Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 623
  1. Dauerbesucher
    Avatar von LuNAtiC
    Dabei seit
    05.06.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    526

    Zecken

    #1
    Wie entfernt man zecken korrekt?

    ich habe schon vieles gehört, aber vieles ist auch der falsche weg. z.b. die zecke zu ersticken, weil sie dann giftstoffe,bakterien usw in die haut lässt.
    wenn man mit ne pinzette rangeht, muß man da in eine bestimmte richtung drehen, oder einfach nur dicht am kopf packen und rausziehen?

  2. #2
    Blos nix vorher drauf machen, sonst gibt die Zecke Erreger in den Wirt (Dich) ab.
    Mit Pinzette den KOPF fassen (nicht auf den Körper drücken, sonst quetscht Du Erreger raus!!). Am besten ist da eine Zeckenzange, die ist so geformt, da sie nur den Kopf greift (wenn die Zecke noch nicht so weit eingedrungen ist). Dann das Ganze abdrehen (Richtung egal).
    ANSCHLIESSEND desinfizieren.
    Thats all folks.
    Gruß, Christian
    ______________
    "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

  3. Dauerbesucher
    Avatar von LuNAtiC
    Dabei seit
    05.06.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    526

    #3
    hmm... klingt nicht so kompliziert
    danke

  4. Fuchs

    Dabei seit
    16.10.2001
    Beiträge
    1.636

    #4
    jo auf tour muss ich das (wohl oder übel) immer mit dem leatherman machen. hat mich bisher aber auch noch nicht umgebracht (nach ~20 zecken weiß man wie das geht *g*)
    hier zu hause nehme ich immer eine pinzette, die vorn gebogen ist. damit nimmst du dann die zecke soweit wie möglich unten, drehst (ich glaube nach rechts... nie drauf geachtet) sie raus und danach entweder wegspülen, mit zange zerdrücken oder anzünden, die habens verdient

    Finn

  5. Erfahren
    Avatar von ICEMAN_1230
    Dabei seit
    07.06.2002
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    327

    #5
    Hi Luna!

    Ein alter "Geheim Tipp" noch aus meiner Militärzeit, kauf Dir eine kleine oder mittelgrosse Dose "Vereisungs-Spray" kriegst Du in jeder Apotheke, damit die Zecke für ca 5-7 sec. besprühen und dann fallen die Holzböcke von alleine ohne Ihre Bazillen, Viren oder Sonstiges in Deine Blutbahn abzugeben (da Gefroren) ab.

    WICHTIG: den Spray in einer entfernung von ca. 10-15 cm zur Haut halten, da es sonst zu schmerzhaften erfrierungen kommen kann, auch in der nähe von Schleimhäuten oder Geschlechtorganen bitte Vorsicht.

    Gruß
    Ice.

  6. Anfänger im Forum
    Avatar von Zappa
    Dabei seit
    10.05.2002
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    46

    #6
    eisspray???

    naja mal ausprobieren

    hab letztens ne zecke mit kopf mit der hand aus meinem rücken gezogen, weil ein kumpel meinte es wäre nur ein verkrusteter pickel und ich den kram weg haben wollte, naja, passiert und ist ja draussen......

    frage: gibts in Norwegen, dänemark auch zecken? wenn ja was für welche? die fiese schwarzwald sorte oder harmlose norddeutsche zecken??

    bis dann und danke

    Zappa

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.276

    #7
    Moin:
    Zur Drehrichtung - die ist wirklich schnuppe. Zecken haben keinen korkenzieherförmigen Rüssel.
    Die Idee mit dem Eisspray kenn ich noch nicht, mal sehn was Ilja dazu meint. Der Rest is imo ok. Wenn eine Zecke zerquetscht wird oder in Panik gerät (durch Übergießen mit Wachs, Öl etc.), dann spuckt sie das aufgenommene Blut wieder aus.
    Das gleiche passiert auch dann, wenn sie fast vollgesaugt ist und die Sauggeschwindigkeit nachläßt. Auch dann können Krankheitserreger wieder vermehrt in die Blutbahn von Dir geraten.

