Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #1
    Liebe Forumsuser, liebe Vereinsmitglieder,

    wir möchten euch hiermit informieren, dass wir von der Leitung der ODS-Jugendarbeit zurücktreten.
    Die Gründe hierfür sind vielfältig und für beide von uns teilweise auch verschieden.
    Tatsache ist, dass wir die Leitung der Jugendarbeit - und vor allem die Weiterentwicklung - nicht in dem Maße mehr "schultern" können, wie es das Projekt eigentlich verdient. So wie es jetzt läuft werden wir den Ansprüchen von Außen, aber vor allem dem eigenen Anspruch an die Qualität unserer Arbeit nicht gerecht.
    Wir glauben weiterhin, dass die ODS Jugendarbeit eine ganz tolle Sache ist und die Beziehungen, die zwischen den Betreuern und den Jugendlichen auf den Touren entstanden sind (und bis heute teils halten) sprechen ebenfalls dafür, dass wir bei vielen Jugendlichen etwas ganz tief drinnen bewegen konnten.

    Die Jugendarbeit hat enorm viel Potential und es besteht eine sehr gute Grundlage zur Weiterarbeit / Weiterentwicklung. Nicht nur an vorhandenem Material, sondern auch an Know-How.
    Und damit kommen wir auch gleich zur Zukunft. Wir würden uns beide sehr freuen, wenn sich ein neues Team finden würde, dass Lust/Zeit/Energie hat, die ODS-Jugendarbeit weiterzuführen. Wir können von ganzem Herzen sagen, dass es zwar nicht immer einfach sein wird, dass es sich aber in einer Art und Weise auszahlt, die mehr Wert ist als Geld.
    Ganz deutlich möchten wir auch sagen, dass wir ein solches Team voll mit unseren Erfahrungen und Know-How unterstützen werden, falls dies gewünscht sein sollte.

    Bis sich ein neues Leitungsteam gefunden hat, werden wir gerne die bisherige Jugendarbeit in Form von 2-3 Touren pro Jahr weiterführen, falls dies vom Vorstand, bzw. der Mitgliederversammlung so gewünscht sein sollte.

    Wir gehen mit einem bedauernden und einem lachenden Auge... und wir hoffen sehr, dass sich ein neues Leitungsteam finden wird, so dass dieses tolle Projekt weiterleben und sich weiterentwickeln wird... und aus dem einen bedauernden Auge ebenfalls ein Lachendes werden kann.

    Liebe Grüße,
    Tina & Tilo

  2. AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #2
    Hey,

    ich glaube, da steht ganz schön viel Quatsch Wenn ihr schreiben würdet, wir haben keine Zeit oder keine Lust mehr, dann wäre es etwas anderes. Aber so scheinen mir da eher Missverständnisse vorzuliegen...

    Meiner Meinung nach schultert Ihr die Sache doch hervorragend und ich habe eigentlich niemanden im Kopf der der Meinung ist, dass das Projekt Jugendarbeit "doch gefälligst anders zu laufen hätte".

    Ich glaube eure eigene Anspruchshaltung ist da in eine Richtung abgedrifftet, die von Anfang an so garnicht vorgesehen war.
    Es war doch immer schon so, dass das ein Projekt ist, was im Rahmen eurer Möglichkeiten im beruflichen Alltag integriert wird und evtl. langsam wächst. An keiner Stelle steht geschrieben, dass die Sache in den nächsten Monaten eine bestimmte Größe erreicht haben muss.
    Klar wäre es toll, wenn alle Schulen Deutschlands an dem Projekt teilnehmen würden. Klar wäre es schön, wenn ODS-Jugendarbeit eine eigene "Marke" würde, die weit bekannt ist. Aber das sind Vorstellungen, die von keinem hier momentan verwirklicht werden können. Wir sind ein kleiner Verein mit einigen engagierten Leuten. Eigentlich jeder von diesen tut das aus Eigeninitiative und nicht, weil von außen jemand etwas fordert. Es ist sovie möglich, wie die Leute engagiert. Wenn also sich nicht mehr entwickelt, dann ist es so.

