Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    Niedere Tauern im März?

    #1
    Moin,
    wäre schön, wenn ihr mir ne Einschätzung der niederen Tauern im März geben könntet!

    Soll eine möglichst einsame Schneeschuhtour werden ohne den Einsatz von Eis/Schneeschrauben und Kletterseil.

    - keine Lawinenerfahrung, keine Eisklettererfahrung
    - gute Winter- und Schneeerfahrung in Mittelgebirgen
    - Dauer der Tour ungefähr 4-7 Tage
    - Anreise ohne Auto
    - Alpinerfahrung nur spätes Frühjahr ohne Lawinengefahr, Sommer und Herbst ohne Lawinengefahr
    - Klettererfahrung
    - Teilnehmer männlich stark, Einsamkeitsgenießeer

    Bin noch nie dort gewesen und grundsätzlich auch nur einmal bei Schnee alpin ohne Schneeschuhe unterwegs gewesen.


    Lieben Gruß - Lenny
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  2. AW: Niedere Tauern im März?

    #2
    Einsam ist es dort, aber vom Mittelgebirge doch weit entfernt (unzählige Erhebungen über 2500m). Ich war da zwar noch nie im Winter, aber öfter im Sommer, und würde sagen, für alles über 2000m braucht man dringend hochalpine Bergsteigererfahrung (wie eigentlich fast überall in den Ostalpen). März ist sowieso wegen Lawinengefahr sehr heikel. In den Niederen Tauern braucht man evtl. auch im Sommer Steigeisen- und bei extremen Wetterbedingungen sogar Lawinenerfahrung.

    Wieso gerade dort? Weil es "Niedere" Tauern heißt? Wie hättest du das ganze geplant, ein Stützpunkt im Tal und von dort Tagestouren? Das würde evtl. gehen, wenn du nicht zu hoch hinauf willst.
    Geändert von beigl (12.02.2013 um 00:36 Uhr)

  3. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    AW: Niedere Tauern im März?

    #3
    Hallo beigl,
    ich nehme gerne Alternativ-Vorschläge an!

    War vor ner Weile mal in den unzuverlässigen Vogesen im Frühjahr, hatten nicht mit so viel Schnee gerechnet und uns doch letztendlich Schneeschuhe gewünscht. Nun wünschen wir uns von Anfang an Schnee für Schneeschuhe - und da sind die Vogesen vielleicht wieder unzuverlässig

    LG
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  4. AW: Niedere Tauern im März?

    #4
    Wenn's in derselben Ecke sein soll, würde mir evtl. die Gleinalpe südlich des Murtals einfallen. Die werde ich heuer wahrscheinlich im Sommer überschreiten. Auch supereinsam, kein schroffes Hochgebirge sondern eher Almenland. Lawinen sind dort schon auch ein Thema, aber doch deutlich unwahrscheinlicher als in den Niederen Tauern. Müsste man vorher schauen (http://www.lawine-steiermark.at/).

    Hier ein Tourenbericht von März 2009:
    http://www.gipfeltreffen.at/showthre...-bis-21-3-2009

    Der Klassiker wäre die Überschreitung am Zentralalpenweg, Bruck - Knittelfeld, auch verkehrsmäßig sehr günstig, im Sommer ca. 2,5 Tage,mit Schneeschuhen kommt man mit 4 wohl hin, Verlängerungsmöglichkeiten sollten sich auch finden lassen, wenn man wo eine Runde einbaut, einfach mal die Karte studieren:
    http://gipfelrast.at/2011/06/gleinal...berschreitung/
    Geändert von beigl (14.02.2013 um 10:53 Uhr)

  5. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    AW: Niedere Tauern im März?

    #5
    Danke, schaue ich mir nachher bei ordentlichem internet an!

    Es muss nicht die region sein, aber wir reisen aus dresden und leipzig an. - w
    enn sich das jura anbietet, nehmen wir auch gerne das, aber da liegt vielleicht schon kein schnee mehr...
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  6. AW: Niedere Tauern im März?

    #6
    Zitat Zitat von pfadfinder Beitrag anzeigen
    Es muss nicht die region sein, aber wir reisen aus dresden und leipzig an.
    Verständlich, aber in Ostösterreich kenne ich mich eben am besten aus. Viel Spaß jedenfalls.

  7. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    AW: Niedere Tauern im März?

    #7
    Klingt sehr gut, auf jeden Fall eine machbare Route - dankeschön!

    Ich freue mich, wenn jemand noch Ergänzungen hat!
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)