Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 71
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    03.07.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    6

    Exped Synmat 7 UL M

    #1
    Exped Synmat 7 UL M

    Kaufpreis: 99.95
    Einsatzart: Mehrtägige Trekkingtour in Norwegen

    Ich möchte hier die neue Synmat 7 UL von Exped vorstellen, die ich während einer 4-tägigen Tour im Norefjell in Norwegen getestet habe.

    Zunächst einige Fakten:

    Wie schon von den Synmats bekannt ist auch die UL-Version mit einer Kunstfaser gefüllt, die mit der Innenseite des Ober- und Untermaterials laminiert ist. Das verhindert, dass sich die Synthetikfüllung nach einiger Zeit platt liegt. Die Matte ist mit 60 g Texpedloft pro m2 gefüllt. Das Außenmaterial füllt sich fast seidig an, auf der Unterseite hat man ein etwas stärkeres Material benutzt. Natürlich muss man etwas vorsichtiger beim täglichen Gebrauch der Matte sein, die Materialien sind auf Gewicht getrimmt, nicht auf Robustheit, das merkt man auf jeden Fall. Dennoch hat man bei der Matte ein gutes Gefühl und nicht gleich Angst, dass der kleinste Kontakt mit einem Stein ein Loch produziert. Exped bescheinigt dem Material eine gute Abriebfestigkeit, bei der Durchstichfestigkeit muss man Abstriche machen. Im Zelt kein Thema, beim Biwakieren ohne Zelt sollte man den Untergrund schon gut absuchen.

    Die Matte besteht aus acht Luftkammern, die jeweils durch einem Steg voneinander getrennt sind. Die beiden äußeren Kammern sind etwas größer im Durchmesser, was verhindern soll, dass man von der Matte runterrollt. Das hat sie sich von den dickeren und robusteren Verwandten der Synmats, von denen ich schon länger eine im Gebrauch habe, abgeschaut und funktioniert gut.

    Und das Gewicht ist wirklich beeindruckend, gerade mal 460 g ohne Reparaturflicken, die beiliegen, bringt die Symat 7 UL auf die Waage. Und verpackt ist sie gerade mal so groß wie eine 1l-Trinkflasche. Mit einem R-Wert von 3,1 ist sie je nach Kälteempfindlichkeit auf jeden Fall bis zum Gefrierpunkt geeignet, ich denke, sie wird auch bis –5 Grad noch sehr gut zu benutzen sein.

    Wie bei Exped gewohnt erfolgt das Befüllen und Ablassen der Luft über zwei unterschiedliche Ventile, beides Flachventile, die nicht stören und das Material um das Ventil herum schonen. Das Ventil zum Befüllen ist ein Rückschlagventil, es entweicht also keine Luft, wenn man den Mund oder eine Pumpe vom Ventil wegnimmt.

    Die UL-Version der Synmat hat keine integrierte Pumpe, so dass man sie entweder mit dem Mund aufblasen muss oder eine der Pumpen von Exped dazunimmt oder einem Packsack mit integriertem Ventil und dem Snozzel von Exped. Ich hatte die Pillow Pump dabei, da ich mich ohnehin nicht mehr ohne Kopfkissen ins Outdoorabenteuer wage...

    Das Aufpumpen mit dem Mund funktioniert prinzipiell nicht schlecht, ist aber sicher die am wenigsten zu empfehlende Variante, da es zum einen schon etwas dauert und zum anderen Feuchtigkeit in das Innere der Matte gelangt, was im schlimmsten Fall zu Schimmelbildung führen kann.

