Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 170
  1. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    Therm-a-Rest Neoair All Season

    #1
    Therm-a-Rest NeoAir All Season

    Erscheinungsdatum: Juli 2011 (geplant)
    Hersteller: Therm-a-Rest
    Modellbezeichnung: NeoAir All Season (Arbeitstitel)
    Modelljahr: 2011
    Unverbindliche Preisempfehlung: 139€
    Verarbeitungsqualität: sehr gut
    Einsatzbereich: Frühling, Sommer, Herbst, Mittelharte Winter, Hochalpin
    R-Wert: 4,9 (entspricht -16°C für einen Durchschnitts-Probanden)
    Material: Polyester/Nylon
    Maße: L = 183 cm, B = 51 cm (Größe R, regular)
    Höhe: 6,3 cm
    Gewicht: 540 g (Größe R, regular)
    Packmaß: gerollt: L = 23 cm, ø = 12 cm (ca. 2,5l)
    Komfort: sehr gut
    Handling: sehr gut
    Alter Testperson: 30-35
    Geschlecht Testperson: männlich
    Outdoorerfahrung Testperson
    (1-wenig bis 7-hoch)
    : 6


    1. Erster Eindruck:

    Erstmal vorweg:
    Nachdem ich schon seit Erschienen der klassischen NeoAir mit selbiger Matte unterwegs bin und voll und ganz von dieser überzeugt bin, war ich natürlich begeistert als ich in diversen amerikanischen Blogs anfang des Jahres die ersten Ankündigungen einer wärmeren NeoAir gesehen habe. Nur das Erscheinungsdatum, Juli 2011 hat mich ernüchtert, wollen wir doch unsere Tour nach Kirgistan ins Hochgebirge genau Ende Juli starten. Für die dort erwarteten Minusgrade war entweder eine neue Matte oder die Kombination meiner NeoAir mit einer Evazote geplant.
    Da mir aber die angekündigte NeoAir keine Ruhe liess, haben wir von der Testgruppe kurzerhand Kontakt mit dem deutschen Vertrieb aufgenommen und nach einem Testexemplar gefragt - welches wenige Tage später, ohne weiteren Kommentar bei mir eingetroffen ist.

    Nach dem Auspacken:





    Wie bei der klassischen NeoAir war ich direkt nach dem Auspacken erstmal etwas enttäuscht, daß ausser der nackten Matte nichts weiter im Paket gelegen hat - kein Packsack, kein Flickset. Aber das war ich ja schon gewohnt und meine Stimmung hellt sich merklich auf, als ich die Matte das erste Mal richtig in den Händen halte und über das kaum vergrößerte Packmass - bei immerhin verdoppelten R-Wert - staune. Mein erster Griff geht daher gleich zur klassischen NeoAir um Packmass und Haptik zu vergleichen. Beide fühlen sich fast gleich an, auch wenn laut Hersteller die Matten ein unterschiedliches Material an der Oberseite haben sollen - jetzt 75d Polyester statt Nylon. Bei der neuen Version fällt eine wabenförmige Struktur des Materials gegenüber einer rechteckigen ins Auge. Weitere Haptikvergleiche muss ich nachliefern, da ich nicht weiss ob sich meine bisherige Matte aufgrund des anderen Materials oder wegen der jahrelangen Nutzung etwas glatter anfühlt. Ansonsten sind beide Matten exakt gleich groß und gleich dick. Die Neue ist mit nachgewogenen 540g etwa 140g schwerer als der Klassiker.

    Weitere Eindrücke

    Auch nach enigen Malen Aufpusten kann ich keiner Weise (ausser in der Farbe) irgendwelche Unterschiede zur alten NeoAir feststellen. Lediglich, daß die Neue um Milimeter nicht in den Packsack (Größe m) der alten passt - ich wollte sie aber sowieso ohne Packsack mit auf Tour nehmen und irgendwie in den Rucksack quetschen anstatt sie aufzurollen.









