Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.10.2012
    Beiträge
    78

    AW: Exped Lightning

    #41
    Ich würde gerne nochmal auf die Belastungsgrenze zurückkommen. Gerne würde ich den Rucksack für 10 Tage Trekking in Lappland verwenden...Gewicht im Rucksack wären etwa 21 Kilo. Beim Probetragen hat sich der Rucksack gut getragen (12 KG, mehr hatten die im Laden nicht)...aber hält der Rucksack diese Belastung bzw. das Gewicht auf Dauer aus?

    OT: Ich hatte letztes Jahr in Schweden negative Erfahrungen mit "Light-Produkten" gemacht. Mein BD Distance FL Z-Pole ist an einem Abhang gebrochen. Das war unschön und beinahe hätte ich mich schwer verletzt. Deshalb würde ich in Zukunft wohl eher auf robuste/bewährte Artikel zurückgreifen. Ich möchte es nicht erleben, dass der Rucksack "zusammenbricht" und ich im Nirvana mit defektem Rucksack stehe.

    Mhhh...ich stehe vor einem kleinen Dilema: Welchen Rucksack nehmen? Derzeit besitze ich einen LoweAlpine Cero Torre (2800 g Gewicht). Bin eigentlich zufrieden damit aber ich hätte gerne etwas leichteres. Wäre der Exped Lightning da eine gute Wahl?

    Danke vorab.
    VG Bernd

  2. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.02.2013
    Beiträge
    9

    Exped Lightning

    #42
    Bei unserer letzen Tour war mein 45'er Lightning mit 10 Kg Basisgewicht beladen. Und weil es sehr sehr warm und trocken war, kamen meist 5-6 Liter Wasser dazu.
    Ich hatte dann immer den Eindruck, der Rucksack bewegte sich an seiner oberen Leistungsgrenze. Bei mir (mag bei anderen besser funktionieren) fing die Gewichtsübertragung auf den Hüften an zu versagen.
    21 Kg halte ich dann schon für extrem bei diesen Rucksack (das 60 Liter Model ist tragetechnisch ja identisch). Materialtechnisch würde ich aber sagen, dass der Rucksack robust genug für die Last ist.

  3. Fuchs
    Avatar von HaegarHH
    Dabei seit
    19.10.2009
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    2.258

    AW: Exped Lightning

    #43
    Zitat Zitat von begemann Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne nochmal auf die Belastungsgrenze zurückkommen. Gerne würde ich den Rucksack für 10 Tage Trekking in Lappland verwenden...Gewicht im Rucksack wären etwa 21 Kilo. Beim Probetragen hat sich der Rucksack gut getragen (12 KG, mehr hatten die im Laden nicht)...aber hält der Rucksack diese Belastung bzw. das Gewicht auf Dauer aus?
    Also von meiner Rucksack-Kauf-Orgie kann ich sagen, dass zwischen 12kg und 21kg noch mind. 2 Stufen liegen. Vorgepackt sind dich meistens mit eben so ca. 12kg, mit 16kg fühlen sich manche schon ganz anders an, tlw. sogar besser und bei tatsächlichen 21kg habe ich dann schon recht schnell gemerkt, wo dann doch die "komfortablen" Polster auf einmal viel zu weiche waren etc.

    Wenn Du ein Rucksack für 21kg haben willst, dann teste die Rucksäcke mit 21 kg


    Zitat Zitat von begemann Beitrag anzeigen
    Wäre der Exped Lightning da eine gute Wahl?
    Ich habe den Exped BackCountry 55 und fand den bei langen Tageswanderungen und dort mit einem Startgewicht von ca. 16-17kg sehr angenehm zu tragen, auch vorletztes Wochenende fühlten sich die ca. 19-20kg noch ok an, war aber nur Kurzstrecken.

    Was mich aber bei beiden Verwendungen durchaus gestört hat, war die Tatsache, dass sich praktisch alles durch den Rücken durchdrückt und ich eher darauf achten musste, in welcher Reihenfolge ich packe, dass da nix drückt, als das es nach Gewicht oder Erreichbarkeit gegangen wäre ... schade, DARAUF habe ich vor dem Kauf überhaupt gar nicht gedacht.

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.10.2012
    Beiträge
    78

    AW: Exped Lightning

    #44
    Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe den Rucksack jetzt einmal im Laden mit 20 Kilo befüllen lassen und die lassen sich tatsächlich nicht so gut tragen. Ich glaube, dass ich mir den Rucksack für andere Touren kaufen werde - aber nach Lappland kommt er wohl nicht mit. Schade!