    Da ist die Variante mit einer externen Pumpe doch deutlich komfortabler und schneller. Mit meiner Pillow Pump ist die Matte in gut anderthalb Minuten prall gefüllt und ich habe noch ein wirklich komfortables Kopfkissen für die Nacht. Und das mit nur 150g zusätzlich. Ok, warum dann Ultralight? Weils auch der Ultralightler mitunter etwas gemütlich mag! Und wem die Pillow Pump zu schwer ist, der greift eben zur Minipump, die wiegt gerade mal 30g oder zum Snozzle mit Packsack, den man ja eh dabei hat :-)

    Was gleich positiv auffällt, wenn man sich dann bettet: Die Matte raschelt nicht, wie die meisten anderen Matten im Ultralightbereich. Und sie ist erstaunlich stabil, kein Schwanken, wie man es von anderen Luftmatten kennt. Die Synmat 7 UL ist wirklich richtig komfortabel und fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an. Sobald man 2 Minuten auf der Matte liegt, spürt man schon die Wärme, die von unten kommt. Für eine so leichte Matte wirklich erstaunlich.

    Auch die Masse passen. Ich bin ein eher unruhiger Schläfer, drehe mich gerne mal auf die Seite oder auf den Bauch. Mit der Synmat 7 UL alles kein Problem, mit 52cm Breite ist die Matte breit genug, um auch unruhigeren Schläfern eine angenehme und ruhige Nacht zu bescheren.

    Nach einer erholsamen Nacht öffnet man das Ablassventil, faltet die Matte am besten ein- bis zweimal, kniet sich auf die Matte und lässt so die meiste Luft heraus. Dann die Matte wieder auseinandergefaltet, zweimal je ein Drittel längst falten und von hinten her aufrollen. Die restliche Luft entweicht nun aus dem Ablassventil und man kann das kleine Päckchen problemlos in den kleinen Packsack packen.

    Fazit: Eine wirklich super gelungene Matte für Trekker, Bergsteiger und Alpinisten, die stark auf das Gewicht achten müssen, aber nicht auf Komfort verzichten möchten. Abstriche muss man beim Material und der fehlenden integrierten Pumpe machen. Wen das nicht stört, bekommt mit der Synmat 7 UL eine hervorragende Matte, die bis in den leichten Minusbereich isoliert, sehr bequem ist und kaum Platz im Rucksack braucht. Und wer es doch etwas komfortabler haben möchte, der greift sich die Pillow Pump dazu, damit hat man fast sein eigenes Bett unterwegs dabei...

    Ich habe jetzt eine neue Lieblingsmatte!



    Fazit

    Tolle Matte, sehr, sehr leicht, sehr komfortabel, raschelt nicht, isoliert bis kurz unter Null und ist jetzt meine neue Lieblingsmatte!
    Geändert von GL-Testaccount (13.09.2013 um 18:30 Uhr)

  2. Gerne im Forum
    Avatar von jubdidudei
    Dabei seit
    26.07.2011
    Ort
    sächsische Lande
    Beiträge
    96

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #2
    Wer einen anderen ausführlichen Test zum Vergleich lesen möchte, gehe hier hin. (Der Test darf hier leider nicht gepostet werden)

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.647

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #3
    Zitat Zitat von jubdidudei Beitrag anzeigen
    (Der Test darf hier leider nicht gepostet werden)
    Wieso nicht?
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  4. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #4
    urherberrecht?
    Anscheinend hat tapir ja auch ne matte springen lassen damit der test zustande kam - da wollen sie, dass ihre investition auch leute auf ihre seite lockt.

    Bin mit der Synmat 7 Basic Ul übrigens sehr zufrieden und kann die im Tapir-test bemägelte Isolationleistung nicht nachvollziehen.
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  5. Gerne im Forum
    Avatar von jubdidudei
    Dabei seit
    26.07.2011
    Ort
    sächsische Lande
    Beiträge
    96

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #5
    urherberrecht?
    Exklusivrecht? Wie auch immer man es nennen will...

    ...wobei meines Wissens das Zeug nicht verschenkt, sondern für die Zeit nur verliehen wird. Man kann es hinterher allerdings vergünstigt erwerben ... wenn man denn möchte.

