Seite 2 von 31 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 618
  1. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #21
    Jo, mal nix dramatisieren. Wie stehts im Jagdschein:

    "Erst eindeutig ansprechen, dann schießen!"


    Klar gibt es alte Jäger, die nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit sind.

    aber eigentlich kann sowas nicht passieren.
    Wenn jemand mich beim biwakieren anschweisst oder in meine Richtung ballert hört er meine Seenotrettungsfpfeife und wird danach seinen Lappen für lange Zeit los haben. Punkt.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Christian J.
    Dabei seit
    01.06.2002
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    5.128

    #22
    ...oder der erste Schuß sitzt.
    "Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
    Durs Grünbein über den Menschen

  3. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #23
    @chris: hehe

    @ all woodcamper:

    Ja, wenn ich mit nem Zelt im Wald erwischt werden würde, wunderte mich so manche Schießwütigkeit nicht .

    Nee mal im Ernst. Denkt ihr mim Zelt im deutschen Wald zu campen ist nobel? da ließe sich sicher einige Konfrontationen vermeiden.

    @Jc-N
    Mann! Ich werd ab jetzt auch im wald alles mit Wildspray markieren. Ist so in etwa das *äh...keinworteinfällt* was ich je gehört habe. Damit greifst du in die natürliche Laufrichtung von Wild ein und riskierst u.U. dass das Wild möglicherweise auf Straßen o.ä. rennt. Wenn du in den Wald gehst, dann akzeptiere bitte, dass dich Wild aufstöbert. Gehört eigentlich dazu. Deos an Bäume zu sprühen ist schwachsinn. Deodorants enthalten Konservierungsstoffe und chemikalien die Wild und Flur schaden können. Du bist mir aber ein schöner Naturliebhaber. Bist übrigens auch das erste freischlafende "Kugelfastopfer" (nicht schrot) von dem ich höre. Hoffe du hast den Jägern gehörig die Meinung gesagt...

  4. Erfahren
    Avatar von JC-N
    Dabei seit
    21.03.2004
    Ort
    somewhere
    Beiträge
    146

    #24
    @ Vivalranger, ich hab nicht gesagt das ich das mache (hat sich zwar so angehört sorry)... wollen wir uns aber wegen so was mal nit zanken...

    Ziat von Vivalranger:
    1. Bist übrigens auch das erste freischlafende "Kugelfastopfer" (nicht schrot) von dem ich höre.
    2.Hoffe du hast den Jägern gehörig die Meinung gesagt...

    zu 1.: Einer musste sich doch mal outen oda ;).
    zu 2.: Beide sind ihren Jadgschein für immer losgeworden (Gerichtlicherbeschluss Landgericht Kassel), also meine Meinung dazu habe ich verbal verbreitet....

    MfG JC-N

  5. Anfänger im Forum
    Avatar von Froschmann Rehlein
    Dabei seit
    09.12.2004
    Ort
    Norddeutschland natürlich
    Beiträge
    20

    Revier markieren und nicht ins Hemd machen ;-)

    #25
    Morgen!

    Um mir das Wild und somit auch das Blei vom Leibe zu halten, wähle ich den natürlichen Weg: das Revier markieren (kein Witz). Eigene Versuche haben ergeben, dass halbblindes (oder betrunkenes) Wild des Nachts über meine Tarpleinen stolperte, weil ich mitten auf einem Wildwechsel schlief (schön ebene Fläche). Die Markierung des Areals mittels Froschmann-Urinstrahl bewirkte Wunder und beendete das Dilemma. Tee aus Birkenblättern oder Brennnessel steigert die Produktion des erforderlichen Materials 8)

    Das Hängemattenlager ist in unseren Breiten sowieso nur im Hochsommer anwendbar, es sei denn, mann will in seiner Biwakhängematte auch noch mit einer Isomate hantieren. Der Froschmann schläft am Boden (besser Deckung, bessere Tarnung, bequemeres Liegen), entweder unter dem Tarp oder im GORE-Biwaksack.

    Allzeit 'ne handvoll Laub unterm Schlafsack,

    Rehlein
    animus ad fortitudinem!

  6. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #26
    Hallo Froschmann! Herzlich Willkommen im Forum!
    Sag mal, impliziert der Doppelname, dass du zwei, quasi ihr zwei seid oder ist das nur ne Bezeichnung?

    @JC-N
    Hört sich schon anders an
    Ergo: Zanken will man nie, kontroversen ausstreiten schon. Man darf das nicht verwechseln.
    Das mit den Jägern hast du gut gemacht ab nächstes Mal wird zurückgeschossen

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.05.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    641

    #27
    Der Froschmann schläft am Boden (besser Deckung, bessere Tarnung, bequemeres Liegen), entweder unter dem Tarp oder im GORE-Biwaksack.
    ...oder er betreibt Unterwassercamping, gelle :wink:

  8. Alter Hase

    Dabei seit
    10.12.2003
    Beiträge
    4.353

    #28
    Rehlein:
    Ausbildung bei Meister Nehberg zum Survival-Trainer, Schwarzer Gürtel im installieren von elektronischen und pyrotechnischen Stolperfallen.