    Meine bisherigen praktischen Erfahrungen beruhen auf einen Kontakt mit den Biestern währen Interrail vor 12 Jahren. Da bekam ich im österreichischen Wald (beim Wildcampen *g*) 13 Stück auf einmal ab. Und klaro, alles dabei außer Auslandskrankenscheinen.
    Also habe ich sie mit dem Rasiermesser schlichtweg rausgeschnitten und die Stelle dann mit Rasierwasser desinfiziert. Ging problemlos.

    Alex

  8. Erfahren
    Avatar von Silke
    Dabei seit
    12.06.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    448

    #8
    Hi Luna-,

    also, wenn du das Zecken rausdrehen mal üben willst:-) Ich kann dir gerne Pepper zur Verfügung stellen, die sammelt die Dinger nämlich immer zu Hauf ein. Mit n bisschen Übung ist es dann auch ohne Zeckenzange ganz einfach.

    Ich bin bis dato zum Glück immer verschont geblieben, die Viecher gehen nicht an mich, genauso wenig wie Mücken ....

  9. Dauerbesucher
    Avatar von LuNAtiC
    Dabei seit
    05.06.2002
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    526

    #9
    Das mit pepper ist zwar ein nettes angebot, aber ich trau mich da net, bevor ich was falsch mache...
    ich wurd bisher merkwürdiger weise auch ziemlich verschont.
    das erste und letzte mal hatte ich vor 14Jahren eine zecke im nacken.
    ansonsten hatte ich glück, weil ich da extrem sensibel bin und jede gespührt und verninchtet habe, bevor sie zu was kam.

    achsoo.. hab letztens ne sendung noch über anti-zeckenmittel gesehen und
    dort wurde klargemcht, daß Zecken nicht von Bäumen fallen oder ähnliches, sondern sich von hohen gräsern an vorbeilaufende krallen.
    somit hat es auch ausgereicht sich das mittelchen an die beine zu schmieren.
    ich glaub testsieger war ein mittel von autan

  10. Erfahren
    Avatar von Ilja
    Dabei seit
    04.07.2002
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    208

    Re: Eisspray

    #10
    Hmm, den Tip mit dem Eisspray kenne ich jetzt noch nicht. Allerdings sollte man mit dem Zeuch heftig aufpassen. Sonst vereist man sich doch noch die oberen Hautschichten.
    Ansonsten hat Eisspray in der ganzen Medizin nichts mehr zu sagen, eben aus dem oben genannten Grund...

  11. Erfahren
    Avatar von ICEMAN_1230
    Dabei seit
    07.06.2002
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    327

    #11
    Hi !

    Wundert micht dass Ihr den Tipp mit dem Eisspray noch nicht kanntet. .

    Das funktioniert ganz wunderbar die Zecke für ca. 5-7 sec. ansprühen nach dieser Zeit sind die meisten (999/1000) bereits erfroren, danach mit dem finger,pinzette oder was auch immer einfach rausdrehen fertig.

    Gruß
    Ice

    P.S. Auf die gefahren habe ich bereits oben hingewiesen, also nicht übertreiben.

  12. Erfahren
    Avatar von Ilja
    Dabei seit
    04.07.2002
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    208

    #12
    Hi,

    mich wundert es nicht. Eisspray ist einfach in der Ersten Hilfe oder der Medizin völlig outdatet.
    Deswegen verwende ich lieber einen Leatherman :wink:

  13. Erfahren
    Avatar von ICEMAN_1230
    Dabei seit
    07.06.2002
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    327

    #13
    Hi!

    Naja bin auch ein wenig älter , deswegen vielleicht.
    Der vorteil des Eissprays ist jedoch das die Abgabe von Viren oder Sontiges in den Wirt (Du) praktisch bei Null (0) % liegt (da das Vieh erfroren ist).
    Auch die entfernung ist einfacher da sich das Biest nicht mehr festhält.