    Ihr habt vor einiger Zeit um kritische Rückmeldungen zum Konzept gebeten. Die habt ihr bekommen. Ist aus diesem Input vielleicht der Eindruck entstanden, dass jemand etwas fordert? Wenn ja: Das ist wirklich Quatsch.
    Bei mir sind zumindest noch keine Mails oder PMs eingetrudelt, wo geschrieben wurde: "die Jugendarbeit läuft schlecht, setzt da mal andere Leute hin".
    So würde das hier auch nie funktionieren.

    Wir sind keine Firma die Anforderungen stellt, sondern ein Verein der vom freiwilligen Engagement der Mitglieder lebt. Da sind Forderungen völlig fehl am Platz.
    Natürlich haben zahlende Mitglieder, eine gewisse Anspruchshaltung und Recht auf den Einsatz der finanziellen Mittel. Das gilt aber imo nur in einem gewissen Rahmen.

    Ich sehe die zahlende Mitgliedschaft eher als ein Zeichen der finanziellen Unterstützung und Förderung des bestehenden Vereins und seiner Ziele und nicht als Türöffner für ein allgemeines Mitbestimmungsrecht in jeder Entscheidung. Mitbestimmung sehe ich ganz klar nur dann, wenn man wirklich auch in den einzelnen Projekten teilnimmt und mittelfristig aktiv mitgestalten will oder wenn der Vorstand nach der klaren Meinung fragt.

    Mitbestimmung geht nicht zwischen Tür und Angel durch 2, 3 Sätze hier im Forum oder auf Mitgliederversammlungen.
    Und Anmerkungen hier im Forum können immer nur Input sein aus denen die Projekten etwas ziehen können - aber eben nicht müssen.
    Ergo kann niemand ausser euch selbst einen Anspruch an das Konzept erheben.
    (Das heißt gleichzeitig aber auch, dass Ihr nicht den Anspruch haben dürft, dass hier alle mitgestalten wollen. Die meisten - mich eingeschlossen - fördern die Sache aber gerne finanziell (durch die Mitgliedschaft). Das ist immerhin auch ein wichtiger Faktor.)

    Aber ich glaube, das sehen eigentlich alle so. Niemand fordert euch, die Jugendarbeit in eine bestimmte Richtung zu lenken. Das könnt nur ihr entscheiden.

    Gerne würde ich persönlich die momentane Richtung der Jugendarbeit so finanziell weiter unterstützen. Inhaltlich kann ich leider nichts beitragen, da ich andere Baustellen habe.

    Macht euch nicht verrückt.
    Viele Grüße
    Dominik
    Geändert von Dominik (05.02.2013 um 19:17 Uhr)
    Offizieller Ansprechpartner: Naturlagerplätze - Eifel

  3. AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #3
    Ich dachte das es noch ein Treffen zur ODS-Jugendarbeit geben würde um das Team zu vergrößern und Themenschwerpunkte zu definieren, Herangehensweisen zu diskutieren, etc.

    Ich hoffe das es dabei bleibt und die Jugendarbeit hiermit nicht den Bach runtergeht. Wäre schade drum.

  4. Fuchs
    Avatar von Klippenkuckkuck
    Dabei seit
    23.11.2008
    Ort
    Freiberg/Sa.
    Beiträge
    1.276

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #4
    Da kann man sich bei den beiden, sofern der Entschluß wirklich fest steht,
    nur bedanken und hoffen, daß ein sinnvolles Projekt nicht untergeht.

  5. Fuchs
    Avatar von _Matthias_
    Dabei seit
    20.06.2005
    Ort
    bei der einzigen linken Autobahnausfahrt
    Beiträge
    1.124

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #5
    Tut mir echt leid das so sagen zu müssen, aber das kann ich jetzt überhaupt nicht nachvollziehen!
    Erst gibt es geheime Konzepte, dann großes Nachfragen nach feedback, vor kurzem noch Gedanken an eine Spendenaktion und die Planung eines workshops und jetzt aus dem nichts ein Rücktritt ??? Und natürlich wieder mit irgendwelchen Andeutungen aber ohne Klartext.

    Irgendwie kommt man sich da als jemand, der Interesse an der Unterstützung gezeigt hat etwas vera...lbert vor. Klar, ihr müsst euch nicht rechtfertigen, wenn ihr nicht wollt, persönlich hielt ich es jedoch eine ehrliche Erklärung im Klartext und ohne Andeutungen für angebracht.