    Bin mit der Synmat 7 Basic Ul übrigens sehr zufrieden und kann die im Tapir-test bemägelte Isolationleistung nicht nachvollziehen.
    Dort wurde aber auch einschränkend geschrieben, dass es vielleicht an der weiblichen Anatomie liegt. Wer weiß .. die dort erwähnten 2,2°C wurden ja sicherlich am Abend gemessen, da kann es ja in der Nacht durchaus kälter als 0°C gewesen - ist doch sehr nahe an -4°C ;)

  6. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.647

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #6
    Zitat Zitat von Shorty66 Beitrag anzeigen
    urherberrecht?
    Dann habe ich die Frage missverstanden. Wenn Juppidubidai das Urheberrecht an diesem Text hat, dürfte sie ihn natürlich posten. Ansonsten natürlich nicht.

    Der Text von Moli stammt ja auch von einer Shopseite, aber da Moli das Urheberrecht besitzt, darf er/sie den hier reinstellen. Ist doch logisch, oder?
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  7. Gerne im Forum
    Avatar von jubdidudei
    Dabei seit
    26.07.2011
    Ort
    sächsische Lande
    Beiträge
    96

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #7
    OT: Ist es gestattet, dass ich das
    Juppidubidai
    als meinen neuen Spitznamen zum Unterschreiben nehme? Darf ich deine Idee übernehmen, ja???

  8. Gerne im Forum
    Avatar von Eld
    Dabei seit
    16.05.2003
    Ort
    Heidelberg, D
    Beiträge
    53

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #8
    Hallo,

    wir hatten bei der letzten Tour die Synmat 7 UL und die normale Synmat 7 pump dabei. Die UL Version erscheint vom Material her natürlich schon etwas weniger robust als die doch recht kräftig anmutende 7 pump, aber mit ein bisschen Vorsicht sehe ich da keine Probleme. Zudem hat man ordentlich Gewicht gespart und das Packmaß ist auch toll. Nur mussten wir feststellen, dass das Obermaterial doch sehr rutschig war (in Verbindung mit einem WM Antelope). Bei leichter Schräge und etwas Bewegung beim Schlafen macht man doch bisschen auf Wanderdüne. Das ist bei der 7 pump nicht der Fall. Beim nächsten Mal kommt zudem eine extra Pumpe mit (vielleicht in Form der pillow pump)...
    "Es gibt keine frustrierteren Naturforscher als Astronomen im Nebel."

  9. Erfahren

    Dabei seit
    01.10.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    197

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #9
    Zitat Zitat von Eld Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Beim nächsten Mal kommt zudem eine extra Pumpe mit (vielleicht in Form der pillow pump)...
    Als Anregung. Ich habe mir von Exped den passenden Schnozzel gekauft (mal unter Zubehör schauen) und dann das in das Ventil passende Anschlussstück in einen Packsack eingeklebt. Funktioniert super. Nur ist der Packsack jetzt natürlich nicht mehr wasserdicht. Vielleicht organisiere ich mir noch einen Korken, dann sollte es wieder passen.

  10. Dauerbesucher
    Avatar von Rosi
    Dabei seit
    25.02.2011
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    691

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #10
    Zitat Zitat von milkmonsta Beitrag anzeigen
    Als Anregung. Ich habe mir von Exped den passenden Schnozzel gekauft (mal unter Zubehör schauen) und dann das in das Ventil passende Anschlussstück in einen Packsack eingeklebt. Funktioniert super. Nur ist der Packsack jetzt natürlich nicht mehr wasserdicht. Vielleicht organisiere ich mir noch einen Korken, dann sollte es wieder passen.
    Oder man kauft einen wasserdichten Packsack von Exped, auf den der Schnozzel passt! ;)

    Ich puste meine 7er UL mitm Mund auf, dauert ja keine Minute bei dem kleinen Ding.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von borni83
    Dabei seit
    21.04.2007
    Beiträge
    651

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #11
    Zitat Zitat von milkmonsta Beitrag anzeigen
    Als Anregung. Ich habe mir von Exped den passenden Schnozzel gekauft (mal unter Zubehör schauen) und dann das in das Ventil passende Anschlussstück in einen Packsack eingeklebt. Funktioniert super. Nur ist der Packsack jetzt natürlich nicht mehr wasserdicht. Vielleicht organisiere ich mir noch einen Korken, dann sollte es wieder passen.
    das pillow pump kann ich empfehlen... bequem und man kann die härte nach eigenem ermessen "justieren". außerdem wird mir nicht mehr schwindelig wenn ich sowohl meine synmat 7ul als auch die meiner freundin aufblase ;)

