Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 53 von 53
  1. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #41
    Zitat Zitat von Bulli53 Beitrag anzeigen
    @maxD
    Sehr geehrter Herr, es ist sehr freundlich von Ihnen, dass SIe meinen nichtswürdigen Beitrag so konzentriert gelesen haben.

    Aber: Ich hab hier ein deBuyerpfanne, die hat so einen bunten Pin am Griff. Da dieser so vollkommen nutzlos ist, er ich der Meinung es handelt sich um ein Natel.

    Bestens
    Meine Verehrung, Herr Pyrolyserat!

    Ja, diesen gelben Silikonstöpsel hat meine Pfanne auch. Der dürfte sich bereits bei halber Pyrolysetemperatur in Wohlgefallen auflösen.
    Hat der Kopfstand der Pfanne während der Pyrolyse eine besondere Bedeutung? Ich habe bislang nur die Backbleche und Grillroste abgeglüht. Da war es relativ egal, was oben oder unten war.
    ministry of silly hikes

  2. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #42
    Ich nehme an, dass verhindert werden soll, dass sich eine Ölpfütze in der Pfanne bildet. Das kann vorkommen, weil sich Öl bei Erhitzen ausbreitet (was man beobachten kann, wenn man Öl in eine kalte Pfanne gießt und die dann erhitzt).

  3. Fuchs
    Avatar von markrü
    Dabei seit
    22.10.2007
    Ort
    3. Planet
    Beiträge
    2.446

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #43
    Überschüssiges Öl soll auslaufen/abtropfen.
    Je heißer desto flüssig und tropf.
    Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller Welten leben.
    Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    633

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #44
    Kopfstand weil das Innere des Dutschis raus soll. Es sammelte sich ein kleines Aschehäufchen unter dem Umgedrehten Topf . Ich weiß nicht was passiert wäre wenn der Dutch „richtig“ drin gestanden hätte. Die Entscheidung Kopfstand erfolgte ohne tiefes nachdenken.

  5. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #45
    Ja, das leuchtet ein.

    OT: Heute ist bei mir der Dutch Oven für Faule eingetrudelt...sozusagen die nicht einzubrennende "Indoor-Ausführung".
    Die Dame des Hauses hat sich gegen einen klassischen DOpf für drinnen gesperrt.

    Mal schauen, ob das nur gut aussieht. Ich hege ein gewisses Mißtrauen, wenn da kein Lagerfeuergeruch im Material wohnt.
    ministry of silly hikes

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.998

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #46
    Trotzdem: Sehr gute Wahl Welche Größe ist es geworden?
    (Ein Lagerfeuer könnte er durchaus auch überstehen )

    Edit: Ich sehe schon: Die Bildbeschreibung sagt 33 cm. Sehr gut. Eignet sich zum Brot backen Mein selbiger ist etwas zu klein dafür, daher dachte ich, ich teste nächstens mal den DO im Backofen.

  7. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #47
    @ MaxD

    Glückwunsch zu dem schönen roten Topf - ein Augenschmaus!

    Aber warum soll das Einbrennen was für Faule sein?
    Der Aufwand besteht ja nur in der Behandlung der Töpfe, was Sache von Minuten, und dann ab auf ein Feuer, von welcher Quelle auch immer, auf die richtige Temperatur (wohl 250℃) achten, Küchenwecker stellen und nebenher machen, was einen lustig macht.
    Abkühlen lassen, rausnehmen, Einölen und ab auf oder in die Heizquelle ggf. wiederholen, etc.
    Die allermeiste Zeit des Einbrennens erlebt man passiv.
    Fossil hat oben nochmal ausgeführt, was einmal mehr für die Verwendung von rohem Leinöl (Angebot verlinkt) statt Kochöle spricht.

    Wenn sich eine Diskussion darüber entspann, dann, da verschiedene Öle Verwendung finden, der Vorgang verschieden praktiziert wird.
    Aber jetzt sollte der Einbrenn-Willige dank der bisherigen Beiträge eine sehr gute Gebrauchsanweisung haben.

  8. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.625

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #48
    Zitat Zitat von MaxD Beitrag anzeigen
    Mal schauen, ob das nur gut aussieht. [/OT]
    Er kann beides: Country und Western.

    Also er sieht gut aus und funzt wunderbar.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #49
    Zitat Zitat von Chouchen Beitrag anzeigen
    Er kann beides: Country und Western.

    Also er sieht gut aus und funzt wunderbar.
    Dann freue ich mich auf den ersten Test!

    @Pseudemys

    Ein Mißverständnis...der Topf ist für Faule, weil er nicht eingebrannt werden muss
    ministry of silly hikes

  10. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #50
    Ein Mißverständnis auf das vermeintliche Mißverständnis hin!
    Wollte nur sagen, daß das Einbrennen kein nennenswerter Aufwand ist, und mit den Beiträgen hier macht man es auch gleich perfekt.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    18.02.2010
    Beiträge
    314

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #51
    Infos für Graugussfreunde:
    Leinöl
    black-rust-and-cast-iron-seasoning

  12. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    353

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #52
    Danke!

  13. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    20.11.2013
    Beiträge
    615

    AW: Fragen zum Dutch Oven

    #53
    Einbrennen als erschöpfende Wissenschaft!
    Danke, Fossil, für den Hinweis auf diese leidenschaftliche Expertin.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)