Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Carbon
    Dabei seit
    20.09.2012
    Beiträge
    18

    Gaustatoppen Jacket

    #1
    Einsatzart: Trekking, Stadt

    Vorläufig: Kurztest (mein erster Test)

    Ich habe keinen Preis eingetragen, da ich sie im Bergans Outlet in Schweden für unglaubliche 200€ (umgerechnet) neu erstanden habe und das - wenn ich mal so die Onlineshops durchstöber - derzeit wohl nicht realistisch ist.

    Ich würde gerne einen ausführlichen Testbericht schrieben und eine Bewertung abgeben, habe die Jacke aber erst 3 Wochen und denke, sie muss sich erst im Herbst beweisen. Ich lade aber schonmal 2-3 Bilder hoch. Soweit also erstmal meine Ersteindrücke:


    Kaufhintergrund:
    Eine richtige Hardshell habe ich zuvor noch nie besessen. Mit Beginn eines längeren Aufenthaltes in Stockholm schien mir das aber nötig, da es doch irgendwie mehr regnet, als ich dachte. Nachdem ich von mehreren Outdooroutlets in der Gegend gehört hatte war klar, dass ich mich dort einmal umsehen muss. Bei Bergans bin ich dann auf die Gaustatoppen Jacket - in schönem rot - und passend für mich in M gestoßen. Ganz grobe und Kurze Internetrecherche (vor Allem nach dem Preis) und schon war sie gekauft.

    Die Größe:
    Ich trage M und bin ca 1,82 groß. Ich kann unter der Jacke gut ein Tshirt/Baselayer, einen Fleecepulli und eine mittlere Fleecejacke tragen. Ich erhoffe mir also damit zumindest durch die wärmere Winterhälfte zu kommen.

    Material und Verarbeitung:
    Zum Material selber steht ja einiges auf der Herstellerseite - das hab ich einfach mal in die Gearlist übernommen. Meine Jacke in M sollte etwas unter 570g wiegen - das kann ich aber mangels Waage gerade nicht prüfen.
    Das Herzstück ist die Dermizax NX Membran - technisch hab ich leider wenig Ahnung was das heißt. Laut Hersteller bedeutet es jedenfalls eine Wassersäule von 25.000mm und eine Atmungsaktivität von 30.000g/m²/24 Stunden - AHA.

    An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen. Alle Nähte sind sehr Sauber gesetzt und die Reißverschlüsse muten sehr stabil an (von YKK). Die Jacke hat außen 2 mittelgroße Taschen und 2 Innentaschen, von denen eine ein "Loch" für Kopfhörerkabel hat. Außerdem kann man unter den Armen Lüftungsschlitze "2-Wege" (also von Unten und Oben) öffnen. Eine Kapuze gibt's auch, genauso wie ein hohes Kinnteil gegen Wind und Wetter. Die Kapuze ist mit mehreren Kordeln einstellbar und passt sich schön an.

    Erste Einsätze:
    Ich habe sie bisher vor Allem in der Stadt fast täglich dabei. Es schauert immer mal wieder und die Jacke ist wirklich extrem klein verpackbar. Auf den ersten Tagestouren hatte sie auch mit dem Tagesrucksack kein Problem. Hier wird sie aber zeigen müssen, ob sie denn auch meinen großen Rucksack verträgt, oder ob es Pilling o.ä. gibt. Bin mal gespannt.

    Atmungsaktiv ist sie jeden Falls, ich fühle mich in der Jacke nicht wie in einer Sauna und es bleibt drinnen auch recht trocken so weit.

    Wenn es Fragen gibts natürlich gerne PN.


    Fazit

    Achtung: ich habe diese Jacke erst wenige Wochen, dies sind meine Ersterfahrungen. Ein abschließendes Fazit kommt nach der ersten größeren Tour mit schwerem Rucksack.
    Geändert von Werner Hohn (18.09.2013 um 18:06 Uhr) Grund: GearList-Text entfernt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)