Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 68
  1. BubiBohnensack
    Gast

    AW: Ultrahike 60

    #21
    Ich habe meinen bislang 5 x 4km mit 15kg beladen durch den Wald gehievt. Ich bin sehr zufrieden!
    Einziger Nachteil, den ich bislang entdecken konnte: Die Rückplatte nimmt viel Schweiß auf und bleibt eine ganze Weile feucht. Das kenne ich vom Bach Slim Mac anders.
    Zudem habe ich noch nicht so genau verstanden, wozu die insgesamt 4 Schnallen auf den beiden Hüftflossen genau gut sein sollen. Vielleich kann mich da mal jemand aufklären?

  2. Fuchs

    Dabei seit
    20.09.2009
    Beiträge
    1.330

    AW: Ultrahike 60

    #22
    Zitat Zitat von Jan Vincent Beitrag anzeigen
    Einziger Nachteil, den ich bislang entdecken konnte: Die Rückplatte nimmt viel Schweiß auf und bleibt eine ganze Weile feucht. Das kenne ich vom Bach Slim Mac anders.
    Mhh das ist das schöne am Osprey Exos, der hat ein Rückennetz, das liebe ich ja :-). Mit schwitzen hab ich da keinerlei Probleme.

  3. Erfahren
    Avatar von Asparagus
    Dabei seit
    08.11.2008
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    307

    AW: Ultrahike 60

    #23
    Zitat Zitat von strauch Beitrag anzeigen
    Mhh das ist das schöne am Osprey Exos, der hat ein Rückennetz, das liebe ich ja :-). Mit schwitzen hab ich da keinerlei Probleme.
    Jaaa, aber das Netz liegt ja auch auf dem Rücken auf (und drückt somit die Kleidung an den Rücken): Ich schwitze da trotzdem, bin nur besser belüftet.

    Aber ich schwitze am Rücken immer, ob mit oder ohne Rucksack.
    "Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."
    "Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." (beide Albert Einstein)

  4. Fuchs

    Dabei seit
    20.09.2009
    Beiträge
    1.330

    AW: Ultrahike 60

    #24
    Zitat Zitat von Asparagus Beitrag anzeigen
    Jaaa, aber das Netz liegt ja auch auf dem Rücken auf (und drückt somit die Kleidung an den Rücken): Ich schwitze da trotzdem, bin nur besser belüftet.
    Ja und diese "nur" ist in der Praxis ein riesen Unterschied.

  5. Erfahren
    Avatar von Chemiker
    Dabei seit
    10.10.2009
    Ort
    Minga
    Beiträge
    256

    AW: Ultrahike 60

    #25
    Ich habe den Ultrahike mit anfangs etwa 22 kg (Ausrüstung + 12 Tage Futter und Brennstoff + Wasser + Gipfelbier für den Skierffe + übrige Brotzeit von der Anreise) beladen durch den Sarek geschleppt. Damit war er ordentlich überladen, wodurch er durch den Hüftgurt nicht mehr richtig gehalten wurde und hinten etwas herunter hing. Das hat natürlich zu etwas schmerzenden Hüftknochen und Schultern geführt, hielt sich aber in Grenzen. Nach 2 Tagen (und etwa 2 kg weniger) war der Rucksack angenehm zu tragen und saß zunehmend besser. Im Bereich der von Lightwave angegebenen Zuladung spürt man den Ultrahike kaum noch auf dem Rücken. Da wir leider viel zu schnell unterwegs waren hatte ich am Ende noch für 4 Tage Essen dabei, kam also am letzten Tag nur bis auf etwa 13 kg Zuladung herunter. Aber selbst damit war es kein Problem noch ein kurzes Stück zum Boot in Saltoluokta zu Joggen, so gut sitzt der Rucksack ohne Rumgewackel am Rücken.

    Besonders gefallen haben mir die sehr dehnbaren und geräumigen Netztaschen an den Seiten. Da bekam ich den Kocher, Sprit, Abfall, Salami und etwas Kleinkram unter und konnte noch das Zelt gegen herunterfallen sichern. Dieses hatte ich außen mit den Schnürzügen befestigt, die ich durch Gummikordel ersetzt habe. Auf der anderen Seite hatte an der Stelle die EVA Platz. Hinten drauf wurden die Crocs an den 4 Schlaufen befestigt, die dort zu finden sind.
    Oben auf dem Deckelfach kann man mit dem Gummizug wunderbar Sachen zum Trocknen befestigen.
    Sehr praktisch ist auch das geräumige Deckelfach. Da finden z.B. Regenjacke und -hose, Sonnenbrille und -creme, die DEET-Flasche, Tagesproviant und weiterer Kleinkram Platz.

