Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 179
  1. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.879

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Das ist nicht vergleichbar. Im Nescafe steckt nur noch das, was im Kaffee gelöst oder suspendiert tatsächlich getrunken wird. Ihr dagegen schüttet 90 oder mehr Prozent des Originalkaffees am Ende in die Biotonne.
    Das mag sein, ich extrahiere persönlich aus den 10 genutzen Prozent lieber 100 Kaffeegenuss, als aus 90 Prozent Konzentrat den Geschmack gekochter Strumpfhosen (achnee, ist ja kalt und nicht gekocht...)

    Aber die Idee ist gut, ich werde solches Zeug mal verkosten. Meine Schwiegermutter hat sowas glaube ich in der Küche stehen, die schreckt auch vor nichts zurück.
    Grüße, Tie »

  2. AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    In der letzten Kundenbewertung hier heißt es "Andreas | 01.10.2015 um 17:38
    Was soll ich sagen...ein über Jahrzehnte bewährtes Produkt in sehr guter Qualität. Am liebsten genießen wir Nescafé Classic kalt, aufgegossen mit ein wenig kaltem Wasser und ganz viel kalter Milch (mal mit und mal ohne eine Spur Zucker). Einziger Kritikpunkt: Der Verschluss des Glases. Nachdem man die Schutzfolie abgezogen hat, lässt das anfänglich sehr gute Aroma (gerade bei großen Gläsern) mit der Zeit nach. Vielleicht ein Auftrag an die Produktmanager, hier zu optimieren?"

    Also geöffnet schmeckt es nicht sehr lange gut, das Aroma verfliegt. Nestlé dazu: "Wir empfehlen, den Inhalt innerhalb von 4 Wochen zu verbrauchen." Das nur bezüglich des angebrochenen Glases deiner Schwiegermutter.

  3. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.879

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    OK, verstehe. Welches Milchpulver kann man empfehlen? Ich kenne nur diesen Kaffeeweißer vom Discounter und der (ich wage es gar nicht zu sagen) schmeckt scheußlich. Milchpulver von Backstars geht prima zum Backen und für sonstiges, taugt im Kaffee aber noch weniger.
    Grüße, Tie »

  4. Erfahren

    Dabei seit
    06.08.2014
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    151

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Nido (ja ich weiß, Nestlé ist böse) ist als Milchpulver durchaus zu empfehlen. Gibts z.B. am Amazonas...

  5. AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von Tie_Fish Beitrag anzeigen
    OK, verstehe. Welches Milchpulver kann man empfehlen? Ich kenne nur diesen Kaffeeweißer vom Discounter und der (ich wage es gar nicht zu sagen) schmeckt scheußlich. Milchpulver von Backstars geht prima zum Backen und für sonstiges, taugt im Kaffee aber noch weniger.
    Das Régilait Milchpulver aus den franz. Supermärkten ist ziemlich gut.

    Ansonsten ist beim Instantkaffee der Starbucks Via bei mir an erster Stelle.
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    26.05.2013
    Beiträge
    59

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Naja warum dann nicht gleich richtig UL, die Meisten von uns haben doch eh noch gut Ballast in Form von Wohlstandsspeck, waere doch die Gelegenheit, mal den zu verbrennen (bei mir wuerde das wohl auch fuer groessere Touren reichen ), dazu ein paar Koffeintabletten mit druebergestreuter Trockenmilch...
    Tatsächlich plane ich immer etwas weniger Essen ein als ich eigentlich brauche. Dadurch nehm ich dann in der Regel so 2-3 kg ab. Also von schlank auf dünn Liegt aber auch daran, dass mein Appetit in der regel etwas hinter dem zurückhängt was ich verbrenne. Das sollte mir sicher sagen, dass ich im Alltag zu fett bin

    Als Hilfsmittelchen zum Fett verbrennen haben sich übrigens statt Koffein eher Amphetamine in unzähligen Diätpillen etabliert

    Zum Thema Milchpulver:
    In der Regel findet man in Supermärkten, wenn überhaupt, bloß Magermilchpulver. Das schmeckt aber wie Pappe. Vollmilchpulver muss man sich im Internet bestellen, das schmeckt dann aber auch wie Milch. Wobei ich gutes Müsli auch gerne nur mit Wasser esse, also bin ich da fein raus ^^

  7. Alter Hase
    Avatar von Tie_Fish
    Dabei seit
    03.01.2008
    Ort
    Ostharz
    Beiträge
    2.879

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Achtung! Neueste Erkenntnisse aus der Milchpulverforschung!!!

