Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 34 von 34
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.11.2016
    Beiträge
    51

    AW: Länge Eispickel

    #21
    Ich grabe den Thread mal wieder raus. Will mir endlich mal selbst einen Eispickel kaufen. Bisher hab ich die immer vom DAV geliehen und bin dabei nach der gängigen Größenempfehlung vorgegangen. Allerdings habe ich bei meinen Hochtouren eh immer Stöcke dabei. Daher würde ich den Pickel wohl eher kürzer kaufen.
    Ich will den Pickel für einfache bis mittelschwere Hochtouren nutzen. Habe mich dabei jetzt für den Petzl Summit Evo entschieden. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob ich ihn in 59cm oder 66cm bestellte (bei 193cm Körpergröße). Wahrscheinlich schon eher 66cm oder?

    Danke im Voraus!

  2. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    353

    AW: Länge Eispickel

    #22
    Ich habe den in 66 cm (bei 191 cm). Will ja nicht wie Quasimodo den Berg rauf.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.05.2017
    Beiträge
    71

    AW: Länge Eispickel

    #23
    Ab einer bestimmten Steilheit wünscht Mensch sich einen Pickel in der Hand (weil der Stock nicht mehr ausreichend Halt bietet). Wann dieser Punkt erreicht ist (bei wie viel Grad Hangneigung) ist, denke ich, individuell unterschiedlich. Das können andere schlecht für dich beantworten. Wenn du die Länge der bisherigen Leihpickel kennst, solltest du aber aufgrund deiner Erfahrung eigentlich ungefähr abschätzen können, was für dich die richtige Länge ist. Das wäre so meine Herangehensweise ...

  4. Erfahren

    Dabei seit
    20.01.2015
    Ort
    Südlich des Nordpols
    Beiträge
    353

    AW: Länge Eispickel

    #24
    So war es bei mir. Leihpickel in 55 cm und das Gefühl 10 cm mehr wäre optimal.

    Aber es stimmt schon, das muss jede/r für sich selbst herausfinden.

  5. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    122

    AW: Länge Eispickel

    #25
    Ich hab den Summit Evo in 59cm bei 185cm Körperlänge. Könnte manchmal (selten) etwas länger sein, aber da ich ihn auch bei Skitouren nutze und da Kompaktheit von Vorteil ist, bin ich sehr zufrieden. Abgesehen davon, toller Allround-Pickel!

  6. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.030

    AW: Länge Eispickel

    #26
    Zitat Zitat von DasBushbaby Beitrag anzeigen
    So war es bei mir. Leihpickel in 55 cm und das Gefühl 10 cm mehr wäre optimal.
    Aber es stimmt schon, das muss jede/r für sich selbst herausfinden.
    Wer nur gelegentlich, das aber vielseitiger am Berg ist, sollte auf "One size fits all" achten.
    Außerdem sollte der Pickel beim Verlassen einer Gletscherspalte hilfreich sein, und da sind 65 cm echt sperrig.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  7. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    167

    AW: Länge Eispickel

    #27
    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Wer nur gelegentlich, das aber vielseitiger am Berg ist, sollte auf "One size fits all" achten.
    Außerdem sollte der Pickel beim Verlassen einer Gletscherspalte hilfreich sein, und da sind 65 cm echt sperrig.
    Den ersten Satz kann ich unterschreiben. Den zweiten meinst du ja wohl nicht ernst, oder? Man kauft ja wohl einen Pickel nicht hauptsächlich darum um wieder aus einer Gletscherspalte rauszukommen?
    Für eine klassische Pickelverwendung lautet die Faustformel, bei Pickel in der Hand und gestrecktem Arm sollte das Ende ungefähr bis zum Fussknöchel gehen. Heutzutage sieht man oft eher etwas kürzere Pickel, bei 193cm Körpergrösse aber meiner Meinung nach sicherlich nicht weniger als 66cm (dies auch darum weil ja die Rede ist von einfachen bis mittelschweren Hochtouren, ein (kurzes) Eisgerät will er ja definitv nicht.)
    Der Petzl SUMMIT ist sicherlich gut. Wenn ich aber momentan einen Pickel kaufen würde, würde ich mir den Petzl SUM'TEC kaufen. Habe mir den mal von einem Kollegen ausgeliehen und der hat mir gut gepasst (mache übrigens auch keine schwierigen Hochtouren). Für noioso wäre der aber meiner Meinung nach definitiv zu kurz, weil es den nur in 55cm gibt (bin selbst nur 174cm)
    Für die Verwendung für Skitouren kann er sicherlich kürzer sein. Persönlich habe ich einen zweiten Pickel für leichtere Skihochtouren, der leichter ist, aber trotzdem eine Stahlspitze hat.
    Geändert von Linard (03.09.2019 um 07:02 Uhr) Grund: Falsches Pickel modell / Schreibfehler

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    03.11.2016
    Beiträge
    51

    AW: Länge Eispickel

    #28
    Vielen Dank für die Vielzahl an Antworten. Die meisten haben mich in meiner Meinung bestärkt und so habe ich mir den Summit Evo in 66cm bestellt.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    746

    AW: Länge Eispickel

    #29
    Zitat Zitat von Linard Beitrag anzeigen
    Für eine klassische Pickelverwendung lautet die Faustformel, bei Pickel in der Hand und gestrecktem Arm sollte das Ende ungefähr bis zum Fussknöchel gehen.
    Laut meinen Erfahrungen und Wissensstand kommt man von dieser Faustformel wieder weg.
    Im Zweifelsfall würde Ich sogar sagen... lieber zum kürzeren Eispickel greifen.

