Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 64
  1. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    Outdoormesser mit dünner Klinge

    #1
    Hey Leute,

    Mit dem Enzo Trapper hab ich mir schon wieder einen beispiellosen Spaltkeil gekauft. Werden denn noch Messer gebaut, die schneiden? Die Firma TOPS scheint ja mittlerweile den Standpunkt zu vertreten, dass der Klingenrücken nicht dick genug sein kann. Ist denn bei modernen Stählen überhaupt so viel Material nötig? Ich wollte mir ein Outdoormesser kaufen, dessen Rücken max. 3 mm dick ist oder das eben sehr dünn ausgeschliffen ist. Ohne das Messer in die Hand zu nehmen, ist das aber immer schlecht abzuschätzen zumal nicht alle Händler die Klingendicke angeben. Habt ihr eine Idee? Das Wilkins Ryback Bushcrafter scheint ja in diese Kategorie zu fallen, ist aber ein wenig über meinem Budget (vor allem, weil keine Scheide dabei ist). Gesucht wird also ein durch und durch schneidfreudiges Messer

    LG

    Ferdi

  2. Fuchs
    Avatar von Robiwahn
    Dabei seit
    01.11.2004
    Ort
    DD/Dtl oder Be/Ch
    Beiträge
    1.573

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #2
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    ... Ich wollte mir ein Outdoormesser kaufen, dessen Rücken max. 3 mm dick ist oder das eben sehr dünn ausgeschliffen ist. ...
    Gesucht wird also ein durch und durch schneidfreudiges Messer
    Da du keine weiteren Anforderungen geschrieben hast:

    Opinel, wahlweise rostend oder nichtrostend
    quien se apura, pierde el tiempo

  3. Fuchs
    Avatar von fjellstorm
    Dabei seit
    05.10.2009
    Ort
    Kepler-22b
    Beiträge
    1.040

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #3
    Warum brauchst du soviele Messer? Würde ein zweckdienliches nicht reichen?

  4. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #4
    Zitat Zitat von Robiwahn Beitrag anzeigen
    Da du keine weiteren Anforderungen geschrieben hast:

    Opinel, wahlweise rostend oder nichtrostend
    Dass es ungefähr die Dimension des Ryback Bushcrafter haben sollte ist auch eine Anforderung.

    Was ich mir noch angekuckt habe, ist das Fällkniven WM 1, das mir aber eigentlich zu klein ist.

    Wie schneidfreudig ist denn ein F1? z.B im Vergleich zu einem Linder Super Edge. Die einen behaupten, das Schliff des F1 würde dazu führen, dass man im Holz stecken bleibt, die andern behaupten genau das Gegenteil.

  5. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #5
    Zitat Zitat von Robiwahn Beitrag anzeigen
    Da du keine weiteren Anforderungen geschrieben hast:

    Opinel, wahlweise rostend oder nichtrostend
    Zitat Zitat von fjellstorm Beitrag anzeigen
    Warum brauchst du soviele Messer? Würde ein zweckdienliches nicht reichen?
    Woher weißt du denn, wie viele Messer ich habe? Und was ist zweckdienlich? Welchem Zweck dienlich? Draußen richtig kochen? Plastikpackungen aufschneiden? Seile kappen?

  6. AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #6
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Dass es ungefähr die Dimension des Ryback Bushcrafter haben sollte ist auch eine Anforderung.

    Was ich mir noch angekuckt habe, ist das Fällkniven WM 1, das mir aber eigentlich zu klein ist.

    Wie schneidfreudig ist denn ein F1? z.B im Vergleich zu einem Linder Super Edge. Die einen behaupten, das Schliff des F1 würde dazu führen, dass man im Holz stecken bleibt, die andern behaupten genau das Gegenteil.
    Das F1 schneidet wie Sau und ist mehr für tierische Produkte als für pflanzliche gedacht. Was willst eigentlich damit machen? Wäre um Holz zu schneiden eine Säge oder Schnitzmesser nicht besser geeignet?

    Btw. mein Schwiegervater und ich schauen uns gerade das hier an: http://www.google.de/search?q=stihl+...w=1280&bih=872

    OK, die gewünschte Klingenstärke von 3mm kommt nicht ganz hin...
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  7. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #7
    http://www.absolut-canoe.de/p/voyage...-kurze-klinge/

    Ein hangeschmiedetes Messer von Jeff White.

    Ein Replika der französischen Voyageur Messer, gibts auch mit 14 cm Klinge oder als Nessmuk, hatte Albert auch, scheint aber verkauft.

  8. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #8
    Genau genommen bin ich mit meinem Linder Superedge 2 absolut zufrieden. Nur ist mir die Klinge zu dick. Sie verkeilt sich gerne im Holz und Futter kann man damit auch nicht gescheit zubereiten. Würde man auf jeder Seite 1mm Material abtragen, wär das Messer für mich ideal.