    Das Innenleben

    Da ich die Matte nicht aufschneiden werde muss ich mich beim Innenleben auf die Herstellerangaben verlassen, die ich hier kurz wiedergeben möchte:

    Die Vierjahreszeiten NeoAir nutzt eine effektive Kombination zweier Technologien: aus dem zum Patent angemeldeten, mehrschichtigen Reflective BarrierTM und dem Triangular Core MatrixTM. Dies sorgt für eine drastisch erhöhte Wärmeleistung, indem der Wärmeverlust durch Luftaustausch reduziert wird. Die verschiedenen Schichten des Reflective Barrier reduzieren den Konvektionswärmeverlust zum Boden hin und
    reflektieren gleichzeitig die Wärme zum Liegenden. Die Triangular Core Matrix Technologie, ein internes Luftkammern-System, schafft eine Matrix von hunderten von individuellen Zellen im Matteninneren, welche den Austausch der warmen Luft in der Matte verringert, mehr Stabilität beim Schlafen schafft und vor allem den Konvektionswärmeverlust minimiert. Der typische unruhige Schlaf auf Luftmatratzen gehört von nun an der Vergangenheit an, einem ruhigen und komfortablen Liegen steht nichts mehr im Weg.
    Das Ergebnis ist eine bequeme, außergewöhnlich leichte Matte mit kleinem Packmaß, die zudem fünf Mal wärmer ist, als andere vergleichbare Matten.
    Hier eine Grafi vom Hersteller zur Verdeutlichung des Innenlebens:


    Das Handling:

    Hier schlage ich vor einen der Testberichte der klassischen NeoAir zu konsultieren, da es wirklich keinerlei Änderungen in Bezug auf Comfort, Aufpusten, Zusammenrollen, etc. gibt.

    Wenn es spezifische Fragen zur neuen All Season gibt, werde ich die natürlich hier gerne beantworten.

    Langzeittest

    Einen ausführlicher Praxistest ob der versprochene R-Wert gehalten werden kann, werde ich im August in Kirgistan durchführen. Beim Schlafen in bis zu 4000m Höhe bei erwarteten -8°C sollte der Grenzbereich der Matte genau ausgelotet werden können.


    Hinweis der ODS-Testgruppe
    Dieses Produkt wurde der ODS-Testgruppe vom Hersteller zum Testen zur Verfügung gestellt. Ebenfalls Interesse, Ihre Produkte durch die outdoorseiten.net testen zu lassen? Hier erfahren Sie, wie es funktioniert.

     Dein Team der
    [hl]
    Der Testbericht wurde vom Autor ergänzt und die Bewertung von - auf 5 geändert.


    Am 01.09.2011 10:24 wurde folgende Ergänzung hinzugefügt:

    Nachdem ich die Matte jetzt im Hochgebirge ausgiebig bei entsprechenden Temperaturen testen konnten, kann ich nur sagen, dass die Matte den Anforderungen voll gerecht geworden ist. Sie hat immer schön warm gehalten und mich angenehm schlafen lassen.
    Wenn ich auf der Matte liege, ist es mir auch unter keinen Umständen gelungen sie irgendwie zum Knistern zu bringen. Auch ein benutzen der Matte im Freien zum lesen und ausruhen hat ihr keinerlei Schaden zugefügt.
    Geändert von GL-Testaccount (13.09.2013 um 21:56 Uhr)
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.080

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #2
    Verfolge dies mit großem Interesse, da ich auf der Downmat doch deutlich schlechter schlafe, als auf meiner NeoAir. War denn bei Deiner Version, der Packsack, der als Pumpsack fungieren soll auch dabei ? Eine wichtige Frage wäre ja, ob ein mit der Downmat vergleichbares Aufpumpen möglich ist.

  3. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #3
    Bei meiner Version war keine Pumpe dabei - die ist als extra angekündigt aber wohl noch nicht verfügbar.
    Das Plus an Bequemlichkeit dürfte an den querliegenden Kammern liegen - ebenso das Plus in der Wärmeleistung.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  4. AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #4
    Nachdem keine klassische Füllung aus Daunen/Kunstfaster o.ä. enthalten ist, würde ich mal vermuten, dass man die Matte einfach mit dem Mund aufblasen kann.

    Spricht (außer persönlichen Vorlieben) was dagegen?

    Danke!

    Wow, schon wieder was neues, jetzt bin ich ja echt unschlüssig ob ich ne Neo Air, Synmat UL (bisher mein heimlicher Favorit) oder dieses Teil kaufen soll, wenn´s denn da ist.

