Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Mick
    Dabei seit
    19.10.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    61

    Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #1
    Hallo Leute,

    die meiste Zeit waren wir beim klettern an Felsen unterwegs an denen schon viele Sicherungspunkte gesetzt waren. Demnach hatten wir nie viele Klemmgeräte dabei, immer nur eine Handvoll, die gut am Gurt unterzubringen waren. Jetzt möchten wir Touren gehen an denen es ohne etwas mehr dabei zu haben wohl nicht mehr geht.

    Meine Frage an euch ist, wie führ ihr eure Klemmgeräte mit? auf wie viele Karabiner verteilt? welche an einem? usw.

    Selbstverständlich werde ich mir dann selbst ein Bild machen was für mich die umgänglichste Variante ist jedoch bin ich für jede Anregung und jeden Tipp dankbar!!

    Grüße Mick

  2. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.817

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #2
    2 karabiner mit keilen(so ca 5 pro karabiner), je friend ein eigener karabiner. wieviel man insgesamt dabei hat (auch tricams, hex...)ist vom portmonie und der route abhängig.

    gibt auch leute die Keile in den seitlich anbringbaren matkarabiner (die plaste für eisschrauben) haben, fin ich persöhnlich ungünstig.

    für die großen Sachen gibts die oberkörper Matschlingen, macht aber nur sinn bei langen Trad seillängen(40-60m) und 2 sätze Friedns und mehr( selbst noch nie gemacht, aber ein Kollege hat 3 jahre in Usa geschafft und hat bereichtet sie sahen immer so aus

  3. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.145

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #3
    habe die keile ebenfalls meist auf 2 karabiner verteilt. so kann ich mehrere keile auf einmal in die hand nehmen und ausprobieren, welche grösse gerade passt.

    bei den friends halt ich's gleich wie bei den eisschrauben: ein karabiner pro stück. hier ist's einfacher, die richtige grösse zu erwischen. man könnte hier aber wohl auch so 2-3 friends an einem schrauber haben. hab ich auch mal gemacht, fand ich weniger praktisch.

    muss aber sagen, dass ich meist auch nicht 5 sätze keile und 3 sätze friends hab, das materialchaos hält sich also in grenzen (abgesehen von den schlingen, da gibts immer mal wieder ein chaos )
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  4. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.817

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #4
    hast du deine eischrauben mit je nem Karabiner am Gurt? Gibt das kein gewühle weil die sperrig sind? Und wie machts du es dann mit Verlängern(schlinge mit Karabiner oder noch exe dazu??)

    Ich hab meine Schraube verteilt auf 4 Plaste Karabiner(von Petzl. hinten links die ganz langen, hinten rechts ganz kurze, vorne rechts und links die normalen. und dann halt ne exe/Schlingen Exe rein.
    Geändert von jeskodan (17.01.2013 um 21:34 Uhr)

  5. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    20.081

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #5
    Eisschrauben mit Kara hab' ich noch nie gesehen (bin aber auch kein Eiskletterer), nervt der nicht beim Eindrehen?

    Das mit dem zusätzlichen "Brustgurt" für Material ist schon heftig -- derart behängt muß man schaun, wie man überhaupt vom Boden hochkommt. Konnte ich schon mal eindrucksvoll an einem überhängenden Einstieg beobachten, der Kamerad war mit jeder Menge Keilen, Hexen und Cams usw. usf. schwer behängt und hat nach dem dritten Placement -- immerhin war er da schon Cam 4 und 5 los -- und paarmal vor und zurück ermattet den Rückzug angetreten...

    Was man auch oft sieht ist eine Schlinge diagonal überm Oberkörper, daran die Kleine und kleinen Friends. Hat den Vorteil dass die da schon genau neben dem angestrebten Placement baumeln und man nix losmachen muß. (OT: Ich mach das öfter bei der Aufwärmtour mit den Exen so, die ich an einer 60er Schlinge verwahre.)