    Dann werde ich wohl weiter nach einem leichten aber dennoch stabilem Trekkingrucksack mit ca. 60-70 Liter Ausschau halten müssen. Die meisten (leichten) Modelle wiegen aber ja alle so um die 1900 bis 2400 Gramm. Die + - 600g Gewichtseinsparung im Vergleich zu meinem Cerro Torre finde ich jetzt aber nicht so viel, dass ich meinen Rucksack wechseln werde. Wenn jemand einen 60-70 Liter Modell mit einer Traglast bis 22 KG kennt und wenn der Rucksack dann auch noch unter 1700 KG wiegt, dann freue ich mich auf eine Nachricht

  5. Neu im Forum
    Avatar von clinepid
    Dabei seit
    28.04.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    9

    #45
    Vielleicht Berghaus Expedition 80 light? (Kenne nur die Produktbeschreibung.)

  6. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.05.2013
    Beiträge
    33

    AW: Exped Lightning

    #46
    Hej,

    ich hatte letztens den Mountain Hardwear SouthCol in den Händen und am Rücken.
    http://www.mountainhardwear.eu/South...ml?colorID=011

    Nicht mit 20KG, denke so um die 16 - 17Kg fand das sehr Angenehm.

    Und wiegt Je nach Rückenlänge auch unter 1700g. ;)

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.10.2012
    Beiträge
    78

    AW: Exped Lightning

    #47
    Der Mountain Hardwear SouthCol sieht nicht schlecht aus. Danke!
    ...da versuche ich einmal einen Laden zu finden der den zum anschauen vorrätig hat.

    So richtig groß ist die Auswahl aber leider nicht, wenn man einen Rucksack will der für hohes Volumen und Gewicht ausgelegt ist und dabei noch relativ stabil ist. Von einigen Personen habe ich jetzt schon häufiger gehört, dass sie viel leichtere Rucksäcke hätten als ich und mein Cerro Torre sei so schwer. Da mögen diese Personen schon recht haben, aber wenn man mit den super leichten Rucksack keine Lasten für eine 1,5-2 Wochen Trekkingtour tragen kann, dann bringt mir das auch nichts

  8. Fuchs
    Avatar von wilbert
    Dabei seit
    23.06.2011
    Ort
    südlich der elbe
    Beiträge
    2.252

    AW: Exped Lightning

    #48
    nachdem ich in meiner jugend jahrelang UH unterwegs war, habe ich mich in letzter zeit mehr mit dem UL gedanken angefreundet. (dabei musste ich feststellen, dass ich eher der leicht-fraktion zuzuordnen bin.)

    vor einiger zeit habe ich dahingehend einige aussengestell- und drei innengestell-rucksäcke testen können. unter anderem den exped lightning 60. dabei war festzustellen, dass bei lasten ab 15 kg der tragekomfort bei den aussengestellen deutlich zunimmt.

    ich habe mir mit der zeit eine kleine sammlung von gebrauchten jansport kraxen zugelegt. allesamt bei ebay kleinanzeigen so um die 40,- € geschossen. bei jansport gab es eine serie mir seitlicher lastübertragung. dieses aussengestell, mit einem eigengewicht von 1.800 g, verwende ich ab lasten von 20 kg.



    ein einfacheres jansport aussengestell, gewicht 1.400 g, habe ich mir für lasten von 15 bis 20 kg zusammen gebastelt.
    als packsäcke nehme ich die event packs von tasmanien tiger. die sind leicht, günstig und komprimierbar.

    es gibt aber auf dem amerikanischen markt einige "external frame packs" auch für teuer geld zu kaufen.
    http://store.kuiu.com/2013-icon-carb...on-p/60009.htm
    http://www.tenzingoutdoors.com/tz_cf13.php
    http://www.luxurylite.com/stackpackindex.html

    … my two cent
    -wilbert-
    Geändert von wilbert (28.07.2014 um 19:16 Uhr)

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.10.2012
    Beiträge
    78

    AW: Exped Lightning

    #49
    Danke für den interessanten Beitrag, wilbert!
    Außergewöhnlich, aber die Konstruktion sieht gut aus...
    ...mal überlegen ob mein Basteltalent dafür reicht

  10. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.02.2014
    Beiträge
    5

    AW: Exped Lightning

    #50
    Hallo

    Hat Jemand schon das neue 2014 Modell mit geänderten Kommpressionsriemen und Trinksystemausgang?
    Wie sieht es mit Langzeiterfahrungen aus? Ich möchte mir in nächsten Zeit einen neuen Tourenrucksack zulegen und der
    Lightning 45 ist bis jetzt der heißeste Kandidat. Über neueste Erfahrungswerte wäre ich sehr dankbar.