    Durch Zufall (wir hatten keine Milch zuhause und die Kinder wollten aus drei Litern Milch Schokopudding kochen) haben wir herausgefunden, dass man das Milchpulver von Backstars doch in den Kaffee tun kann, wenn man es vorher mit Wasser aufgekocht hat. Nach dem Aufkochen schmeckt es besser als einfach in den heißen Kaffee geschüttet.

    Als nächste Stufe des Experiments werde ich jetzt Milchpulver ins Kaffeewasser tun, mit aufkochen und dann auf den Kaffee kippen. Das sollte dann trinkbar sein.
    Grüße, Tie »

  8. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von enteon Beitrag anzeigen
    ...Zum Thema Milchpulver:
    In der Regel findet man in Supermärkten, wenn überhaupt, bloß Magermilchpulver. Das schmeckt aber wie Pappe. Vollmilchpulver muss man sich im Internet bestellen...
    Daran merkt man, dass Du noch keinen vernuenftigen Ausruestungsladen als Stammladen hast.

    Jeder bessere Laden hat entweder die Trek&Eat Produkte da, oder kann sie kuirzfristig besorgen und da gibt es vernuenftiges Vollmilch-Pulver z.B. hier, was wirklich deutlich besser schmeckt als Magermilch-Pulver...
    Jaja ich weiss, das ist viel teurer als wenn man es im Gross-Baeckerei-Betrieben bezieht , wenn man das macht spart man pro Jahr auf den Touren min 70 ct

    Btw besser aufloesen tut es sich in warmen Wasser und wer es richtig bequem haben will, wie Khyal, nimmt man sich einen 16 g Mini-Schneebesen zum Verquirlen mit...

  9. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.508

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    So ein Stammoutdoorladen könnte vielleicht mal ne Biovariante ins Sortiment nehmen, kostet anderswo immer noch nicht so viel wie die Versionen für Trekker mit buntem Bildchen und hätte mal auf andere Weise "credibility". Vernünftig? Ich fühle mich bei diesen Verpackungen ganz besonders verschaukelt.

  10. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    So ein Stammoutdoorladen könnte vielleicht mal ne Biovariante ins Sortiment nehmen, kostet anderswo immer noch nicht so viel wie die Versionen für Trekker mit buntem Bildchen und hätte mal auf andere Weise "credibility". Vernünftig? Ich fühle mich bei diesen Verpackungen ganz besonders verschaukelt.
    Naja die Bio-Versionen, die ich bis jetzt aus div Reformhaeusern, Biolaeden usw auf Tour ausprobiert habe, haben sich in der Praxis nicht bewaehrt...wurden klumpig und/oder bescheidener Geschmack, um vor MHD, sehr kurzes MHD usw
    Faend ich kein guter Dienst am Kunden...

  11. Fuchs

    Dabei seit
    16.07.2013
    Beiträge
    1.508

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Khyal, manchmal versteigst du dich schon etwas. Ich konnte bisher keinen Unterschied in allen Punkten im Vgl. zu "üblichem" Vollmilchpulver feststellen. Erst recht nicht beim MHD - hält locker seine 15 Monate und schmeckt sogar noch darüber hinaus. Bilde mir nur ein, es schmeckt sogar besser. Allerdings fehlt mir die Erfahrung des vernünftigen Milchpulvers aus dem Outdoorladen und es ist nicht aus dem Reformhaus.

  12. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von Katun Beitrag anzeigen
    Khyal, manchmal versteigst du dich schon etwas. Ich konnte bisher keinen Unterschied in allen Punkten im Vgl. zu "üblichem" Vollmilchpulver feststellen. Erst recht nicht beim MHD - hält locker seine 15 Monate und schmeckt sogar noch darüber hinaus. Bilde mir nur ein, es schmeckt sogar besser. Allerdings fehlt mir die Erfahrung des vernünftigen Milchpulvers aus dem Outdoorladen und es ist nicht aus dem Reformhaus.
    Hmm da kann ich jetzt deine Beitrag nicht ganz nachvollziehen.

    Ich habe ueber meine praktischen Erfahrungen auf Tour mit Milchpulver u.A. dem Trek & Eat Milchpulver und auf deine Anmerkung hin, ueber Milchpulver aus Reformhaus und Bioladen (denn dass ein Bio-Stempel alleine absolut nix aussagt, brauche ich Dir ja wohl nicht zu erzaehlen) geschildert, du schreibst, dass Du damit keine Erfahrung hast, aber dass ich mich "versteigen" wuerde, koennte es sein, dass es besser waere, dann den Ball mit solchen Bemerkungen etwas flacher zu halten

    Dann halt noch mal etwas ausfuehrlicher...

