Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 260 von 311
  1. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.946

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    schon wieder ein jahr näher an der kiste... bei mir war so wenig, dass sich das schreiben gar nicht rentiert. ich wappne mich geistig schon gegen gewaltige neidattacken...
    Na ja, zwei Seiten wirst du schon zusammenbekommen, Nordwand-Vorbereitungstouren in der Kletterhalle, Trainings-Regenerationstage und geplante Touren gehören schließlich auch auf die Liste

  2. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.469

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Btw., von nunatak erwarten wir selbstverständlich man auch eine gaaaaanz laaaange Tourenliste!
    Meine Reisen (Karte)

  3. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.946

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Btw., von nunatak erwarten wir selbstverständlich man auch eine gaaaaanz laaaange Tourenliste!
    Oh je, da muss ich wohl so langsam mal anfangen, damit dieses Jahr wenigstens ein bisschen noch was zusammen kommt

  4. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.469

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Oh je, da muss ich wohl so langsam mal anfangen, damit dieses Jahr wenigstens ein bisschen noch was zusammen kommt
    Ist ja optimal gerade
    Immerhin liegt gerüchteweise ja schon Tourenschnee (hierzulande sind zehn Grad plus, daher kommt mir das nur wie ein Gerücht vor).
    Meine Reisen (Karte)

  5. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.003

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    oweh, das kann ich mir ja kaum vorstellen! mit eurem monatsprogramm kann ich ja normalerweise einen fünf-jahres-plan füllen...
    :
    Das ist Geschichte...(deine Flüche haben sich erfüllt, psst).

    Flt: wir haben hier 12 Grad..

    Becks hat zumindest ein paar geile Frühjahrstouren geschafft, nur leider nichts berichtet.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  6. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.469

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Flt: wir haben hier 12 Grad..
    tja, das Problem ist unsere "dutch mountains" erreichen nicht ganz die Höhe der Berge vor Deiner Haustüre
    Meine Reisen (Karte)

  7. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.946

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Das ist Geschichte...(deine Flüche haben sich erfüllt, psst).

    Flt: wir haben hier 12 Grad..

    Becks hat zumindest ein paar geile Frühjahrstouren geschafft, nur leider nichts berichtet.
    Wobei das entstandene Zusatzgewicht beim Tragen, wenn man denn doch mal rauskommt, immer auch einen gewissen Trainingseffekt bringt, der die seltener werdenden Touren zumindest etwas ausgleicht

    Hier sieht´s auch noch nicht nach Schnee aus. Tragisch, dass es trotz quasi Nichtwinter schon ein schweres Lawinenunglück im Schwarzwald gegeben hat, unglückliches winziges Zeitfenster erwischt

  8. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.069

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Bevor das hier vollends ins Gelabere abdriftet, leiste ich mal einen inhaltlichen Beitrag ohne Substanz:
    Alpin war dieses Jahr praktisch ein Totalausfall. Größere Wandertouren hat mein Knie erfolgreich verhindert, sodass es gerade noch für ein paar kaum erwähnenswerte niedrige Touren mit leicht erhöhtem technischen Anspruch wie den Gorfion in Liechtenstein gereicht hat. Zimba und Öhrli stehen also für nächstes Jahr wieder auf der Liste. Auf der Alpinklettertourenseite sah es mangels Verfügbarkeit von Seilpartnern noch düsterer aus.
    Immerhin in der Sporthampelei hat sich der Trend aus dem letzten Jahr gefestigt und ich hab im Oktober quasi wöchentlich ein Projekt abhaken können.

  9. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Trainings-Regenerationstage und geplante Touren gehören schließlich auch auf die Liste
    na, also dann war ich reichlich unterwegs! in der tat hat mir mal jemand erzählt, der sich da auskennt, dass man nicht beim training stärker wird, sondern an den regenerationstagen. so ganz scheint es nicht zu stimmen, bei der anzahl an regenerationstagen sollte ich ansonsten kaum laufen können vor kraft...