  5. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.080

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #5
    Es geht ja beim Pumpen speziell um den Wintereinsatz - da hat man ja durch´s Aufblasen Gefrorenes aus der Atemluft in der Matte. Bin da aber ehrlich gesagt kein Fachmann und kann auch nicht sagen, ob das bei anderen Matten auch ohne Pumpen geht/ gemacht wird und eine Pumpe (für kürzere Touren) nötig ist.

    Vielleicht einfach noch etwas warten, bevor man spekuliert...

  6. Erfahren
    Avatar von petzi
    Dabei seit
    30.06.2008
    Ort
    Berlin / München
    Beiträge
    181

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #6
    Zitat Zitat von Jendreiek Beitrag anzeigen
    Nachdem keine klassische Füllung aus Daunen/Kunstfaster o.ä. enthalten ist, würde ich mal vermuten, dass man die Matte einfach mit dem Mund aufblasen kann.

    Spricht (außer persönlichen Vorlieben) was dagegen?
    Frei nach Radio Eriwan: Im Prinzip nicht. In der praktischen Erfahrung hat sich bei mir allerdings rausgestellt, dass das mündische Aufblasen bei der NeoAir regular problemlos geht, bei der large jedoch zu Sternchen vor den Augen führt . Ich hatte das zunächst auf meine Raucherlunge geschoben, jedoch hatten mehrere ausgewählte, des Rauchens gänzlich unverdächtige Personen mit der large dasselbe Problem. Es scheint also am grösseren Volumen der large zu liegen, dass man sie schon in der Ebene am besten in mehreren Etappen füllt. Auf 4000m Höhe wird das dann bestimmt lustig... Die large finde ich persönlich zum Schlafen erheblich angenehmer als die regular bei meiner Grösse, daher ist das Ausweichen auf die kleine für mich keine Alternative, zumindest wenn es bequem sein soll . Meine Erfahrungen beziehen sich btw. natürlich auf die klassiche gelbe NeoAir. Wenn diese mysteriöse Pumpeinrichtung dafür auch verfügbar/geeignet wäre würde ich das zumindest für die Einsätze in Betracht ziehen, wo es nicht so auf's Gewicht ankommt. Gibt es irgendwo nähere Info dazu?

    Grüsse vom petzi

  7. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.080

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #7
    Wer eine Downmat Pump hat, weiß daß das Aufpumpen auch nicht das gelbe vom Ei ist. Ich bin jedenfalls froh wenn ich wieder die NeoAir nehmen kann. Die Sternchen sehe ich allerdings auch schon bei der regular - man muß sich wohl etwas Zeit lassen, dann geht´s besser.

    Vom Pump-/packsack ist übrigens hier die Rede.

  8. AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #8
    Wer´s nicht erwarten kann, hab grade gesehen, bei outdoortrends ist sie schon bestellbar (aber noch nicht eingetroffen):
    http://www.outdoortrends.de/zelte/lu...tmatratze.html

    140€ für ne Isomatte sind natürlich schon ne Ansage..
    OT: ein virtueller Punkt für die Synmat UL

  9. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #9
    Die haben die nur gelistet - vor 07/2011 wird die nicht lieferbar sein.
    Die Synmat UL ist deutlich schmäler und hat einen anderen Temperaturbereich.

    Die Pumpe sieht übrigens so aus:



    Kann mir nicht wirklich was drunter vorstellen...
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  10. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.080

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #10
    Wahrscheinlich ein Adapter, der zusammen mit dem Packsack die Pumpe ergibt ? Wäre zum Winter hin gut zu wissen, ob die Pumpe im Preis/ Lieferumfang enthalten ist. Und für mich auch, wie die Isolierung im Vergleich zur Downmat ist, bzw. ob sie für den deutschen (Harz-)winter ausreicht. Der Fachmann wird das wohl aus den R-werten abschätzen können ?

  11. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #11
    Wen der R-Wert von 4.9 stimmt, sollte das einer Temperatur von -16 Grad entsprechen. Meine Erfahrung zu R-Wert-Angaben bei Therm-a-Rest Matten ist, dass es ganz gut hinkommt.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  12. AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #12
    Das ist ja eine recht schicke Matratze
    Wie schaut denn der "Knisterfaktor" aus, ist der ähnlich der klassischen NeoAir oder durch die neue Konstruktion unterschiedlich?