    Von der Wasserdichtigkeit hatte ich mir etwas mehr versprochen. An unserem (einzigen ) Regentag kam dann doch etwas Wasser durch den Reißverschluss des Deckelfachs und ins Hauptfach vermutlich über die vollgesaugte Rückenplatte. Die Menge war aber durchaus noch akzeptabel.

    Etwas ungünstig ist die Farbwahl des Rucksacks. Erstens hat man Probleme ihn in einem Blockfeld wieder zu finden, wenn man damit einen potentiellen Zeltplatz markiert und dann noch ohne Rucksack weiter sucht , zweitens fällt man auf Bergfotos kaum auf, da man von weiter weg mit grauer Hose und schwarzer Jacke mit diesem Rucksack aussieht wie ein Stein. Und drittens sehen die weißen Gurte recht schnell ziemlich versifft aus.

    Noch zur Frage nach den Laschen auf dem Hüftgurt: Die sollen diesen wohl minimal besser an die Hüfte anpassen.

    Grüße aus Stockholm,
    Stefan

  6. BubiBohnensack
    Gast

    AW: Ultrahike 60

    #26
    Ah Danke für den Bericht!

  7. Erfahren
    Avatar von Cyrus2010
    Dabei seit
    17.08.2010
    Ort
    Nähe Frankfurt
    Beiträge
    110

    AW: Ultrahike 60

    #27
    Zitat Zitat von Jan Vincent Beitrag anzeigen
    Zudem habe ich noch nicht so genau verstanden, wozu die insgesamt 4 Schnallen auf den beiden Hüftflossen genau gut sein sollen. Vielleich kann mich da mal jemand aufklären?
    Das wuerde mich in der Tat auch sehr interessieren!
    Der einzige Grund der mir spontan einfaellt waere ueppiger Bauchumfang, so dass das "dicke" Gurtband nicht mehr ausreicht... Muss mir das heute Abend nochmal im Detail ansehen.

    Hierum geht's (Bild von geronimo uebernommen):

  8. Fuchs

    Dabei seit
    04.04.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    1.159

    AW: Ultrahike 60

    #28
    Diese Riemen hat doch jeder größere Rucksach- jedenfalls 1 davon.
    Mit dem Anziehen dieser Riemen wird der Rucksack deutlich stabiler und sitzt fester auf der Hüfte.
    Einfach mal den Rucksack packen und ausprobieren.
    Ich spüre jedenfalls einen deutlichen Unterschied.

    Gruß FS
    www.mitrucksack.de
    Ganz viel Pyrenäen ( HRP- Haute Randonnée Pyrénéenne - komplett) und ein bisschen La Gomera

  9. Erfahren
    Avatar von Cyrus2010
    Dabei seit
    17.08.2010
    Ort
    Nähe Frankfurt
    Beiträge
    110

    AW: Ultrahike 60

    #29
    Habe das eben getestet, ich spüre keinen Unterschied.
    Da diese 4 Gurte auch direkt am Band des Hüftgurtes angenäht sind, ziehen sie auch nur selbigen strammer und das kann man auch direkt am Hüftgurt machen. Für mich persönlich also eher sinnfrei...

  10. BubiBohnensack
    Gast

    AW: Ultrahike 60

    #30
    Ich halte den Effekt auch eher für gering. Was man damit jedoch machen kann, ist die Hüftflossen auf die Hüfte abstimmen. D.h. man kann damit geringfügig die belasteten Bereiche variieren bzw dafür sorgen, dass der Hüftgurt auf ganzer Breite auf dem Hüftknochen aufliegt.

  11. Fuchs

    Dabei seit
    04.04.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    1.159

    AW: Ultrahike 60

    #31
    Vieleicht zieht ihr nicht kräftig genug-
    Zieht die Dinger mal richtig stramm- die Lastübertragung wird deutlich besser.
    Jedenfalls bei mir.....

    Gruß Folko
    www.mitrucksack.de
    Ganz viel Pyrenäen ( HRP- Haute Randonnée Pyrénéenne - komplett) und ein bisschen La Gomera

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.08.2009
    Beiträge
    7

    AW: Ultrahike 60

    #32
    Hi,

    ich möchte mir einen neuen Rucksack zulegen (mein bisheriger wiegt gut 3 kg ). Schwanke zwischen dem Ultrahike und dem Wildtrek.