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Das ist Geschichte...(deine Flüche haben sich erfüllt, psst).
    ach der FLT ist schuld an der aktuell doch überschaubaren schneelage? ich will mal schwer hoffen, dass er die tage nach weihnachten nicht auch verflucht hat!

    na, wenn sich sonst keiner traut, fangen wir halt gleich an mit dem, der wo am wengisten gemacht hat, an, ansonsten wird es noch zu nuna und mir verschoben. außerdem kann es dann nur noch besser werden:
    im winter ein wochenende skitouren um die potsdamer hütte bei unerfreulich wenig schnee im hüttenzustieg aber erfreulich viel pulver ab hütte!
    eine handvoll skitouren im großraum zwischen bayrische voralpen, hintertux und östliches karwendel.

    im sommer ein ausflug auf die mutekopfhütte mit esl und der heppke vitale (sehr schön!)

    zweimal climbers paradise mit nassereith und geierwand (paar sl inntalsynphonie, die alhambra und die sunset boulevard)

    im urlaub ein bisschen sporklettern in arco und dort auch ein paar klettersteige mit den kindern, mit den kindern noch 2-3 wanderungen bayrsiche voralpen un karwendel.

    ansonten halt max. 10-15 tagesausflüge fränkische und viel zu viel plastik. quasi also nichts!

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    Becks hat zumindest ein paar geile Frühjahrstouren geschafft, nur leider nichts berichtet.
    PS: was ist da los? kommt auch bei familie vegabecks so langsam eine gewisse gebrechlicheit und altersbedingte trägheit zum tragen?

  11. AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Bevor das hier vollends ins Gelabere abdriftet..
    Der Zug ist abgefahren, anschließend entgleist und eine Klippe runtergestürzt..

    Leider schon wieder viel zu viel zu wenig zu vor allem größeren Zielen gekommen - der Jobwechsel mit Umzug (diesmal nach Franken) reißt einen da einfach rein, das habe ich so ähnlich auch letztes Jahr schon geschrieben..

    Dabei fing's im Januar ganz gut an mit 3 Wochen Thailandurlaub mit meiner besseren Hälfte. Das ist dann doch eher Sportklettern mit vereinzelten MSL als alpin, Hitze, Strand, Chillen, tolles preiswertes Essen v.A. an der Straße, Klettern, Deep Water Solo, Abstecher ins Landesinnere, Lebensmittelvergiftung, Affenschlacht (auf Ko Phi Phi sind die wirklich äußerst aggressiv weil viel Jahre von Deppen gefüttert, die sich beklauen lassen), hintenraus endlich klimatisierte Unterkunft, also eigentlich alles drin, was man machen muss (Mondparties gehören für mich nicht dazu).

    Im Februar gingen dann halt noch zwei, drei Tagesskitouren aus München, nix besonderes..
    Im Frühjahr dann das erste verlängerte Wochenende nach Sachsen, das lief für meine Verhältnisse relativ erfolgreich mit ein paar schönen Klassikern (z.B. Rauschenstein Ostkante, Nordturm Talweg, Förster Talseite), das liess sich so ähnlich noch zwei, drei Mal wiederholen (einmal mit Abstecher ins Fichtelgebirge), leider hat oft das Wetter nicht so ganz mitgespielt bzw. im November nur einen Tag (Geburtstag meines Seilpartners), immerhin auch mal ein paar leichte Muggen in Böhmen gemacht und mal den Teufelsturm mitgemacht. Also ganz ok, an Silvester geht's wieder hin um mindestens eine Jahreserste zu machen..

    In der Pfalz war ich heuer zwei Mal, mit Freunden und Freundin, immer wieder schönes Gebiet, vor allem klassische schöne Gipfel waren's und weniger die schweren Wege, halt jeder wie er's kann..

    Irgendwann im Herbst mal einen Münchener Kollegen besucht, durch den Apostelgrat gejoggt und seine erste Mehrseilroute am Geiselstein drangehängt.

    Die neue alte Heimat natürlich öfter besucht, nach Feierabend oder halt wochenends, mittlerweile öfter in den Bamberger Gebieten, für mich waren der Frankenschnellweg und die Reiterkante am Napoleon super, die bleiben mehr in Erinnerung als die ein, zwei Newschool 8minen (lies: eigentlich krass überbewertet..). Wenn schon mehrmals an eine Tour fahren, dann zu einem Klassiker..

    Eine Woche Schweizer Granit und dabei endlich den Salbit Westgrat gemacht - der war klasse! Dann noch ein, zwei Touren im Salbitmassiv, dann den 35 Jahre alten Bus den Grimselpass hochgejagt (El Dorado).

