sinnvolles machen. hier meine EV-3-Überzieh-Handschuhe
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  8. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    735

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Hübsch!
    Aber was kommt nach dem EV3? Ein Zelt muss her!

  9. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.569

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von Benzodiazepin Beitrag anzeigen


    wenn das zelt irgendwann doch kaputt geht, kann man daraus immerhin noch was sinnvolles machen. hier meine EV-3-Überzieh-Handschuhe
    Sieht gut aus! Sind die selbsttragend oder muss man sie mit Heringen abspannen?

  10. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.451

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Sieht gut aus! Sind die selbsttragend oder muss man sie mit Heringen abspannen?
    Ich glaube die orangen Dinger sind kleiner, als Du so denkst
    Meine Reisen (Karte)

  11. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.569

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Ich glaube die orangen Dinger sind kleiner, als Du so denkst
    Meinst du wirklich? Wäre aber glaube ich eh nicht mein Ding gewesen, ich mag eher Zelte mit zwei Eingängen

  12. Dauerbesucher
    Avatar von danobaja
    Dabei seit
    27.02.2016
    Ort
    nähe saalfeld
    Beiträge
    730

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Sieht gut aus! Sind die selbsttragend oder muss man sie mit Heringen abspannen?
    danobaja
    __________________
    resist much, obey little!

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    737

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Servus,

    mal ne Frage in die Runde... kennt sich von Euch jemand mit dem Trango 4 aus ?

    Ich sehe auf den Bildern im Internet beim Trango 4 in der aktuellen Farbe "state orange", daß die Zeltstangen dort rot sind.
    Habe im Herbst 2017 einen Trango 4 Besitzer getroffen, mit dem Ich mich über das Zelt ausgiebig unterhalten habe und dort waren die Zeltstangen alufarben, also nicht rot.
    Laut Aussage des Besitzers sind das die originalen Stangen, welche dabei waren.

    Hat Mountain Hardwear die Produktion umgestellt und statt rot eloxierten Zeltstangen nun Alufarbige im Lieferprogramm ?

    Vielen Dank !

  14. AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von dahardy Beitrag anzeigen
    die Öffnung am Boden zum Schnee herauskehren ist ca. 2/3 der Zeltbreite und mit einem orangen Reissverschluss der vom Unterboden her wasserdicht abschliesst.
    Ueber diese Öffnung find ich leider sehr wenig Informationen, und genausowenig aufschlussreiches Bildmaterial. Mal scheint sie riesig gross zu sein, mal kaum 20 cm. Hat hier jemand mehr Informationen? Ist diese Öffnung beim aktuellen EV3 gross genug, sodass man dort eine kleine Grube graben kann, zum Anziehen von (Ski)schuhen und ähnlichem? Hat vielleicht wer ein Foto von Innen mit geöffneter Bodenöffnung?

    Ich ueberlege zwischen EV3 und dem Hilleberg Tarra hin und her. Preislich kommen beide sich im Moment sehr nahe. Der Hauptunterschied fuer mich wäre, soweit ich das sehe, Komfort (Tarra) gegen Leichtigkeit beim Aufbau (EV3). Das Zelt wuerde fuer den Winter im fjäll auf Skitouren verwendet werden, teils hoch oben gelegen, also bei entsprechendem Wind. Es sollte dabei auch mal einen Tag unbeaufsichtigt ueberstehen können. Da ich meist mit Pulka unterwegs bin, sind Packmass und Gewicht eher unwichtig.

  15. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    368

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Würde Ihr Euch das Zelt zum heutigen Zeitpunkt noch einmal kaufen? Habt Ihr damit schon einmal auf einer längeren Wintertour mit 2 Personen gekocht? Wir nachteilig empfindet Ihr die fehlende Apsis? Danke.

    EDIT: Oder nochmal anders gefragt. Welches Zelt würdet Ihr auch Wintertour mitnehmen, wenn Ihr auch noch ein (schweres) Saivo zur Auswahl hättet.
    Geändert von Shades (18.03.2018 um 23:19 Uhr)

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Klar würde ich das Zelt sofort wieder kaufen. Auf Apside kann ich verzichten, es hat mehr als genug Platz auch zum Kochen. Das mit dem Kondens kann man verringern indem man bei gutem Wetter eben die Türen offen lässt und für Durchzug sorgt.

    Keine Apside hat den Vorteil dass aller Kram im Zelt auch wirklich geschützt ist und nicht zugeschneit werden kann.

    Alternativzelt: wenn es wirklich noch derber bläst wäre das Trango 3 oder 4 meine Wahl. Das Teil ist bombensicher.

    Zur Klappe: ein etwa 30cm breiter Reissverschluss direkt bei den Eingängen. Unpassend/ zu klein um Skischuhe darin anzuziehen, eher geeignet um Schnee ins Zelt zu schaufeln oder Unrat bei schlechtem Wetter loszuwerden....
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  17. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.106

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Das mit dem Kondens kann man verringern indem man bei gutem Wetter eben die Türen offen lässt und für Durchzug sorgt.
    nur bei schlechtwetter ists schon unpraktisch. auf wintertour hab ich mittlerweile ein kaitum 3gt dabei. das ist noch ein bisschen schwerer als das EV3, aber mit der pulka stört das wenig. und der komfort ist um einiges grösser als im EV3! doppelwand, grosse apsis, ähnlich einfacher aufbau.

    das EV3 würd ich mir wieder kaufen (oder zumindest den kauf erneut überlegen), wenn ich wieder in grosse höhe gehen und mit kleinem oder steinigem stellplatz und viel wind rechnen würde.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  18. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    368

    AW: Mountain Hardwear EV 3

    Danke für die Einschätzungen.

  19. AW: Mountain Hardwear EV 3

    Melde mich von meiner letzten Bergtour aus Pakistan zurück.
    Habe mir dafür das EV3 zugelegt, unter Anderem auf Grund der positiven Einschätzung von Becks.
    In diesem und anderen Tests war das Problem von Wassereinbruch, speziell an den Nähten, beanstandet worden.
    Deshalb hatte ich parallel zu meiner Zeltbestellung auch gleich noch Dichtpaste und Nahtband zum Aufbügeln bestellt. Den Bedarf an Nahtdichtmaterial hatte geschätzt und auf 30m Bügelband plus Rest mit Dichtpaste für die unzugänglicheren Stellen taxiert. Als das Zelt dann ankam, war meine Verwunderung groß.
    Das bestellte Dichtmaterial reicht vielleicht für 20-30%, will man alle Nähte abdichten, doch halt....

    Alle Nähte sind von Werk aus bereits mit Dichtbandversehen, bis auf die die Eingänge, die einen Reißverschluss haben, dessen Naht aber nicht gedichtet werden muss, da hier konstruktiv eine Materialüberlappung vorhanden ist.
    Die Dichtheit konnte auf der Tour auch gleich bestätigt werden. Bei Regen kam kein Tropfen Wasser ins Zelt.
    So gehört sich das!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)