  9. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #9
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    http://www.absolut-canoe.de/p/voyage...-kurze-klinge/

    Ein hangeschmiedetes Messer von Jeff White.

    Ein Replika der französischen Voyageur Messer, gibts auch mit 14 cm Klinge oder als Nessmuk, hatte Albert auch, scheint aber verkauft.
    Ich hätte im Eingangspost schreiben sollen, dass ich das Messer vor allem benutzen will, wenn ich draußen aufwendiger koche. Da ist Kohlenstofftstahl Murks.

    War ne lange Nacht. Sorry

  10. Fuchs
    Avatar von fjellstorm
    Dabei seit
    05.10.2009
    Ort
    Kepler-22b
    Beiträge
    1.040

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #10
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Woher weißt du denn, wie viele Messer ich habe?
    Man nennt mich gelegentlich auch Columbo.
    Deinem ersten Post entnehmend zumindenst eines.
    Und was ist zweckdienlich?
    Ich assoziere mit Outdoormesser keine besonders anspruchsvollen Tätigkeiten die abgesehen von eine vernünftig schneidenden Klinge keine speziellen Features Verlangen. Ich bin aber zugegebenermaßen kein Spezialist was Messer betrifft.

    Ich habe früher Briefmarken gesammelt, ist halt weniger aufregend.

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.800

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #11
    OT:
    Zitat Zitat von Markus K. Beitrag anzeigen
    Btw. mein Schwiegervater und ich schauen uns gerade das hier an: http://www.google.de/search?q=stihl+...w=1280&bih=872

    OK, die gewünschte Klingenstärke von 3mm kommt nicht ganz hin...
    ... die kann man mittlerweilen sogar ab und zu unterwegs zukaufen (einschließlich Lammfelldecken)
    klick

  12. Dauerbesucher
    Avatar von emdoubleu
    Dabei seit
    25.07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    510

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #12
    Hi,

    mich verwundert unter den genannten Prioritäten die Bestellung Deines Enzo Trapper ausgerechnet noch mit Scandi-Schliff doch sehr...

    ... vielleicht hätte das Messer schon ganz anders "geschnitten", wenn Du es stattdessen in der Flachschliffvariante bestellt hättest.

    Wenn Schneidleistung ganz oben in der Prioritätenliste steht, würde ich immer auf einen ordentlichen Flachschliff einer nicht allzu dicken Klinge setzen. Mein Muela Kodiak Micarta mit dem 14C28N-Stahl hat z.B. eine rund 3,9mm dicke Klinge, die Dicke setzt sich aber auch bis weit in den vorderen Teil der Klinge fort. Sprich das Messer schneidet mit dem Flachschliff schon sehr brauchbar, aber beispielsweise im direkten Vergleich mit dem Kevin Wilkins Ryback Bushcrafter merkt man die Defizite in diesem Bereich doch sehr.

    Ganz ehrlich? Hol Dir das Ryback BC, es gibt in der Tat wenige Messer in diesem Spektrum.
    Ein vollwertiges Holster kannst Du dir immer noch anfertigen (lassen), zur Not tut es beim Transport ein einfacher Klingenschutz als vorübergehender Behelf.
    Gruß
    Markus

  13. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.751

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #13
    Zitat Zitat von emdoubleu Beitrag anzeigen
    Hi,

    mich verwundert unter den genannten Prioritäten die Bestellung Deines Enzo Trapper ausgerechnet noch mit Scandi-Schliff doch sehr...
    Und mich erst Ich weiß auch nicht, warum ich dachte, das würde hinhauen.

    Zitat Zitat von emdoubleu Beitrag anzeigen
    ... vielleicht hätte das Messer schon ganz anders "geschnitten", wenn Du es stattdessen in der Flachschliffvariante bestellt hättest.

    Wenn Schneidleistung ganz oben in der Prioritätenliste steht, würde ich immer auf einen ordentlichen Flachschliff einer nicht allzu dicken Klinge setzen. Mein Muela Kodiak Micarta mit dem 14C28N-Stahl hat z.B. eine rund 3,9mm dicke Klinge, die Dicke setzt sich aber auch bis weit in den vorderen Teil der Klinge fort. Sprich das Messer schneidet mit dem Flachschliff schon sehr brauchbar, aber beispielsweise im direkten Vergleich mit dem Kevin Wilkins Ryback Bushcrafter merkt man die Defizite in diesem Bereich doch sehr.