    Ein spontanter Dolomitenhardcoretrip, wobei damit eher das Verhältnis von Klettern / Schlafen vs. Fahren gemeint ist, aber drei Klettertage kamen raus. Fiameskante ist ja eine der leichteren Paustouren, die 2. Kante an der Tofana sehr schön und lohnend (ist halt leider nicht DER Pfeiler).

    Im Januar ist Skitourenwochenende im Ostrachtal geplant für 3 Tage, dann 10 Tage Winterflucht nach Jordanien und irgendwann Februar - März nochmal 3-4 Tage Skitouren, vermutlich um's Namloser Tal herum. Bis dahin isses an Arbeitstagen leider zu spät für'n Fels, also war ich notgedrungen auch schon ein paar Mal in der Halle.

    Im Großen und Ganzen ging scho aweng was, wäre gerne öfter in die Dolomiten, in den Kaiser oder auf Hochtour gefahren, da fiel mal der Partner mit Krankheit aus, mal mit Vaterpflichten oder es ging schlicht nix zusammen. Interessierte (auch für gemäßigte bis mittelschwere SKitouren) dürfen sich melden.

    Schöne Weihnachtstage euch allen!
    Geändert von Schattenschläfer (17.12.2019 um 08:41 Uhr)

  12. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.469

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    eine handvoll skitouren
    [...]
    voralpen un karwendel.
    [...]
    quasi also nichts!
    Wenn ich zusammenfasse und "handvoll" mal mit fünf übersetze, warst Du 12-13x in den Alpen dieses Jahr und 10-15x im FraJu.

    Sollte ich jetzt genauso rumjammern?
    Also, Flachlandtiroler: Dreimal Alpen, Null mal Frankenjura















    .
    Meine Reisen (Karte)

  13. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Wenn ich zusammenfasse und "handvoll" mal mit fünf übersetze, warst Du 12-13x in den Alpen dieses Jahr und 10-15x im FraJu.
    äh, also ich komme auf 3 wochenenden klettern, und, ich meine, 2-3 wochenden skitouren, wobei das ganze natürlich für deine zng-maßstäbe zwar geographisch schon in den alpen, aber keinesfalls alpin war. also 5-6 mal kurzausflug in die alpen, 0x alpin, also da bringst du sicher mehr zusammen...

  14. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.469

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Also, Flachlandtiroler: Dreimal Alpen, Null mal Frankenjura
    Also erstmal die Berge... wenige, aber sehr schöne Touren:
    • Drei leichte Schneeschuh-2000er in den Dolomiten (weitergehende Pläne wurden von einem ordentlichen Wintereinfall geerdet) -- paar Fotos dazu sind in Sonntagsfaden
    • Drei leichte Schneeschuh-2/3000er am Julierpass, anläßlich des ods-Wintercamps
    • Einige z.T. sehr schöne Wandertage in der Südeifel (luxemburgische Schweiz, Vulkaneifel, ...)
    • Eine Tourenwoche in der Bernina mit Superwetter (Tschierva, Roseg, Bernina, Palü) zusammen mit nobodyisperfect
    • Bergwandern auf den Lofoten und Vesteralen, u.a. auf den Höchsten von Moskensoya (Hermannsdalstinden) und den Zweithöchsten von Austvagoya (Geitgaljen).
    Geändert von Flachlandtiroler (16.12.2019 um 17:37 Uhr)
    Meine Reisen (Karte)

  15. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.946

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Der Zug ist abgefahren, anschließend entgleist und eine Klippe runtergestürzt..

    Leider schon wieder viel zu viel zu wenig zu vor allem größeren Zielen gekommen - der Jobwechsel mit Umzug (diesmal nach Franken) reißt einen da einfach rein, das habe ich so ähnlich auch letztes Jahr schon geschrieben..

    Eine Woche Schweizer Granit und dabei endlich den Salbit Westgrat gemacht - der war klasse! Dann noch ein, zwei Touren im Salbitmassiv, dann den 35 Jahre alten Bus den Grimselpass hochgejagt (El Dorado).

    Ein spontanter Dolomitenhardcoretrip, wobei damit eher das Verhältnis von Klettern / Schlafen vs. Fahren gemeint ist, aber drei Klettertage kamen raus. Fiameskante ist ja eine der leichteren Paustouren, die 2. Kante an der Tofana sehr schön und lohnend (ist halt leider nicht DER Pfeiler).