    Gruß
    Ice

    P.S. Probiert es einfach mal aus.

  14. Fuchs

    Dabei seit
    09.06.2002
    Beiträge
    1.137

    #14
    Äh...

    Ich glaube nicht, dass ich unbedingt kompetent bin, (ich hatte noch nie eine Zecke) aber Freitag Nacht (Sonnabend Morgen) war auf WDR eine Reportage über Zecken. Und das war mir alles neu: Zecken mit einem Skalpell aushebeln, in einem Tal bei Heidelberg hatten 16 Prozent aller Bewohner Boreliose, dachten aber es wäre Gicht oder Rheuma (auf "Wanderröte" achten). Vielleicht kann man sich den Film beim WDR als VHS bestellen.
    Übrigens kam auch ein Österreicher vor, der FSME hatte. ÜBEL!!!!! Ich werde mich impfen lassen!

    War schon derbe... Warum läuft sowas Nachts????

    Jens

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    70

    #15
    Hallo,

    wie ihr ja seht konne ich aus dem Odenwald. Wer schon mal die Karte mir den rot markierten Gebieten, die die Regionen mit einer sehr hohen Gefahr der Ansteckung durch Zecken markieren, beim Arzt bewundert hat, der weiss dass es bei uns schon dunkelrot ist.
    Nein, kein Witz ist echt schlimm. Ein 20 min Spaziergang im Frühling und ich hatte 3 Zecken am bein, mein Freund hatte schon 6.
    Ich hasse diese Biester :x
    Nachdem vor zwei Jahren unser Hund an Boreliose gestorben ist und mein Bruder als Kind verdaht aus FSME hatte sind wir informiert.

    Wie entferne ich Zecken richtig?
    Richtig entfernt wird die Zecke mit Hilfe einer Pinzette oder eines Skalpells. Greift die Zecke so nah an der Haut, wie es möglich ist. (kann man die Haut an dieser Stelle spannen, sieht man einen Teil des Rüssels raustehen - dort ansetzen.) Dann zieht man die Zecke langsam von der Einstichstelle weg. Häufig wird auch empfohlen, bei Zug eine leichte Linksdrehung durchzuführen, damit sich die Zecke besser lösen lässt. Was das soll weiss ich nicht - wie gesagt sie hat keinen korkenzieherrüssel: wenn man sie richtig hat ist das gerade raus besser, da beim drehen oft was abbricht (durch die ungenauen HAndbewegungen)
    Die Zecke nicht vernichten, sondern nach mögl. in tesa "einschweissen". Bei einem Verdacht auf Infektion (und auch vorsorgehalber)lässt es sich in der ZEcke schneller feststellen als im Menschen( dazu muss es sich erstmal vermehren). Die Stelle wo die Zecke war desinfizieren z. B. Jod oder Alkohol.
    Ist die Zecke nicht vollständig draussen - zum arzt
    Rötet sich die haut - zum arzt
    Wird man auch ohne rötung müde und hat taubheitsgefühle (nicht in den Ohren) - zum arzt

    Schreibt jeden Zeckenbiss auf u./o. teilt es eurem Doc mit, oft vergisst man so eine Kleinigkeit und denkt man hat rheuma oder eine sommergrippe.

    Auch eine Impfung schützt nicht Begingungslos und man sollte trotzdem alle vorsichtsmasnahmen durchführen.

    Informiert auch auch mal über die NEbenwirkungen einer solchen Impfung. Kann nämlich auch ganz schön schief gehen...

    Nochwas Boreliose ist bei Menschen nicht so schlimm wie bei Tieren (nur falls ich ein paar mit dem Tod unseres Hundes erschreckt habe). Erstens wird es bei menschen besser erkannt, aber auch nur wenn man mithilft. Und zweitens greifen die Medikamente der Humanmedizin auch ncoh bei fortgeschrittenem Krankheitsverlauf ein.