    Mit der Idee zu einer Spendenaktion, dann dem Rückzug, weil die Spenden nicht gut genug waren, dem Vorschlag zu einem Workshop, dann dem vorzeitigen Vorschlag zur Absage und mit dieser Aussage:
    Zitat Zitat von Traeuma Beitrag anzeigen
    Bis sich ein neues Leitungsteam gefunden hat, werden wir gerne die bisherige Jugendarbeit in Form von 2-3 Touren pro Jahr weiterführen, falls dies vom Vorstand, bzw. der Mitgliederversammlung so gewünscht sein sollte.
    fühle ich mich in meiner Vermutung bestärkt, dass ihr eigentlich überhaupt nichts ändern wollt und der Jugendarbeit, sondern einfach so weitermachen und in Ruhe gelassen werden. Und wisst ihr was? Ich fände das völlig in Ordnung! Aber dann sagt es doch einfach!

    Wenn das so funktioniert, ist doch ok. Besser als nichts. Und wenn jemand anderes dann parallel etwas aufziehen möchte, wäre das ja auch kein Problem. Die Leute, die Interesse gezeigt haben, haben ja alle ihre Mithilfe angeboten, keiner wollte sich aufzwingen. Wenn ihr die Unterstützung nicht annehmen wollt, auch ok. Macht einfach weiter wie die ganze Zeit schon.

    Was mich allerdings ärgert ist, wenn vorgegeben wird Hilfe zu brauchen und dann alle Angebote abgelehnt werden, weil es von Anfang an nicht ernst gemeint war, sondern nur Blendwerk um hinterher sagen zu können hat sich keiner gemeldet, hat nicht geklappt, also weiter wie bisher. Nochmal, weiter wie bisher ist ok, aber steht dann halt auch dazu.

    Und zuletzt möchte ich euch darum bitten unabhängig von der Diskussion hier und unabhängig von einem neuen "Leitungsteam", das was ihr die ganze Zeit gemacht habt auch weiter zu führen, wie ihr es im zitierten Text angedeutet habt. Ich glaube keiner hatte bei der ganzen Diskussion über Jugendarbeit beabsichtigt etwas existierendes schlecht oder kaputt zu machen, also lasst es bitte auch nicht so weit kommen und macht weiter mit euren Touren.

    Für ODS stellt sich jetzt, meiner Meinung nach, die Frage, wars das jetzt mit der Diskussion um Jugendarbeit, spricht volle Fahrt zurück, alles bleibt beim Alten oder gibt es Interesse vom Verein aus parallel noch etwas Neues zu versuchen? Ich gehe mal davon aus, dass der Verein zumindest das bestehende Engagement der Aktiven wie bisher weiter unterstützen will, oder?

  6. Feldherrin Fuchs
    Avatar von Karliene
    Dabei seit
    08.03.2009
    Ort
    Dresden/Olbernhau
    Beiträge
    2.474

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #6
    Gegen diese Vorwürfe möchte ich mich entschieden wehren!!!
    Viele die hier mitlesen wissen das dem ganz sicher so nicht ist.

    Aber ich denke das hier auch nicht der rechte Platz ist um das auszudisskutieren, davon mal abgesehen ist es eh sinnlos und führt zu nix. Nur zu weiteren Vorwürfen, Anfeindungen, etc. Das muss nicht sein.

    Also, nehmt es wie Trauema es geschrieben hat, macht Euch Gedanken wer Bock drauf hat und gut.
    Alle anderen Dinge werden dann zur MV besprochen, ich freu mich schon drauf....

    LG Karliene
    "Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dumme ist." Walter Kempowski - Schriftsteller (1929 - 2007)

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.717

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #7
    Was denn für Vorwürfe, was denn für Anfeindungen, und von wem? Komm mal runter.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  8. Musteruser Fuchs
    Avatar von berni71
    Dabei seit
    27.01.2005
    Beiträge
    1.260

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #8
    Für mich war die Stellungnahme in Post 1 eigentlich sehr verständlich.

    Warum kann man sie nicht einfach so hinnehmen wie sie geschrieben wurde?

    Warum muss hier öffentlich gewertet und ruminterpretiert werden?

