Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Erfahren

    Dabei seit
    23.10.2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    122

    Schneelage Pyrenäen im Juli

    #1
    Hallo Leute

    Ich werde im Juli zum Rennradfahren in die Pyrenäen gehen, und wollte zuvor auch eine zirka einwöchige Wanderung unternehmen. Ich würde gerne weit oben im Gebirge unterwegs sein und wild zelten. Bisher habe ich einen Streckenabschnitt des HRP (oder falls besser begehbar GR 10 oder GR 11) irgendwo westlich von Andorra ins Auge gefasst.
    Nun hat es ja dieses Jahr beachtliche Mengen an Schnee gegeben. Wie schätzt ihr das ein? Ich würde ungefähr vom 8. Juli an dort sein. Ist es überhaupt realistisch zu dieser Zeit dort oben wandern zu können ohne einen Grossteil der Zeit im Schnee zu verbringen?

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Beste Grüsse
    Manuel
    Der Mensch ist umso reicher, je mehr Dinge er liegenlassen kann.

    Henry David Thoreau

  2. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    AW: Schneelage Pyrenäen im Juli

    #2
    Über 3000m gibt es Gebiete, die nie abtauen, Aneto-Gletscher sowie die Nordseite des Pica d'Estats auf über 3000m bis Ende Juli auf jeden Fall, etc. - konnten das aber mit normalen Schuhen begehen, musste eben aufpassen mit Spalten und so, falls du auf dicke Schneemassen treffen solltest. Bin selbst nur einmal vor vielen Jahren Mitte Juli direkt westlich an Andorras Grenze anschließend unterwegs gewesen (sonst meist später im Jahr) und außer 500er Sonnencreme kann ich dir keine Grödel oder ähnliches Empfehlen. Letztes Jahr am Aneto, etc. unterwegs gewesen ab Mitte August, kann das im Juli aber nicht einschätzen. Fand den Teil direkt an Andorra angrenzend richtig geil.

    Hab n offenes Auge und Ohr für Gewitter...

    Hatten damals ne krass anstrengende Route mit bis 2000 Höhenmetern bergauf und selbiges bergab ausgesucht - würde ich bei heutiger Fitness nicht mehr in der damaligen Hitze machen wollen. Karten diese gelben 1 : 50 000 empfehlenswert.

    Viel Spaß...

    LG Lenny
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  3. Fuchs

    Dabei seit
    04.04.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    1.213

    AW: Schneelage Pyrenäen im Juli

    #3
    Hallo

    Ist es überhaupt realistisch zu dieser Zeit dort oben wandern zu können
    Sicher wird es mehr Schnee als in anderen Jahren geben.
    Ob es schwierig wird kommt auf dein Wandergebiet an- wie hoch gehst du du und die dort aktuellen Verhältnisse.
    Ich habe dazu diese Info erhalten (nochmals Danke an Xavier)
    "Achtung, in diesem Jahr wirklich viel Schnee, was für Sommerwanderungen in den Hochpyrenäen (H.R.P., GR 11... GR 10) sich bemerkbar machen wird ! Ich denke schon, dass im Zentralabschnitt an französischer und spanischer Seite, sowie in weiten Teilen der Nordseite mit Schneefeldern den ganzen Sommer zu rechnen ist.
    Und für diesen Juni bis Anfang Juli Gamaschen und eventuell sogar Eispickel mitnehmen und Wanderstöcke sowieso. Für steile Passagen oberhalb 3.000 m, würde ich mir leichte Steigeisen mitnehmen. Auf jeden Fall bis in den Sommer hinein, könnten sie gut eingesetzt werden."
    Bei den schwierigeren HRP Etappen sind Steigeisen ( Ton Joosten "E" Etappen) evtl. auch angebracht.
    Je später du Wanderst - also ab 8. 7. erstmal Fahrradfahren... und dann wandern wird sich Schneemäßig bemerkbar machen

    Gruß Folko
    Geändert von Nicki (14.06.2013 um 09:13 Uhr)
    www.mitrucksack.de
    Ganz viel Pyrenäen ( HRP- Haute Randonnée Pyrénéenne - komplett) und ein bisschen La Gomera

  4. Erfahren

    Dabei seit
    23.10.2005
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    122

    AW: Schneelage Pyrenäen im Juli

    #4
    Danke schonmal für die Antworten.
    Dachte schon daran, leichte Steigeisen und Pickel dabeizuhaben, mache ich in den Alpen oft ebenso wenn es noch Schnee haben kann. Ich werde vermutlich in leichten Trailrunningschuhen wandern, von daher sind die Eisen schneller mal nötig.
    Ich wusste nicht, das beispielsweise der HRP teilweise weiter oben als 3000 m verläuft.
    2000 Höhenmeter pro Tag wären mir durchaus recht

    Grüsse
    Manuel
    Der Mensch ist umso reicher, je mehr Dinge er liegenlassen kann.

    Henry David Thoreau

  5. Fuchs

    Dabei seit
    04.04.2004
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    1.213

    AW: Schneelage Pyrenäen im Juli

    #5
    Ich wusste nicht, das beispielsweise der HRP teilweise weiter oben als 3000 m verläuft.
    Ne über 3000m geht er ( der HRP) nicht- kratz mal dran - Col de Mulleres- 2928m , Col de Inferieur de Literole- 2983m....

    Ich werde vermutlich in leichten Trailrunningschuhen wandern,
    Das musst du wissen....

    Gruß Folko
    Geändert von Nicki (14.06.2013 um 11:20 Uhr)
    www.mitrucksack.de
    Ganz viel Pyrenäen ( HRP- Haute Randonnée Pyrénéenne - komplett) und ein bisschen La Gomera

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)