    Ganz ehrlich? Hol Dir das Ryback BC, es gibt in der Tat wenige Messer in diesem Spektrum.
    Ein vollwertiges Holster kannst Du dir immer noch anfertigen (lassen), zur Not tut es beim Transport ein einfacher Klingenschutz als vorübergehender Behelf.
    Ich wusste ja, dass du das Ryback empfiehlst. Wie sich das Enzo Trapper mit Flachschliff beim Schneiden anfühlt, würde ich ja auch gern wissen. Aber dann wieder zurückschicken, wenn´s nichts war?

    LG

    Ferdi

  14. Dauerbesucher
    Avatar von emdoubleu
    Dabei seit
    25.07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    510

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #14
    Hi,

    hmm, wenn es rein um das Outdoor-Kochen geht und deutlich günstiger als das Ryback BC sein soll, was hälst Du denn dann vom Böker Sanyougo?



    Für rund 50 Euronen ist das Messerchen echt eine feine Sache, selbst das Pellen von Knoblauch und Zwiebeln geht trotz der sehr hohen Klinge recht flink von der Hand. Und das Schneiden in hauchdünne Scheibchen funktioniert geradezu perfekt. Flachschliff, sehr feiner 12C27N-Stahl, Klingendicke an der Oberkante 2mm, Gewicht des reinen Messers rund 70gr, inkl. Lederscheide ca. 100gr.
    Gruß
    Markus

  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.800

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #15
    Ahja, das verdeutlicht auch das gute Handling vom Mytuko Mini, das mich anfangs überrascht hat – hier ist der Griff noch weiter reduziert. Feuerholz machen könnte damit aber schwieriger werden.

  16. AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #16
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    Ich hätte im Eingangspost schreiben sollen, dass ich das Messer vor allem benutzen will, wenn ich draußen aufwendiger koche. Da ist Kohlenstofftstahl Murks.

    War ne lange Nacht. Sorry
    Wenn Dir der grosse Aufwand wert ist draussen zu kochen, warum nimmst Du dann nicht ein gescheites Küchenmesser mit, mit dem Du zu Hause das Essen zubereitest?
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  17. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #17
    Kohlenstoffstahl kann man sehr gut in der Küche nutzen. Nur muß man ihn zum Schluß abwischen.
    Die grob geschmiedete Klinge könnte man auch komplett polieren, dann haftet nichts so leicht an und der Rostsschutz ist auch besser.
    Ich habe einen Röder Nicker aus C75, den nehme ich auch ab und zu für die Jagd und selbst Schweiss schadet dem Stahl nicht. Nur ein wenig mehr Pflege notwendig.

  18. Dauerbesucher
    Avatar von emdoubleu
    Dabei seit
    25.07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    510

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #18
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    ... Mytuko Mini ....
    Hi,

    stimmt, das stand auch ganz lange noch auf meiner "Haben-Wollen-Liste", die Gestaltung von Griff und Klinge ist da doch deutlich "vollwertiger" und weniger reduziert.

    => http://wilkins-knives.com/mytuko-mini

    Aber letztlich habe ich das Messerchen von meiner Liste gestrichen, da ich den doch recht deftigen Preis ohne Scheide in Anbetracht des relativ einfachen 1.4116-Stahls vom Verhältnis her als nicht so richtig angemessen empfunden habe. Meiner Recherche nach ist 1.4116 der ganz normale Küchenmesser-Stahl, der u.a. auch von Zwilling, Wüsthof und wie sie alle heißen verarbeitet wird. Ein etwas exklusiverer und vor allem schnitthaltigerer Stahl wäre für das Bauchgefühl schon netter gewesen, die geringe Korrosionsneigung dieses Stahls brauchen doch nur die Leute, die ihre Küchenmesser in der Geschirrspülmaschine maträtieren...
    Gruß
    Markus

  19. Wido
    Gast

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #19
    Ich hätte im Eingangspost schreiben sollen, dass ich das Messer vor allem benutzen will, wenn ich draußen aufwendiger koche. Da ist Kohlenstofftstahl Murks.
    Ich benutze in der Küche überhaupt nichts anderes, als meine Herdermesser in Kohlenstoffstahl.
    Nach der Benutzung kurz abgespült oder abgetrocknet - fertig. Ich öle meine auch nicht ein, die Patina ist der beste Rostschutz. Aber ich glaube, die Debatte hatten wir hier schon mal ...

  20. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.800

    AW: Outdoormesser mit dünner Klinge

    #20
    @emdoubleu: Kann sein, dass sich ein schnitthaltiger Stahl dadurch erübrigt, dass die Griffposition weiter vorne liegt (Muskelkraft also besser dosiert werden kann) und die Klinge über eine größere Breite dünner wird. Im Vergleich schien mir das Mytuko verblüffenderweise schnitthaltiger als das Ryback.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)