    Im Großen und Ganzen ging scho aweng was, wäre gerne öfter in die Dolomiten, in den Kaiser oder auf Hochtour gefahren, da fiel mal der Partner mit Krankheit aus, mal mit Vaterpflichten oder es ging schlicht nix zusammen. Interessierte (auch für gemäßigte bis mittelschwere SKitouren) dürfen sich melden.

    Schöne Weihnachtstage euch allen!
    Hammer Leistung, Glückwunsch! Nach dem fast schon opalichen Jammerbeginn hätte ich nicht so ein Touren-Jahrespaket erwartet, das die meisten in ihrem ganzen Leben nicht hinbekommen. Tröstlich zu wissen, dass ich den Salbitschijen Westgrat vor fast 25 Jahren klettern durfte, ohne jemals beim Sportklettern schwieriger als max. 7 geklettert zu sein, daran hat sich bis heute auch nichts geändert Was bist du sonst am Salbit und im Eldorado geklettert? Fiameskante und Tofana würde ich auch sehr gern mal klettern, sicherlich an der Tofana aber nur den ersten Pfeiler.

  16. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Der Zug ist abgefahren, anschließend entgleist und eine Klippe runtergestürzt..

    Leider schon wieder viel zu viel zu wenig zu vor allem größeren Zielen gekommen - der Jobwechsel mit Umzug (diesmal nach Franken) reißt einen da einfach rein, das habe ich so ähnlich auch letztes Jahr schon geschrieben..
    [...]
    Ein spontanter Dolomitenhardcoretrip, wobei damit eher das Verhältnis von Klettern / Schlafen vs. Fahren gemeint ist, aber drei Klettertage kamen raus. Fiameskante ist ja eine der leichteren Paustouren, die 2. Kante an der Tofana sehr schön und lohnend (ist halt leider nicht DER Pfeiler).
    na, das ist doch mal ein programm zum neidischwerden! wenn das für dich ein schlechtes bergjahr war, möchte ich lieber gar nicht wissen, was du in guten bergjahren so alles machst.
    herzlcihen glückwunsch zum frankenschnellweg! wage es kaum zuzugeben, aber das sch...teil fehlt mir immer noch, wird in dem leben sicher auch nichts mehr...

    dann dürfte ja ein ziel für nächstes jahr schon feststehen. wünsche viel erfolg in dem kleinen pfeilerchen. bin ich froh, dass ich da nicht mehr hoch muss - auch wenn ich da seinerzeit nur druchgeschleift worden bin. viel vergnügen in diesem wunderhübschen, genüsslichen austiegsrisschen oben raus!

  17. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Also erstmal die Berge... wenige, aber sehr schöne Touren:
    • Drei leichte Schneeschuh-2000er in den Dolomiten (weitergehende Pläne wurden von einem ordentlichen Wintereinfall geerdet)
    • Drei leichte Schneeschuh-2/3000er am Julierpass, anläßlich des ods-Wintercamps
    • Einige z.T. sehr schöne Wandertage in der Südeifel (luxemburgische Schweiz, Vulkaneifel, ...)
    • Eine Tourenwoche in der Bernina mit Superwetter (Tschierva, Roseg, Bernina, Palü) zusammen mit nobodyisperfect
    • Bergwandern auf den Lofoten und Vesteralen, u.a. auf den Höchsten von Moskensoya (Hermannsdalstinden) und den Zweithöchsten von Austvagoya (Geitgaljen).
    sag ich es doch, deulich mehr als bei mir. außerdem unterschlägst du ja die wahrscheinlich regelmäßig vorkommenden ausflüge in diese felsenlandschaft, die an qualität und vielfalt an kalymnos heranreicht und die du direkt vor der haustüre hast, vollkommen.

  18. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.469

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von opa Beitrag anzeigen
    außerdem unterschlägst du ja die wahrscheinlich regelmäßig vorkommenden ausflüge in diese felsenlandschaft, die an qualität und vielfalt an kalymnos heranreicht und die du direkt vor der haustüre hast, vollkommen.
    Die richtig guten Gebiete behält man natürlich hübsch für sich

    Also jetzt noch Quacken, da das hier offenbar auch "zählt" (was man so liest... Vorbereitungstouren in der Kletterhalle, Trainings-Regenerationstage wer moderiert das hier überhaupt? )...