  11. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.842

    AW: Exped Lightning

    #51
    Zitat Zitat von Kalteicher Beitrag anzeigen
    Hallo

    Hat Jemand schon das neue 2014 Modell mit geänderten Kommpressionsriemen und Trinksystemausgang?
    Für die beiden Punkte braucht niemand das neue Modell zu haben. Wie die Riemen laufen ist ersichtlich und die Führung vom Trinkschlauch ist doch auch nicht Rucksack-relevant bzw. ebenso ersichtlich....!?

    Das Innenmaterial der Hüftgurte ist recht empfindlich- erst pillt es etwas und bei leichter Scheuereinwirkung ist es durch. Es reißt aber nicht von alleine weiter.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  12. Neu im Forum

    Dabei seit
    25.02.2014
    Beiträge
    5

    AW: Exped Lightning

    #52
    @JonasB:
    Du hast Recht, die zwei Punkt sind ersichtlich. Mir ging es auch eher um die Verarbeitung als um das Handling, denn das ist ja wirklich ersichtlich. Danke für die Antwort.

    Sobald ich einen Laden hier in der nähe (Siegen) zum Probetragen gefunden habe, werd ich mir den wohl kaufen (so er den passt und gefällt).
    Gruß, Kalteicher

  13. Gerne im Forum
    Avatar von Baumann
    Dabei seit
    08.07.2013
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    98

    AW: Exped Lightning

    #53
    Hat jemand von euch zufällig auch Erfahrungen mit dem Lightwave Ultrahike 60?

    Ich finde beide Rucksacke für meine Umstellung auf leichte Ausrüstung interessant und wäre für Vergleichserfahrungen dankbar.

  14. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.842

    AW: Exped Lightning

    #54
    Zitat Zitat von Baumann Beitrag anzeigen
    Hat jemand von euch zufällig auch Erfahrungen mit dem Lightwave Ultrahike 60?
    Ich kenne den Ultrahike nur vom Anschauen und habe mir eben diesen Test angelesen.

    Im Grunde haben beide etwas andere Anwendungsgebiete.
    - wenn du wirklich auf leichte Ausrüstung umstellen möchtest, dann gibt es dafür auch deutlich leichtere und geeignetere Rucksäcke
    - Der Ultrahike ist vom Konzept eher normaler Rucksack
    - Der Ultrahike hat einen etwas gepolsterten Rücken
    - Der Ultrahike hat aber einen sehr viel schlechteren Hüftgurt und wohl auch eine schlechtere Gewichtsübertragung auf diesen, sowie weniger Bewegungsfreiheit im Hüftgurt
    - Das Tragesystem vom Lightning gibt wirklich was her. Ich trage damit regelmäßig mehr als 14kg und komme damit um welten Besser zurecht als bei meinen vorherigen Lowe (Cerro Torre) Rucksäcken.

    [Ich habe meinen Lightning mit einem Front RV und einer Bodentrennung versehen, sowie die Wege der Kompressionsriemen geändert und die ein oder andere Kleinigkeit geändert. Nun ist er fast perfekt.]
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  15. Fuchs
    Avatar von evernorth
    Dabei seit
    22.08.2010
    Ort
    San Jorge / 23XXX
    Beiträge
    1.321

    AW: Exped Lightning

    #55
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    Ich kenne den Ultrahike nur vom Anschauen und habe mir eben diesen Test angelesen.

    Im Grunde haben beide etwas andere Anwendungsgebiete.
    - wenn du wirklich auf leichte Ausrüstung umstellen möchtest, dann gibt es dafür auch deutlich leichtere und geeignetere Rucksäcke
    - Der Ultrahike ist vom Konzept eher normaler Rucksack
    - Der Ultrahike hat einen etwas gepolsterten Rücken
    - Der Ultrahike hat aber einen sehr viel schlechteren Hüftgurt und wohl auch eine schlechtere Gewichtsübertragung auf diesen, sowie weniger Bewegungsfreiheit im Hüftgurt
    - Das Tragesystem vom Lightning gibt wirklich was her. Ich trage damit regelmäßig mehr als 14kg und komme damit um welten Besser zurecht als bei meinen vorherigen Lowe (Cerro Torre) Rucksäcken.