    Gruß, Martin

  6. Fuchs
    Avatar von Benzodiazepin
    Dabei seit
    12.03.2012
    Ort
    Bern, Schweiz
    Beiträge
    1.145

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #6
    ich drehe den oberen karabiner des express um, so dass die öffnung unten ist, und hänge dann die schraube rein. zum reindrehen nehm ich die schraube ab (ohne express). so nervts dann auch nicht beim eindrehen.

    der vorteil gegenüber den plastik-karabinern ist, dass man die nicht jedesmal vor dem eisklettern an den klettergurt machen muss. bin bisschen faul.
    nachteil ist, dass man jeweils bisschen länger hat, bis alle schrauben sauber am gurt eingehängt sind. ich nehm mir eigentlich immer wieder vor, beim nächsten mal deine (jeskodans) variante zu machen. und steh dann doch wieder unten am eisfall, ohne die plastik-dinger befestigt zu haben
    bin allerdings auch nicht jedes wochenende im eis, nur hin und wieder.
    experience is simply the name we give to our mistakes

    meine reiseberichte

  7. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.817

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #7
    ah ok

    so ein ding ist am besten, da man gut verteilen kann und präszise weiß wo was ist(bei nur ner schlinge find ich, dass es zu stark verrutscht) http://cdn2.bigcommerce.com/server13....1280.1280.jpg
    hab sowas auch beim technisch klettern.

    mein kollege ist da ein tier, der hat mit 2 sätzen keilen, 2 sätzen c4 und 2 sätzen c3 ( nicht ganz doppelt sondern nur die standard größen, und die ganz dicken cams hatten sind meist auch nicht dabei) und 2 sätzen link cam noch 6+ geklettert im MS, da bin ich auch weit von weg


    ps: ich mach ab ende november die plaste karabine rgar nicht mehr ab
    Geändert von jeskodan (17.01.2013 um 23:21 Uhr)

  8. Gerne im Forum
    Avatar von Mick
    Dabei seit
    19.10.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    61

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #8
    vielen Dank schon mal für die Tipps!!

    Das mit den zwei Karabinern für die Klemmkeile leuchtet mir ein. Bis zu wie viel Stück habt ihr an einem Hängen?
    Friends jeweils an einem separaten Karabiner zu machen ist glaub die bieste Lösung zwecks verhättern
    Habt ihr selbst auch Erfahrung mit Tricams? Ich bin mir noch nicht so ganz sicher was ich davon halten soll! Unter Last sind die Dinger echt super, aber sonst traue ich der Sache immer nicht so ganz und benutze sie wirklich nur dann wenn sie ständig unter Last sind, weil sie mir sonst doch immer etwas lose vorkommen oder muss ich dann einfach größere nehmen die man schon fast in die Spalte zwingen muss

    Danke euch...

  9. Fuchs
    Avatar von jeskodan
    Dabei seit
    03.04.2007
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    1.817

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #9
    ka

    im Kalk nutz ich sonst noch hex und in unserem weichen sandstein hier wäre tricams ne blöde idee.



    es ist kein selbst verklemmendes klemmgerät, dass heißt du musst sie "hart"einlegen (kenne das nur aus will gadds eis buch, der klopt sie wohl teils auch per hammer fest, den wirst aber kaum dabei haben)
    Geändert von jeskodan (18.01.2013 um 13:16 Uhr)

  10. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.110

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #10
    Tricams sind schon eine Sache für sich. Ich mag die Dinger an sich sehr gerne, weil sie einfach eine kleine und leichte Option mehr sind. Ich finde allerdings auch selten Stellen, an denen ich sie so legen kann, dass ich guten Gewissens darauf vertraue, dass sie da nicht bei ein bisschen Bewegung am Seil wieder rausfallen. Das hängt aber natürlich auch vom Fels ab. Außerdem finde ich sie manchmal schwer einhändig zu legen. Meistens möchte man sie mit einer Hand in Position halten und mit der anderen Hand ordentlich festziehen; das ist natürlich nicht immer praktikabel. Andererseits hab ich auch schon Leute getroffen, die total auf die Dinger schwören und sie eigentlich fast immer und überall einsetzen. Vielleicht hilft da einfach mehr üben...
    Gerade auf längeren Touren können sie auch am Stand gut mal einen Friend ersetzen - da wackelt's auch meistens nicht so.
    Nicht zu unterschätzen ist, insbesondere im norddeutschen Löcherkalk, der wenn-die-nicht-gehen-geht-auch-sonst-nichts-Faktor.