    Ich habe im Verlauf der letzten Jahrzente bestimmt 25 Sorten Milchpulver auf Touren auspobiert, da ich haeufig in Gegenden unterwegs bin, wo es nicht nicht moeglich oder stressig ist, auf Tour haeufiger Lebensmittel nachzukaufen.

    Die Pulver unterscheiden sich ziemlich im Geschmack, der natuerlich sehr subjektiv ist , mein Eindruck war, dass man z.B. alle Magermilch-Pulver in die Tonne kloppen kann und dass man wiederum bei bei vielen Milchpulvern aus dem Reformhaus bzw Bioladen (um mal ein Beispiel zu nennen Heirler) eine deulich hoehere Dosierung waehlen muss, um zumindest einen milchaehnlichen Geschmack zu erzeugen.

    Aber es geht ja nicht nur um Geschmack (zumindest in meiner Einschaetzung) sondern z.B. auch um die praktische Benutzung, viele Milchpulver klumpen sehr stark und man muss sich einen Wolf ruehren, um daraus etwas Milchaehnliches entstehen zu lassen. Hilfreich ist dabei haeufig, zuerst nur einen Teil des Wassers in den Topf zu schuetten, dann schon mal das Milchpulver etwas zu verruehren und dann erst den Rest des Wassers dauf. Besser geht es mit warmen Wasser und ein kleiner UL-Schneebesen (wiegen in der Edelstah-Variante 16-18 g) ist dabei hilfreich, den von GSI gibt es ja leider nicht mehr, aber man bekommt immer noch solche Teile im Friseuerbedarf.
    Leider sind da nach meinen Erfahrungen die ueblichen Milchpulver, die man in den Reformhaeusern u.A. bekommt, in der Hinsicht nichtt so prickelnd.

    Was nun die Haltbarkeit betrifft, ist natuerliich nicht so sehr eine noch original verschlossene Packung das Problem, aber ich faende es von der Nachhaltigkeit her, daneben, nach einer Tour angefangenen Packungen wegzukippen, das Pulver sollte schon im Ziplock-Beutel im dunklen, kuehlen Schrank etwas laenger halten und da ist schon nach meinen Erfahrungen ein klarer Zusammenhang mit dem MHD erkennbar -> laengere MHD-Frist, laengere Haltbarkeit im geoeffneten Zustand.
    Und da koennen halt die Milchpulver aus dem Reformhaus / Bioladen (da habe ich nach meiner Erinnerung MHDs zwischen 3/4 und 1 1/4 Jahre gehabt) nicht mit Trek & Eat mithalten (ca 2 1/2 Jahre).

    Btw wer annimmt, dass der uebliche Kaffeeweisser etwas mit Milch zu tun hat, sollte mal auf die Inhaltsangaben schauen

    Naja und das Reissmilch-Pulver, was ich vor einiger Zeit verlinkt habe, kann man natuerlich fuer kuerzere Touren prima verwenden, aber fuer laengere Touren waere mir das zu schwer.

  13. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.132

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Die meisten Klein-Schneebesen sind schlecht zu reinigen, das Teil aus der Kinderabteilung des blaugelben "Outdoorausrüsters" ist viel besser

    Und Milchpulver löst sich tatsächlich besser in heißem Wasser. Also Milchpulver in Tasse, unter Rühren heißes Wasser drauf und Kaffee darüber filtern. Das einzige Problem ist hier der Thread-Titel

  14. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Die meisten Klein-Schneebesen sind schlecht zu reinigen, das Teil aus der Kinderabteilung des blaugelben "Outdoorausrüsters" ist viel besser

    Und Milchpulver löst sich tatsächlich besser in heißem Wasser. Also Milchpulver in Tasse, unter Rühren heißes Wasser drauf und Kaffee darüber filtern. Das einzige Problem ist hier der Thread-Titel
    Findest Du echt ?
    Ich habe bei den normalen Edelstahl-Mini-Schneebesen noch nie ein Problem gehabt, die ganz easy zu reinigen, allerdings mache ich das immer direkt, lasse es nicht eintrocknen, wenn man alleine unterwegs ist, geht es mit einmal in den Mund nehmen recht gut

    Wenn man es doch mal verpennt, ihn zu Reinigen und die Milch ueber Nacht eintrocknet, braucht man ihn eigentlich nur ein paar min in Wasser zu legen, davon abgesehen, dass das Teil ja auch easy weiter zerlegbar ist.

    Ich finde an der Form auch ganz praktisch, dass egal, wie stark das Teil im Gepaeck komprimiert wird, es sich nicht verbiegt.

    Aber letztendlich muss die Schneebesenform zur eigenen Motorik passen

    Achja ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man vorher schon etwas Wasser in der Tasse hat, loest sich das Pulver mit weniger Ruehren, als wenn es ganz unten in der Tasse ist, aber das mag auch immer miit dem eigenen Ruehrstil zusammen haengen.