    [Ich habe meinen Lightning mit einem Front RV und einer Bodentrennung versehen, sowie die Wege der Kompressionsriemen geändert und die ein oder andere Kleinigkeit geändert. Nun ist er fast perfekt.]
    Kannst du deine Modifikationen mal in einem(?) Foto zeigen?
    My mission in life is not merely to survive, but to thrive; and to do so with some passion, some compassion, some humor and some style. Maya Angelou

  16. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: Exped Lightning

    #56
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen

    [Ich habe meinen Lightning mit einem Front RV und einer Bodentrennung versehen, sowie die Wege der Kompressionsriemen geändert und die ein oder andere Kleinigkeit geändert. Nun ist er fast perfekt.]
    Wenn er fast perfekt ist, wieso hast du den Rucksack dann hier bei Suche&Biete angeboten?

  17. Fuchs
    Avatar von oesi
    Dabei seit
    22.06.2005
    Ort
    Ahrtal
    Beiträge
    1.459

    AW: Exped Lightning

    #57
    Ich nutze den Ultrahike seit mehreren Jahren auf fast allen meinen Touren. Meistens trage ich dabei ein Gewicht von 10 bis 15 kg. Für dieses Gewicht ist das Tragesystem auch uneingeschränkt zu empfehlen. Ab ~ 18 kg ist es dann nicht mehr so perfekt. Sicherlich gibt es leichtere Rucksäcke, aber ich kenne keinen in der Größe, der über ein vollständiges Tragesystem mit Rückenpolster verfügt und dabei noch robust ist (der Crux AK 57 hat ein ähnliches Gewicht). Der Ultrahike ist abgesehen von den äußeren Netztaschen sehr robust und hält auch einem längeren Regen stand, ohne dass Wasser ins Innere kommt.

    Wenn man also einen klassischen Trekkingrucksack und keinen Alpinrucksack sucht und dabei so viel Gewicht wie möglich sparen möchte, ist man mit dem Ultrahike gut beraten. Wenn es viel in die Berge gehen soll, wo man mit ständigem Felskontakt rechnet, ist man mit dem Lightning oder dem Crux AK57 besser beraten. Wie ich oben schon geschrieben habe sind aber lediglich die Netzaußentaschen etwas filigraner geraten. Ich selbst benutze noch einen Crux AK47. Ich habe an dem Crux nur eine Sache auszusetzten und das sind die wirklich kleinen Außentaschen. Selbst eine 0,5 l Flasche ist schwer zu verstauen, wenn man dies ohne das Absetzten des Rucksacks machen möchte. Der Lightning hat dagegen gar keine Seitentasche. Das würde mich selbst stören, da ich eine kleine Wasserflasche und meine Kamera gerne Griffbereit in diesen Taschen verstaue. Aber das ist nur meine persönliche Vorliebe.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  18. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.842

    AW: Exped Lightning

    #58
    OT:
    Zitat Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
    Wenn er fast perfekt ist, wieso hast du den Rucksack dann hier bei Suche&Biete angeboten?
    Weil ich 2 davon hatte...
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.01.2012
    Beiträge
    519

    AW: Exped Lightning

    #59
    Zitat Zitat von oesi Beitrag anzeigen
    ... Wie ich oben schon geschrieben habe sind aber lediglich die Netzaußentaschen etwas filigraner geraten...
    bei neuen modellreihe (seit märz /april zu haben) sind außentaschen deutlich robuster und andere details wurden ebenfalls geändert.

  20. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.842

    AW: Exped Lightning

    #60
    Zitat Zitat von evernorth Beitrag anzeigen
    Kannst du deine Modifikationen mal in einem(?) Foto zeigen?
    Hatte die Frage hier gar nicht gesehen, wurde aber eben per PN nach der Frontöffnung gefragt.




    Verwendet habe ich dafür einen YKK Aquaguard Vislon, also den wasserabweisenden Zahn-RV von YKK, als 2 Wege Variante. So kann ich auf das Bodenfach (innen habe ich zusätzlich eine Abtrennung eingehängt, die aber noch Optimierungsbedarf hat) zugreifen oder an die Dinge die weiter oben im Rucksack sind.
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)