    A propos: Ich hatte bisher immer ein 11er-Set Keile auf zwei Karabiner verteilt; einer mit den häufig benutzten mittleren Größen, einer mit den großen und kleinen. Jetzt hab ich mir noch ein Set Offsets dazu gekauft und erstmal je ein Set auf einen Karabiner verteilt. Da muss sich aber erst mal herausstellen, wie praktikabel das ist oder ob ich das 11er-Set lieber wieder auf zwei Karabiner verteile.

  11. Alter Hase
    Avatar von Shorty66
    Dabei seit
    04.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.023

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #11
    Ich nutze tricams und bin sehr zufrieden damit. Nach kurzer eingewöhnungszeit hat man schnell raus wie man die dinger legen muss damit sie nicht rauskommen. Oft ists eher ein problem sie wieder raus zu kriegen ;)
    Generell sind sie aber eher für abenteuergelände als für harte sportklettereien geeignet: man braucht schon deutlich länger sie zu legen als bei nem friend. Dafür kann man die tricams auch als große keile legen und sie sind recht leicht. Ich mag auch, dass sie nicht so große steife gebilde wie ein friend sind - die nerven weniger am gurt.

    Ich habe auch einen Satz keile auf zwei karabiner verteilt und für friends und tricams jeweils einen eigenen schnapper. Hatte erst das 11er Keilset an einem DMM Schnapper aber das ist schon ganz schön fummelei. Geht aber für leichtere routen auch ganz gut.
    φ macht auch mist.
    Now there's a look in your eyes, like black holes in the sky. Shine on!

  12. Erfahren
    Avatar von Patrik
    Dabei seit
    23.02.2009
    Ort
    CH
    Beiträge
    122

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #12
    Zitat Zitat von Mick Beitrag anzeigen
    Meine Frage an euch ist, wie führ ihr eure Klemmgeräte mit? auf wie viele Karabiner verteilt? welche an einem?
    Ich verwende BD Camalots C4. Mittlerweile Gr. 0.3 bis 3. Mit nem Basis-Set bestehend aus Gr. 0.4, 0.75 und 2, ev. noch 1, komme ich als ergänzende Sicherung in der Regel gut klar. Dazu habe ich noch die kleineren BD Camalots C3, Gr. 00 bis 2. Alle Camalots hängen einzeln an nem farblich passenden BD Neutrino Karabiner (Neutrino Rackpack). Die Exen hab ich an den hinteren Materialschlaufen. So kann ich zur Not auch mal mit dem andern Arm 'hintenrum' eine holen. Die Cams vorne, C4 rechts, C3 und Rocks links, Cams jeweils beginnend mit dem kleinsten vorne und dem grössten hinten. Manche mögen's als Gimmick bezeichnen, ich finde die analoge farbliche Abstufung der Karabiner zu den jeweiligen Cams sehr praktisch. Wenn's eilt, d.h. in kräfteraubenden Positionen im Vorstieg, ist mir jedes zusätzliche Hilfsmittel zur Identifikation des passenden Cams willkommen...
    Zitat Zitat von Mick Beitrag anzeigen
    Das mit den zwei Karabinern für die Klemmkeile leuchtet mir ein. Bis zu wie viel Stück habt ihr an einem Hängen?
    Ich teile meine Wild Country Rocks auf 2 Karabiner auf. Wichtig ist, dass man Keylock Karabiner verwendet, ohne Nase, an welcher sich die Drahtkabel sonst verhaken können. Häufig führe ich bloss ein Basisset von R 4-9 an einem Karabiner mit und lass die andern unten.
    Zitat Zitat von Mick Beitrag anzeigen
    Habt ihr selbst auch Erfahrung mit Tricams?
    Für alpines Sportklettern in Granit/Gneis meiner Meinung nach nicht/kaum zu gebrauchen. Im Kalk, insb. in Löchern möglicherweise manchmal die letzte und einzige Hoffnung. In andern Felsarten kann ich's nicht beurteilen.
    Fällt für mich eher unter Gear für Spezialisten, nichts worüber man sich beim Einstieg ins selbst absichern Gedanken machen müsste.

    Gruss pat

  13. Gerne im Forum
    Avatar von Mick
    Dabei seit
    19.10.2010
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    61

    AW: Friends, Keile und Tricams am Gurt

    #13
    Vielen vielen Dank...

    ... für all die Tipps. Werde das jetzt im Frühjahr alles mal in einfachem Gelände testen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)