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.132

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Ja

  16. Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von derray
    Dabei seit
    16.09.2010
    Beiträge
    3.230

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    http://gossamergear.com/wp/stoveless-camping-crotch-pot

    Rehydrieren mit Sackwärme!

    mfg
    der Ray
    "The greatest threat to the planet
    is the belief someone else will take care of it"
    Robert Swan

  17. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Zitat Zitat von derray Beitrag anzeigen
    http://gossamergear.com/wp/stoveless-camping-crotch-pot

    Rehydrieren mit Sackwärme!

    mfg
    der Ray
    Soll auch besonders geeignet sein, um Tiefkuehl-Produkte aufzutauen...

  18. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    442

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Für ca. 14 Tage Denali wollen wir kalt essen, da man wg Bären nicht im Zelt kochen kann und das Kochen außerhalb des Zeltes bei Regen/Kälte auch nicht so toll ist.

    Nachfolgend eine beispielhafte Tagesration, bei der ich aber noch geschmacklichen Optimierungsbedarf sehe. Für Vorschläge wäre ich dankbar. Alles muss relativ kompakt bleiben, da es sonst nicht in Bärenkanister passt.

    Tagesration Kalorien Gewicht

    4 Babybel a 20g und 60 kcal = 240 g 80kcal
    2 Hanuta je 22g a 119 kcal = 238 44
    2 Pickup je 28g a 143kcal = 285 56
    halbe Packung Alnatura Dinkelcracker 1/2x100g = 50g und 1/2x422kcal = 210kcal // 210 50
    2 grosse Corny Peanut Chocolate a 50g und je 240kcal = 480 100
    2 kleine Corny Nussig a 25g und je 108 kcal = 216 50
    2 grosse Corny Nussvoll a 40g und je 220 kcal = 440 80
    Salami Aoste 4 Würste a 10g und je 50 kcal = 200 40
    Seeberger Nuts'n Berries 175g 466 kcal pro 100g / 87g a ca 400kcal = 400 87

    Gesamt 2709kcal 587g pro Tag

    Am schwierigsten finde ich es, Nahrung zu finden, die NICHT süss ist. Insbesondere mein vegetarischer Tourpartner ist noch am rätseln.
    Geändert von Shades (06.08.2016 um 12:32 Uhr)

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.07.2003
    Beiträge
    588

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Also ich war schon mehrere Wochen zu Fuß und mit Packraft in Alaska unterwegs (auch im Denali NP) und kann die Gelegenheiten, wo das Wetter so schlecht war, dass ich nicht kochen konnte, an einer Hand abzählen. Deswegen auf warme Mahlzeiten zu verzichten, halte ich nicht für notwendig.

    Wenn ihr aber unbedingt auf das Kochen verzichten wollt, rate ich trotzdem davon ab, dass ganze Essen aus Deutschland mitzubringen. Bei Walmart und Co. in Anchorage und /oder Fairbanks ist die Auswahl an passenden Lebensmitteln mit Sicherheit größer als in jedem deutschen Supermarkt. Mir fallen da spontan Cheese Sticks, Beef Jerky, Erdnussbutter und diverse eingeschweißte Salate auf Tunfischbasis, etc. ein. Ritter Sport und diverse Nussmischungen gibt's auch.
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    442

    AW: Ohne Kochen, nur kaltes Essen (stoveless)

    Wir werden das mitnehmen, was man importieren darf. In dem Superwalmart in Anchorage war ich schon mal. Problematisch finde ich es, dass es in den USA keine vernünftige, trockene Salami gibt. Außerdem kennt man die Produkte dort nicht und es besteht das Risiko, dass man etwas kauft, was man dann auf Tour kaum herunterbekommt. Beaf Jerky finde ich einfach nur eklig. Zum Glück hat der Walmart auch ganz normale Babybels, die ja in der Miniversion ziemlich praktisch zu verstauen sind. Wir haben auch nur einen Nachmittag Zeit und können nicht mehrere Supermärkte an zig Tagen abklappern. Wir kommen nachmittags mit dem Flieger an (unausgeschlafen) und am nächsten Morgen früh geht es schon zum Denali NP....

    Was das Kochen an sich angeht, wir wollen es einfach mal ausprobieren. Zwingend ist es sicher nicht, auf Kochen zu verzichten.

    Eingeschweisste Salate klingt gut. Insbesondere für meinen vegetarischen Tourpartner. Aber ist das nicht total ineffizient, voluminös, kalorienarm? Wir wollen auf keinen Fall mehr als eine Bärentonne und einen Ursack pro Person schleppen.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)