    Hier noch ein paar links:

    http://www.wildfang-ev.de/special/zecken/borel.html
    http://www.borreliose.de/borreliose.html
    http://www.kreis-steinfurt.de/gesund...-z/zecken.html
    http://www.medizinfo.com/waldundwies...fernen.htm#wie

    Der Tipp mit dem Eisspray hört sich gut an. Kannte ich bisher auch noch nicht.

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    70

    #16
    Nochwas

    @ jens

    Habe den Beitrag gluabe ich auch gesehen. Erzählte über die Entdeckung der LYme- Erkrankung in den USA. Hies die Familie oder das Gebiet LYme?? Weiss nciht mehr, aber ich binsicher in der Videothek meiner MA findet sich der ein oder andere Beitrag zu Zecken. Kann ja mal nachfragen...

    Gruß

  17. Erfahren

    Dabei seit
    27.11.2001
    Ort
    Halle/S.
    Beiträge
    323

    #17
    Hi gama,

    das mit den Nebenwirkungen wird häufig etwas übertrieben. Gelegentlich fühlt man sich nach der Impfung einfach Dieses Problem ist hat die Pharmaindustrie inzwischen ganz gut in den Griff bekommen. Es gibt für die FMSE-Impfung keine Alternative. Vorallem wenn man in Endemiegebiete fährt. Der Hausarzt sollte da immer Listen haben. Eine Meningitis, also Entzündung der Hirnhäute, ist auch heute manchmal noch tödlich und es kann deutliche Ausfälle hinterlassen. Und hinterher als geistig Behinderter durch die Welt zu laufen ist eigentlich auch nicht so lustig

    Geimpfte Grüße

    Balu

  18. #18
    @ gama:
    >Informiert auch auch mal über die NEbenwirkungen einer solchen Impfung. Kann nämlich auch ganz schön schief gehen...

    Was kann denn genau schiefgehen, weisst Du etwas was ich nicht weiss?

    Schau mal auf die Seite der Stiko (Ständige Impfkommission) des Robert Koch Institutes. Dort findest Du wirkliche, wissenschaftlich untermauerte Fakten.

    http://www.rki.de/GESUND/IMPFEN/STIKO/STIKO.HTM

    Impfungen sind immer noch mit die stärksten "Waffen" der modernen Medizin gegen einige der schlimmeren Krankheiten.
    Gruß, Christian
    ______________
    "I' ve had many problems in my life and most of them never happened!"

  19. Anfänger im Forum
    Avatar von hundehirn
    Dabei seit
    08.08.2002
    Ort
    berlin
    Beiträge
    38

    #19
    Hi
    sehr gut geht die entfernung der Zecke mit einem Zeckenhaken(Tierbedarf/Futterhaus oder ähnlich)das ist ein ca 4cm langer Plastikhaken der vorne einen v-förmigen Einschnitt hatt und dadurch jede Zecke erfasst egal wie groß diese ist.Einfach die Zecke einhaken und ziehen .Kein fummel drehen vereisen und erwürgen :wink: Geht sehr schnell und einfach und die Zecke kommt IMMER mit Kopf raus.Kostet ca 2 euro.
    gert
    never give up never surrender

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    70

    #20
    @ balu und christian wagner,

    hallo ihr beiden,

    ich meinte sicherlich nciht dass euch dann gleich der exitus trifft. Aber manche Leute reagieren allergisch oder zumindest empfindlich auf die Basis des Impfstoffes. Gibt natürlich auch alternativen zu dem 08/15 Impfstoff mit der gleichen Wirkung, aber in manchen Fällen besserer Verträglichkeit. Daher sollte man sich erst schlau machen.
    Meine Schwester verträgt z.B. nicht alles. Glaube bei Tetanus oder so war sie ziemlich lange ausser gefecht gesetzt. Also nicht erst impfen wenn es abends losgeht

    Gruß
    gama

Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)