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.10.2008
    Beiträge
    86

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #12
    Zitat Zitat von Rosi Beitrag anzeigen
    Oder man kauft einen wasserdichten Packsack von Exped, auf den der Schnozzel passt! ;)

    Ich puste meine 7er UL mitm Mund auf, dauert ja keine Minute bei dem kleinen Ding.
    Ich dachte immer, das wäre ein Problem mit der Feuchtigkeit, die durch die Atemluft dann in die Matte gelangt (und nicht mehr richtig rauskommt). Glaube jedenfalls, dass mal irgendwo bei meiner Synmat gelesen zu haben.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von borni83
    Dabei seit
    21.04.2007
    Beiträge
    651

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #13
    Zitat Zitat von Tom1981 Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer, das wäre ein Problem mit der Feuchtigkeit, die durch die Atemluft dann in die Matte gelangt (und nicht mehr richtig rauskommt). Glaube jedenfalls, dass mal irgendwo bei meiner Synmat gelesen zu haben.
    ist schon richtig, aber das kann man mit richtiger lagerung umgehen. leicht aufgerollt und offen lagern, dann passiert da nix

  14. Gerne im Forum
    Avatar von Eld
    Dabei seit
    16.05.2003
    Ort
    Heidelberg, D
    Beiträge
    53

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #14
    Zitat Zitat von Tom1981 Beitrag anzeigen
    Ich dachte immer, das wäre ein Problem mit der Feuchtigkeit, die durch die Atemluft dann in die Matte gelangt (und nicht mehr richtig rauskommt). Glaube jedenfalls, dass mal irgendwo bei meiner Synmat gelesen zu haben.
    Yup, genau deshalb will ich auch beim nächsten Mal eine extra Pumpe (Packsack, Snozzle, was auch immer) dabeihaben. Wir haben die Matte bisher immer per Atemluft aufgeblasen und durch das doch recht dünne Material sieht man nachher schön, wie sich in der Nähe des Ventils kleine Tropfen ablagern (von Innen wohlgemerkt). Man befördert also schon recht viel Feuchtigkeit in die Matte...


    Zitat Zitat von borni83 Beitrag anzeigen
    ist schon richtig, aber das kann man mit richtiger lagerung umgehen. leicht aufgerollt und offen lagern, dann passiert da nix
    An sich richtig, man muss nur die 'selbstschliessenden' Ventile beachten. Von daher haben wir bei etwas Sonne die Matte in die Sonne gelegt, mit dem Ventil nach oben (warme Luft steigt auf) und das Ventil (bzw. den verschliessenden Lappen an der Innenseite) irgendwie aufgestellt, so dass die aufgewärmte und hoffentlich mit Feuchtigkeit gesättigte Luft einfach entweichen kann.
    "Es gibt keine frustrierteren Naturforscher als Astronomen im Nebel."

  15. Dauerbesucher
    Avatar von borni83
    Dabei seit
    21.04.2007
    Beiträge
    651

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #15
    Zitat Zitat von Eld Beitrag anzeigen
    Yup, genau deshalb will ich auch beim nächsten Mal eine extra Pumpe (Packsack, Snozzle, was auch immer) dabeihaben. Wir haben die Matte bisher immer per Atemluft aufgeblasen und durch das doch recht dünne Material sieht man nachher schön, wie sich in der Nähe des Ventils kleine Tropfen ablagern (von Innen wohlgemerkt). Man befördert also schon recht viel Feuchtigkeit in die Matte...