    ... Spochtkläddern!

    • Wo opa das anspricht, da ist erstmal der flugchemische Sündenfall; für mich persönlich hoffentlich die Ausnahme da besonderer Umstände geschuldet: Eine Woche auf Kalymnos & Telendos (Wild country, für mich der beste Klettertag)
    • Zahlreiche Wochenend-Ausflüge mit den Kletterkumpels an die Mittelgebirgsfelsen (Ith, Freyr & Beez, Pfalz/Vogesen, Nideggen & Gerolstein, Warstein I+II ...), begünstigt von diesem "Super-Sommer"
    • Heuer gab's auch überdurchschnittlich viel Aktivität in "unserem" Steinbruch -- niemals hätte ich gedacht dass da noch so viel Potenzial ist. Für mich war die Einrichtung mehr oder weniger vor drei Jahren abgeschlossen, aber jetzt ist doch noch eine ganze Menge zu tun.
    Meine Reisen (Karte)

  19. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.143

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Zitat Zitat von Flachlandtiroler Beitrag anzeigen
    Die richtig guten Gebiete behält man natürlich hübsch für sich

    Also jetzt noch Quacken, da das hier offenbar auch "zählt" (was man so liest... Vorbereitungstouren in der Kletterhalle, Trainings-Regenerationstage wer moderiert das hier überhaupt? )...
    [/LIST]
    aber hallo, ich glaube es ja nicht! da schlägst du mir qasi meine viel zu überschaubaren fraju-ausflüge um die ohren und unterschlägst eigenes spochtkläddern völlig. und nassereith und geierwand sind zwar mal ein paar seillängen übereinander, aber letztendlich auch sportklettern, also von daher war ich im sommer gar nicht in den bergen!

    und 10-15 ausflüge fraju im ganzen jahr - soviel spochtkläddern bist du warhscheinlich im monat, wenn ich das so lese!

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Tofana würde ich auch sehr gern mal klettern, sicherlich an der Tofana aber nur den ersten Pfeiler.
    also ich kenne ja von vor ewigen zeiten an der tofana halt den durchgeschleiften pilastro und dieses unscheinbare pfeilerchen eines recht davon (pilastrino). natürlich muss man sagen: für kdgs schon eine eindrucksvolle felslandsschaft. aber habe gerüchtweise schon gehört, dass sich in sachen schönheit und felsqualität in der sella, in der pala, in der brenta besseres findet, dass zumindest für kdgs auch recht eindrucksvoll auschaut...

  20. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.946

    AW: Jahres-Rückblick ALPIN

    Besonders viel ging nicht dieses Jahr. Im Januar kurze Tagesskitour im Bregenzerwald, dazu einmal Feldberg mit meinem Sohn. Februar 2 Tage auf der Lindauer Hütte mit Großem Drusenturm. März ODS-Wintertreffen am Julierpass mit 3 Touren, u.a. Cima da Flixx. Zwei geplante Skitouren fielen schlechtem Wetter zum Opfer. Erst an Pfingsten ging nochmal eine Skitour in den Zillertaler Alpen (Wollbachspitze), dort dann auch eine erste MSL-Klettertour (Herzblut).

    Im Sommer kleinere Hochtouren in den Ötztalern (Similaun und Hauslabkogel) und ein Kletter-Wochenende im Wallis (Miroir Argentine, Pissevache, Gastlosen auf der Heimfahrt) als Sektionstour. Mit dem Sohn 4 Tage Schluchtensteig gewandert mit Zelt. In den Berchtesgadener Alpen die Sternschnuppe geklettert, die geplante zweite Tour (Hasenalarm) fiel Regen zum Opfer.
    Die geplante Tour mit Opa hätte fast geklappt, wird nun weitergeplant und ist für nächstes Jahr weit oben auf der To do-Liste.

    Im September dann noch Nadelhorn und Stecknadelhorn, mein 50. Viertausender und von daher für mich was Besonderes.

    Sportklettermäßig ging dagegen nur ganz wenig, nur 5 Tage in Klettergärten gewesen, sonst nur Halle.

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)