    Wenn jemandem persönlich etwas am Dialog liegt, dann sucht ihn mit den Beteiligten im persönlichen Gespräch, aber lockt sie hier nicht aus der Reserve, sich öffentlich weiter erklären zu müssen, als sie das wollen.

    Ich kann Karlienes Posting hier sehr gut verstehen.

  9. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.717

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #9
    Meine Frage war mehr rhetorisch gemeint, nichts liegt mir ferner, als Tilo oder Tina aus der Reserve zu locken, nur kann ich in den Reaktionen auf Post 1 beim besten Willen keine Anfeindungen erkennen. Nur Anerkennung für ihre Arbeit und Bedauern (was ich teile).
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  10. Fuchs
    Avatar von _Matthias_
    Dabei seit
    20.06.2005
    Ort
    bei der einzigen linken Autobahnausfahrt
    Beiträge
    1.124

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #10
    Ich habe geschrieben, wie das Ganze bei mir rüber kommt, wenn ich damit falsch liege ist mir das sehr recht und ich habe überhaupt kein Problem damit.
    Ich weiß nicht was in Tinas und Tilos vorgeht, und wenn sie das nicht öffentlich machen wollen, ist das ihr gutes Recht, aber das kann dann auch zu Missverständnissen führen. Und weil sie genauso wenig wissen können was in mir vorgeht, wie ich umgekehrt in ihnen, habe ich geschrieben wie das Ganze, das geht ja praktisch seit der MV, bei mir ankommt.
    Wenn ich einen falschen Eindruck gewonnen habe, geht es vielleicht anderen genauso und in dem ich meinen Eindruck hier schildere gebe ich die Gelegenheit ihn zu korrigieren.

    Wenn das als Anfeindung gewertet wird deutet das für mich auf eine sehr dünne Haut, die wohl durch mir unbekannte Vorgänge im Hintergrund entstanden sein muss, hin, denn es war nicht als solche gemeint und ich habe auch mehrfach deutlich gesagt, dass sich die beiden von egal welchen Vorgängen bitte nicht davon abbringen lassen sollen weiter zu machen, was sie schon erfolgreich mit den Jugendlichen gemacht haben.

  11. Fuchs
    Avatar von Fernwanderer
    Dabei seit
    11.12.2003
    Ort
    Witten
    Beiträge
    2.105

    AW: Veränderungen in der ODS Jugendarbeit

    #11
    Vorwürfe.
    Bedauern und Frust kommt sicher in den Rückmeldungen zum Ausdruck. Und die Erkenntnis, Erwartungen in welcher Weise auch immer nicht entsprochen zu haben, erscheint dem Betroffenen natürlich auch als Vorwurf. Genau genommen allerdings als Vorwurf, den man sich selber macht.

    Es ist schade, daß die letzten Diskussionen sich für Euch scheinbar so entmutigend ausgewirkt haben. Euer Problem scheint mir aber ehrlich gesagt eher Euer eigener professioneller Ehrgeiz zu sein, der von zu wenig ehrenamtlicher Gelassenheit gepuffert wird - kann das sein?

    Ihr habt in Eurer Freizeit super Projekte durchgezogen, die für die Kid's mit großer Wahrscheinlichkeit eine einmalige Gelegenheit der Selbsterfahrung darstellten. Bei Eurer Betrachtung, Tina und Tilo, fehlt mir der Blick auf die Habenseite!

    Im Ehrenamt ist die Sollseite eigentlich immer nur sinnvoll als Spielraum für weitere Aktivität zu sehen. Eine Bringschuld besteht nicht, auch wenn sie den Aktiven gerne angedichtet wird und man sich im Übereifer den Schuh womöglich auch noch anzieht.



    Mit über dreißig Jahren Erfahrung im Ehrenamt kann ich im Eingangsposting keine annähernd hinreichende Erklärung für einen vorzeitigen Rücktritt erkennen. Das ist der einzige echte Fehler, den ich in Eurem bisherigem Handeln erkennen kann.

    Liebe Grüße und Danke für Euer bisheriges Engagement
    Fernwanderer
    Geändert von Fernwanderer (12.02.2013 um 17:12 Uhr)
    In der Ruhe liegt die Kraft

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)