    CMAS*, SCHLEITAUCHER SCUBA Level 1, Kurz-Apnoetraining bei der KS-Ausbildungskompanie, UCT-TL

    Was kann ihn noch erschrecken? Kinokarten für "Herr der Ringe II"



    Von der UCT Site:

    Und am achten Tage schuf Gott die Steine.
    Und er fragte sie: "Wollt Ihr Froschmänner werden?"

    Und die Steine antworteten ihm: "Nein Herr, dafür sind wir nicht hart genug!"

    Ist das jetzt ne offizielle Militäreinheit (scheint mir weniger so) oder n haufen von etwas angekratzter, militanter Eskimotierer, die sich selbst feiern...? *ducknhide*

    Edit:
    17. Januar 2004
    Drei Froschmänner beschlafen die Norderelbbrücke an der A1 an ihrem höchsten Punkt ...
    ... anscheinend ein paar witzige Leutz, doie ihren Spass haben

  9. Erfahren

    Dabei seit
    26.09.2003
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    395

    Re: Jagdunfall beim Wildcampen ?

    #29
    Zitat Zitat von davis
    Sollte man doch lieber neben dem Hochstand pennen ?
    ist eine ordnungswidrigkeit.

  10. Anfänger im Forum
    Avatar von gorbi
    Dabei seit
    24.11.2004
    Ort
    bayrische provinz
    Beiträge
    36

    #30
    Ahoi!

    Erfahrungsbericht vom letzten Wochenende:
    wir waren in den bayrischen Wäldern unterwegs und haben auch im Wald im Zelt gepennt. So weit so unspektakulär.

    Zweiter Tag, 7 Uhr in der Frühe, wir sind grad am Frühstücken. Der Förster donnert mit seinem Jeep an uns vorbei (der Weg war 10 Meter von der Schlafstelle entfernt), sieht uns, Vollbremsung, haut den Rückwärtsgang rein und hält auf uns zu.

    Puls >180

    Ich: "Moin!"
    Förster: "".
    Ich: "Wir verstecken grad ne Leiche."
    Förster: ""
    Ich: "Nee, Quatsch. Wir sind unterwegs, haben hier übernachtet und ziehen gleich weiter."
    Förster: "Ach, dann ist es okay. Ich hab gedacht, ihr hättet was geschossen. Dann viel Spaß noch, jaja, dann ist es okay."

    Und wech war er.

    10 Minuten später fängt Herr Förster 300 Meter neben uns an zu ballern. Kurz darauf schiessen zwei Wildschweine nur paar Schritte von uns entfernt an uns vorbei.

    Puls >250

    Moral von der Geschichte:
    Es gibt auch nette Förster
    Nicht alle Förster sind gute Schützen
    Eine Wildsau auf die grad geballert wurde hat auf ihrer Flucht kein Intresse an dem am Fluchtweg stehenden Homo Sapiens'en. 8)


    Greetings,
    michael

  11. Erfahren
    Avatar von Bananenquark
    Dabei seit
    08.06.2004
    Ort
    Freising
    Beiträge
    228

    #31
    Lustig, das Gleiche ist mir auch schon passiert. Nur ohne Leiche. Und dass der Förster/Jäger meine Mami anrufen wollte ("kleines" Mädchen allein im Wald, spricht nicht Fränkisch, redet wirres Zoig ).
    Wenn man sich angemessen verhält, also nicht negativ auffällt, haben die da IMO kein Problem damit. Und die Problematik mit dem Angeschossenwerden halt ich schon für etwas überdreht, aber klar, eine winzige Wahrscheinlichkeit besteht. :bash:

  12. Anfänger im Forum
    Avatar von Tiddy
    Dabei seit
    09.02.2004
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    24

    #32
    Moin,
    nur aus der Statistik 2003, da gab es 56 tötliche Jagdunfälle, die Verletzten nicht mit eingerechnet.Wobei nicht gesagt wird ,wie das passiert ist,ob erschossen oder auf dem Weg nach Hause besoffen vor den Baum gefahren
    Micha

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.12.2004
    Beiträge
    947

    #33
    Hallo!
    Da haste wahrscheinlich den vollen Adrenalinschub bekommen, als Du so unter Feuer lagst . Nee, mal im Ernst, sind die Jäger bei dir in der Gegend wirklich so doof, bzw. so blind? Sollten vielleicht ab und zu die Augen aufmachen !!! Meines wissens ist die Grünrockfraktion doch meistens mit sehr guter Zieloptik, und sehr guten Ferngläsern ausgestattet.
    Ich kann daher Deine Schutzmaßnahmen voll verstehen! Vielleicht helfen ja noch so richtig auffällige Klamotten was...
    Gruß TOM

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.12.2004
    Beiträge
    64