    An sich richtig, man muss nur die 'selbstschliessenden' Ventile beachten. Von daher haben wir bei etwas Sonne die Matte in die Sonne gelegt, mit dem Ventil nach oben (warme Luft steigt auf) und das Ventil (bzw. den verschliessenden Lappen an der Innenseite) irgendwie aufgestellt, so dass die aufgewärmte und hoffentlich mit Feuchtigkeit gesättigte Luft einfach entweichen kann.
    guter tipp, hat bei mir bislang zwar auch so genügt, aber mit nem zahnstocher der das ventil auflhält ist das vermutlich echt nicht schlecht!

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Rosi
    Dabei seit
    25.02.2011
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    691

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #16
    Zitat Zitat von Eld Beitrag anzeigen
    An sich richtig, man muss nur die 'selbstschliessenden' Ventile beachten. Von daher haben wir bei etwas Sonne die Matte in die Sonne gelegt, mit dem Ventil nach oben (warme Luft steigt auf) und das Ventil (bzw. den verschliessenden Lappen an der Innenseite) irgendwie aufgestellt, so dass die aufgewärmte und hoffentlich mit Feuchtigkeit gesättigte Luft einfach entweichen kann.
    Nur das "Einlassventil" ist ein Ventil, der Auslass ist bloß eine Öffnung. Ist beim Kissen nicht anders. Darum soll man die Härte hinterher auch durch den Einlass mit dem Finger feinjustieren. Macht man den Auslass auf machts kurz PFFFFT und man liegt am Boden.
    Daher geht das mit dem Entlüften auch recht problemlos. Für mich ist das nur Mehrgewicht, da brauch ich mir keine UL kaufen, sondern kann gleich die mit Pumpe nehmen.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    01.10.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    197

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #17
    Zitat Zitat von Rosi Beitrag anzeigen
    Nur das "Einlassventil" ist ein Ventil, der Auslass ist bloß eine Öffnung.
    Das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinen beiden (!) Synmat 7 UL haben auch die Auslassventile den Rückschlagsverschluss. Hab mich immer gefragt, warum das so ist, aber vielleicht habe ich gleich zwei "überausgestattete" Montagsmodelle?

  18. Dauerbesucher
    Avatar von borni83
    Dabei seit
    21.04.2007
    Beiträge
    651

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #18
    Zitat Zitat von milkmonsta Beitrag anzeigen
    Das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinen beiden (!) Synmat 7 UL haben auch die Auslassventile den Rückschlagsverschluss. Hab mich immer gefragt, warum das so ist, aber vielleicht habe ich gleich zwei "überausgestattete" Montagsmodelle?
    nein, ist bei mir auch so. ebenfalls 2x

  19. Erfahren
    Avatar von karpow
    Dabei seit
    02.01.2010
    Ort
    Ludwigsfelde
    Beiträge
    115

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #19
    Zitat Zitat von milkmonsta Beitrag anzeigen
    Das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinen beiden (!) Synmat 7 UL haben auch die Auslassventile den Rückschlagsverschluss. Hab mich immer gefragt, warum das so ist, aber vielleicht habe ich gleich zwei "überausgestattete" Montagsmodelle?
    ich denke ohne dieses rückschlagverntil selbst im auslass wbehält dieser die dichtigkeit.ohne rückschlag wäre der verschluss des auslasses nicht ganz dicht..
    bei meiner synmat pump ist das auch so...

  20. Gerne im Forum
    Avatar von Eld
    Dabei seit
    16.05.2003
    Ort
    Heidelberg, D
    Beiträge
    53

    AW: Exped Synmat 7 UL M

    #20
    Zitat Zitat von milkmonsta Beitrag anzeigen
    Das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinen beiden (!) Synmat 7 UL haben auch die Auslassventile den Rückschlagsverschluss. Hab mich immer gefragt, warum das so ist, aber vielleicht habe ich gleich zwei "überausgestattete" Montagsmodelle?
    Ja, hier genauso.
    Das Einlassventil ist nur eine leichte Klappe/Lappen, die sich recht einfach offenhalten lässt.
    Beim Auslass wäre das dann schon etwas kniffeliger...
    "Es gibt keine frustrierteren Naturforscher als Astronomen im Nebel."

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)