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Wer nur gelegentlich, das aber vielseitiger am Berg ist, sollte auf "One size fits all" achten.
    Das "One Size fits all" wird sicher beim Eispickel, wie auch bei anderen Dingen, schwer umsetzbar sein.

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.883

    AW: Länge Eispickel

    #30
    Zitat Zitat von Der Biber Beitrag anzeigen
    Das "One Size fits all" wird sicher beim Eispickel, wie auch bei anderen Dingen, schwer umsetzbar sein.
    Naja, ich benutze die gleichen Eisgeräte wie Becks und zwischen uns sind 25 Cm. Grössenunterschied . Ich finde auch, dass der klassische Stützpickel am Berg fast überflüssig geworden ist, entweder hat man Stöcke und man steht auf den Steigeisen, oder es wird steil und technisch und da ist ein relativ kurzes Gerät von Vorteil.
    Die 7 Cm, um die es hier geht, sind aber ziemlich vernachlässigbar, denke ich.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  11. Erfahren
    Avatar von Skigaenger
    Dabei seit
    07.12.2017
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    122

    AW: Länge Eispickel

    #31
    Zitat Zitat von Der Biber Beitrag anzeigen
    Das "One Size fits all" wird sicher beim Eispickel, wie auch bei anderen Dingen, schwer umsetzbar sein.
    Kommt doch darauf an, was man und in welcher Intensität damit vorhat, oder? Es gibt schon vernünftige Allround-Eispickel. Aber klar wenn ich zB Eisklettern möchte brauche ich etwas anderes. Das ist dann aber auch keine klassische Hochtour mehr...

  12. AW: Länge Eispickel

    #32
    Mit dem Eisgerät einen anständigen Firnanker zu bauen ist jedenfalls aufwendiger als mit einem geraden /längeren Pickel (hab auch eigene Versuche dazu gemacht).
    Ansonsten ist es immer ein abwägen, bevorzuge selbst auch kürzere Pickel.

  13. Erfahren

    Dabei seit
    30.08.2014
    Ort
    Buchs
    Beiträge
    167

    AW: Länge Eispickel

    #33
    Zitat Zitat von Der Biber Beitrag anzeigen
    Laut meinen Erfahrungen und Wissensstand kommt man von dieser Faustformel wieder weg.
    Bei mir und meine 2 Pickel (die ich für einfachere Touren verwenden kann) stimmt diese Formel (für einen klassischen Pickel) und ich fühle mich wohl damit. (ich brauche den Pickel nicht als Spazierstock, an ausgesetzten und steileren Stellen stecke ich ihn aber gerne ein wenn es die Schneeverhältnisse erlauben (weil ich mich damit sicherer fühle) und möchte mich dazu nicht bücken)
    Für etwas schwierigere und steilere Touren hätte ich auch gerne etwas stärker Gebogenes und damit auch kürzer. Beim oben genannten Fall müsste man sich dann halt etwas stärker bücken.
    Zitat Zitat von Der Biber Beitrag anzeigen
    Im Zweifelsfall würde Ich sogar sagen... lieber zum kürzeren Eispickel greifen.
    Wenn schon, dann aber auch ein anderes Modell. Ich würde mir heute als "ersten Pickel" auch ein anderes Modell kaufen der auch für etwas anspruchvollere Touren besser geeignet ist. Ich würde mir aber sicher nicht vom gleichen Modell einen kürzeren kaufen. Im Gegenteil: wie ich hier im Forum mal geschrieben habe, habe ich mir von einem Skitourenpickel (Camp Corsa Nanotech) die kürzeste Variante (50cm) gekauft, weil ich mir gedacht habe, dass das für einen Skitourenpickel ausreichend ist. Später habe ich den am Morgen auf einer Hütte liegengelassen und mir dann später das gleiche Modell nochmals gekauft, allerdings den nächst Längeren von 60cm. Bei meiner Grösse von 174cm für einen Skitourenpickel sicher an der oberen Grenze, ich fühle mich aber wohler damit.

    Die Hersteller sind ja auch nicht blöd, die wissen auch was die Kunden wollen. Die klassischen Allroundpickel gibt es meistens in 3 oder maximal 4 Grössen. Wenn jemand 193cm gross ist gehört er zu den grossen Personen und wenn er den Pickel klassisch verwenden will dann kann er wohl auch ohne lange studieren den grössten der angebotenen Auswahl kaufen, im Fall vom oben erwähnten Petzl SUMMIT die Grösse 66cm.
    Geändert von Linard (03.09.2019 um 20:13 Uhr)

  14. Fuchs
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.030

    AW: Länge Eispickel

    #34
    Sorry die 193 cm Körperlänge habe ich überlesen. Bin 16 cm kürzer und da sind 66 cm selbst als Stützpickel bei über 30° Querneigung zu lang. Für flacheres Gelände nehme ich Stöcke.
    Früher gab es mal Pickel mit Teleskopschaft. Warum einklich hat sich das nicht durchgesetzt?
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)