    #34
    Wollte mich an der Stelle mal einschalten, da ich Jäger bin....
    Gibt natürlich schon ein paar Bauern die auf alles schiessen was sich bewegt, aber das sind absolute Ausnahmefälle. Generell würde ich das Risiko,hierzulande beschossen zu werden als verschwindend gering veranschlagen, aber von Treibjadgen sollte man sich besser fernhalten. Wildcampen im Wald... na ja. Durch die Einstände ( Ruheräume ) des Wilds zu marschieren ist von der Warte des Jägers aus betrachtet keine so grandiose Sache, da das Wild besonders nach der Brunftzeit bzw. Rauschzeit und während der Aufzuchtphase Ruhe braucht und nicht aufgescheucht werden sollte, was auch häufiger passiert als das man sich das als "Otto Normalverbraucher" vielleicht vergegenwärtigt. Unter Jägern kursiert zum Pirschen die alte Weisheit "einmal sehen- 10 mal (zuerst) gesehen werden". In letzterem Fall verdrückt sich das Wild normalerweise ohne das man das registriert. Abgesehen davon sollte man besser keiner Bache und ihrem Kessel (so ne Art Frischlingsaufzuchtsstation) zu nahe kommen, denn die Viecher können verdammt gefährlich sein. (Ich spreche hier aus Erfahrung)
    P.S. NIE- NIE in Skandinavien während der Elchjagd im Wald rumlaufen- bei Stalingrad war die Luft vermutlich weniger bleihaltig :wink:

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.12.2004
    Beiträge
    947

    #35
    ... wollte nicht jedem Jäger zu nahe treten... Ich kenn' halt noch die Jäger meiner Jugendzeit - mitte/ende fünfzig, nach der Jagd in der Kneipe bis zum abwinken, und die Knarre im unverschlossenen Auto( mit Fenster unten, damit der Hund im Kofferraum nicht erstickt) auf'm Parkplatz. Denen wollte und will ich nicht im Wald begegnen...
    Kenn' aber auch die anderen Jäger... :wink:
    Gruß
    TOM
    \" EIN WIRKLICH UNMÖGLICHER MENSCH! \"
    Nehberg über Nehberg

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    05.10.2004
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    87

    #36
    @ onkel Tom
    was heisst hier Jugendzeit?
    so isses bei unseren heute noch.

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.12.2004
    Beiträge
    947

    #37
    Oops!
    \" EIN WIRKLICH UNMÖGLICHER MENSCH! \"
    Nehberg über Nehberg

  18. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.12.2004
    Beiträge
    64

    #38
    Tja, ich muß zugeben, unter den Jägern gibts natürlich auch solche, die der Spezies Mensch allgemein und der Gattung Jäger im Besonderen nicht zur Zierde gereichen...aber die gibts überall. Apropos Saufen: Schon mal Fußball/ Tischtennis/ was auch immer im Verein gespielt ? Solange ein Jäger nach der Jagd säuft- meinetwegen. Vorher fände ich eher bedenklich
    P.S. @ JCN Sorry, aber die Geschichte kann ich mir kaum vorstellen. Es passiert ausserhalb von Treibjagden, wo das Wild sehr schnell und unvermittelt anwechselt, so gut wie nie, daß ein Jäger am Ziel völlig vorbeiballert, und dann noch mehrfach. Vielleicht trifft er nicht exakt das anvisierte Körperteil, aber auch dieser Fall hat Seltensheitswert.
    Noch was: Wer bitte campt denn in Ghilie- Suit oder sowas im Wald???????
    Ich hab schon Sektierer, Live- Rollenspieler und allesmögliche andere Kuriose erlebt, aber davon weder je was gehört noch gesehen.

  19. Dauerbesucher

    Dabei seit
    11.12.2004
    Beiträge
    947

    #39
    Klar, ich hab' auch im Fußballverein gespielt, und auch das eine oder andere Bier getrunken(manchmal vielleicht auch eins zuviel.. ) - dagegen spricht ja an und für sich nix. ABER wenn ich ne Waffe im Auto hab', dann sollte ich sie zumindest so aufbewahren daß sie von außen nicht unbedingt sichtbar ist - UND die Fenster/türen verschließen.
    Ansonsten is' mir ja echt egal was und wieviel in der Kneipe dann getrunken wird. :wink:
    TOM
    \" EIN WIRKLICH UNMÖGLICHER MENSCH! \"
    Nehberg über Nehberg

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    25.12.2004
    Beiträge
    64

    #40
    Es ist natürlich richtig, daß man keine Knarre unbeaufsichtigt rumliegen lassen sollte. Das Problem ist nur manchmal, daß man damit auch nicht in die nächste Wirtschaft marschieren will da, die Leute sonst diesen hier machen. Ich tus zwar trotzdem, wenn ich in die Verlegenheit gerate, aber angenehm ist es nicht, wenn alle vor dir Angst haben. Wobei....manchmal.... :wink:
    Wenn übrigens deine Kanone in D-land geklaut wird, und dir ist nur das klitzekleinste Verschulden nachzuweisen, dann adieu du schöne Welt, Jagdschein weg, Knast oder hohe Geldstrafe.

Seite 2 von 31 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)