    Drei Punkte, die bei mir Fragen aufwerfen:
    1. Wie is das ohne Schlafsackfach? Habe den Schlafsack immer ganz unten. Ist das dann nicht eine ziemliche Wühlerei? Oder packt ihr ihn etwas weiter oben rein? Dachte aber, dass der Schlafsack immer nach unten sollte...
    2. Wie is das mit dem Seitenfach beim Wildtrek. Trinken tu ich eigentlich aus der Trinkblase, aber eine Flasche habe ich trotzdem immer gern dabei. Im Winter wird's mit ner Trinkblase ja auch schwierig. Kann man in die Seitentaschen am Hüftgurt auch gut eine 1l Sigg Flasche oder Thermoskanne packen? Das sieht mir so aus als ob die da rausfallen würde.
    3. Ich bin 196 cm groß. Habe momentan keine Möglichkeit meine Rückenlange zu messen. Was wenn mein Rücken länger als 58 cm ist? Kann ich den Rucksack dann vergessen?? Oder muss man das nicht ganz soooo eng sehen?

    Danke!!!
    Grüße,
    Kirtan

  13. Fuchs
    Avatar von Chiloe
    Dabei seit
    19.07.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.197

    AW: Ultrahike 60

    #33
    Hi, hab' selber nen Ultrahike und bin sehr zufrieden, eben weil er so schlicht und funktional ist.
    1) Hab' den Schlafsack ebenfalls ganz unten drin aber da ich meinen Rucksack am Abend eh immer komplett auspacke (Zelt ist zum Glück groß genug), ist das kein großes Problem. Bei meinem Cerro Torre hab' ich das Schlafsackfach auch nie benutzt und auch der Front Access war mir nicht sonderlich wichtig - reine Geschmacksache. Ich finde, dass man ohne Schlafsackfach das Volumen besser nutzen kann und man spart einen Reißverschluss, der potentiell kaputt gehen kann.
    2) Kann ich nix zu sagen. Die Seitenfächer beim Ultrahike sind aber großzügig bemessen und bieten ausreichend Platz für Thermoskanne & Co.. Eine Tasche am Hüftgurt gibt's nicht.
    3) Passen muss er! Da hilft nur ausprobieren und im ungünstigen Fall zurückschicken, Deine Größe ist aber in jedem Fall grenzwertig. Ansonsten mal den Exos von Osprey probieren, vlt. passt der besser...
    ausrüstungsverliebter Schönwetter- & Gelegenheitstrekker

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.07.2009
    Beiträge
    45

    AW: Ultrahike 60

    #34
    Hallo,

    habe mir auch mal einen Ultrahike 60 bestellt und probiere gerade meinen ganzen Krempel da rein zu bekommen.
    Da ich sonst einen Deuter 75+10 nutze, habe ich nun so meine Probleme in den Ultrahike alles rein zu packen (Ausrüstung ist aber schon reduziert).
    Dabei habe ich gar nicht so viel an Ausrüstung (Standard halt: Schlafsack, 1-Mann-Zelt, Thermarest, Gaskocher, Kleidungssack, Verpflegungssack, DSLR).

    Wie packt ihr denn den Ultrahike 60?

  15. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Ultrahike 60

    #35
    Normalerweise sollte alles reingehen für etwa 8 Tage mit Verpflegung... A bissl was leichtes sperriges auch außen dran..


  16. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.07.2009
    Beiträge
    45

    AW: Ultrahike 60

    #36
    Egal wie ich packe, ein Teil bleibt immer übrig.
    Meistens die Thermarest, die ist leider nicht lang und dünn sondern kurz und dick, sonst könnte man sie an die Seite packen

    Habt ihr mehr große Packsäcke oder liebe kleinere, welche man flexibler packen kann?
    Z.B. bei Essen und Kleidung.

  17. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Ultrahike 60

    #37
    Das Essen nur in kleine oder keine Packsäcke. So kann man am felexibelsten packen und Löcher stopfen.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.637

    AW: Ultrahike 60

    #38
    die TAR lässt sich doch auch in andere formen knautschen - man muss sie nicht zwingend nach anleitung falten! ich hab meine auch schon als ,,rückenpolsterplatte" im BW-rucksack gehabt.
    packbeutel nehme ich lieber etwas zu groß, dann lassen sie sich flexibler stopfen und sind nicht nur prall und sperrig.
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  19. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.708

    AW: Ultrahike 60

    #39
    Kannst die TAR doch (erst falten und dann) längs rollen

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.07.2009
    Beiträge
    45

    AW: Ultrahike 60

    #40
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Kannst die TAR doch (erst falten und dann) längs rollen
    Und dann ohne ihren Packsack dran?
    Oder gibt's für die TAR auch einen langen Packsack, statt dem kleinen?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)