    Schonmal danke für die Antwort.

  13. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.080

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #13
    Der Vorteil an der neuen Neo-Air wäre für mich : Ich kann die in relativ gut aufgeblasenem Zustand benutzen, bei der DownMat muß ich doch relativ viel Lift ablassen, um drauf schlafen zu können. Das geht natürlich auf Kosten der Isolation.

    Immer diese Knisterdiskussion....meine macht das nicht. Und falls jetzt noch das Rutschproblem kommt (oder hat das die neue nicht ?), ein paar Tropfen SilNet wirken da Wunder.

  14. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #14
    Zitat Zitat von fernweher Beitrag anzeigen
    Das ist ja eine recht schicke Matratze
    Wie schaut denn der "Knisterfaktor" aus, ist der ähnlich der klassischen NeoAir oder durch die neue Konstruktion unterschiedlich?
    Ich habe im aufgeblasenen zustand wenn ich draufliege noch nie ein Knistern gehört und kann mir auch keines vorstellen, da die Matte ja prall ist. Von daher kann ich die Frage nicht beantworten. Wenn Du mir sagst, wie ich eines erzeugen kann, werde ich es gerne mit beiden Matten testen.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  15. Erfahren
    Avatar von LeatherTramp
    Dabei seit
    10.05.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    243

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #15
    OT: Das mit dem Silnet sollte ja auch bei meiner Prolite 4 klappen oder? Dann wäre ich das Problem schonmal los

  16. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.080

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #16
    OT: Schau mal hier / Beitrag 409 - da ist´s beschrieben. SilNet haftet meiner Meinung nach besser auf dem Zeltboden wie SeamGrip. Geht sicher mit anderen Matten ebenso...

  17. AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #17
    Zitat Zitat von Prachttaucher Beitrag anzeigen
    Der Vorteil an der neuen Neo-Air wäre für mich : Ich kann die in relativ gut aufgeblasenem Zustand benutzen, bei der DownMat muß ich doch relativ viel Lift ablassen, um drauf schlafen zu können. Das geht natürlich auf Kosten der Isolation.

    Immer diese Knisterdiskussion....meine macht das nicht. Und falls jetzt noch das Rutschproblem kommt (oder hat das die neue nicht ?), ein paar Tropfen SilNet wirken da Wunder.
    Ich hätte das vielleicht anderst formulieren sollen. Ich wollte weder auf der klassischen Neo-Air noch auf der aktuellen Matte rumhacken, besitze auch weder die eine noch die andere. Habe allerdings vor ein paar Wochen mit einer Neuanschaffung geliebäugelt und hatte dabei die Matte das erste Mal in der Hand. Gestört hat es mich nicht, nur ist es mir aufgefallen und ich glaube zu wissen, dass bei der TAR Neo-Trekker das Geräusch überhaupt nicht existiert, da die Reflexionsfolie nicht vorhanden / anderst verbaut ist. Wie gesagt: meine Aussage war weder provokant noch abwertend gemeint, rein aus Interesse.

  18. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #18
    Hast Du sie voll aufgeblasen ind er Hand gehabt? - Wenn ja, was hast Du gemacht um sie zum Knistern zu bringen - mich würde das ernsthaft interessieren.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  19. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #19
    HAbe oben mal eine Grafik eingefügt, die das Innenleben der NeoAir All Season zeigt.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  20. AW: Therm-a-Rest Neoair All Season

    #20
    Zitat Zitat von willo Beitrag anzeigen
    Hast Du sie voll aufgeblasen ind er Hand gehabt? - Wenn ja, was hast Du gemacht um sie zum Knistern zu bringen - mich würde das ernsthaft interessieren.
    Ich hatte sie letztens beim Sack und Pack Ausverkauf in Düsseldorf in der Hand gehabt. Sie stand im Regal, war zwar aufgeblasen aber nicht 100% stramm, hat sich also beim stehen schon ein wenig durchgebogen. Habe die Matte dann begrabscht und sie hat ein wenig geknistert. Mein Vergleich ist eine TAR Trail Lite, die aus einem vollkommenen anderen Material besteht wie die NeoAir. Das die Matte nicht so knistert wie eine Rettungsdecke sollte klar sein, aber ein gewisses Knistern war bei der NeoAir hörbar.

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)